Facebook Deals
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Facebook Deals

on

  • 1,048 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,048
Views on SlideShare
1,014
Embed Views
34

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

1 Embed 34

http://www.socialmediablog.ch 34

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Facebook Deals Facebook Deals Document Transcript

    • Leitfaden zu Facebook-Angebote für Unternehmen | BETA Angebote Eine neue Art der Kontaktaufnahme mit KundenFacebook arbeitet kontinuierlich daran, die Erfahrung der Nutzer zu bereichern,damit sich Unternehmen mit ihren Kunden austauschen, verbinden und mitihnen interagieren können. Derzeit ist dies über die Facebook-Seiten, Facebook-Werbeanzeigen und neuerdings auch über Facebook-Orte möglich. Diese Funktionermöglicht es Kunden anderen Personen mitzuteilen, dass sie die physischeGeschäftsstelle eines Unternehmens besucht haben, indem sie auf Facebookangeben, wo sie gerade sind.Wir freuen uns jetzt die Funktion „Angebote“ zur Verfügung zu stellen. MitFacebook-Angebote haben Unternehmen die Möglichkeit ihre Kunden zubelohnen, wenn sie ihr Unternehmen auf Facebook besuchen. Dies hilft beider Schaffung eines Bewusstseins für dein Unternehmen, der Förderung vonKundenbesuchen im Geschäft und dem Aufbau der Kundenbindung. DurchFacebook-Angebote können Unternehmen Kontakt zu Verbrauchern aufnehmenund verstärkt Teil der Gespräche ihrer Kunden werden. Derzeit könnenUnternehmen Facebook-Angebote kostenlos erstellen. Lies weiter, um zu erfahren,wie du sofort loslegen kannst. Yvonne Chen hat ein Angebot hier beansprucht: Sol Cafe. 20% Rabatt Endet am Sonntag, 1. Mai 2011 Besuche diesen Ort, um das zu beanspruchen. Mittwoch um 19:03 via iPhone · Gefällt mir · KommentierenHinweis: Bei Angeboten handelt es sich um eine BETA-Version, welche nur für bestimmte Unternehmenverfügbar ist. Das Produkt, die Verfügbarkeit des Produkts sowie die Preise können sich in Zukunft ändern.
    • Leitfaden zu Facebook-Angebote für Unternehmen | BETADer Wert von Facebook-AngebotenMit Facebook-Angeboten kannst du Kunden gewinnen und binden und dein Unternehmen vermarkten. Kunden gewinnen Es gibt bereits über 200 Millionen aktive Nutzer von Facebook-Handy, die entdecken möchten, was um sie herum vorgeht. Da die Facebook-Angebote auf Handys angezeigt werden, wenn sich Nutzer in der Nähe des jeweiligen Unternehmens befinden, können sie sich geschäfts- und markenfördernd auswirken und dir dabei helfen neue und alte Kunden zu erreichen. Gib den Verbrauchern einen Grund in deinem Geschäft vorbeizukommen und etwas zu kaufen. Weitersagen Worte verbreiten sich schnell. Jeder Facebook-Nutzer hat im Durchschnitt 130 Freunde. Das bedeutet, dass alle Freunde durch Mundpropaganda und die dadurch natürlich erzeugten Meldungen auf Facebook davon hören, wenn jemand dein Unternehmen auf Facebook besucht und dann dein Angebot findet. Die Angebote-Funktion wurde aus gutem Grund entwickelt, denn Menschen kaufen und sparen gerne gemeinsam. Kundenbindung stärken Im Durchschnitt besucht jeder Facebook-Nutzer die Webseite 28 Mal pro Monat. Dabei sind die Nutzer immer an Dingen interessiert, die neu und aufregend sind. Konzentriere dich darauf, Beziehungen zu deinen treuesten Kunden aufzubauen. Denke daran, dass Stammkunden wiederholte Einnahmen für dich bedeuten. Außerdem beeinflussen sie die Kaufentscheidungen in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. Sorge dafür, dass deine Kunden wiederkommen und erneut entdecken, was du zu bieten hast.
    • Leitfaden zu Facebook-Angebote für Unternehmen | BETAVier Arten von AngebotenDu kannst vier Arten von Angeboten erstellen, um verschiedene Geschäftsziele zu erreichen. Vordem Erstellen deines Angebotes solltest du überlegen, was dein Ziel ist. Achte darauf deinen Kundenwertvolle Angebote zu bieten, da diese für viel Aufmerksamkeit sorgen können und diese Art vonMundpropaganda sich schnell auf Facebook und darüber hinaus verbreiten kann. Individuelle Angebote Treueangebote Wenn du nur ein einmaliges Angebot Wenn du deine Stammkunden offerieren möchtest, solltest du ein belohnen möchtest, solltest du individuelles Angebot erstellen. Diese ein Treueangebot erstellen. Diese Art von Angebot bietet sich sowohl Angebote können von Kunden bei neuen als auch bei alten Kunden nach einer bestimmten Anzahl an an, um beispielsweise ein neues Besuchen auf Facebook eingelöst Produkt vorzustellen, eine Zugabe werden. Je nach der Art deines beim Kauf eines Produkts anzubieten, Unternehmens kann diese Anzahl überschüssiges Inventar loszuwerden variieren. Du kannst ein Angebot oder einfach um mehr Kunden in dein erstellen, dass nach mindestens zwei Geschäft zu bringen. Besuchen und höchstens 20 Besuchen deines Geschäfts auf Facebook eingelöst werden kann. Freundschaftsangebote Wohltätigkeitsangebote Kunden kaufen, stöbern und essen Zeige den Nutzern, dass dir nicht nur nicht gern allein. Wenn du ein dein Umsatz am Herzen liegt. Erstelle Angebot für eine Personengruppe Wohltätigkeitsangebote, um jedes erstellen möchtest, dann entscheide Mal, wenn jemand dein Angebot dich für ein Freundschaftsangebot. einlöst, eine Spende, deren Höhe du Mit Freundschaftsangeboten selbst festlegst, an eine wohltätige kannst du Gruppen bis zu 8 Organisation deiner Wahl zu geben. Personen Rabatte geben, wenn sie Dies ist eine großartige Möglichkeit deinen Facebook-Ort gemeinsam für dein Unternehmen sich für einen besuchen. Diese Angebote können guten Zweck zu engagieren. Beachte den Bekanntheitsgrad deines bitte, dass du den Spendenvorgang Unternehmens erheblich steigern, selbst verwalten musst. da deine Kunden ihre Freunde und Verwandten darüber informieren müssen, um dein Angebot wahrnehmen zu können.
    • Leitfaden zu Facebook-Angebote für Unternehmen | BETAErstellen eines AngebotsBesuche bitte Facebook-Orte auf www.facebook.com, um ein Angebot zu erstellen. Derzeit sindAngebote nur für eine beschränkte Anzahl von Unternehmen verfügbar. 1. Schritt: Wähle die gewünschte Angebotsart. 2. Schritt: Definiere dein Angebot. 3. Schritt: Lege die Laufzeit und Einschränkungen fest. Erstelle dein Angebot mindestens 48 Stunden im Voraus, da alle Angebotevon Facebook geprüft werden müssen. Wir empfehlen als Dauer mindestens Max. 50 Zeichen eine Woche festzulegen, damit deine Max. 100 Zeichen Kunden die Gelegenheit haben, das Angebot zu finden und dein Geschäft zu besuchen. 4. Schritt: Veröffentliche dein Angebot. Sobald dein Angebot genehmigt wurde, veröffentliche es auf allen deinen Tochterorten. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Tochterorte dasselbe Angebot aufweisen. 5. Schritt: Wirb für dein Angebot. Sobald dein Angebot genehmigt wurde, kannst dafür werben, indem du eine Statusmeldung auf deiner Facebook-Seite veröffentlichst odereine Facebook-Werbeanzeige schaltest. Wenn du dich für eine Werbeanzeige Hinweis: Der Missbrauch des Angebote-Produkts kann zur Ablehnung oder entscheidest, solltest du nur lokale Entfernung des Angebots führen. Nachdem du dein Angebot eingereicht Nutzer als Zielgruppe festlegen hast, erhältst du eine Nachricht mit den bestätigten Start- und Enddaten und deine Werbeanzeige mit deiner sowie den wichtigen Schritten, mit denen du dich auf das Angebot Facebook-Seite verlinken. vorbereiten kannst. Bitte lies dir die folgenden Richtlinien zur Vorbereitung von Angeboten durch.
    • Leitfaden zu Facebook-Angebote für Unternehmen | BETATipps und TricksErstelle relevante und wertvolle Angebote, welche die Verbraucher in deinem Geschäft einlösenmöchten. Bitte lies dir die folgenden Tipps durch:Biete deinen Kunden einen wirklichen WertAnsprechende Angebote bringen mehr Kunden. Dazu gehören normalerweise Angebote mit 10 % bis50 % Rabatt oder einer Zugabe beim Kauf, deren Wert dem Kaufpreis entspricht oder diesenübersteigt.Ein einfacher Werbetext ist erfolgreicherLange Überschriften und Beschreibungen sind nur hinderlich. Beschreibe dein Angebot kurz undknapp. Gib eventuelle Einschränkungen an und füge einen klaren Handlungsaufruf hinzu sowiedie Gültigeitsdauer des Angebots. Je weniger Zeit die Verbraucher benötigen, um dein Angebot zuverstehen, desto mehr Zeit haben sie dein Geschäft zu besuchen und dort einzukaufen. Beispiele für Titel: 20 % Rabatt auf jeden Kauf über 10 Euro Kaufe einen Artikel und erhalte einen weiteren gratis dazu 30 % Rabatt auf ein Hauptgericht, wenn du angibst, dass du mit 3 Freunden hier bist Beispiele für Beschreibungen: Löse das Angebot beim Kellner ein. Zeig dein Handydisplay an der Kasse.Befolge unsere Richtlinien zur Vorbereitung deines AngebotsEs ist wichtig eine positive Kundenerfahrung zu schaffen, um Kundentreue aufzubauen. Bereite dichauf dein Angebot vor und informiere deine Mitarbeiter über die entsprechenden Details. Bitte lies dirdie folgenden Richtlinien zur Vorbereitung von Angeboten durch.Achte darauf, nicht zu häufig zu viele Angebote zu offerieren, damit kein Überdruss bei deinenKunden entsteht.Wenn Angebote zu lange laufen, können sie belanglos und als stets verfügbare Rabatte angesehenwerden, mit denen du die Kaufabsichten der Verbraucher nicht steigerst. Achte auch auf die Anzahlder von dir offerierten Angebote. Durch die Schaltung zu vieler Angebote zur gleichen Zeit kannVerwirrung bei deinen Mitarbeitern und Kunden entstehen.
    • Leitfaden zu Facebook-Angebote für Unternehmen | BETAVorbereiten deines Geschäfts auf dein AngebotIm Folgenden findest du 7 Schritte, mit denen du eine großartige Angebotserfahrung in deinemGeschäft schaffen kannst. Denke an die Logistik 1 Informiere deine Mitarbeiter über Folgendes: Die Grundlagen deines Angebots. Teile deinen Angestellten die Laufzeit sowie die Gültigkeitsdauer deines Angebots mit und wie viele Angebote du offerieren wirst. Das betreffende Produkt/der Dienst. Stelle klar, was du anbietest - eine Gratistasche bei einem Einkauf von über 50 Euro oder eine Gratis-Maniküre pro Massage. Dein Vorrat. Sorge dafür, dass du die durch dein Angebot gesteigerte Nachfrage auch erfüllen kannst. Deine Geschäftsbedingungen. Informiere über die Einschränkungen und Regeln des Angebots. Ein klarer Vorgang zur Nachverfolgung des Angebots. Die Kunden lösen das Angebot ein, indem sie dir ihr Handydisplay zeigen. Informiere die Mitarbeiter darüber, wie die eingelösten Angebote aufgezeichnet werden. Beispielsweise könnten die Einlösungsnummern auf einer Liste abgehakt werden. Zeige Eigeninitiative 2 Warte nicht erst, bis problematische Situationen entstehen. Sei darauf vorbereitet. Beispiel: Nachdem alle deine Angebote eingelöst wurden oder dein Angebot abgelaufen ist, wird es denjenigen, die es noch nicht eingelöst haben, nicht mehr angezeigt. Soll das Angebot auch nach dessen Ablauf weiterhin honoriert werden, wenn Personen in das Geschäft kommen und danach fragen, weil sie von einem Freund davon gehört haben? Mache deinen Angestellten klar, wie sie mit diesen Situationen umgehen sollen. Füge Inhalte zu deinem Facebook-Ort oder deiner Facebook-Seite hinzu 3 Wenn du ein Angebot schaltest, suchen die Kunden vielleicht auf Facebook nach dir, um anzugeben, dass ihnen deine Facebook-Seite oder dein Facebook-Ort gefällt. Füge Inhalte zu deiner Präsenz auf Facebook hinzu. Gib deine grundlegenden Geschäftsinformationen an, lade Fotos hoch, veröffentliche Statusmeldungen und interagiere mit deinen Kunden. Nutze die Seitenstatistiken, um mehr über deine Kunden zu erfahren. Versetze dich in deine Kunden hinein 4 Welche Kundenerfahrung machst du beim Einlösen eines Angebots? Vergewissere dich, dass du die Kundenerfahrung des Endverbrauchers genau kennst. Nutze die „Facebook für iPhone“-Anwendung oder touch.facebook.com auf einem beliebigen HTML-5-fähigen Mobilgerät.
    • Leitfaden zu Facebook-Angebote für Unternehmen | BETA Sorge für genügend Personal5 Überlege, wieviele Kunden wohl in dein Geschäft kommen werden, wenn du eine kostenlose Tasche für Einkäufe über 70 Euro anbietest. Du solltest genügend Personal haben, um eine erhöhte Anzahl von Kunden bewältigen zu können. Bereite dich auf eine Angebotsausweitung vor6 Angebote, die in mehreren Geschäftsstellen gelten sollen, erfordern eine bessere Planung, da du für jeden einzelnen Facebook-Ort das gleiche Angebot erstellen musst. Du solltest dir genug Zeit nehmen, um die Logistik und die Einlösungsbedingungen mit den verschiedenen Geschäftsstellen und dem Personal zu besprechen. Hinweis: Wenn du Hunderte von Geschäftsstellen hast, wende dich bitte an deinen Account Manager, der dir dabei helfen kann Angebote in größerem Rahmen zur Verfügung zu stellen. Wenn du nur wenige Geschäftsstellen hast, erstelle die Angebote bitte einzeln im Facebook-Ort der jeweiligen Geschäftsstelle.7 Vermarkte dein Angebot Wenn du eine Facebook-Seite oder einen Facebook-Ort hast, solltest du deine Statusmeldung aktualisieren, um Aufmerksamkeit für das Angebot zu erregen. Wenn du eine Facebook-Werbeanzeige für dein Angebot schaltest, solltest du die Nutzer mit deiner Facebook-Seite oder deinem Facebook-Ort verlinken, die wichtigsten Punkte des Angebots im Titel und im Text angeben und die richtige lokale Demografie als Zielgruppe auswählen.