• Save
Mobiles Internet Januar 2010
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Mobiles Internet Januar 2010

on

  • 5,345 views

 

Statistics

Views

Total Views
5,345
Views on SlideShare
3,684
Embed Views
1,661

Actions

Likes
15
Downloads
0
Comments
1

19 Embeds 1,661

http://carta.info 902
http://www.bernd-schmitz.net 310
http://www.bwlzweinull.de 164
http://www.carta.info 82
http://www.berliner-journalisten.com 46
http://www.sales-design.de 38
http://www.netzleser.de 23
http://bsnf.wordpress.com 20
http://blog.kooptech.de 19
http://www.slideshare.net 15
http://mobile-surfstick.de 13
http://yasar.posterous.com 9
http://jobtweet.de 5
http://projekt-daedalus.de 4
http://netzleser.de 4
http://dominikbernauer.posterous.com 3
http://www.diigo.com 2
http://kogentis.de 1
http://yasarerdem.tumblr.com 1
More...

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

CC Attribution-ShareAlike LicenseCC Attribution-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Mobiles Internet Januar 2010 Mobiles Internet Januar 2010 Presentation Transcript

  • Vom Mobiltelefon zum mobilen Internet Matthias Schwenk „bwl zwei null“ Januar 2010
  • Mobiltelefonie und Internet waren lange Zeit getrennte Welten. Jetzt wachsen sie zusammen. Ein Blick auf diesen Prozess lohnt sich...
  • Welches sind die Treiber dieser Konvergenz?
    • Attraktive Geräte wie das iPhone
  • 2. Moderne Netze im Mobilfunk (4G) sowie kostenlose Zugangspunkte ins Internet (Wi-Fi)
  • 3. Applikationen, die völlig neue Möglichkeiten des Gebrauchs erschliessen
  • 4. Neue Akteure im Markt, die Entwicklungen anstossen oder beeinflussen
  • Attraktive Geräte (Hardware) 1.
  • Vom „mobilen Internet“ ist schon lange die Rede. Aber erst das iPhone hat es 2007 alltagstauglich gemacht.
  • Apple hat damit zuerst einen Kult und in der Folge ein Massenprodukt geschaffen.
  • Die Kategorie der Netbooks ist ebenfalls für das mobile Web gedacht...
  • ...ebenso wie E-Book-Reader: Mit dem Kindle liest man nicht nur Bücher in der Hängematte, man kauft sie auch dort ein.
  • Google vermarktet mit dem „Nexus One“ erstmals Hardware selbst.
  • Inzwischen wischt Apple den Boden seiner Stores: 2010 kommt der Tablet. Wahrscheinlich.
  • 1981 sahen tragbare Computer noch so aus. Seither haben Fortschritt und Preisverfall stetig neu definiert, was „attraktive Geräte“ sind.
  • Heute ist praktisch jeder Computer auch ein Telefon, und Mobiltelefone mausern sich zu Computern.
  • Genau diese „Smart Phones“, (also die Computer-Telefone) werden immer beliebter, wie ChangeWave Research zeigt.
  • Während das „Handy“ den klassischen Mobilfunk prägte...
  • ...treten wir jetzt in eine Zeit der Gerätevielfalt: Smartphones, E-Reader, Tablets und Netbooks konkurrieren miteinander um unser Interesse.
  • Die Perspektive: Das mobile Web wird nicht durch einen bestimmten Typ von Gerät charakterisiert sein, sondern durch Omnipräsenz. Wir werden „always on“ sein und dabei diverse Geräte nutzen, je nach Situation, Stimmung oder Zweck.
  • Moderne Netze (Infrastruktur) 2.
  • In Stockholm und Oslo sind sie bereits in Betrieb: 4G-Netze („LTE“)
  • Sie katapultieren das mobile Web in eine neue Dimension: Downloads bis zu 100 MBit/sec Uploads bis zu 50 Mbit/sec.
  • Das heisst: Zwischen 2010 und 2020 werden Mobilfunknetze so schnell werden wie heute sehr gutes Breitband (Festnetz).
  • Schnelle Netze und attraktive Smartphones fördern sich gegenseitig.
  • ComScore kann für die USA belegen: Mit der Anzahl der Smartphones steigt parallel die Zahl an Flatrate-Verträgen.
  • Gleichzeitig wächst auch die Verbreitung von kostenlosem Wi-Fi im öffentlichen Raum.
  • Dabei ist Wi-Fi nicht nur für Notebooks, Netbooks oder Tablets interessant... ...sondern auch für Smartphones.
  • Denn wo Wi-Fi verfügbar ist, kann man mit Skype telefonieren: „There‘s an App for that.“
  • Google bietet übrigens in den USA immer mehr kostenlose Wi-Fi Hotspots.
  • Die Perspektive: Mit immer besseren Netzen sowie Wi-Fi an immer mehr Orten wird das Internet zum ständigen Begleiter.
  • Applikationen (Software) 3.
  • Applikationen sind die optimalen „Webseiten“ für Smartphones, weil sie an deren Leistungsfähigkeit angepasst sind und die speziellen Features dieser Geräte nutzen können (Akzelerometer, GPS, Kamera, Kompass, Lagesensor...).
  • In der Folge entstehen neue Anwendungen, die es bisher so im Internet nicht gab.
  • Was diese beiden genau tun, wissen wir nicht.
  • Bekannt ist aber, dass Spiele derzeit die beliebteste Form von Applikationen sind.
  • Die Akzeptanz von Applikationen belegen die Download-Zahlen bei Apple: 3 Mrd. Downloads seit der Einführung des App Store.
  • Welche Fantasie Entwickler haben, zeigt diese Applikation: Das iPhone als Stethoskop für Ärzte (iStethoscope Pro)
  • Natürlich darf auch Google an dieser Front nicht fehlen: Die kostenlose Navigation ist wirklich disruptiv.
  • Im mobilen Internet sinkt das Telefonieren auf den Status einer Applikation (unter vielen).
  • Insgesamt verändern Applikationen das „Gesicht“ des Internet, weil es unterschiedlich erfahrbar wird, je nachdem, mit welchem Endgerät wir es nutzen.
  • Was kommen wird: Applikationen gewöhnen uns daran, unsere Daten im Netz zu halten. Sie werden damit zu Beschleunigern für das Cloud Computing.
  • Neue Akteure im Markt (Marktdynamik) 4.
  • Die Zeit der klassischen Mobiltelefonie geht langsam zu Ende und es scheint, als hätten die etablierten Akteure am Markt damit so ihre Mühe...
  • Die grossen Provider verkaufen uns gerne noch Gesprächsminuten oder Datenpakete (für das Internet), und rechnen SMS einzeln ab.
  • Ihr Geschäftsmodell scheint noch nicht darauf eingestellt zu sein, dass im mobilen Web alles digital ist: Sprache, Video, Musik und die gute alte SMS.
  • Anfang 2010 gibt es: 4,6 Mrd. Mobilfunkverträge (weltweit) und darin schon 1,1 Mrd. auf der Basis von 3G (UMTS).
  • MorganStanley zeigt, dass der Markt für 3G bzw. 4G rapide wächst. Mit ihm kommt auch das mobile Internet in Schwung.
  • Bemerkenswert ist der Aufstieg von Gerätehersteller HTC aus Taiwan...
  • ...während Nokia überlegt, seinen Flagship-Store in New York zu schliessen.
  • Apple expandiert derweil fröhlich nach China...
  • ...und auch Google öffnet sich neuen Perspektiven. Im „alten“ Web, dem „Web of Pages“ und der Festnetzanschlüsse, ist Google die Drehscheibe schlechthin. Im mobilen Web wird diese Rolle erst noch vergeben.
  • Google arbeitet daran, Telefonie nahtlos ins Internet zu integrieren. Mit dem Nexus One, Google Voice, Android und eigenen Wi-Fi-Hotspots hat man allmählich alles Erforderliche zusammen.
  • Noch nutzen (viel) mehr Menschen das Internet über das Festnetz als über Mobilfunk. Bis 2020 wird sich dieses Verhältnis umkehren.
  • Die Vision: Gegen Ende dieses Jahrzehnts wird mehr als jeder zweite Mensch mobil das Internet verwenden.
  • 2020
  • 2020 sind sie Geschichte: Festnetztelefone mit Tastatur. Keiner will sie mehr.
  • Stattdessen werden wir Handhelds nutzen, die unsere gesamte Kommunikation steuern werden...
  • ...und uns stets automatisch mit anderen Geräten in der Umgebung verbinden können. Fast alles wird vernetzt sein („Internet of Things“).
  • Die Übergänge zwischen mobilem Internet und Festnetz werden fliessend und unmerklich sein.
  • 2020 werden wir nicht mehr von „Telefonen“ sprechen. Dann wird auch der Begriff des „mobilen Internet“ langsam verschwinden.
  • Als weiterführende Lektüre empfehle ich die Studien und Marktforschungsberichte, die in dieser Präsentation zitiert werden: AdMob, Mobile Metrics Report, November 2009 http://metrics.admob.com/ ChangeWave Research, December 9-14 Survey, 2009 http://www.changewaveresearch.com/articles/2010/01/smart_phone_20100104.html ComScore „Mobile Internet & Applications, Gaining Momentum“, April 2009 http://www.comscore.com/Press_Events/Presentations_Whitepapers/2009/Mobile_Internet_Applications_-_Gaining_Momentum/(language)/eng-US MorganStanley „The Mobile Internet Report“, December 2009 http://www.morganstanley.com/institutional/techresearch/mobile_internet_report122009.html
  • Mein Dank gilt auch allen Fotografen, die ihre Bilder auf unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlichen: Titelseite: myuibe http://www.flickr.com/photos/myuibe/4187100526/ Seite 2 + 56: Schröder + Schömbs PR http://www.flickr.com/photos/schroederschoembs/3284172059/ Seite 3: tomsun http://www.flickr.com/photos/tomsun/3858868081/in/photostream Seite 4 + 8: Gonzalo Baeza Hernández http://www.flickr.com/photos/gonzalobaeza/4096799964/ Seite 5 + 21: gnislew http://www.flickr.com/photos/gonzalobaeza/4096799964/ Seite 6 + 32: WiLLGT09 http://www.flickr.com/photos/williambrawley/4123269603/ Seite 7 + 43: Joi http://www.flickr.com/photos/joi/2505321929/ Seite 9: Ed Yourdon http://www.flickr.com/photos/yourdon/3564775618/in/set-72157618708722763 Seiten 10, 17, 26, 37, 48, 65: Retromoderns http://www.flickr.com/photos/redclayproject/4116900468/in/set-72157622833190952/ Seite 11: Totoro‘s Expy http://www.flickr.com/photos/mac-ash/3727944829/ Seite 12: TheCreativePenn http://www.flickr.com/photos/38314728@N08/4040927469/ Seite 13: Nick Starr http://www.flickr.com/photos/nickstarr/4198822142/ Seite 14: adamjackson1984 http://www.flickr.com/photos/adamjackson/3641837308/ Seite 15: Marcin Wichary http://www.flickr.com/photos/mwichary/2297155293/in/set-72157603998271322/ Seite 16: myuibe http://www.flickr.com/photos/myuibe/4060759562/ Seite 18: e3000 http://www.flickr.com/photos/e3000/3752144106/ Seite 19: kevindooley http://www.flickr.com/photos/pagedooley/2120528888/in/set-72157606929158956/ Seite 20: Darwin Bell http://www.flickr.com/photos/darwinbell/310941758/ Seite 22: Olof S http://www.flickr.com/photos/venteco/2368774128/in/set-72157600935310051/ Seite 23: p c w http://www.flickr.com/photos/pcw/238668485/in/set-72157594276630849/ Seite 24: pierre*peetah http://www.flickr.com/photos/pierrepita/3507922249/ Seite 25: Ed Yourdon http://www.flickr.com/photos/yourdon/3564918558/in/set-72157618708722763 Seite 27: nicolasnova http://www.flickr.com/photos/nnova/3457492442/
  • Danke an alle Fotografen (Fortsetzung) Seite 28: edans http://www.flickr.com/photos/edans/4011445139/ Seite 29: bfishadow http://www.flickr.com/photos/bfishadow/3946709601/ Seite 30: technotheory http://www.flickr.com/photos/dancingwithwords/2278915577/ Seite 31: Lars Plougmann http://www.flickr.com/photos/criminalintent/97181432/ Seite 33: WiLLGT09 http://www.flickr.com/photos/williambrawley/4180011307/ Seite 34: barcoo http://www.flickr.com/photos/barcoo/3929130548/ Seite 35: The Nickster: http://www.flickr.com/photos/thenickster/3088173741/ Seite 36: D‘Arcy Norman http://www.flickr.com/photos/dnorman/3032934930/ Seite 38: Biology Big Brother http://www.flickr.com/photos/tessawatson/383858071/ Seite 39: Last Hero http://www.flickr.com/photos/uwe_schubert/4206026524/ Seite 40: Laurennn Ashley http://www.flickr.com/photos/lauren_love/3832430406/ Seite 41: edans http://www.flickr.com/photos/edans/4225540389/ Seite 42: -Merce- http://www.flickr.com/photos/merceblanco/1408501077/ Seite 44: bennylin0724 http://www.flickr.com/photos/benny_lin/241795642/ Seite 45: thejonoakley http://www.flickr.com/photos/jono2k5/504886535/ Seite 46: mrbill http://www.flickr.com/photos/mrbill/342978653/ Seite 47: jeanbaptisteparis http://www.flickr.com/photos/jeanbaptisteparis/3951265914/ Seite 49: laihiu http://www.flickr.com/photos/laihiu/3799313903/in/set-72157621976446710 Seite 50: whatleydude http://www.flickr.com/photos/whatleydude/3946270418/in/set-72157622439609116/ Seite 51: myuibe http://www.flickr.com/photos/myuibe/4164268703/ Seite 52: Marcin Wichary http://www.flickr.com/photos/mwichary/3374813066/in/photostream Seite 53: Marcin Wichary http://www.flickr.com/photos/mwichary/3374812592/ Seite 54: jeanbaptisteparis http://www.flickr.com/photos/jeanbaptisteparis/3951260630/ Seite 55: skyseeker http://www.flickr.com/photos/skyseeker/18359081/ Seite 57: rudolf schuba http://www.flickr.com/photos/rudolf_schuba/332717017/ Seite 58: jeanbaptisteparis http://www.flickr.com/photos/jeanbaptisteparis/4188835908/ Seite 59: jeanbaptisteparis http://www.flickr.com/photos/jeanbaptisteparis/4162857723/ Seite 60: jeanbaptisteparis http://www.flickr.com/photos/jeanbaptisteparis/4090358992/ Seite 61: DanCentury http://www.flickr.com/photos/dancentury/4223257443/
  • Autor: Matthias Schwenk, Januar 2010 http://carta.info http://www.bwlzweinull.de Twitter: @MatthiasSchwenk Mail: m.schwenk@bwlzweinull.de