Webmatrix 3 – Installation und Veröffentlichung von Composite C1 auf Windows Azure
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Webmatrix 3 – Installation und Veröffentlichung von Composite C1 auf Windows Azure

on

  • 353 views

Am 01.Mai ist das neue Release von Microsoft’s freiem Entwicklungswerkzeug Webmatrix erschienen – WebMatrix 3. ...

Am 01.Mai ist das neue Release von Microsoft’s freiem Entwicklungswerkzeug Webmatrix erschienen – WebMatrix 3.

Insbesondere die Unterstützung von Windows Azure wurde nochmals verbessert.

In diesem Artikel werden wir das Open Source ASP.NET CMS Composite C1 mit WebMatrix 3 installieren und direkt als Windows Azure Website veröffentlichen.

Statistics

Views

Total Views
353
Views on SlideShare
351
Embed Views
2

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 2

https://twitter.com 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Webmatrix 3 – Installation und Veröffentlichung von Composite C1 auf Windows Azure Webmatrix 3 – Installation und Veröffentlichung von Composite C1 auf Windows Azure Presentation Transcript

  • Am 01.Mai ist das neue Release von Microsoft’s freiem Entwicklungswerkzeug Webmatrix erschienen – WebMatrix 3. Insbesondere die Unterstützung von Windows Azure wurde nochmals verbessert. In diesem Artikel werden wir das Open Source ASP.NET CMS Composite C1 mit WebMatrix 3 installieren und direkt als Windows Azure Website veröffentlichen.
  • Beim ersten Start von WebMatrix 3 haben wir die Möglichkeit, uns mit unserem Windows Azure Konto anzumelden:
  • Um Composite C1 zu installieren, erstellen wir eine neue Seite mit Hilfe des AppKatalogs: View slide
  • In diesem Webkatalog wählen wir dann Composite C1 als Anwendung aus und legen einen Namen für die Website fest – in diesem Beispiel ‘Omnicorp’: View slide
  • Jetzt kommt die erste Neuerung in WebMatrix 3 – wir haben im nächsten Schritt die Möglichkeit, direkt eine Windows Azure Website für unsere Composite C1 Installation anzulegen. Auch dort legen wir den Namen ‘Omnicorp’ sowie einen Speicherort für die Website fest:
  • Nachdem die Installation beendet ist, befinden wir uns im Hauptfenster unseres Webprojektes und erhalten den Hinweis, dass unsere Azure Website ‘omnicorp.azurewebsites.net‘ bereit ist und wir unsere lokalen Änderungen hochladen können:
  • Bevor wir die Website veröffentlichen, füge ich zur Demonstration im RazorTemplate der Startseite noch eine H1-Überschrift mit dem Text “Composite C1 – published with Microsoft WebMatrix 3″ ein:
  • Jetzt können wir die Seite durch einen Klick auf ‘Veröffentlichen’ auf die von WebMatrix 3 angelegte Azure Website deployen:
  • Nach der Fertigstellung des Veröffentlichungsassistenten können wir die neu erstellte Windows Azure Website über http://omnicorp.azurewebsites.net aufrufen und uns das Ergebnis anschauen:
  • Bei den nächsten Änderungen wird der WebMatrix Veröffentlichungsassistent dann nur noch geänderte Dateien an unsere Azure Website übertragen. Um schnelle Änderungen an unserer Live-Seite durchzuführen, können wir den Veröffentlichungsmechanismus auch umgehen, in dem wir unsere Azure Website direkt aus Webmatrix heraus öffnen:
  • Zusammenfassend kann mal sagen, dass WebMatrix 3 nochmals eine weitere Vereinfachung im Management von auf Azure gehosteten Webseiten bietet.