Webinars FMZ spanisch online
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Webinars FMZ spanisch online

on

  • 1,190 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,190
Slideshare-icon Views on SlideShare
899
Embed Views
291

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

4 Embeds 291

http://fmz-hablando-en-castellano.blogspot.com 273
http://spanischonline.blogspot.com 12
http://spanischonline.blogspot.de 5
http://www.slideshare.net 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial LicenseCC Attribution-NonCommercial License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Webinars FMZ spanisch online Webinars FMZ spanisch online Document Transcript

    • Carlos González - Fremdsprachen- und Medienzentrum – Universität GreifswaldAnweisung für die Teilnehmer an einem “Webinar” mit Adobe Connect ProWas sind Webinars?Ein Webinar ist eine Onlinekonferenz mit Hilfe eines Werkzeugs einvirtuelles Treffen im Internet zu veranstalten.Das FMZ benutzt das Werkzeug Adobe Connect Pro.Dieses Onlinewerkzeug erlaubt synchrone Treffen von bis zu 200Personen, daher ist es wichtig, die folgenden Anweisungen zu lesen:es wird den Fluss des Webinars erleichtern.So sieht das Werkzeug aus: Um das Mikrophon bitten Präsentation Video/s Teilnehmerliste Chat
    • Carlos González - Fremdsprachen- und Medienzentrum – Universität GreifswaldWie funktioniert es? 1. Um in den Raum zu gelangen, wo das Treffen stattfindet, wirst du einen Link bekommen, auf diesen Link musst du klicken und einfach als Gast deinen Vor- und Nachnamen eingeben und den Raum betreten.2. Es ist sehr zu empfehlen, einen Hörtest vor dem Beginndurchzuführen. Dazu musst du auf den Link gehen, den man dirgeschickt hat und den Assistenten für die Audiokonfigurationbenutzen.
    • Carlos González - Fremdsprachen- und Medienzentrum – Universität Greifswald3. Benutze keine Lautsprecher, da sie ein Echo für die restlichenTeilnehmer entstehen lassen.Wir empfehlen dir, Kopfhörer mit Mikrophon zu benutzen:4. Im Chat kannst du frei während des Treffenskommunizieren, bzw. Fragen stellen.Außer dem öffentlichen Chat, gibt es auch dieMöglichkeit private Nachrichten an andereTeilnehmer zu verschicken, indem man denTeilnehmer anklickt, mit dem man den privaten Chatbeginnen will. Danach klickt man auf “Privatchatbeginnen”, das rechts vom Namen erscheinen wird, und es wird einneues Chatfenster erscheinen. Um vom Öffentlichen Chat (Alle) zumPrivatchat zu gelangen, reicht es aus, auf die unteren Anzeigeleistenzu klicken.
    • Carlos González - Fremdsprachen- und Medienzentrum – Universität Greifswald5. Um um das Wort zu bitten und darum, dass dir der Lehrer dasMikrophon freischaltet, müsstest du auf das Symbol in Form des“kleinen Mannes, der die Hand hebt”, klicken. Dieses Symbolbefindet sich im oberen Abschnitt des Bildschirms links neben demLautsprechersymbol:Neben deinem Namen in der Teilnehmerliste wird dieses Symbol des“kleinen Mannes, der die Hand hebt” erscheinen und der Moderatorweiss somit, dass du das Mikrofon benutzen möchtest. Dann wird der Lehrer dir das Wort in dem entsprechenden Moment erteilen, und er wird dabei einer strikten Anmeldungsreihenfolge der Anmeldungen, falls es mehrere Teilnehmer sind, die sich zu Wort gemeldet haben, folgen. Um zu sprechen, musst du warten, bis neben deinem Namen das Mikrophonsymbol auftaucht.In diesem Moment hast du Zugang zum Mikrophon und dasMikrophonsymbol wird auch im oberen Bereich deines Bildschirmserscheinen, zwischen dem Lautsprechersymbol und dem, um eineWortmeldung machen zu können.Wenn du das Mikrophonsymbol anklickst, dann verbindest du deinenHörkanal und der Rest der Teilnehmerschaft wird dich sprechenhören können, vergiss nicht, ihn auszuschalten, wenn du aufgehörthast zu sprechen.
    • Carlos González - Fremdsprachen- und Medienzentrum – Universität Greifswald6. Adobe Connect bietet auch ein kleines Menü weitererKommunikationsmittel an, die neben dem Namen des Teilnehmerserscheinen werden.Dieses Menü öffnet sich, wenn du auf den Pfeil neben dem“Männchen, das die Hand hebt” gehst. Mit dem Symbol, als “Lachen” und “Applaus” bezeichnet, kannst du Freude ausdrücken oder dem Referenten Beifall klatschen. “Zustimmen” oder “Nicht zustimmen” kann dazu benutzt werden, um Einverständnis oder Einspruch gegen einen Vorschlag oder eine Idee auszudrücken. Mit “Lauter sprechen” oder “Leiser sprechen” kann man den Vortragenden bitten, dass er die Lautstärke seines Mikrophons nach oben oder nach unten regelt. Mit “Schneller” und “Langsamer” können wir bitten, dass die Präsentation entsprechendschneller oder langsamer voran gebracht wird.“Weggehen” erlaubt uns, von der Liste der Teilnehmer gelöscht zuwerden, aber dennoch das Werkzeug im geöffneten Statusbeizubehalten, und die Sitzung weiter verfolgen zu können.Den jeweiligen Status, den wir anklicken, wird neben unseremNamen erscheinen, um diesen wieder auszuschalten, können wir aufdas gleiche Symbol zweimal klicken oder einfach auf “Status löschen”klicken.
    • Carlos González - Fremdsprachen- und Medienzentrum – Universität GreifswaldWie hat man sich während eines virtuellen Treffens zu verhalten?Ein kurzer Verhaltenskodex oder empfehlenswerter “Umgang” wäre:1. Sei freundlich.Gefühle über eine Distanz hinweg durch Missverständnisse zuverletzen, passiert schneller als von Angesicht zu Angesicht.2. Sei aktiv im Chat, zeig deine Anwesenheit und nimm teil. DasEinsamkeitsgefühl oder das des “Radiosprechers" ist gewöhnlich einnicht sehr angenehmes für den Lehrer.Anmerkung: Im Chat musst du nicht warten oder um das Wort bitten,um eine Frage zu stellen bzw. einen Kommentar abzugeben.3. Bitte um das Wort, wenn du das Mikrophon nicht hast undsprechen willst.4. Gib deinen Gefühlen Ausdruck. Benutze die Smily- Zeichen.:-)6. Hab keine Angst. Frag nach, so sehr du es versuchen wirst, dukannst die Veranstaltung nicht sprengen.6. Melde “Feedback”: wenn es dir nicht gefällt, dann sag, dass es dirnicht gefällt; wenn es dir gefällt, dann sag es auch. Vergiss nicht, dassder Vortragende dein Gesicht nicht sehen kann um zu wissen, ob esdich interessiert, was er sagt. Aber verlier auch niemals die RegelNummer 1 aus dem Blick und die hat immer Vorrang vor denanderen: Sei freundlich.7. Hilf deinen Klassenkameraden. Bei einem Treffen von vielenLeuten, kannst du aushelfen, Fragen zu beantworten, denen sich derLehrer vielleicht in dem Moment nicht widmen kann.8. Hab Spaß und sei verständnisvoll.Noch Fragen: carlos.gonzalez@uni-greifswald.de