Your SlideShare is downloading. ×
0
„Social Media“ - Die neue Welt           Internet!                     Referent:                     Inhaber von digital b...
Tagesablauf:1) Einführung (Entstehungsgeschichte & Definition, Zahlen - Daten - Fakten, FAQ, Risiken/Nutzen)2) Referenz ein...
1) Einführung (Entstehungsgeschichte und Definition Social Media, Zahlen - Daten - Fakten)                           Eine Z...
20 Jahre zuvor                 4
Vor 15 Jahren                5
Vor 12 Jahren                6
Vor 6 Jahren               7
Was ist also Social Media?                             Heute                                     8
Das deutsche Web in Zahlen Q2/201152,7 Millionen Menschen über 14 Jahren sind online (knapp 75% aller deutschen)75% sind d...
Social Media Counter   http://www.personalizemedia.com/garys-social-media-count/                                          ...
1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Studie:Studie v...
1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?               ...
1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?               ...
1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Warum Social Me...
1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Risiken:1) Date...
1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Nutzen:1) Patie...
2) Fallstudie eines Mediziners in Social Media Special Facebook (Fallstudie)                                              ...
Unternehmens ProfilPrivates Profil   vs.                                        18
2) Fallstudie eines Mediziners in Social Mediahttps://www.facebook.com/der.etwas.andere.Hausarzthttps://www.facebook.com/D...
3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)      Rechtliche Grundlagen                                      20
3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)HWG = Gesetz über die Werbung auf dem Gebiet desHeilwesens - HeilmittelwerbegesetzUWG =...
3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)Regeln:3) Verbotene Werbungs- Kategorien a) anpreisend Es darf keine anpreisende, „mark...
3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)Sonstiges:4) Sonstige verbotene Werbemaßnahmen die das Internet / Social Media betreffe...
4) Ärztespezifische Plattformen und deren Nutzen     Weitere ärztespezifische           Plattformen                         ...
jameda                                                          http://www.jameda.de/fachkreise/Was ist das?Deutschlands g...
jameda       http://www.jameda.de/premium/bestellen/bestellen.phpPreise &Leistungen                                       ...
kennst du einen                                         http://www.kennstdueinen.de/dienstleisterWas ist das?Auf kennstdue...
kennst du einen                                                       http://www.kennstdueinen.de/dienstleisterDienstleist...
kennst du einen                                                  http://www.kennstdueinen.de/dienstleisterPreise von kenns...
arztwissen.tv                             http://www.arztwissen.tv/Was ist das?Patientenaufklärung via hochwertigem Video ...
docInsider                               http://www.docinsider.de/Was ist das?Arztbewertung und Arztsuche Portal. Patiente...
Zahnarzt Empfehlung                                     http://www.zahnarzt-empfehlung.de/Zahnarzt-Empfehlung.de - die emp...
Twitter                                         http://twitter.com/Was ist das?Updates von Freunden, Experten, Prominenten...
Twitter                                         http://twitter.com/Wozu soll es gut sein?1) Suchmaschinensichtbarkeit erhö...
5) Eckpfeiler einer Social Media Strategie (Internetstrategie)   Eckpfeiler einer Social Media             Strategie      ...
Interaktive           Webseitehttp://www.zahnarzt-in-koeln.de/                                   36
Social Media              Integrationhttps://www.facebook.com/zahnarztinkoeln                                           37
Logo     Schrift   Farben       Corporate        Design                            38
Google                                      und anderehttps://www.google.de/search?aq=f&sugexp=chrome,mod=8&sourceid=chrom...
Don´t be Shy....  Just say HiVielen Dank                    40
Einladung zur SMÄK                     41
„Social Media“ - Die neue Welt           Internet!                     Referent:                     Inhaber von digital b...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Social media aerzte-mediziner-heilberufe

1,333

Published on

Social Media für Ärzte und Mediziner und alle Heilberufe. Dies sind die Seminarunterlagen des Seminars von medatixx - Social Media - Die neue Welt Internet.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,333
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
26
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Social media aerzte-mediziner-heilberufe"

  1. 1. „Social Media“ - Die neue Welt Internet! Referent: Inhaber von digital branding & goSocial Med, Keynote Speaker Christian Wenzel 1
  2. 2. Tagesablauf:1) Einführung (Entstehungsgeschichte & Definition, Zahlen - Daten - Fakten, FAQ, Risiken/Nutzen)2) Referenz eines Mediziners in Social Media- mit Special Facebook3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)4) Ärztespezifische Plattformen und deren Nutzen5) Eckpfeiler einer Social Media Strategie (Internetstrategie)6) Fragen und Antworten 2
  3. 3. 1) Einführung (Entstehungsgeschichte und Definition Social Media, Zahlen - Daten - Fakten) Eine Zeitreise 3
  4. 4. 20 Jahre zuvor 4
  5. 5. Vor 15 Jahren 5
  6. 6. Vor 12 Jahren 6
  7. 7. Vor 6 Jahren 7
  8. 8. Was ist also Social Media? Heute 8
  9. 9. Das deutsche Web in Zahlen Q2/201152,7 Millionen Menschen über 14 Jahren sind online (knapp 75% aller deutschen)75% sind davon in einem Social Network registriertÜber 21 Mio. sind auf Facebook1/2 Mio. aktive Nutzer in Deutschland auf TwitterJeder 4.te in Deutschland besitzt ein Smartphone (in 2 - 3 Jahren wird es jeder 2.te sein)10 Mio. Deutsche gehen mobil ins Internet (das wird explodieren, TLD)2.Quartal 201175% sind davon in einem Social Network ???Hier der Beweis http://www.youtube.com/watch?v=riHgitohG9c 9
  10. 10. Social Media Counter http://www.personalizemedia.com/garys-social-media-count/ 10
  11. 11. 1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Studie:Studie vom ÄND(Ärztenachrichtendienst)(März 11) 11
  12. 12. 1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon? 12
  13. 13. 1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon? 13
  14. 14. 1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Warum Social Media aktiv nutzen?1) Patienten als treibende Kraft2) Berufliche Gründe3) Einfach interessantWarum Social Media nicht aktiv nutzen?1) Zeit und Sinn2) Datenschutz und Sicherheit 14
  15. 15. 1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Risiken:1) DatenschutzFragen zum DatenschutzAufpassen bei Facebook „Freunde einladen“2) Zeit„Was soll ich noch alles machen“?„Wieviel Zeit benötige ich“? 15
  16. 16. 1) Einleitung - FAQFAQ + die Frage: Gilt das alles auch für Mediziner?Und habe ich auch einen Nutzen davon?Nutzen:1) Patienten, Patienten, Patienten...gewinnung2) Patientenbetreuung3) Digitale Mundpropaganda4) Aufrichtiges Feedback5) Vertrauensbonus (Bestätigung von begeisterten Patienten, Bewertungen...)6) Zukunftssicherung und Vorteil gegenüber anderen Ärzten 16
  17. 17. 2) Fallstudie eines Mediziners in Social Media Special Facebook (Fallstudie) 17
  18. 18. Unternehmens ProfilPrivates Profil vs. 18
  19. 19. 2) Fallstudie eines Mediziners in Social Mediahttps://www.facebook.com/der.etwas.andere.Hausarzthttps://www.facebook.com/DeinZahnarzt.de 19
  20. 20. 3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG) Rechtliche Grundlagen 20
  21. 21. 3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)HWG = Gesetz über die Werbung auf dem Gebiet desHeilwesens - HeilmittelwerbegesetzUWG = Gesetz gegen den unlauteren WettbewerbRegeln:1) Alle Werbeträger werden gleich behandelt(es wird nicht mehr unterschieden zwischen elektronischen Medien und Druckstücken)2) Das HWG verbietet außerhalb der Fachkreise Werbung für Verfahren,Behandlungen und Gegenstände mit z.B: a) Die Wiedergabe von Krankengeschichten b) der bildlichen Darstellung von Personen in Berufskleidung c) der bildlichen Darstellung von Veränderungen des menschlichen Körpers durch Krankheiten d) der bildlichen Darstellung der Wirkung eines Verfahrens oder einer Behandlung e) fremd- oder fachsprachliche Bezeichnungen f) Äußerungen Dritter Ausgenommen sind hier Werbung für Verfahren und Behandlungen in Heilbädern, Kurorten und Kuranstalten 21
  22. 22. 3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)Regeln:3) Verbotene Werbungs- Kategorien a) anpreisend Es darf keine anpreisende, „marktschreierische“ Werbung initiiert werden. Man darf seine eigenen Leistungen nicht als besonders wirkungsvoll präsentieren, um Patienten suggestiv zu beeinflussen. Die Werbung muss objektiv, ohne Superlative der Wahrheit entsprechend bleiben b) irreführend Es darf keine irreführende Werbung vorliegen. Eine Irreführung liegt vor, wenn unwahre oder zur Täuschung geeignete Angaben über die Person, Vorbildung, Befähigung oder Erfolge gemacht werden. Es genügt zur Irreführung, dass die Aussagen dazu geeignet sind, den Adressaten irre zu führen und nicht bloß ein konkreter Vorfall c) vergleichend Vergleichende Werbung ist verboten. Selbst eine Formulierung wie „Bei mir geht es ohne Operation“ ist nicht zulässig. 22
  23. 23. 3) Rechtliche Grundlagen (HWG, UWG)Sonstiges:4) Sonstige verbotene Werbemaßnahmen die das Internet / Social Media betreffen a) Anbieten von Geschenkgutscheinen (z. B. für iGeL Leistungen) b) Produktbezogene Werbung für/durch Dritte im Wartezimmer c) Das Bezeichnen seiner Praxis z. B als Institut, Tagesklinik, Ärztehaus d) Sonderangebote, z.B. Teilnahme an Versteigerungsaktionen in Internetportalen Vgl. §12 abs. 2 MBo, wonach es grundsätzlich verboten ist, ärztliche Leistungen kostenlos zu erbringen. Nur Verwandten, Kollegen, deren angehörigen sowie mittellosen Patienten darf das Honorar ganz oder teilweise erlassen werden. Vgl. §12 abs. 1 MBo Die Honorarforderung muss angemessen sein. Für die Bemessung ist die Amtliche Gebührenordnung (GOÄ) die Grundlage, soweit nicht andere ge- setzliche Vergütungsregelungen gelten. Ärztinnen und Ärzte dürfen die Sätze nach der GOÄ nicht in unlauterer Weise unterschreiten. Bei Abschluss einer Honorarvereinbarung haben Ärztinnen und Ärzte auf die Einkommens- und Vermögensverhältnisse der oder des Zahlungspflichtigen Rücksicht zu neh- men. 23
  24. 24. 4) Ärztespezifische Plattformen und deren Nutzen Weitere ärztespezifische Plattformen 24
  25. 25. jameda http://www.jameda.de/fachkreise/Was ist das?Deutschlands größte Arztempfehlungsplattform undmehrfacher Testsieger. Arztbewertungen.1) Über 1,8 Millionen Feedbacks von Patienten2) 250.000 eingetragene Ärzte3) Durchschnittlich 20 neue Kunden pro Jahr über jameda4) Höhere Sichtbarkeit bei Google5) Mehr als 2 Mio. Patienten monatlich suchen auf Jamedaeigene Angaben von Jameda http://www.jameda.de/jameda/jameda/jameda-Factsheet.pdfhttp://www.jameda.de/muenster/zahnaerzte/stefan-kaempgen/uebersicht/81164319_1/-> Auf Google Seite 2 25
  26. 26. jameda http://www.jameda.de/premium/bestellen/bestellen.phpPreise &Leistungen 26
  27. 27. kennst du einen http://www.kennstdueinen.de/dienstleisterWas ist das?Auf kennstdueinen.de empfehlen Menschen Ihre bestenDienstleister und nutzen die Empfehlungen anderer fürdie eigene Suche1) 23 Mio. lokale Suchanfragen jeden Tag (allgemeiner Wert)2) Messbar mehr Kunden3) 100 EUR Google Adwords Starter Prämie4) Mehrere Jahre Erfahrungeigene Angaben von kennstdueinen.de http://www.kennstdueinen.de/zahnarzt-muenster-zahnarzt-dr-stefan-kaempgen-d51779.html -> Auf Google Seite 1 27
  28. 28. kennst du einen http://www.kennstdueinen.de/dienstleisterDienstleistungen von kennstdueinen.de1) Individueller Profileintrag auf der eigenen Plattform2) Google Places Eintrag (bzw. Optimierung) incl. Verlinkung vonKundenbewertungen3) Google Adwords -> Optimierung nicht auf Klicks sondern auf Kontakte -> Genaue Messbarkeit gegeben -> verwenden Suchbegriffe die aus Erfahrung zu Kontakten kommen -> erstellen für Kunden im Adwords Bereich eine eigene Kontaktseite -> Monatsbudget (mind. 100 €/ Monat)Vorgehensweise:Berater registriert sich und entscheidet sich für ein Paket. Der Berater bekommtdann sog. „Bewertungspostkarten“ geschickt. Dieser gibt er seinen Kunden. Diesefüllen diese dann aus und schicken sie direkt zu kennstdueinen.de. Innerhalb vonStunden ist diese Bewertung dann eingetragen und google optimiert auf derPlattform zu finden 28
  29. 29. kennst du einen http://www.kennstdueinen.de/dienstleisterPreise von kennstdueinen.de1) Rund um Sorglos Paket -> 189 EUR pro Monat -> incl. Google Adwords Budget von 100 EUR -> Mindestlaufzeit von 12 Monaten -> Alle Leistungen inclusive -> Keine Einrichtungsgebühr 2) Google Adwords Paket -> mind. 135 EUR pro Monat -> (100 EUR Adwords Guthaben + 35% pauschal auf das Adwords Guthaben) -> einmalige Einrichtungsgebühr von 200 EUR -> bei einer Laufzeit von 3 Monaten -> 30 Tage vor Ablauf der Laufzeit kündbar -> mind. 135 EUR pro Monat -> (100 EUR Adwords Guthaben + 35% pauschal auf das Adwords Guthaben) -> einmalige Einrichtungsgebühr von 100 EUR -> bei einer Laufzeit von 6 Monaten -> 60 Tage vor Ablauf der Laufzeit kündbar 3) Google Places Eintrag -> 200 EUR jährlich 29
  30. 30. arztwissen.tv http://www.arztwissen.tv/Was ist das?Patientenaufklärung via hochwertigem Video Material.Imagegewinn durch Präsenz. Branchen Exklusivität1) Hochwertiges Full-HD Video Material2) arztwissen.tv DVD3) Fachrichtungs- Exklusivität 30
  31. 31. docInsider http://www.docinsider.de/Was ist das?Arztbewertung und Arztsuche Portal. Patienten gebenEmpfehlungen und bewerten Ihren Arzt1) 2.500 Ärzte beantworten Fragen2) Kostenloser Premiumeintrag als Arzt3) email Benachrichtigungsdienst4) Programm „aktiver Arzt“ 31
  32. 32. Zahnarzt Empfehlung http://www.zahnarzt-empfehlung.de/Zahnarzt-Empfehlung.de - die empfehlungsbasierte Zahnarzt-Suchmaschine. Es werden nur Zahnärzte aufgenommen, die zuvor vonmind. 1 Patienten bewertet wurden 1) Basic Paket kostenlos 2) Premium Paket http://www.zahnarzt-empfehlung.de/account -> 84,96 EUR / Jahr -> 8 mal mehr Patienten als im Basic Profil -> Top Ranking in allen Suchen -> Verlinkungen auf die Webseite -> Umfangreiche Detail Infos 32
  33. 33. Twitter http://twitter.com/Was ist das?Updates von Freunden, Experten, Prominenten inEchtzeit über deren Neuigkeiten1) 600 Tsd. Nutzer in Deutschland2) 200 Millionen weltweit/ 20 Millionen aktiv3) 450.000 neue Twitter Accounts täglich = 5,2 neue Accounts pro Sekunde4) Weitere Facts:1650 Tweets pro Sekunde138,888 Tweets pro Stunde180 Millionen pro Tag1 Milliarde Tweets pro WocheZahlen: Stand 1. Quartal 2011 33
  34. 34. Twitter http://twitter.com/Wozu soll es gut sein?1) Suchmaschinensichtbarkeit erhöhen2) Reputation / Kundendienst verbessern3) Akquise potenzieller Neukunden4) Expertenstatus gewinnen (durch schaffen von Mehrwerten)5) Gewinnung von Klicks auf die HP6) Die Zielgruppe ist dort:- Durchschnittsalter: 31 Jahre- 66,5% haben einen akademischen Abschluss oder studieren noch- 29% sind nach eigenen Angaben in Führungspositionen tätig7) Empfehlungsmaschine 34
  35. 35. 5) Eckpfeiler einer Social Media Strategie (Internetstrategie) Eckpfeiler einer Social Media Strategie 35
  36. 36. Interaktive Webseitehttp://www.zahnarzt-in-koeln.de/ 36
  37. 37. Social Media Integrationhttps://www.facebook.com/zahnarztinkoeln 37
  38. 38. Logo Schrift Farben Corporate Design 38
  39. 39. Google und anderehttps://www.google.de/search?aq=f&sugexp=chrome,mod=8&sourceid=chrome&ie=UTF-8&q=zahnarzt+k%C3%B6ln 39
  40. 40. Don´t be Shy.... Just say HiVielen Dank 40
  41. 41. Einladung zur SMÄK 41
  42. 42. „Social Media“ - Die neue Welt Internet! Referent: Inhaber von digital branding & goSocial Med, Keynote Speaker Christian Wenzel 42
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×