State of E-Commerce

1,150 views
1,078 views

Published on

Vortrag zum Stand des E-Commerce in der Schweiz von Daniel Ebneter am Mittagsanlass der Marketingleiter Bern, 27.4.2012

Published in: Business
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,150
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

State of E-Commerce

  1. 1. State of E-CommerceMarketingleiter Bern27.4.2012 Daniel Ebneter carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch
  2. 2. Agenda Das E-Commerce Jahr 2011 in 5 Minuten Die wichtigsten Kennzahlen Trends, die uns 2012 bewegen27-April-2012 Marketingleiter Bern 2
  3. 3. Daniel Ebneter Berater für E-Business und E-Commerce Ausbildung  Lic.phil. nat. (Physik/Mathematik/Informatik)  EMBA «Change Management» (FH Bern/Fribourg) Kompetenz  15 Jahre E-Business-Erfahrung in verschiedenen Branchen  Dozent an Fachhochschulen  Autor zahlreicher Fachartikel  Referent zu E-Business und Online Marketing 27-April-2012 Marketingleiter Bern 3
  4. 4. carpathia: e-business.competence  Gegründet 1999  Beratung für Strategien, Konzepte und Methoden  Unabhängig und neutral  Hauptfokus E-Business, E-Commerce und ERP27-April-2012 Marketingleiter Bern 4
  5. 5. In guter Gesellschaft27-April-2012 Marketingleiter Bern 5
  6. 6. Das E-Commerce Jahr 2011 in 5 Minuten27-April-2012 Marketingleiter Bern 6
  7. 7. Markteintritt des Jahres 201127-April-2012 Marketingleiter Bern 7
  8. 8. Verspätung des Jahres 2011 Unsere Kunden nutzen sowohl das Online- als auch das Offlineangebot, und wir stellen fest, dass der grösste Teil der Kunden online bestellt und die Ware im Markt abholt. Quelle: http://www.it-markt.ch 29. Februar 201227-April-2012 Marketingleiter Bern 8
  9. 9. Rückzug des Jahres 201127-April-2012 Marketingleiter Bern 9
  10. 10. Übernahmen des Jahres 201127-April-2012 Marketingleiter Bern 10
  11. 11. Vorhersage des Jahres 201127-April-2012 Marketingleiter Bern 11
  12. 12. Kanal des Jahres 2011 2.5 Mio Smartphones in der Schweiz, davon mehr als die Hälfte iPhones. 88% des mobilen Internettraffic werden von iOS generiert27-April-2012 Marketingleiter Bern 12
  13. 13. Die wichtigsten Kennzahlen27-April-2012 Marketingleiter Bern 13
  14. 14. Die wichtigsten Kennzahlen HSG-Zahlen  Onlineumsätze 2010: CHF 8.7 Mrd.  Stärkste Käufergruppe: Silver Surfer 55+ E-Commerce Report Zahlen (FHNW)  Weiterhin kontinuierliches Wachstum auf hohem Niveau  Verdoppelung bis Vervielfachung in den kommenden Jahren  Die Zukunft ist mobil. Wachstumszahlen  Schweiz: geschätzte 15-20%  Deutschland Prognose 2012: 16.5%27-April-2012 Marketingleiter Bern 14
  15. 15. Die wichtigsten Kennzahlen  CHF 5.3 Mrd B2C Umsatz 2011  Online-Anteil B2C 54%(+8%)  Anteil der mobilen Bestellungen hat sich verdreifacht  Zahlung gegen Rechnung mit einem Anteil von 88%  Die Kreditkarte konnte zulegen und ihren Anteil auf 7% steigern  2011 wurden gesamthaft 22.1 Mio B2C Bestellungen generiert, was einer Zunahme von ebenfalls 4% entspricht.  Online-Importe in die Schweiz: CHF 550 Mio (Amazon ca. 90 Mio).  C2C (eBay und Ricardo) stagniert: CHF 850 Mio.27-April-2012 Marketingleiter Bern 15
  16. 16. VSV Prognose Kanalentwicklung27-April-2012 Marketingleiter Bern 16
  17. 17. Trends, die uns 2012 bewegen27-April-2012 Marketingleiter Bern 17
  18. 18. Carpathia E-Commerce Trends 2012 Kein Heimatschutz mehr  Von der Preistransparenz zur Markttransparenz Conversion-Optimierung und ROI  Noch mehr Erlebnis, noch mehr Emotionen Konzepte auf dem Prüfstand  Shopping-Netzwerke Zielgruppenspezifische Shoppingkonzepte  Mobile, Local und Social – auch beim E-Commerce Noline Commerce ersetzt Channel Management  Social Reloaded 27-April-2012 Marketingleiter Bern 18
  19. 19. Kein Heimatschutz mehr14.02.2012
  20. 20. Conversion (Rate) Optimierung  Wirkungsgrad steigern!  Wertschöpfung im Unternehmen erhöhen sind ökonomische Basis- Anforderungen.  Investitionen für Traffic in maximierte Netto-Umsätze wandeln  95 von 100 Besuchern verursachen nur Kosten!27-April-2012 Marketingleiter Bern 20
  21. 21. Conversion (Rate) Optimierunghttp://www.carpathia.ch/conversion/cro-rechner/ Illustration: Matthias Henrici, WebArts AG27-April-2012 Marketingleiter Bern 21
  22. 22. Konzepte auf dem Prüfstand Wie kann ich meinen Business Case  Skalieren  Vertikalisieren zur Asset- Nutzung  Investitionen amortisieren ?27-April-2012 Marketingleiter Bern 22
  23. 23. Noline Commerce statt Channel ManagementQuellen: LeShop27-April-2012 Marketingleiter Bern 23
  24. 24. Noline Commerce statt Channel Management Prozesse 115 Filialen Online Shop  Auswahl  Vorbestellung  Kauf  Storno  GutscheineMobile Apps Call  Lieferung Center  Zahlung  Retouren27-April-2012 Marketingleiter Bern 24
  25. 25. Zielgruppenspezifische Konzepte27-April-2012 Marketingleiter Bern 25
  26. 26. Noch mehr Transparenzhttp://www.google.ch/products 27-April-2012 Marketingleiter Bern 26
  27. 27. Mehr Erlebnis, mehr Emotionen27-April-2012 Marketingleiter Bern 27
  28. 28. Shoppingnetzwerke27-April-2012 Marketingleiter Bern 28
  29. 29. Mobile – Local – Social27-April-2012 Marketingleiter Bern 29
  30. 30. Social Reloaded27-April-2012 Marketingleiter Bern 30
  31. 31. Demnächst auf diesen Kanälenwww.ecommerce-award.ch www.ecommercekonkret.com www.one-schweiz.ch29-März-2012 Internet-Briefing E-Commerce Konferenz 2012: State of E-Commerce 31
  32. 32. Bleiben Sie mit uns in Kontakt! Carpathia Daniel Ebneter blog.carpathia.ch @danielebneter @carpathia_ch daniel_ebneter carpathia.ch daniel.ebneter @carpathia.ch carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch

×