Laser, Phaser, Taser - Der Strahl als Waffe im SF-Film
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Laser, Phaser, Taser - Der Strahl als Waffe im SF-Film

on

  • 1,509 views

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte Conrad Röntgen während der Arbeit mit Kathodenstrahlen die später nach ihm benannte X-Strahlung. Angeregt durch Röntgens Entdeckung erforschten Antoine ...

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte Conrad Röntgen während der Arbeit mit Kathodenstrahlen die später nach ihm benannte X-Strahlung. Angeregt durch Röntgens Entdeckung erforschten Antoine Becquerel sowie Marie und Pierre Curie die Strahlung, die von Uranerz ausging, und die als radioaktiv bezeichnet wurde.

Schnell fanden diese Phänomene Eingang in zahlreiche Anwendungsgebiete der Medizin, der Forschung und der Technik.

Gleichzeitig aber stieß (und stößt) die Anwendung von Strahlen auf irrationale Hoffnungen und Ängste.

Fast gleichzeitig mit ihrer Entdeckung entstanden auch die ersten Romane, in denen die unterschiedlichen Strahlungsarten auf (pseudo-)wissenschaftlicher Basis erklärt und die mit ihnen einhergehenden Emotionen fiktional verhandelt werden.

Das Thema 'Strahl und Strahlung' hat die SF seither nicht mehr losgelassen: 'Heat Rays', 'Shrinking Rays', 'Traktorstrahlen' und eine Vielzahl weiterer 'Erfindungen' lassen sich inzwischen in den Welten dieses Genres finden.

Im Referat soll der Fokus auf die Verwendung des Strahls als Waffe gerichtet werden. Anhand eines chronologischen Überblicks wird die Rolle der Ray Gun im SF-Film dargestellt. Inwiefern trägt sie als 'Novum' zur Etablierung des Erzähl-Modus SF bei? Oder: Welche Rolle spielt sie im Subgenre der Space Opera?

In einem zweiten, eher assoziativ gehaltenen Teil wird dann das Phänomen des Strahls kulturgeschichtlich hinterfragt. In Metaphern wie 'Blicke werfen' oder 'Filme schießen' scheinen sich antike Theorien des aktiven, durch das Aussenden von Sehstrahlen ermöglichte Sehen zu spiegeln.

Ist die Strahlenwaffe der SF möglicherweise die technizistisch inszenierte und naturwissenschaftlich plausibilisierte Konkretisation uralter, irrational-magischer Vorstellungen, die sich mit dem Akt des Sehens und dem spezifisch menschlichen Bewusstsein über das Gesehen-Werden verbinden?

Statistics

Views

Total Views
1,509
Views on SlideShare
1,496
Embed Views
13

Actions

Likes
0
Downloads
9
Comments
0

2 Embeds 13

http://www.slideshare.net 12
http://homopromo.blogspot.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Laser, Phaser, Taser - Der Strahl als Waffe im SF-Film Presentation Transcript

  • 1. Universität Karlsruhe; HS Technische Utopien (SS 09); 29.4-2.05.09 Kloster Bronnbach
    -Laser-
    -Phaser-
    -Taser-
    Der Strahl als Waffe in der SF
  • 2. Universität Karlsruhe; HS Technische Utopien (SS 09); 29.4-2.05.09 Kloster Bronnbach
    1.
    Strahlen-
    Annäherungen
    2.
    Strahlen-
    Waffen
    Teil 3:
    Strahlen-
    Metaphern und Magie
    Der Strahl als Waffe in der SF
  • 3. Laser, Phaser, Taser – Der Strahl als Waffe in der SF
    1.
    Strahlen-
    Annäherungen
  • 4. Strahlen- physikalisch
    Das elektromagnetische Spektrum
    Wellenstrahlung
    Radioaktive Strahlung
    Wellenstrahlung
    +
    Korpuskularstrahlung
  • 5. Strahlen- Göttlich
    Sonnenwagen von Trundholm
    (1400 v. Chr.)
    Echnatonveehrt Aton
    (1400 v. Chr.)
    „Gott ist Licht, und keine Finsternis ist in ihm" (l Joh 1,5)
    Amaterasutritt aus ihrerHöhle
  • 6. Strahlen- Wissenschaftlich
    L.A.S.E.R.
    Light Amplification by StimulatedEmission of Radiation
    Künstlich gerichtetes, ‚in gleicher Phase‘ schwingendes Licht
    Theorie: Einstein, 1916
    Christian Huygens
    ‚Wellentheorie‘ (1677)
    Isaac Newton
    ‚Korpuskeltheorie‘ (1669)
    Praxis: T. Maiman, 1960
    Albert Einstein
    ‘Photonen’ (1905)
    Louis de Broglie
    ‘Materiewellen’ (1923)
  • 7. Strahlen- X-Strahlen
    Wilhelm Röntgen, 1895
    Eines der ersten X-Strahlenfotos:
    Die Hand von Bertha Röntgen
  • 8. Von der X- zur Röntgen-Strahlung
    Nicht-invasive Bildgebung
    Zeitgenössische Satire
  • 9. Strahlen- Radioaktivität
    Ähnelt Luminiszenz der Röntgenstrahlung?
    Versuch: Uranerz auf verhüllter Fotoplatte
    Antoine Becquerel, 1896
    auch unbestrahlte Brocken schwärzen Film
    Material strahlt Energie aus!
    Manche Elemente sind „radioaktiv“ (M. Curie, 1898)
    Pierre und Marie Curie
  • 10. Strahlen- Fiktional
    ‚Heat Ray‘
    War of the Worlds (1898)
    ‚Shrink Ray‘
    The IncredibleShrinking Man (1957)
    ‚Tractor Beam‘
    Star Trek (1987)
  • 11. Strahlen- Dokumentarisch…
    Ray (2004)
  • 12. Laser, Phaser, Taser – Der Strahl als Waffe in der SF
    2.
    Strahlen-
    Waffen
  • 13. Strahlen- Waffen in der antike
    Archimedes setzte um 200 v. Chr. mit Parabolspiegeln Schiffe in Brand
    Nachbauten des Experiments deuten allerdings stark auf eine Legende hin…
    Thesaurus opticus (Druck 1572, nach Alhazen , 1000 n. Chr.)
  • 14. Strahlen- Waffen In Pulps und Comics
    ‚Heat Rays‘ bei H.G. Wells: ‚invisible‘
    - Pulps und Comics visualisieren:
    optischer Mehrwert
    ‚War Of The Worlds‘: nur außerirdische, überlegene Macht verfügt über Strahlenwaffen
    1927, Frank Paul
    1953, Byron Haskin
    ‚Buck Rogers‘ : menschliche Strahlbeherrschung: Zukunftsvision
    Strahl wechselt die Ebenen:
    Von göttlicher Allmacht ->
    technischer Herstellung
    1934, ‚Buck Rogers In The 25th Century‘
    1929, Richard Calkins
  • 15. Strahlen- waffen In Serials & space Operas
    Ab 1936: Comicverfilmungen
    SF-Serials strukturell dem Western ähnlich
    Gut gegen Böse, Frontier-Myth…
    ‚Horse Opera‘ -> ‚Space Opera‘
    … immer mit dabei: die Ray Gun
  • 16. Die Strahlenwaffe als ‚Novum‘
    ‚Realität‘
    ‚Wunderbar‘ (T. Todorov)
    Wunderbares Element: ‚Novum‘ (D. Suvin)
    Märchen/Fantasy
    Science Fiction
  • 17. Strahlen- waffen von Phaser bis taser
    ‘Laserpistole’ James Bond (1979)
    ‘Nuclear Accelerators’
    Ghostbusters (1984)
    ‘Phaser Rifle’ Star Trek (1966)
    ‘Lightning Gun’
    QuakeWars (2007)
    Sky Captain and the World of Tomorrow (2004)
  • 18. Strahlen- Waffen Der US-Army
    ADS: ‘Active Denial System’(US-Army)
    MikrowellengegenpotentielleAngreifer/‘missliebige’ Menschenmengen
    Laser-Blendwaffe
    H.G. Wells: Land of Ironclads (1903)
  • 19. Strahlen- Laserpistolen der Polizei
    ‘Laserpistole’’ zurVerkehrsmessung
    Cartoon vergisstetwasEntscheidendes…
    Prinzip des Echos!
    Aber: Hinweis auf den Eindruck, Sehensei eine aktiveSache
  • 20. Laser, Phaser, Taser – Der Strahl als Waffe in der SF
    Teil 3:
    Strahlen- Metaphern und Magie
    Universität Karlsruhe; HS Technische Utopien 30.4. – 2.5.09; Kloster Bronnbach
  • 21. Strahlen- Filme Schießen
    BeimWort
    genommeneMetapher
    Aber: Vergleichhinkt
    Kamera/Film werdengetroffen
    Strahlenkanone: Projektor/‘Beamer’
    Augenimmt
    Reflexionpassivwahr
  • 22. Strahlen- Sehstrahlen
    Auge sendet Strahlen aus
    (Pythagoras, Euklid, Platon)
    „Gegenstände werden gesehen, wenn Sehstrahl sie trifft“
    1000 n. Chr. , Alhazen:
    Lichtstrahlen müssen ins Auge fallen
    1500 n. Chr., Leonardo da Vinci:
    Funktion Auges als lichtbündelnde Linse
    Aber: sinnlicheErfahrungführt
    weiterhin zulogischemIrrtum
  • 23. Strahlen- Blicke Werfen
    ‘Visibilität’ des Menschen (Blumenberg)
    Metapherimpliziert ein aktivesSehen
    SF: außerirdischeÜberwesen
    mitSeh/Zerstörungsstrahl
    ‘Augmented Reality’
    SehstrahlauchfürMenschen?
    Superhelden/-schurken
    mit ‘bösemBlick’
  • 24. Strahlen- paraphysikalisch
    Strahl und Sehenmagischkonnotiert
    Strahl und Sehenreligiöskonnotiert
    The Klaxons: ‘Magick (Without Tears)’ (2006)
  • 25. Der Strahl als Waffe in der SF-
    Zusammenfassung
    1. pragmatisch-dramaturgischeFunktion
    - fantasievolleAusgestaltungtraditionellerSchusswaffen (Space Opera)
    - audiovisuelleInszenierungalsMehrwert (Comics, Film)
    2. anthropologischbedingteFaszination am Strahl
    - Priorität des Sehsinns
    - SinnlicheTäuschung: SehenalsAktivität
    - BewusstseinüberVisibilität
    3. kulturgeschichtlicheÜberlieferung
    - Strahl und Sehen: göttlich/magischkonnotiert
  • 26. Strahlen- Waffen:
    Technische Magie?
    ‚Realität‘
    ‚Wunderbar‘
    Wunderbares Element: ‚Novum‘
    Märchen/Fantasy
    Science Fiction
    Strahl und Sehen göttlich konnotiert
    Ist die ‚Ray Gun‘ die pseudowissenschaftlich plausibilisierte, im technischen Artefakt extendierte Verkörperung irrationaler Vorstellungen über das Sehen?
    Magie/SF aber unterschiedliche Paradigmen (Kuhn)
    Sinnliche Erfahrung,
    die zu logischem Irrtum führt
  • 27. Laser, Phaser, Taser – Der Strahl als Waffe in der SF
    … Herzlichen Dank
    für die Aufmerksamkeit!
    Universität Karlsruhe; HS Technische Utopien 30.4. – 2.5.09 Kloster Bronnbach