• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
20110223 agiles bpm
 

20110223 agiles bpm

on

  • 1,242 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,242
Views on SlideShare
1,242
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
27
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    20110223 agiles bpm 20110223 agiles bpm Presentation Transcript

    • Agiles BPM – ein Widerspruch in sich?Bernd Rücker, camunda services GmbH
    • Bernd Rückerbernd.ruecker@camunda.com
    • Softwareentwicklung nach dem Wasserfall Modell Spezifikation Entwicklung Test Rollout
    • Gute Anforderungen
    • Ist das die Projektrealität?
    • Business-IT-Konflikt Nie liefert Ihr Software, die meinen Wünschen entspricht. Nie wisst Ihr, was Ihr wollt und ändert ständig Eure Anforderungen.
    • Also…
    • Agile SoftwareentwicklungFeature 1 Feature 2 Feature 3 Feature 4
    • It‘s all about Value Wertrealisierung agil Wert Wertrealisierung klassisch Teamkosten Zeit
    • Warum Agil? 7% 13% Immer 45% Häufig Manchmal 16% Selten Nie 19% Quelle: Chaos Report v3, Standish Group
    • Klassiche Festpreis-Projekte Klassischer Festpreis -Anforderungen definierenWert -Preis berechnen -Vertrag schließen -Umsetzung gem. Vertrag -Change Requests kostenpflichtig -Rollout als Ganzes €€€ Wasserfall Zeit
    • Festpreis-Projekte mit Scrum Festpreis mit Scrum -Anforderungen definieren (inkl. Prio)Wert -Preis berechnen -Umsetzung nach Prio Scrum -Prio-Änderungen erlaubt (aufwandsneutral) -Rollout inkrementell -Frühes Ende möglich, Einsparungen werden geteilt free Zeit
    • Wer setzt auf agile Softwareentwicklung?
    • Und was hat das mit BPM zu tun?
    • Agiles BPM - ein neuer Hype?
    • Projekt ≠ Projekt Automatisierungsgrad gering hoch - Produkteinführung - Fusion von IT- Veränderungsausmaß - radikale Reorganisation Abteilungen - neue Märkte - unternehmensweite hoch erschließen SOA - organisatorische - manuelle Tätigkeiten Abläufe verbessern automatisieren - Integration von gering Systemen Orga.-Projekte IT Projekte
    • Der Prozess steht im Mittelpunkt GUI Daten User Prozess Regeln Stories Tests NFRs
    • BPMN Modelle strukturieren Dokumente
    • camunda BPMN Methodik
    • BPMN Framework und Requirements System- NFRs diagramme Häufig- Motivation keiten Use Cases Daten (UML)
    • High Level Views und NFRsNicht-funktionale Anforderungen• 20.000 Supportanfragen pro Monat• 500 Supportanfragen pro Stunden• 50 gleichzeitig eingeloggte Nutzer• Verfügbarkeit 99,00 %• Datentransfer zwischen Systemen wird verschlüsselt
    • Prozess: 90%-Pfad Indikation 90%
    • BPMN und UML-KlassendiagrammBestellabwicklung
    • Projekt-Beispiel: BPMN + UML Use Cases Beispiel von 1. Kontextanalyse mit UC-Diagramm: - Prozesse - Akteure - Systeme - Schnittstellen - Info-Bedarf 2. Aufnahme der einzelnen Prozesse als BPD UC-Beschreibung 3. Konsistenzcheck 4. Weitere UI- Anforderungen und Themen Verweise Abnahme- / Masken Regelwerk fälle
    • Projekt-Beispiel: IT Asset Management Beispiel von Logistik Lieferant B2B- Plattform Lieferanten- PC-Service management Einkaufsprozesse - BANF / Investprüfung / Genehmigungs-WF MA - Bestellung (Order) Kundenprozesse - Beschaffung (Procurement) - Auswahl aus Warenkorb - Lieferung / Wareneingang (Receive) - Bestellung / Einkauf - Eingangsrechnung bearbeiten Genehmigungs-WF Ext. Kunden SAP Asset Management System PC-Service SAP HR Auftragsabwicklung - Logistik / Warenfluss - Veredlung / Services (Fulfilment, Change deployment, Disposal) Manager - Leistungsnachweis ITIL: Change Logistik Management Lager- und Bestandsver- SLA- waltung Reporting SW-Paketierungs- und -verteilungstool Assets, Warenkorb, Katalog, Services Bestandsaufnahme / Auswertung/ pflegen Verifizierung (Inventory, Reporting Lizenz- Vertrags- Discovery) tool SLM tool Vertragsmanagement und -verwaltung Leasing- prozess Lizenz- Reporting Portal Management Archiv ITIL: Config. System Management Leasing- Admin Config. Manager tool kfm. Dienste Logistik CMDB Produktentwicklung
    • „Classical Software“ serves Use Cases
    • In Use cases the process is invisible!
    • Use Cases center around the process VIP customer Finished? Account Manager Explain Handle issue Yes solution Issue No received Finished? 1st level support Handle issue Yes Software Company no 2nd level support Unsure? Handle issue No Yes Software development Sometimes opinion of development is Examine issue needed
    • BPMN Framework und Requirements Test- Masken szenarien (GUI) User Priorität Stories Akzeptanz- Geschäfts- kriterien regeln Releases
    • Prozess + GUI
    • Prozess, User Stories und Prioritäten 2 3 7 6 User Story 1 User Story 3 User Story 6 User Story 9 1 5 8 User Story 2 User Story 4 User Story 7 4 9 User Story 5 User Story 8 …Priorität
    • Kurze Iterationen, schneller Rollout1 User Story 22 User Story 13 User Story 34 Rollout 1.1 User Story 55 User Story 46 User Story 97 User Story 68 User Story 7 Rollout 1.29 User Story 8 …Priorität
    • Releases im Prozess kennzeichnen Release 1 Release 2
    • Agil und Tooling?
    • Doch eher low tec, oder?
    • Beispiel-Tooling: User Story in JIRA User Story GUI Priorität Akzeptanzkriterien
    • Beispiel Tooling: JIRA GreenHopperPriorität Iterationen
    • Beispiel-Tooling: BPMN + User Story User Story Link
    • Beispiel-Tooling: Activiti & JIRA
    • Beispiel-Tooling Activiti & JIRA
    • Geplant: Den Entwicklungsfortschritt visualisieren
    • Dazu später mehr! Bernd Rücker Open Source BPM mit Activiti Heute 16:15
    • Testszenarien im BPMN Modell Früh Testen Testkriterien definieren Transparente Testfälle Testautomatisierung Kontinuierlich Testen
    • Tooling-Beispiel: FIT for agile TestingInsuranceFixture age smoker runtime amountInsured payingInterval feePerInterval() 26 false 20 100.000 € 12 100 € 26 true 20 100.000 € 12 125 € 30 false 10 50.000 € 3 23 € 55 true 10 50.000 € 12 150 € expectations as table results as table InsuranceFixture age smoker runtime amountInsured payingInterval feePerInterval() 26 false 20 100.000 € 12 100 € 26 true 20 100.000 € 12 125 € 30 false 10 50.000 € 3 23 € result 170 € 55 true 10 50.000 € 12 expected 150 €
    • Ein aktuelles Projektbeispiel
    • Testfälle als Excel
    • Fragen?
    • camunda services GmbH Vielen Dank! Zossener Str. 55-58 1096 Berlin 1 Telefon: +49 30 664 0409-00 Telefax: +49 30 664 0409-29 Email: info@camunda.com Bernd Rücker Geschäftsführer bernd.ruecker@camunda.comSOA & BPM DaysDüsseldorf, 23.02.2011 Der Praxis-Blog zu BPM: www.bpm-guide.de