Softwaregestützte Beleuchtungsplanung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Softwaregestützte Beleuchtungsplanung

on

  • 1,706 views

Drei Praxisbeispiele für Simulationen mit DIALux

Drei Praxisbeispiele für Simulationen mit DIALux

Statistics

Views

Total Views
1,706
Views on SlideShare
1,380
Embed Views
326

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

2 Embeds 326

http://harzoptics.wordpress.com 324
http://us-w1.rockmelt.com 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Softwaregestützte Beleuchtungsplanung Presentation Transcript

  • 1. Softwaregestützte Beleuchtungs-planung an der Hochschule Harz Drei Praxisbeispiele für Simulationen mit DIALux Eine Zusammenstellung für Kunden der HarzOptics GmbH Kontakt über: creinboth@harzoptics.de
  • 2. Beispiel 1: ULR DIALux-Videos Erstellung vonvon Bodenleuchten ULR = Upward Light Ratio Simulation für das Forum „Effiziente Beleuchtung“ der IHK Potsdam 2010 Einführung in DIALux | Christian Reinboth | 01.12.2010
  • 3. Szenario ohneBodenleuchten
  • 4. ULR = 6%Lichtverteilung ohne Bodenleuchten (Upward Light Ratio) ULR = 6%
  • 5. Szenario mitBodenleuchten
  • 6. Lichtverteilung mit Bodenleuchten ULR = 43%
  • 7. Szenario ohneStraßenlampe
  • 8. Lichtverteilung ohne Straßenlampe ULR = 99%
  • 9. Beispiel 2: Suche nach eineroptimalen Lampenkonfiguration
  • 10. Maße der zu beleuchtenden Wege Weg 1: 104m Länge Weg 2: 105m Länge Wegbreite: 2m Schnittpunkt bei 54m Schnittwinkel: 51,68° Erstellt im Auftrag der PSFU GmbH Wernigerode
  • 11. Bessere LampenanordnungSzenario mit 19 Straßenlampen der Firma „Simes“ Ziel: Durchgängige Beleuchtung der Wege mit 20lx (behindertengerechter Campus) Einführung in DIALux | Christian Reinboth | 01.12.2010
  • 12. Simulation mit einer MEGAFOCUS S.3971
  • 13. Bessere LampenanordnungSzenario mit 19 Straßenlampen der Firma der Masten reichen 18 Leuchten aus, um Ergebnis: Bei optimierter Position „Simes“ eine durchgängige Beleuchtung mit 20lx (weißer Bereich) zu garantieren Einführung in DIALux | Christian Reinboth | 01.12.2010
  • 14. Beispiel 3: DIALux-ImpressionenSimulation für das Projekt „AuLED“ im Auftrag der AUTEV AG Brandenburg
  • 15. Bushaltestelle im Nationalpark Harz, Simulation für dasBMWi-Projekt „AUBELE“ (Autarke Straßenbeleuchtung)
  • 16. Detailansicht der Haltestellen-Simulation
  • 17. Detailansicht der Haltestellen-Simulation
  • 18. Simulation einer Straßenzene für das BMWi-Projekt „AUBELE“ (Autarke Straßenbeleuchtung)
  • 19. Lichtverteilungssimulation innerhalb einer Straßenszene
  • 20. Simulation von Abstrahlcharakteristika (Lichtverteilung, Beleuchtungsdichte)
  • 21. Innenraum-Beleuchtungssimulation mit DIALux
  • 22. Lichttechnische Analysen in WernigerodePhotonic Communications Laban der Hochschule Harz (FH)• Simulation von Mikrooptiken mit OPTALIX (Koppler, Splitter, Multiplexer, Prismen etc.)• Bestimmung der Abstrahlcharakteristika von Straßenlampen mittels Goniometer-MessungAn-Institut HarzOptics GmbH• Simulation von Außenbeleuchtung mit DIALux• Simulation von Innenbeleuchtung mit DIALux• Charakterisierung von LEDs nach dem Farbort• Charakterisierung von LEDs nach der Intensität• Geomapping von Außenbeleuchtung mit Geoinfor- mationssystemen (Personal Geographic Assistant)
  • 23. Prof. Dr. Ulrich Fischer-HirchertLehrstuhl für opt. NachrichtentechnikLaborleitung PCL @ Hochschule HarzWeitere Informationen unter: Dr. Matthias Haupt, Dipl.-Ing.http://hope.hs-harz.de Simulation von Mikrooptiken (OPTALIX)http://www.harzoptics.dehttp://www.led-strassenlampe.de Christian Reinboth, Dipl.-Wi.Inf.(FH)Kontakt über: creinboth@harzoptics.de Simulation von Außenbeleuchtung (DIALux)