Softwaregestützte Beleuchtungsplanung

  • 1,368 views
Uploaded on

Drei Praxisbeispiele für Simulationen mit DIALux

Drei Praxisbeispiele für Simulationen mit DIALux

More in: Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,368
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
5
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Softwaregestützte Beleuchtungs-planung an der Hochschule Harz Drei Praxisbeispiele für Simulationen mit DIALux Eine Zusammenstellung für Kunden der HarzOptics GmbH Kontakt über: creinboth@harzoptics.de
  • 2. Beispiel 1: ULR DIALux-Videos Erstellung vonvon Bodenleuchten ULR = Upward Light Ratio Simulation für das Forum „Effiziente Beleuchtung“ der IHK Potsdam 2010 Einführung in DIALux | Christian Reinboth | 01.12.2010
  • 3. Szenario ohneBodenleuchten
  • 4. ULR = 6%Lichtverteilung ohne Bodenleuchten (Upward Light Ratio) ULR = 6%
  • 5. Szenario mitBodenleuchten
  • 6. Lichtverteilung mit Bodenleuchten ULR = 43%
  • 7. Szenario ohneStraßenlampe
  • 8. Lichtverteilung ohne Straßenlampe ULR = 99%
  • 9. Beispiel 2: Suche nach eineroptimalen Lampenkonfiguration
  • 10. Maße der zu beleuchtenden Wege Weg 1: 104m Länge Weg 2: 105m Länge Wegbreite: 2m Schnittpunkt bei 54m Schnittwinkel: 51,68° Erstellt im Auftrag der PSFU GmbH Wernigerode
  • 11. Bessere LampenanordnungSzenario mit 19 Straßenlampen der Firma „Simes“ Ziel: Durchgängige Beleuchtung der Wege mit 20lx (behindertengerechter Campus) Einführung in DIALux | Christian Reinboth | 01.12.2010
  • 12. Simulation mit einer MEGAFOCUS S.3971
  • 13. Bessere LampenanordnungSzenario mit 19 Straßenlampen der Firma der Masten reichen 18 Leuchten aus, um Ergebnis: Bei optimierter Position „Simes“ eine durchgängige Beleuchtung mit 20lx (weißer Bereich) zu garantieren Einführung in DIALux | Christian Reinboth | 01.12.2010
  • 14. Beispiel 3: DIALux-ImpressionenSimulation für das Projekt „AuLED“ im Auftrag der AUTEV AG Brandenburg
  • 15. Bushaltestelle im Nationalpark Harz, Simulation für dasBMWi-Projekt „AUBELE“ (Autarke Straßenbeleuchtung)
  • 16. Detailansicht der Haltestellen-Simulation
  • 17. Detailansicht der Haltestellen-Simulation
  • 18. Simulation einer Straßenzene für das BMWi-Projekt „AUBELE“ (Autarke Straßenbeleuchtung)
  • 19. Lichtverteilungssimulation innerhalb einer Straßenszene
  • 20. Simulation von Abstrahlcharakteristika (Lichtverteilung, Beleuchtungsdichte)
  • 21. Innenraum-Beleuchtungssimulation mit DIALux
  • 22. Lichttechnische Analysen in WernigerodePhotonic Communications Laban der Hochschule Harz (FH)• Simulation von Mikrooptiken mit OPTALIX (Koppler, Splitter, Multiplexer, Prismen etc.)• Bestimmung der Abstrahlcharakteristika von Straßenlampen mittels Goniometer-MessungAn-Institut HarzOptics GmbH• Simulation von Außenbeleuchtung mit DIALux• Simulation von Innenbeleuchtung mit DIALux• Charakterisierung von LEDs nach dem Farbort• Charakterisierung von LEDs nach der Intensität• Geomapping von Außenbeleuchtung mit Geoinfor- mationssystemen (Personal Geographic Assistant)
  • 23. Prof. Dr. Ulrich Fischer-HirchertLehrstuhl für opt. NachrichtentechnikLaborleitung PCL @ Hochschule HarzWeitere Informationen unter: Dr. Matthias Haupt, Dipl.-Ing.http://hope.hs-harz.de Simulation von Mikrooptiken (OPTALIX)http://www.harzoptics.dehttp://www.led-strassenlampe.de Christian Reinboth, Dipl.-Wi.Inf.(FH)Kontakt über: creinboth@harzoptics.de Simulation von Außenbeleuchtung (DIALux)