Your SlideShare is downloading. ×
Wahlpflichtfächer.neu
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Wahlpflichtfächer.neu

48
views

Published on

Published in: Education

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
48
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. WAHLPFLICHTFÄC HER Erst die Wahl, dann die Pflicht
  • 2. Wie viele Stunden? Gymnasium  Aufbaugymnasium  Realgymnasium  Aufbaurealgymnasium  6 Stunden 8 Stunden
  • 3. Wann wird gewählt? In der 5. Klasse verbindliche Wahl für die gesamte Oberstufe  Bestätigung der Wahl in jedem Schuljahr  Bei begründeten Ausnahmefällen kann (oder muss) eine Änderung erfolgen. 
  • 4. Arten von Wahlpflichtfächer Zusätzliche Wahlpflichtfächer Zusätzliche lebende Fremdsprache (Spanisch, Italienisch)  Informatik  Sport und Bewegungskultur (mit Fit-Lehrwart)  Griechische Kultur  Musik (wenn Bildnerische Erziehung gewählt worden ist)  Bildnerische Erziehung (wenn Musik gewählt worden ist)  Darstellende Geometrie (im Gymnasium) 4 oder 6 Wochenstunden 
  • 5. Arten von Wahlpflichtfächer  Vertiefende Wahlpflichtfächer  Ergänzen und erweitern den Unterricht der Pflichtgegenstände: gibt es eigentlich zu allen Unterrichtsfächern (außer den rein praktischen Fächern – Sport) 2 oder 4 Wochenstunden
  • 6. Besonderheiten Grundsätzlich müssen Fächer mindestens für 2 Jahre gewählt werden.  Für ein Jahr ist die Wahl nur dann möglich, wenn das Kontingent schon erfüllt ist. Ein Jahr kann man nur in der 7. und 8. besuchen.  In der 6. Klasse höchstens 4 Stunden WPF 
  • 7. WPF - Reifeprüfung    Wahlpflichtfächer, die mit mindestens 4 Wochenstunden (2 Jahre) besucht worden sind, können selbständig mündlich maturiert werden. Bei einem Wahlpflichtfachlehrer kann auch eine „vorwissenschaftliche Arbeit“ im Rahmen der Reifeprüfung geschrieben werden. Ein Pflichtfach kann durch ein Wahlpflichtfach für die mündliche Matura „aufgestockt werden“.
  • 8. WPF mindestens 5 Teilnehmer  kann klassenübergreifend geführt werden (nicht jahrgangsübergreifend)  Lehrer kann vorher nicht bestimmt werden  muss wie ein Pflichtfach besucht und benotet werden  eigene Interessen wählen 

×