0
Telemedizin und Breit-bandInfra-struktur <br />- Informationstechnologische Herausforderungen für den Harzkreis -<br />Chr...
Agenda<br /> HarzOptics GmbH<br /> Breitband-Modellregion Harz<br /> Demographie im Harzkreis<br /> Telemedizinische Proje...
HarzOptics – Optik-Forschung im Harz<br />Produkte<br />OPTOTEACH-Lehrsystem<br />3dB POF-Koppler/Splitter<br />Faserlinse...
Entwicklung optischer Komponenten<br />POF-Seitenlichtfasern (mit DieMount GmbH, tti) und WDM-Farbfilter<br />
Beleuchtungsplanerische Simulationen<br />
Beleuchtungsplanerische Simulationen<br />
Beleuchtungsplanerische Simulationen<br />
Automatisierte LED-Vermessungen<br />Hochpräzise Selektion von bis zu 400 LED/h nach Farbort und Intensität<br />
POF-Heimnetzwerke<br />
Breitband in der Bundesrepublik<br />„Was früher ein Elektrizitätsanschluss oder ein Wasser- oder Abwasseranschluss war, d...
Breitband in der Bundesrepublik<br />…unverzichtbare Infrastruktur für:<br /><ul><li> Wirtschaft / Industrie (Standortfaktor)
 Attraktivität / Lebensqualität (Wohnraum)
 Schulen / Bildungseinrichtungen (eLearning)
 Grundversorgung (Telepflege / eGovernment)</li></ul>Dabei existiert eine Versorgungslücke besonders in den ländlichen Reg...
 …aber nur 10% aller Haushalte auf dem Land</li></ul>Foto: BMWi<br />
Breitband in der Bundesrepublik<br />Stand 2008<br />
Breitband in der Bundesrepublik<br />Stand 2009<br />
Breitband in der Bundesrepublik<br />Bis Ende 2010:<br />Flächendeckend leistungsfähige Breitband-Anschlüsse verfügbar<br ...
Breitband in Sachsen-Anhalt<br />West-Ost-Gefälle: 60% aller Haushaltein Rheinland-Pfalz sind mit Breitbandversorgt, nur 4...
Definition des Breitband-Begriffs<br />Wann gilt ein Internetzugang als „breitbandiger“ Zugang?<br />Upstream = mindestens...
Zertifizierte Breitband-Berater<br />
Aufgaben des BreitbandZentrums<br />Öffentlich-keitsarbeit<br />Sensibili-sierung BM<br />Bedarfs-erhebung<br />Beratungde...
Breitband-Status im Landkreis Harz<br />
Breitband im Landkreis Harz<br />13 Städte / Einheitsgemeinden<br />Ballenstedt			Blankenburg<br />Falkenstein			Halbersta...
Bedarf an breitbandigem Internet<br />Orte / Messpunkte<br />
Breitband-Status im Landkreis Harz<br />
 Bearbeitungsstand<br />Fördermittel Okt. 2010<br />Keine oder wenig<br />Aktivitäten<br />Phase I<br />Phase II<br />Phas...
Wie lange dauert ein Förderausbau?<br />Abrechnung<br />Realisierung<br />Planung des Anbieters<br />+ 12Mon.<br />Bewilli...
Ermittlung des Versorgungsbedarfs<br />Zahl der Unternehmen 		x 10<br />(inkl. Land- & Forstwirtschaft)<br />Zahl der frei...
Breitband-Förderprogramm des Landes<br />Zuwendungszweck<br />Ziel der Förderung ist es, durch die Schaffung einer zuverlä...
Mögliche Problemquellen<br />
Mögliche Problemquellen<br />
Fallbeispiel Thale<br />
Ausgangssituation in Thale<br />
Lücken in der Versorgung<br />
Versorgung per Richtfunk<br />Foto: Qype<br />
30.11.2010<br />
30.11.2010<br />
30.11.2010<br />
Bevölkerungsentwicklung im LSA<br />Quelle: Statistisches Landesamt<br />
Bevölkerungsentwicklung im LSA<br />
Bevölkerungsentwicklung im LSA<br />-6,9%<br />-5,1%<br />-1,5%<br />-5,7%<br />
Telepflege-Anwendungsforschung<br />
TECLA-Netzwerkpartner<br />
Teilprojekt I: Gesundheitsportal<br />i<br />Apotheken<br />Notdienste<br />Ges.Portal<br />Bewegung<br />Therapie<br />In...
Teilprojekt II: Digital Care Pen<br />Wunddoku-mentation<br />DigitaleDaten-eingabe<br />Mobile Pflegeakte<br />Bildquelle...
Teilprojekt III: Tourenoptimierung<br />Zeit-planung<br />Liefer-ungen<br />Weg-strecken<br />Notfall-planung<br />Fahrten...
Teilprojekt IV: Wohnen im Alter<br />Sprach-steuerung<br />Erfassung<br />Vital-<br />parameter<br />Schnitt-stellePatient...
aibis GmbH<br />
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Breitband und Telemedizin

1,149

Published on

Foliensatz zur Ringvorlesung für die IT-Weiterbildung des Landes am 15.12.2010

Published in: Technology
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,149
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
8
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Breitband und Telemedizin"

  1. 1. Telemedizin und Breit-bandInfra-struktur <br />- Informationstechnologische Herausforderungen für den Harzkreis -<br />Christian Reinboth, Dipl.-Wi.Inf.(FH)<br /> Ringvorlesung IT-Weiterbildung LSA | Wernigerode| 15.12.2010<br />
  2. 2. Agenda<br /> HarzOptics GmbH<br /> Breitband-Modellregion Harz<br /> Demographie im Harzkreis<br /> Telemedizinische Projekte<br />
  3. 3. HarzOptics – Optik-Forschung im Harz<br />Produkte<br />OPTOTEACH-Lehrsystem<br />3dB POF-Koppler/Splitter<br />Faserlinsen/Fasertaper<br />LED-Beleuchtung<br />Dienstleistungen<br />Optische Vermessungen<br />Forschung & Entwicklung<br />Consulting & Projektierung<br />Aus- & Weiterbildung<br />Fernlehrgang Technische Optik<br />Azubi-Ausbildung im Technikum<br />
  4. 4. Entwicklung optischer Komponenten<br />POF-Seitenlichtfasern (mit DieMount GmbH, tti) und WDM-Farbfilter<br />
  5. 5. Beleuchtungsplanerische Simulationen<br />
  6. 6. Beleuchtungsplanerische Simulationen<br />
  7. 7. Beleuchtungsplanerische Simulationen<br />
  8. 8. Automatisierte LED-Vermessungen<br />Hochpräzise Selektion von bis zu 400 LED/h nach Farbort und Intensität<br />
  9. 9. POF-Heimnetzwerke<br />
  10. 10. Breitband in der Bundesrepublik<br />„Was früher ein Elektrizitätsanschluss oder ein Wasser- oder Abwasseranschluss war, das wird in Zukunft auch ein Breitbandanschluss sein.“<br />- Angela Merkel zur Eröffnung der Cebit 2009 <br />„Die flächendeckende Versorgung unseres Landes mit leistungsfähigen Breitbandan-schlüssen und der Aufbau von Netzen der nächsten Generation sind wichtige Voraus-setzungen für eine schnelle Rückkehr zu wirtschaftlichem Wachstum und stei- gendem Wohlstand.“<br />- Karl-Theodor zu Guttenberg, 2009<br />Foto: Sebastian Zwez <br />
  11. 11. Breitband in der Bundesrepublik<br />…unverzichtbare Infrastruktur für:<br /><ul><li> Wirtschaft / Industrie (Standortfaktor)
  12. 12. Attraktivität / Lebensqualität (Wohnraum)
  13. 13. Schulen / Bildungseinrichtungen (eLearning)
  14. 14. Grundversorgung (Telepflege / eGovernment)</li></ul>Dabei existiert eine Versorgungslücke besonders in den ländlichen Regionen<br /><ul><li> 50% aller urbanen Haushalt sind versorgt…
  15. 15. …aber nur 10% aller Haushalte auf dem Land</li></ul>Foto: BMWi<br />
  16. 16. Breitband in der Bundesrepublik<br />Stand 2008<br />
  17. 17. Breitband in der Bundesrepublik<br />Stand 2009<br />
  18. 18. Breitband in der Bundesrepublik<br />Bis Ende 2010:<br />Flächendeckend leistungsfähige Breitband-Anschlüsse verfügbar<br />Bis Ende 2014:<br />Anschlüsse mit Übertragungsratenvon mindestens 50 Mbit/s in ~75%aller bundesdeutschen Haushalte<br />http://www.zukunft-breitband.de<br />
  19. 19. Breitband in Sachsen-Anhalt<br />West-Ost-Gefälle: 60% aller Haushaltein Rheinland-Pfalz sind mit Breitbandversorgt, nur 40% in Sachsen-Anhalt<br />5. Mai 2009: Verabschiedung derLandesstrategie Breitbandausbau<br />Bis 2011 stehen 35 Millionen Eurofür den Ausbau zur Verfügung<br />http://breitband.sachsen-anhalt.de<br />Karte: Wikipedia<br />
  20. 20. Definition des Breitband-Begriffs<br />Wann gilt ein Internetzugang als „breitbandiger“ Zugang?<br />Upstream = mindestens 128 Kbit/s<br />Downstream = mehr als 128 Kbit/s<br />2007<br />Upstream = mindestens 128 Kbit/s<br />Downstream = mindestens 2 Mbit/s<br />2008<br />
  21. 21. Zertifizierte Breitband-Berater<br />
  22. 22. Aufgaben des BreitbandZentrums<br />Öffentlich-keitsarbeit<br />Sensibili-sierung BM<br />Bedarfs-erhebung<br />Beratungdes Landes<br />Kontakte zu Carriern<br />Breitband-konferenzen<br />Kontaktezu Dienstlst.<br />Antrags-begleitung<br />Förder-beratung<br />
  23. 23. Breitband-Status im Landkreis Harz<br />
  24. 24. Breitband im Landkreis Harz<br />13 Städte / Einheitsgemeinden<br />Ballenstedt Blankenburg<br />Falkenstein Halberstadt<br />Harzgerode Huy <br />Ilsenburg Oberharz (am Brocken)<br />Osterwieck Nordharz <br />Quedlinburg Thale <br />Wernigerode<br />2 Verbands-/Verwaltungsgemeinden<br />VG Vorharz VG Gernrode<br />
  25. 25. Bedarf an breitbandigem Internet<br />Orte / Messpunkte<br />
  26. 26. Breitband-Status im Landkreis Harz<br />
  27. 27. Bearbeitungsstand<br />Fördermittel Okt. 2010<br />Keine oder wenig<br />Aktivitäten<br />Phase I<br />Phase II<br />Phase III-V<br />Regelausbau<br />DTAG<br />Landkreis Harz <br />
  28. 28. Wie lange dauert ein Förderausbau?<br />Abrechnung<br />Realisierung<br />Planung des Anbieters<br />+ 12Mon.<br />Bewilligungsbescheid<br />Bearbeitung beim ALFF<br />Stellungnahme Kommunalaufsicht<br />Finalisierung Antrag / Nachweise<br />Rückfragen bei Anbietern<br />Nachweis der Ausbauabsicht<br />Angebotsbewertung<br />Beschränkte Ausschreibung<br />Erstausschreibung<br />
  29. 29. Ermittlung des Versorgungsbedarfs<br />Zahl der Unternehmen x 10<br />(inkl. Land- & Forstwirtschaft)<br />Zahl der freiberuflich Tätigen x 5<br />Zahl der privaten Nutzer x 1<br />= ergibt in Summe den sogenannten „Breitband-Gleichwert“<br />Die Wertigkeit des Vorhabens steigt mit der Höhe der Breitband-Gleichwerte; unterhalb eines Breitband-Gleichwertes von 50 ist <br />eine Förderung nicht möglich (Ausbau ist keine Pflichtaufgabe).<br />
  30. 30. Breitband-Förderprogramm des Landes<br />Zuwendungszweck<br />Ziel der Förderung ist es, durch die Schaffung einer zuverlässigen, preiswerten und hochwertigen Breitbandinfrastruktur die Nutzung der modernen IuK-Technologien in bislang aufgrund wirtschaftlicher Erwägungen oder technologischer Restriktionen unterversorgten ländlichen Gebieten zu ermöglichen und damit insbesondere land- und forstwirtschaftliche Unternehmen in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.<br />Art, Umfang und Höhe der Förderung<br />Die Förderung erfolgt als Projektförderung im Wege der Anteilsfinanzierung und besteht aus einem nicht rückzahlbaren Zuschuss zu den zuwendungs-fähigen Ausgaben. Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 87,5 % der zuwendungsfähigen Ausgaben; maximal 500.000 €.<br />Förderprogramm läuft bis zum 31.12.2013<br />
  31. 31. Mögliche Problemquellen<br />
  32. 32. Mögliche Problemquellen<br />
  33. 33. Fallbeispiel Thale<br />
  34. 34. Ausgangssituation in Thale<br />
  35. 35. Lücken in der Versorgung<br />
  36. 36. Versorgung per Richtfunk<br />Foto: Qype<br />
  37. 37.
  38. 38. 30.11.2010<br />
  39. 39. 30.11.2010<br />
  40. 40. 30.11.2010<br />
  41. 41. Bevölkerungsentwicklung im LSA<br />Quelle: Statistisches Landesamt<br />
  42. 42. Bevölkerungsentwicklung im LSA<br />
  43. 43. Bevölkerungsentwicklung im LSA<br />-6,9%<br />-5,1%<br />-1,5%<br />-5,7%<br />
  44. 44. Telepflege-Anwendungsforschung<br />
  45. 45. TECLA-Netzwerkpartner<br />
  46. 46. Teilprojekt I: Gesundheitsportal<br />i<br />Apotheken<br />Notdienste<br />Ges.Portal<br />Bewegung<br />Therapie<br />Integration in regionalen Videotext<br />
  47. 47. Teilprojekt II: Digital Care Pen<br />Wunddoku-mentation<br />DigitaleDaten-eingabe<br />Mobile Pflegeakte<br />Bildquelle:aibis GmbH<br />
  48. 48. Teilprojekt III: Tourenoptimierung<br />Zeit-planung<br />Liefer-ungen<br />Weg-strecken<br />Notfall-planung<br />Fahrten-bücher<br />
  49. 49. Teilprojekt IV: Wohnen im Alter<br />Sprach-steuerung<br />Erfassung<br />Vital-<br />parameter<br />Schnitt-stellePatienten-Datenbank<br />HAL<br />Hausassistent für einAngenehmes Leben<br />Video-consult<br />Fern-diagnose<br />Gesund-heits-coach<br />Fern-wartung<br />BestellungLebens-bedarf<br />Schnitt-stelleCare Pen<br />
  50. 50. aibis GmbH<br />
  51. 51. Ereignisgesteuerte Prozessketten<br />ARIS<br />Dr. med. Haferkamp, 2005<br />
  52. 52. www.laenger-selbstbestimmt-leben.de<br />
  53. 53. www.breitbandregion-harz.de<br />
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×