Dsrv1 schnitttstellenbesch v12

  • 300 views
Uploaded on

 

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
300
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. einheitliches XML-basiertes TransportverfahrenSchnittstellenspezifikation Sofortmel-dungenVersion 1.2Stand der Spezifikation: 01.12.2010Version: 1.2Redaktion: Deutsche Rentenversicherung Bund Referat 0551 Berner Strasse 1 97084 Würzburg Telefon 0931/6002-73243 eMail: sofortmeldungen@drv-bund.deAnmerkung:
  • 2. – einheitliches XML-basiertes Seite: 2 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenÄnderungsprotokollVersion Autor[en] Datum Beschreibung0.1 Florian Stratil 02.07.09 Erster Entwurf auf Basis von Version 1.00.2 Florian Stratil 10.07.2009 Überarbeiteter Entwurf nach Kernar- Werner Meckelein beitsgruppensitzung0.3 Udo Kiesel 14.07.2009 Kommentierung und Anpassungen0.4 Werner Meckelin 16.07.2009 Statustabelle und Texte geändert0.5 Florian Stratil 21.07.2009 Anpassung nach Kommentar der VDEK0.6 Florian Stratil 24.07.2009 Anpassungen nach Kommentaren der VDEK0.7 Florian Stratil 11.09.2009 Anpassen der Statuscodes0.8 Florian Stratil 16.12.2009 Einfügen des Attributs ‚event’1.1 Florian Stratil 13.01.2010 Einfügen des Abschnitts zum GKV- Schema1.2 Florian Stratil 10.11.2010 Neue Dateinamen für VSNR- Rückmeldungen auf Seite 43 und Seite 91 -2-
  • 3. – einheitliches XML-basiertes Seite: 3 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhaltsverzeichnisAllgemeines..........................................................................................................................11 Verwendung dieses Dokuments .........................................................................................11 GKV- und DSRV-Schema...................................................................................................11 Test- und Produktions-URLs ..............................................................................................11 Weitere Informationen und Beispiele ..................................................................................11GKV-Schema .......................................................................................................................12 Authentifizierung.................................................................................................................12 Request „Senden von Sofortmeldungen“............................................................................12 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................12 Element XMLTransport.....................................................................................................12 Element TransportHeader.................................................................................................12 Element TestIndicator.......................................................................................................13 Element Sender................................................................................................................13 Element SenderID ............................................................................................................13 Element Name..................................................................................................................13 Element Receiver .............................................................................................................14 Element ReceiverID..........................................................................................................14 Element Name..................................................................................................................14 Element RequestDetails ...................................................................................................14 Element RequestID...........................................................................................................14 Element TimeStamp .........................................................................................................15 Element Procedure ...........................................................................................................15 Element DataType ............................................................................................................15 Element Scenario .............................................................................................................15 Element TransportPlugIns ................................................................................................15 Element DataTransforms ..................................................................................................15 Element Compression ......................................................................................................16 Element Algorithm ............................................................................................................16 Element Specification .......................................................................................................16 Element InputData ............................................................................................................17 Element OutputData .........................................................................................................17 Element Encryption...........................................................................................................17 Element Algorithm ............................................................................................................18 Element Specification .......................................................................................................18 Element InputData ............................................................................................................18 Element OutputData .........................................................................................................19 Element DataSource.........................................................................................................19 Element DataContainer ....................................................................................................19 Element TransportBody ....................................................................................................20 Element Data....................................................................................................................20 Element Base64CharSequence........................................................................................20 Response auf den Vorgang „Senden von Sofortmeldungen“ ..............................................21 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................21 Element XMLTransport.....................................................................................................21 Element TransportHeader.................................................................................................21 Element TestIndicator.......................................................................................................21 Element Sender................................................................................................................22 Element SenderID ............................................................................................................22 Element Name..................................................................................................................22 -3-
  • 4. – einheitliches XML-basiertes Seite: 4 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Element Receiver .............................................................................................................22 Element ReceiverID..........................................................................................................22 Element Name..................................................................................................................23 Element RequestDetails ...................................................................................................23 Element RequestID...........................................................................................................23 Element TimeStamp .........................................................................................................23 Element Procedure ...........................................................................................................24 Element DataType ............................................................................................................24 Element Scenario .............................................................................................................24 Element ResponseDetails.................................................................................................24 Element ResponseID........................................................................................................24 Element TimeStamp .........................................................................................................25 Element Report.................................................................................................................25 Element Flag ....................................................................................................................25 Element Code...................................................................................................................25 Element Text ....................................................................................................................26 Element TransportBody ....................................................................................................26Request „Anforderung der Verarbeitungsergebnisse“.........................................................26 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................26 Element XMLTransport.....................................................................................................26 Element TransportHeader.................................................................................................27 Element TestIndicator.......................................................................................................27 Element Sender................................................................................................................27 Element SenderID ............................................................................................................27 Element Name..................................................................................................................27 Element Receiver .............................................................................................................28 Element ReceiverID..........................................................................................................28 Element Name..................................................................................................................28 Element RequestDetails ...................................................................................................28 Element RequestID...........................................................................................................28 Element TimeStamp .........................................................................................................29 Element Procedure ...........................................................................................................29 Element DataType ............................................................................................................29 Element Scenario .............................................................................................................29 Element TransportPlugIns ................................................................................................30 Element TransportBody ....................................................................................................30 Element Data....................................................................................................................30 Element Base64CharSequence........................................................................................30 Element DataRequest.......................................................................................................30 Element Query..................................................................................................................31 Element Argument ............................................................................................................31Response auf einen Sendevorgang „Anforderung der Verarbeitungsergebnisse“...............33 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................33 Element XMLTransport.....................................................................................................33 Element TransportHeader.................................................................................................33 Element TestIndicator.......................................................................................................33 Element Sender................................................................................................................34 Element SenderID ............................................................................................................34 Element Name..................................................................................................................34 Element Receiver .............................................................................................................34 Element ReceiverID..........................................................................................................34 Element Name..................................................................................................................35 -4-
  • 5. – einheitliches XML-basiertes Seite: 5 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Element RequestDetails ...................................................................................................35 Element ResponseDetails.................................................................................................35 Element ResponseID........................................................................................................35 Element TimeStamp .........................................................................................................35 Element Report.................................................................................................................35 Element Flag ....................................................................................................................36 Element Code...................................................................................................................36 Element Text ....................................................................................................................36 Element TransportBody ....................................................................................................37 Element Package .............................................................................................................37 Element PackageHeader ..................................................................................................37 Element TestIndicator.......................................................................................................37 Element Sender und die untergeordneten Elemente SenderID und Name .......................37 Element Receiver und die untergeordneten Elemente ReceiverID und Name ..................37 Element RequestDetails ...................................................................................................38 Element ResponseDetails.................................................................................................38 Element ResponseID........................................................................................................38 Element TimeStamp .........................................................................................................38 Element Report.................................................................................................................38 Element Flag ....................................................................................................................39 Element Code...................................................................................................................39 Element Text ....................................................................................................................39 Element PackagePlugIns..................................................................................................39 PlugIn DataTransforms.....................................................................................................40 Element DataTransforms ..................................................................................................40 Element Compression ......................................................................................................40 Element Algorithm ............................................................................................................40 Element Specification .......................................................................................................41 Element Encryption...........................................................................................................41 Element Algorithm ............................................................................................................41 Element Specification .......................................................................................................42 Element InputData ............................................................................................................42 Element OutputData .........................................................................................................42 PlugIn DataSource............................................................................................................43 Element DataSource.........................................................................................................43 Element DataContainer ....................................................................................................43 Element PackageBody .....................................................................................................44 Element Data....................................................................................................................44 Element Base64CharSequence........................................................................................44Request „Empfangsbestätigung von Sofortmeldungen“ ......................................................46 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................46 Element XMLTransport.....................................................................................................46 Element TransportHeader.................................................................................................46 Element TestIndicator.......................................................................................................46 Element Sender................................................................................................................47 Element SenderID ............................................................................................................47 Element Name..................................................................................................................47 Element Receiver .............................................................................................................47 Element ReceiverID..........................................................................................................47 Element RequestDetails ...................................................................................................48 Element RequestID...........................................................................................................48 Element TimeStamp .........................................................................................................48 -5-
  • 6. – einheitliches XML-basiertes Seite: 6 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Element Procedure ...........................................................................................................48 Element DataType ............................................................................................................48 Element Scenario .............................................................................................................49 Element TransportPlugIns ................................................................................................49 Element TransportBody ....................................................................................................49 Element Data....................................................................................................................49 Element Base64CharSequence........................................................................................49 Element ConfirmationOfReceipt........................................................................................50 Element PropertySet.........................................................................................................50 Element Value ..................................................................................................................50 Response auf den Vorgang „Empfangsbestätigung von Sofortmeldungen“ ........................51 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................51 Element XMLTransport.....................................................................................................51 Element TransportHeader.................................................................................................51 Element TestIndicator.......................................................................................................51 Element Sender................................................................................................................52 Element SenderID ............................................................................................................52 Element Name..................................................................................................................52 Element Receiver .............................................................................................................52 Element ReceiverID..........................................................................................................52 Element Name..................................................................................................................53 Element RequestDetails ...................................................................................................53 Element ResponseDetails.................................................................................................53 Element ResponseID........................................................................................................53 Element TimeStamp .........................................................................................................53 Element Report.................................................................................................................53 Element Flag ....................................................................................................................54 Element Code...................................................................................................................54 Element Text ....................................................................................................................54 Element TransportBody ....................................................................................................54Alternatives DSRV-Schema .................................................................................................55 Clientauthentifizierung ........................................................................................................55 Request „Senden von Sofortmeldungen“............................................................................56 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................56 Element XMLTransport.....................................................................................................56 Element TransportHeader.................................................................................................56 Element TestIndicator.......................................................................................................56 Element Sender................................................................................................................57 Element SenderID ............................................................................................................57 Element Name..................................................................................................................57 Element Receiver .............................................................................................................57 Element ReceiverID..........................................................................................................57 Element Name..................................................................................................................58 Element RequestDetails ...................................................................................................58 Element RequestID...........................................................................................................58 Element TimeStamp .........................................................................................................58 Element Application ..........................................................................................................58 Element Product ...............................................................................................................59 Element Manufacturer ......................................................................................................59 Element Procedure ...........................................................................................................59 Element DataType ............................................................................................................59 Element Scenario .............................................................................................................59 -6-
  • 7. – einheitliches XML-basiertes Seite: 7 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Element TransportPlugIns ................................................................................................59 Element DataTransforms ..................................................................................................60 Element Compression ......................................................................................................60 Element Algorithm ............................................................................................................60 Element Specification .......................................................................................................61 Element InputData ............................................................................................................61 Element OutputData .........................................................................................................61 Element Encryption...........................................................................................................62 Element Algorithm ............................................................................................................62 Element Specification .......................................................................................................62 Element InputData ............................................................................................................63 Element OutputData .........................................................................................................63 Element DataSource.........................................................................................................63 Element DataContainer ....................................................................................................63 Element TransportBody ....................................................................................................64 Element Data....................................................................................................................64 Element Base64CharSequence........................................................................................65Response auf den Vorgang „Senden von Sofortmeldungen“ ..............................................66 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................66 Element XMLTransport.....................................................................................................66 Element TransportHeader.................................................................................................66 Element TestIndicator.......................................................................................................66 Element Sender................................................................................................................67 Element SenderID ............................................................................................................67 Element Name..................................................................................................................67 Element Receiver .............................................................................................................67 Element ReceiverID..........................................................................................................67 Element Name..................................................................................................................68 Element RequestDetails ...................................................................................................68 Element RequestID...........................................................................................................68 Element TimeStamp .........................................................................................................68 Element Application ..........................................................................................................69 Element Product ...............................................................................................................69 Element Manufacturer ......................................................................................................69 Element Procedure ...........................................................................................................69 Element DataType ............................................................................................................69 Element Scenario .............................................................................................................69 Element ResponseDetails.................................................................................................70 Element ResponseID........................................................................................................70 Element TimeStamp .........................................................................................................70 Element Report.................................................................................................................70 Element Flag ....................................................................................................................71 Element Code...................................................................................................................71 Element Text ....................................................................................................................71 Element TransportBody ....................................................................................................71Request „Anforderung der Verarbeitungsergebnisse“.........................................................72 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................72 Element XMLTransport.....................................................................................................72 Element TransportHeader.................................................................................................72 Element TestIndicator.......................................................................................................72 Element Sender................................................................................................................73 Element SenderID ............................................................................................................73 -7-
  • 8. – einheitliches XML-basiertes Seite: 8 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Element Name..................................................................................................................73 Element Receiver .............................................................................................................73 Element ReceiverID..........................................................................................................73 Element Name..................................................................................................................74 Element RequestDetails ...................................................................................................74 Element RequestID...........................................................................................................74 Element TimeStamp .........................................................................................................74 Element Application ..........................................................................................................74 Element Product ...............................................................................................................74 Element Manufacturer ......................................................................................................75 Element Procedure ...........................................................................................................75 Element DataType ............................................................................................................75 Element Scenario .............................................................................................................75 Element TransportBody ....................................................................................................75 Element Data....................................................................................................................76 Element ElementSequence ..............................................................................................76 Element DataRequest.......................................................................................................76 Element Query..................................................................................................................76 Element Argument ............................................................................................................77 Element Control................................................................................................................78 Element MaximumPackages ............................................................................................78Response auf einen Sendevorgang „Anforderung der Verarbeitungsergebnisse“...............79 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................79 Element XMLTransport.....................................................................................................79 Element TransportHeader.................................................................................................79 Element TestIndicator.......................................................................................................79 Element Sender................................................................................................................80 Element SenderID ............................................................................................................80 Element Name..................................................................................................................80 Element Receiver .............................................................................................................80 Element ReceiverID..........................................................................................................80 Element Name..................................................................................................................81 Element RequestDetails ...................................................................................................81 Element RequestID...........................................................................................................81 Element TimeStamp .........................................................................................................81 Element Application ..........................................................................................................81 Element Product ...............................................................................................................82 Element Manufacturer ......................................................................................................82 Element Procedure ...........................................................................................................82 Element DataType ............................................................................................................82 Element Scenario .............................................................................................................82 Element ResponseDetails.................................................................................................82 Element ResponseID........................................................................................................83 Element TimeStamp .........................................................................................................83 Element Report.................................................................................................................83 Element Flag ....................................................................................................................83 Element Code...................................................................................................................84 Element Text ....................................................................................................................84 Element TransportBody ....................................................................................................84 Element Package .............................................................................................................84 Element PackageHeader ..................................................................................................85 Element TestIndicator.......................................................................................................85 -8-
  • 9. – einheitliches XML-basiertes Seite: 9 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Element Sender und die untergeordneten Elemente SenderID und Name .......................85 Element Receiver und die untergeordneten Elemente ReceiverID und Name ..................85 Element RequestDetails ...................................................................................................85 Element ResponseDetails.................................................................................................85 Element ResponseID........................................................................................................85 Element TimeStamp .........................................................................................................86 Element Report.................................................................................................................86 Element Flag ....................................................................................................................86 Element Code...................................................................................................................86 Element Text ....................................................................................................................87 Element Originator............................................................................................................87 Element PackagePlugIns..................................................................................................87 PlugIn DataTransforms.....................................................................................................87 Element DataTransforms ..................................................................................................87 Element Compression ......................................................................................................87 Element Algorithm ............................................................................................................88 Element Specification .......................................................................................................88 Element Encryption...........................................................................................................89 Element Algorithm ............................................................................................................89 Element Specification .......................................................................................................89 Element InputData ............................................................................................................90 Element OutputData .........................................................................................................90 PlugIn DataSource............................................................................................................90 Element DataSource.........................................................................................................90 Element DataContainer ....................................................................................................91 Element PackageBody .....................................................................................................91 Element Data....................................................................................................................92 Element Base64CharSequence........................................................................................92Request „Empfangsbestätigung von Sofortmeldungen“ ......................................................93 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................93 Element XMLTransport.....................................................................................................93 Element TransportHeader.................................................................................................93 Element TestIndicator.......................................................................................................93 Element Sender................................................................................................................94 Element SenderID ............................................................................................................94 Element Name..................................................................................................................94 Element Receiver .............................................................................................................94 Element ReceiverID..........................................................................................................94 Element Name..................................................................................................................95 Element RequestDetails ...................................................................................................95 Element RequestID...........................................................................................................95 Element TimeStamp .........................................................................................................95 Element Application ..........................................................................................................95 Element Product ...............................................................................................................96 Element Manufacturer ......................................................................................................96 Element Procedure ...........................................................................................................96 Element DataType ............................................................................................................96 Element Scenario .............................................................................................................96 Element TransportBody ....................................................................................................96 Element Data....................................................................................................................97 Element ElementSequence ..............................................................................................97 Element ConfirmationOfReceipt........................................................................................97 -9-
  • 10. – einheitliches XML-basiertes Seite: 10 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Element PropertySet.........................................................................................................97 Element Value ..................................................................................................................98 Response auf den Vorgang „Empfangsbestätigung von Sofortmeldungen“ ........................99 Namensräume und Präfixe ...............................................................................................99 Element XMLTransport.....................................................................................................99 Element TransportHeader.................................................................................................99 Element TestIndicator.......................................................................................................99 Element Sender..............................................................................................................100 Element SenderID ..........................................................................................................100 Element Name................................................................................................................100 Element Receiver ...........................................................................................................100 Element ReceiverID........................................................................................................100 Element Name................................................................................................................101 Element RequestDetails .................................................................................................101 Element RequestID.........................................................................................................101 Element TimeStamp .......................................................................................................101 Element Application ........................................................................................................101 Element Product .............................................................................................................102 Element Manufacturer ....................................................................................................102 Element Procedure .........................................................................................................102 Element DataType ..........................................................................................................102 Element Scenario ...........................................................................................................102 Element ResponseDetails...............................................................................................102 Element ResponseID......................................................................................................103 Element TimeStamp .......................................................................................................103 Element Report...............................................................................................................103 Element Flag ..................................................................................................................103 Element Code.................................................................................................................104 Element Text ..................................................................................................................104 Element TransportBody ..................................................................................................104Anlage................................................................................................................................105 Verweis auf Dokumente....................................................................................................105 Liste Statusmeldungen .....................................................................................................107 - 10 -
  • 11. – einheitliches XML-basiertes Seite: 11 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenAllgemeinesVerwendung dieses DokumentsDieses Dokument beschreibt die drei Phasen beim Datenaustausch mit den Kommunikati-onsServern der DSRV und der GKV, „Senden von Sofortmeldungen“, „Anfordern von Verar-beitungsergebnissen“ und „Bestätigen erfolgreich abgeholter Verarbeitungsergebnisse“. Je-der dieser drei Phasen besteht aus zwei Kommunikationsschritten, einem „Request“ undeiner „Response“.Für jeden Kommunikationsschritt sind die Elemente in der zu verwendenden Reihenfolgeaufgelistet, variable Inhalte sind beschrieben. Grundsätzlich sind alle Elemente bei den Re-quests erforderlich. Bei den Responses kann es, je nach Art der Response zu Abweichun-gen kommen. Deren Ausprägungen und wann diese in der Kommunikation vorkommen kön-nen, werden im beschreibenden Text erklärt.GKV- und DSRV-SchemaIm Zuge der Harmonisierung der Kommunikationsserver der DSRV und der GKV, wird vonder DSRV neben dem seit 1.1.2009 produktiv im Einsatz befindlichen eXTra-Schema derDSRV auch das eXTra-Schema der GKV unterstützt. Die Unterschiede in der Handhabungund die Bedeutung der einzelnen Elemente werden in den jeweiligen Abschnitten erläutert.Test- und Produktions-URLsFür das DSRV-Schema sind folgende URLs als Zieladressen definiert:Test:https://itsg.eservicet-drv.de/extra/restProduktion:https://itsg.eservice-drv.de/extra/restFür das GKV-Schema sind folgende URLs als Zieladressen definiert:Test:http://itsg.eservicet-drv.de/extra/restProduktion:http://itsg.eservice-drv.de/extra/restWeitere Informationen und Beispiele - 11 -
  • 12. – einheitliches XML-basiertes Seite: 12 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenWeitere Informationen zum eXTra-Standard und Beispiele zu den einzelnen Schema-Dateien können unter http://www.extra-standard.de/ eingesehen und heruntergeladen wer-den.GKV-SchemaAuthentifizierungWie auch beim DSRV-Schema wird auch beim GKV-Schema eine Authentifizierung des Ab-senders vorgenommen. Abweichend vom später beschriebenen Verfahren der DSRV wirddie Echtheit des Absenders beim GKV-Schema über die Verschlüsselung und die Signaturgegen das zugrunde liegende LDAP sichergestellt.Request „Senden von Sofortmeldungen“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/request/1 xreqhttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcpthttp://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1 xplgElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEVGKV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xreq=“http://www.extra-standard.de/namespace/request/1“xmlns:xcpt=“http://www.extra-standard.de/namespace/components/1“xmlns:xplg="http://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1“Element TransportHeader xreq:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und - 12 -
  • 13. – einheitliches XML-basiertes Seite: 13 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handeltDatentyp xs:anyURIBenutzt von xreq:TransportHeaderZulässige Inhalte sind wie folgt:.Testnachricht http://www.extra-standard.de/test/PROCESSEchtnachricht http://www.extra-standard.de/test/NONEElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des AbsendersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer AbsenderDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des AbsendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender - 13 -
  • 14. – einheitliches XML-basiertes Seite: 14 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des EmpfängersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger; muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Wuerzburg seinDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund WuerzburgDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs z.B. Auftragsnummer aus dem System des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0”Datentyp xs:string - 14 -
  • 15. – einheitliches XML-basiertes Seite: 15 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des SendersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt DUADatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/MeldungDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-acknowledgement Sender wünscht eine Rückantwort als EmpfangsbestätigungDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement TransportPlugIns xreq:TransportPlugInsInhalt Enthält die PlugIns in denen Zusatzinformationen zur gesendeten Lieferung enthalten sind.Datentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement DataTransforms xplg:DataTransformsInhalt Auflistung der Verfahren, mit denen die übermittelten fachlichen Daten (1 - n Sofortmeldungen) behandelt wurden.Datentyp ##elements - 15 -
  • 16. – einheitliches XML-basiertes Seite: 16 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenBenutzt von xreq:TransportPlugIns @versionInhalt „1.1”Datentyp xs:stringElement Compression xplg:CompressionInhalt Enthält die notwendigen Information zur Komprimierung der fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldungen)Datentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransforms @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Komprimieren: “1”Datentyp xs:nonNegativeIntegerDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werdenElement Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Algorithmus, mit dem die fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldun- gen) komprimiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @idInhalt Bezeichnung des KomprimierverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Komprimierungsarten im Attribut id sind:Keine http://www.extra-standard.de/transforms/compression/NONEZIP/GZIP http://www.extra-standard.de/transforms/compression/ZIPCOMPRESS http://www.extra-standard.de/transforms/compression/COMPRESSJET http://www.extra-standard.de/transforms/compression/JET @versionInhalt Version des Komprimierverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elements - 16 -
  • 17. – einheitliches XML-basiertes Seite: 17 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenBenutzt von xplg:Algorithm @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement InputData xplg:InputDataInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten vor dem KomprimierenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @bytesInhalt Anzahl der Bytes vor KomprimierungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement OutputData xplg:OutputDataInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten nach dem KomprimierenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @bytesInhalt Anzahl der Bytes nach KomprimierungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement Encryption xplg:EncryptionInhalt Enthält die notwendigen Informationen zur Verschlüsselung der fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldungen)Datentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransformsHinweis: die fachlichen Daten müssen verschlüsselt werden! @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Verschlüsseln: “2”Datentyp xs:nonNegativeInteger - 17 -
  • 18. – einheitliches XML-basiertes Seite: 18 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werdenElement Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Algorithmus mit dem die fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldun- gen) verschlüsselt wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Encryption @idInhalt Bezeichnung des VerschlüsselungsverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Verschlüsselungsarten im Attribut id sind:PKCS/7 http://www.extra-standard.de/transforms/encryption/PKCS7 @versionInhalt Version des Verschlüsselungsverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Algorithm @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement InputData xplg:InputDataInhalt Enthält die Größe der ggf. komprimierten Daten vor dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption - 18 -
  • 19. – einheitliches XML-basiertes Seite: 19 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen @bytesInhalt Anzahl der Bytes vor VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement OutputData xplg:OutputDataInhalt Enthält die Größe der Daten nach dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption @bytesInhalt Anzahl der Bytes nach VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement DataSource xplg:DataSourceInhalt Enthält zusätzliche Informationen zu den fachlichen DatenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportPlugIns @versionInhalt „1.0”Datentyp xs:stringElement DataContainer xplg:DataContainerInhalt Enthält als Attribute zusätzliche Informationen zu den fachlichen DatenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataSource @typeInhalt http://www.extra-standard.de/container/FILEDatentyp xs:anyURI @nameInhalt (Datei-)Name der fachlichen Daten, einschließlich laufender Sendungsnum- mer; zulässiger Inhalt: Test: TDUA0nnnnnn, n = laufende Sendungsnummer) Produktion: EDUA0nnnnnnDatentyp xs:string @createdInhalt Erstellungsdatum der fachlichen Daten, z.B. „2008-11-28T13:46:58“ - 19 -
  • 20. – einheitliches XML-basiertes Seite: 20 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDatentyp xs:dateTime @encodingInhalt Zeichensatz der fachlichen Daten im TransportbodyDatentyp xs:stringFür das Attribut encoding sind folgende Werte zulässig:ISO8859-1 I1ISO 8-Bit, Code gemäß DIN 66303:2000-06 I8DIN 60003 I7UTF8 U8Element TransportBody xreq:TransportBodyInhalt Enthält den Body der Transportebene eines RequestsDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement Data xcpt:DataInhalt Enthält die fachlichen Daten gemäß den Angaben in den RequestDetails procedure (für das Fachverfahren DUA) und datatype (Meldungen), die wie in den PlugIns festgelegt komprimiert, mit PKCS#7 verschlüsselt und ab- schließend base64-codiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportBodyElement Base64CharSequence xcpt:Base64CharSequenceInhalt Base64-ZeichenfolgeDatentyp xs:base64BinaryBenutzt von xcpt:DataIm Inhalt erwartet das Fachverfahren DEÜV wie in den PlugIns festgelegt komprimierte, mitPKCS#7 verschlüsselte und base64-codierte fachliche Daten (1 – n Sofortmeldungen).Die DSRV verarbeitet beim Senden die entschlüsselte Datei mit Vor- und Nachlaufsatz. - 20 -
  • 21. – einheitliches XML-basiertes Seite: 21 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenResponse auf den Vorgang „Senden von Sofortmeldungen“Die DRV Bund als Empfänger generiert gemäß eXTra-Philosophie genau dann eine Res-ponse zu einem Sendevorgang, wenn der Sender im TransportHeader das Element scenariomit „request-with-acknowledgement“ oder „request-with-respone“ belegt hat.Im Fall des Sendevorgangs „Senden von Sofortmeldungen“ hat der Sender imTransportHeader das Element scenario mit „request-with-acknowledgement“ belegt.Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/response/1 xreshttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcptElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEVGKV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xres=“http://www.extra-standard.de/namespace/response/1“xmlns:xcpt="http://www.extra-standard.de/namespace/components/1"Element TransportHeader xres:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer Response Header ist nach eXTra-Philosophie eine Kopie des RequestHeaders, den derEmpfänger lediglich um die ResponseDetails ergänzt. Damit ist sichergestellt, dass beideSeiten alle Informationen in einer Datenstruktur finden, die ein Vorgang beim Sender undbeim Empfänger auslöst.Element TestIndicator - 21 -
  • 22. – einheitliches XML-basiertes Seite: 22 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handelt, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xres:TransportHeaderElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer Absender, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“, Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des Absenders , Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des Empfängers, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger; muss immer Betriebsnummer 66667777 der - 22 -
  • 23. – einheitliches XML-basiertes Seite: 23 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen DRV Bund Wuerzburg sein, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund Wuerzburg, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische Informationen, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs z.B. Auftragsnummer aus dem System, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0” , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetails - 23 -
  • 24. – einheitliches XML-basiertes Seite: 24 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt DUA, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/Meldung, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-acknowledgement Sender wünscht eine Rückantwort als Empfangsbestätigung, Orginal aus re- questDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement ResponseDetails xcpt:ResponseDetailsInhalt Diverse Response-spezifische Informationen, die die DRV Bund als Empfän- ger dem ursprünglichen Sender zur Verfügung stelltDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Eindeutige fortlaufende Meldungsnummer DSRV Monitordatenbank z.B. „1“, die den Vorgang beim Empfänger eindeutig identifiziertDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsSystematik der Vergabe der Meldungsnummer:Beim Eingang im System der DSRV wird jeder Meldung von der DSRV eine eindeutige Mel-dungsnummer zugewiesen (diese wird auch in einer Monitordatenbank bei der DSRV vor-gehalten). Diese steht aber in keinem Zusammenhang zur Meldungsnummer, die vom Sen-der im PlugIn DataContainer, Attribut @name übermittelt wurde, bzw. in den fachlichen Da-ten im Vorsatz. - 24 -
  • 25. – einheitliches XML-basiertes Seite: 25 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenAn Hand dieser Meldungsnummer im Element ResponseID lässt sich der aktuelle Status derVerarbeitung bei der DSRV nachvollziehen und erleichtert die Fehlersuche bei Problemen.Diese fortlaufende Meldungsnummer, die bei der Response auf eine Sendung mit Sofort-meldungen im Element ResponseID zurückgeliefert wird, bleibt während des weiteren Bear-beitungsvorgangs der Sendung bei der DSRV mit der Sendung verbunden.Element TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ in der Bedeutung eines Ein- gangsstempels des EmpfängersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report xcpt:ReportInhalt Report zum Empfangsvorgang dieser Lieferung von Sofortmeldungen durch den EmpfängerDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt Klassifizierung der Art des ReportsDatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte für highestWeight sind:http://www.extra-standard.de/weight/INFO für die Lieferung von Sofortmeldungen, diekorrekt angenommen werden konntenhttp://www.extra-standard.de/weight/ERROR für die Lieferung von Sofortmeldungen, dienicht korrekt angenommen werden konntenElement Flag xcpt:FlagInhalt Attribut weightDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt Klassifizierung der Art des ReportsDatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte siehe Attribut highestWeightElement Code - 25 -
  • 26. – einheitliches XML-basiertes Seite: 26 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. C00 siehe Anhang „Liste Statusmeldungen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. Die Nachricht entspricht dem geforderten Aufbau und kann im Fachverfahren verarbeitet werden.Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement TransportBody xres:TransportBodyInhalt Enthält einen leeren Body der TransportebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDie Response des Empfängers auf einen Sendevorgang „Senden von Sofortmeldungen“, derim TransportHeader das Element scenarion mit „request-with-acknowledgement“ belegt hat,enthält nur eine Empfangsbestätigung, jedoch keine fachlichen Daten des FachverfahrensSofortmeldungen. Deshalb ist das Element TransportBody leer.Request „Anforderung der Verarbeitungsergebnisse“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/request/1 xreqhttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcptElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEVGKV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden: - 26 -
  • 27. – einheitliches XML-basiertes Seite: 27 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungenxmlns:xreq=“http://www.extra-standard.de/namespace/request/1“xmlns:xcpt="http://www.extra-standard.de/namespace/components/1"Element TransportHeader xreq:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handeltDatentyp xs:anyURIBenutzt von xreq:TransportHeaderZulässige Inhalte sind wie folgt:.Echtnachricht http://www.extra-standard.de/test/NONEElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des AbsendersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer AbsenderDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name - 27 -
  • 28. – einheitliches XML-basiertes Seite: 28 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen xcpt:NameInhalt Name des AbsendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des EmpfängersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Würzburg seinDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund WuerzburgDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs (hier einer Anforderung) z. B.: Auftragsnummer aus dem System des Senders - 28 -
  • 29. – einheitliches XML-basiertes Seite: 29 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0”Datentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des SendersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt ‚DeliveryServer’ Bezeichnung des Fachverfahrens bei der DRV Bund als Empfänger, das die Anforderung bearbeiten sollDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/DataRequest Bezeichnung des Datentyps, den der Sender an das Fachverfahren Sofort- meldung sendet, hier die Anforderung von RückmeldungenDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-response Sender wünscht eine qualifizierte Antwort des Fachverfahrens Sofortmeldung mit dem Datentyp RueckmeldungSofortmeldungDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetails - 29 -
  • 30. – einheitliches XML-basiertes Seite: 30 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement TransportPlugInsDas ElementTransportPlugins ist zu beschicken wie in Schritt 1 „Senden von Sofortmeldun-gen“ erklärt.Hinweis: die fachlichen Daten, d.h. die eXTra Standardnachricht DataRequest, müssen ver-schlüsselt werden!Element TransportBody xreq:TransportBodyInhalt Enthält den Body der Transportebene eines RequestsDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportDer TransportBody enthält beim Sendevorgang „ Anforderung von Verarbeitungsergebnis-sen“ keine fachlichen Daten sondern lediglich eine Query zur Anforderung der Verarbei-tungsergebnisse. Diese ist mit den Informationen aus den Plugins zu verschlüsseln und zusignieren. Eine Kompression der Daten entfällt.Element Data xcpt:DataInhalt Enthält die QueryDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportBodyWie beim Element TransportBody erläutert sind die folgenden Elemente verschlüsselt undsigniert.Element Base64CharSequence xcpt:Base64CharSequenceInhalt Base64-ZeichenfolgeDatentyp xs:base64BinaryBenutzt von xcpt:DataElement DataRequest xmsg:DataRequestInhalt Enthält die Elemente der QueryDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ElementSequence @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string - 30 -
  • 31. – einheitliches XML-basiertes Seite: 31 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenFolgende Namespaces werden hier eingebunden:xmlns:xs="http://www.w3.org/2001/XMLSchema“xmlns:xmsg=“http://www.extra-standard.de/namespace/message/1“Über den DataRequest kann bestimmt werden, welche Rückmeldungen abgeholt werdensollen. Hierbei werden von der DSRV maximal 10 Stück ausgeliefert.Element Query xmsg:QueryInhalt Kann eine Reihe von Argumenten zur Einschränkung der Arbeitsergebnisse enthalten.Datentyp xs:stringBenutzt von xmsg:DataRequestInnerhalb des Query-Elements sind 1-n Argument-Elemente zulässigElement Argument xmsg:ArgumentInhalt Enthält die Argumente nach denen die Query aufgebaut werden sollDatentyp xs:stringBenutzt von xmsg:Query @propertyInhalt Enthält eine URI die definiert welche Art von Suchbegriff definiert wirdDatentyp xs:anyURIZulässig sind hierbei:http://www.extra-standard.de/property/ResponseID @typeInhalt xs:stringDatentyp xs:string @eventInhalt xs:anyURIDatentyp xs:stringDas event-Attribut steuert welche Art der ResponseID angefragt wird. Gegenwärtig ist beider DSRV nur der Werthttp://www.extra-standard.de/event/RequestDatazulässig, was der ResponseID der Ausgangssendung entspricht. - 31 -
  • 32. – einheitliches XML-basiertes Seite: 32 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenSollte das Attribut event nicht gesetzt sein, wird als Default-Wert automatisch ebenfalls dieoben genannte URI verwendet.Die Auswahl des Arguments wird wie folgt eingeschränkt: xmsg:XXInhalt Elemente zum Einschränken der AuswahlDatentyp xs:stringBenutzt von xmsg:ArgumentXX kann dabei ersetzt werden durch:Element BeschreibungLT Kleiner als (Less than)LE Kleiner gleich (Less equals)EQ Gleich (Equals)GE Größer gleich (Greater equals)GT Größer als (Greater than)Wert des Elements selber ist dann z.B. die letzte erfolgreich erhaltene Response ID - 32 -
  • 33. – einheitliches XML-basiertes Seite: 33 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenResponse auf einen Sendevorgang „Anforderung der Verarbei-tungsergebnisse“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/response/1 xreshttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcpthttp://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1 xplgElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEVGKV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xres=“http://www.extra-standard.de/namespace/response/1“xmlns:xcpt=“http://www.extra-standard.de/namespace/components/1“xmlns:xplg="http://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1"Element TransportHeader xres:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer ResponseHeader ist nach eXTra-Philosophie eine Kopie des RequestHeaders, den derEmpfänger lediglich um die ResponseDetails ergänzt. Damit ist sichergestellt, dass beideSeiten alle Informationen in einer Datenstruktur finden, die ein Vorgang beim Sender undbeim Empfänger auslöst.Element TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handelt, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xres:TransportHeader - 33 -
  • 34. – einheitliches XML-basiertes Seite: 34 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer Absender, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des Empfängers, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Würzburg sein, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @class - 34 -
  • 35. – einheitliches XML-basiertes Seite: 35 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund Wuerzburg, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische Informationen, Die RequestDetails werden komplett aus dem Request übernommen.Datentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ResponseDetails xcpt:ResponseDetailsInhalt Diverse Response-spezifische Informationen, die die DRV Bund als Empfän- ger dem ursprünglichen Sender zur Verfügung stelltDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Timestamp der XML-Generierung in Millisekunden, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt der DRV Bund als Empfänger, der den Vorgang beim Emp- fänger eindeutig identifiziertDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung der Response bei der DRV Bund als EmpfängerDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report - 35 -
  • 36. – einheitliches XML-basiertes Seite: 36 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen xcpt:ReportInhalt Report zur SofortmeldungDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt z.B. http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte für highestWeight sind:http://www.extra-standard.de/weight/INFO Bedeutung: Anforderung konnte korrekt ange-nommen, an das Fachverfahren DEÜV weitergeleitet werden und das Fachverfahren DEÜV konntedie Anforderung bearbeitenhttp://www.extra-standard.de/weight/ERROR Bedeutung: die Anforderung konnte entwedernicht korrekt angenommen oder an das Fachverfahren DEÜV weitergeleitet werden weil nicht verfüg-bar, oder das Fachverfahren konnte keine Antwort liefernElement Flag xcpt:FlagInhalt z.B. http://www.extra-standard.de/weight/INFODatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt z.B. http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte siehe Attribut highestWeightElement Code xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. D98 oder D97 siehe Anhang „Liste Statusmeldun- gen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. ‚Anfrage erfolgreich’ oder ‚ Anfrage erfolgreich - Keine Daten- saetze vorhanden ‚Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Report - 36 -
  • 37. – einheitliches XML-basiertes Seite: 37 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement TransportBody xres:TransportBodyInhalt Enthält Body der TransportebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer TransportBody kann 1-n Packages enthalten oder bleibt leer sollten keine Daten vor-handen sein.Element Package xres:PackageInhalt Ein Package enthält zumindest einen Teil der Rückantwort (also fachliche Daten) des Fachverfahrens Sofortmeldungen auf die Anforderung des Sen- ders. Ein Package kann im PackageBody entweder ausschließlich die Verarbei- tungsquittung genau eines Verarbeitungslaufes des Fachverfahrens Sofort- meldungen enthalten. Oder im PackageBody sind die vergebenen Sozialver- sicherungsnummern enthalten, die sich auf Sofortmeldungen ohne Sozial- versicherungsnummern beziehen. Eine Verarbeitungsquittung und vergebe- ne Sozialversicherungen werden nicht gemischt zurückgegeben.Datentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportBodyElement PackageHeader xres:PackageHeaderInhalt Enthält den Header PaketebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:PackageElement TestIndicatorDas Element TestIndicator im Package Response Header entsprechen dem TestIndicator imTransportHeaderElement Sender und die untergeordneten Elemente SenderID und NameDas Element Sender und die untergeordneten Elemente SenderID und Name im PackageResponse Header entsprechen den jeweiligen Elementen im TransportHeaderElement Receiver und die untergeordneten Elemente ReceiverID undNameDas Element Receiver und die untergeordneten Elemente ReceiverID und Name im Packa-ge Response Header entsprechen den korrespondierenden Elementen im TransportHeader - 37 -
  • 38. – einheitliches XML-basiertes Seite: 38 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement RequestDetailsDie RequestDetails und die untergeordneten Elemente RequestID, TimeStamp, Application,Procedure, DataType und Scenario im Package Response Header entsprechen den korres-pondierenden Elementen im TransportHeaderElement ResponseDetails xcpt:ResponseDetailsInhalt Diverse Paket-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xres:PackageHeaderElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Eindeutige fortlaufende Meldungsnummer DSRV Monitordatenbank z.B. „65“, die den Vorgang beim Empfänger DSRV eindeutig identifiziertDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsSystematik der Vergabe der Meldungsnummer:Jedes Package erhält in der ResponseID eine eigenständige Meldungsnummer. Ein Quer-bezug zu der ursprünglichen Sendung mit Sofortmeldungen ist hierüber nicht möglich.An Hand dieser Meldungsnummer im Element ResponseID können Recherchen durch dieDSRV durchgeführt und problematische Fälle nachvollzogen werden..Element TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Ende der Verarbeitung des FachverfahrensDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report xcpt:ReportInhalt Report zur Bearbeitung der Package-Ebene, bzw. zur Erzeugung dieses PackagesDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFO Bedeutung: Package konnte korrekt - 38 -
  • 39. – einheitliches XML-basiertes Seite: 39 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen erzeugt werdenDatentyp xs:anyURISollte es bei der Entschlüsslung, Entpacken oder Virenprüfen zu einem Fehler gekommensein, dann wird das Paket mit dem Flag ERROR ausgeliefert.Element Flag xcpt:FlagInhalt http://www.extra-standard.de/weight/INFO Bedeutung: Package konnte kor- rekt erzeugt werdenDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURISollte es bei der Entschlüsslung, Entpacken oder Virenprüfen zu einem Fehler gekommensein, dann wird das Paket mit dem Flag ERROR ausgeliefert.Element Code xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. 999 siehe Anhang „Liste Statusmeldungen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:FlagElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. Erfolgreicher EndestatusDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:FlagElement PackagePlugIns xres:PackagePlugInsInhalt Enthält die PlugIns in denen Zusatzinformationen zu den fachlichen Daten im PackageBody enthalten sind.Datentyp ##elementsBenutzt von xres:Package - 39 -
  • 40. – einheitliches XML-basiertes Seite: 40 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenPlugIn DataTransformsElement DataTransforms xplg:DataTransformsInhalt Auflistung der Verfahren, mit denen die fachlichen Daten im PackageBody behandelt wurden.Datentyp ##elementsBenutzt von xres:PackagePlugIns @versionInhalt „1.1”Datentyp xs:stringElement Compression xplg:CompressionInhalt Enthält die notwendigen Information zur Komprimierung der fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransforms @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Komprimieren: “1”Datentyp xs:nonNegativeIntegerDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werden (Komprimierung vor Verschlüsselung)Element Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Namen des Algorithmus mit dem die fachlichen Daten im Packa- geBody komprimiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @idInhalt Bezeichnung des KomprimierverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Komprimierungsarten im Attribut id sind:Keine http://www.extra-standard.de/transforms/compression/NONEZIP/GZIP http://www.extra-standard.de/transforms/compression/ZIPCOMPRESS http://www.extra-standard.de/transforms/compression/COMPRESSJET http://www.extra-standard.de/transforms/compression/JET @name - 40 -
  • 41. – einheitliches XML-basiertes Seite: 41 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhalt eine Art Namensraum für die möglichen Id’s: „KKS“Datentyp xs:string @versionInhalt Version des Komprimierverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Algorithm @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Encryption xplg:EncryptionInhalt Enthält die notwendigen Information zur Verschlüsselung der fachlichen Da- ten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransforms @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Verschlüsseln: “2”Datentyp xs:nonNegativeIntegerDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werden (Komprimierung vor Verschlüsselung)Element Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Namen des Algorithmus mit dem die fachlichen Daten im Packa- geBody verschlüsselt wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Encryption @id - 41 -
  • 42. – einheitliches XML-basiertes Seite: 42 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhalt Bezeichnung des VerschlüsselungsverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Verschlüsselungsarten im Attribut id sind:PKCS/7 http://www.extra-standard.de/transforms/encryption/PKCS7 @nameInhalt eine Art Namensraum für die möglichen Id’s: „KKS“Datentyp xs:string @versionInhalt Version des Verschlüsselungsverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Algorithm @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement InputData xplg:InputDataInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten vor dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption @bytesInhalt Anzahl der Bytes vor VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement OutputData xplg:OutputData - 42 -
  • 43. – einheitliches XML-basiertes Seite: 43 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten nach dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption @bytesInhalt Anzahl der Bytes nach VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerPlugIn DataSourceElement DataSource xplg:DataSourceInhalt Enthält zusätzliche Informationen zu den fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xres:PackagePlugIns @versionInhalt „1.0”Datentyp xs:stringElement DataContainer xplg:DataContainerInhalt Enthält als Attribute zusätzliche Informationen zu den fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataSource @typeInhalt http://www.extra-standard.de/container/FILEDatentyp xs:anyURI @nameInhalt (Name der fachlichen Daten; zulässiger Inhalt: Test: TDUA0nnnnnn, n = Transaktionsnummer) Produktion: EDUA0nnnnnn Für VSNR-Rückmeldungen: Test: TVSA0nnnnnn Produktion: EVSA0nnnnnn Die Transaktionsnummer ist eine autonome Nummer, die nur innerhalb der DRV von Bedeutung ist. Darüber ist z.B. kein Querbezug zur ursprünglichen Sendung von Sofortmeldungen möglich - 43 -
  • 44. – einheitliches XML-basiertes Seite: 44 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDatentyp xs:string @createdInhalt Erstellungsdatum der fachlichen Daten (des Verarbeitungsergebnisses) im PackageBody durch das Fachverfahren der DSRV, z.B. „2008-11- 28T13:46:58“Datentyp xs:dateTime @encodingInhalt Zeichensatz der fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp xs:stringFür das Attribut encoding sind folgende Werte zulässig:ISO8859-1 I1ISO 8-Bit, Code gemäß DIN 66303:2000-06 I8DIN 60003 I7UTF8 U8Element PackageBody xres:PackageBodyInhalt Enthält die fachlichen Daten (z.B. das Verarbeitungsergebnis), welche das Fachverfahren DEÜEV bei der Verarbeitung der ursprünglichen Sendung von Sofortmeldungen erzeugt hat und die als Rückantwort auf die Anforde- rung des ursprünglichen Senders geliefert werdenDatentyp ##elementsBenutzt von xres:PackageElement Data xcpt:DataInhalt Enthält die fachlichen Daten (z.B. das Verarbeitungsergebnis), welche das Fachverfahren DEÜEV bei der Verarbeitung der ursprünglichen Sendung von Sofortmeldungen erzeugt hat und die als Rückantwort auf die Anforde- rung des ursprünglichen Senders geliefert werden und die gemäß der Anga- ben im PlugIn DataTransforms komprimiert, PKCS#7 verschlüsselt und an- schließend Base64-codiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:PackageBodyElement Base64CharSequence xcpt:Base64CharSequenceInhalt Base64-Zeichenfolge - 44 -
  • 45. – einheitliches XML-basiertes Seite: 45 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDatentyp xs:base64BinaryBenutzt von xcpt:DataInhalt des Elementes Base64Sequence ist die verschlüsselte, komprimierte und base64-codierte Rückmeldung auf eine von der DSRV verarbeitete Sendung von Sofortmeldungen(siehe Beschreibung von Data).Die Rückmeldung enthält entweder eine Verarbeitungsquittung zu einer Sendung mit So-fortmeldungen oder vergebene SV-Nummern auf Grund von Sofortmeldungen ohne SV-Nummer. Der formale Aufbau der Rückmeldungen entspricht der gemeinsamen Spezifikationder GKV und DRV „Rückmeldungen auf Arbeitgebermeldungen“ - 45 -
  • 46. – einheitliches XML-basiertes Seite: 46 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenRequest „Empfangsbestätigung von Sofortmeldungen“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/request/1 xreqhttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcpthttp://www.extra-standard.de/namespace/message/1 xmsgElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEVGKV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xreq=“http://www.extra-standard.de/namespace/request/1“xmlns:xcpt=“http://www.extra-standard.de/namespace/components/1“xmlns:xmsg="http://www.extra-standard.de/namespace/message/1Element TransportHeader xreq:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handeltDatentyp xs:anyURIBenutzt von xreq:TransportHeaderZulässige Inhalte sind wie folgt:.Echtnachricht http://www.extra-standard.de/test/NONE - 46 -
  • 47. – einheitliches XML-basiertes Seite: 47 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des AbsendersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer AbsenderDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des AbsendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des EmpfängersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Würzburg seinDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:string - 47 -
  • 48. – einheitliches XML-basiertes Seite: 48 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs (hier der Bestätigung) z. B.: Auftragsnummer aus dem System des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0”Datentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des SendersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt DeliveryServer Bezeichnung des Fachverfahrens bei der DRV Bund als Empfänger, das die Anforderung bearbeiten sollDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/ConfirmationOfReceipt Bezeichnung des Datentyps, die der Sender an das Fachverfahren Sofortmel- dung sendet. Beim Sendevorgang „Bestätigung von Sofortmeldungen“ ist dies der Datentyp ConfirmationOfReceipt - 48 -
  • 49. – einheitliches XML-basiertes Seite: 49 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-acknowledgement Der Sender wünscht eine technische Quittierung dieser Sendung .Datentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement TransportPlugInsDas ElementTransportPlugins ist zu beschicken wie in Schritt 1 „Senden von Sofortmeldun-gen“ erklärt, da auch hier, wie in Schritt 3 die Query, die Nutzdaten verschlüsselt und signiertwerden.Hinweis: die fachlichen Daten, d.h. die eXTra Standardnachricht ConfirmationOfReceipt,müssen verschlüsselt werden!Element TransportBody xreq:TransportBodyInhalt Enthält den Body der Transportebene eines RequestsDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportDer TransportBody enthält beim Sendevorgang „ Bestätigung von Sofortmeldungen“ eineListe von ResponseIDs erfolgreich abgeholter Packages mit Sofortmeldungen.Element Data xcpt:DataInhalt Enthält die Bestätigungsmeldung erfolgreich abgeholter RückmeldungenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportBodyElement Base64CharSequence xcpt:Base64CharSequenceInhalt Base64-ZeichenfolgeDatentyp xs:base64BinaryBenutzt von xcpt:Data - 49 -
  • 50. – einheitliches XML-basiertes Seite: 50 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement ConfirmationOfReceipt xmsg:ConfirmationOfReceiptInhalt Enthält die Informationen, welche ResponseIDs erfolgreich empfangen wur- denDatentyp xs:string @versionInhalt 1.1Datentyp xs:stringFolgende Namespaces werden hier eingebunden:xmlns:xs="http://www.w3.org/2001/XMLSchema“xmlns:xmsg=“http://www.extra-standard.de/namespace/message/1“Element PropertySet xmsg:PropertySetInhalt Enthält die Informationen, nach welchem Kriterium die folgenden Values bes- tätigt werdenDatentyp xs:stringBenutzt von xmsg:ConfirmationOfReceipt @nameInhalt Enthält das Kriterium, nach dem die Daten bestätigt werden. Zulässige Inhalte: • http://www.extra-standard.de/propertyset/ResponseIDDatentyp xs:anyURI @typeInhalt Art des Kriteriums, hier: xs:stringDatentyp xs:stringElement Value xmsg:ValueInhalt Enthält die Information zur Empfangsbestätigung. Z.B. die ResponseID des empfangenen Pakets.Datentyp xs:stringBenutzt von xmsg:PropertySetDas Element Value kann innerhalb des Elements PropertySet 1-n mal vorkommen. Unbestä-tigte Pakete verbleiben bereit zur Abholung bis diese bestätigt werden. - 50 -
  • 51. – einheitliches XML-basiertes Seite: 51 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenResponse auf den Vorgang „Empfangsbestätigung von Sofortmel-dungen“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/response/1 xreshttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcptElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEVGKV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xres=“http://www.extra-standard.de/namespace/response/1“xmlns:xcpt="http://www.extra-standard.de/namespace/components/1"Element TransportHeader xres:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer Response Header ist nach eXTra-Philosophie eine Kopie des RequestHeaders, den derEmpfänger lediglich um die ResponseDetails ergänzt. Damit ist sichergestellt, dass beideSeiten alle Informationen in einer Datenstruktur finden, die ein Vorgang beim Sender undbeim Empfänger auslöst.Element TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handelt, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xres:TransportHeader - 51 -
  • 52. – einheitliches XML-basiertes Seite: 52 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer Absender, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“, Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des Empfängers, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger; muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Wuerzburg sein, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:string - 52 -
  • 53. – einheitliches XML-basiertes Seite: 53 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund Wuerzburg, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetailsDie RequestDetails werden bei dem Request unverändert übernommen.Element ResponseDetails xcpt:ResponseDetailsInhalt Diverse Response-spezifische Informationen, die die DRV Bund als Empfän- ger dem ursprünglichen Sender zur Verfügung stelltDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Eindeutige fortlaufende MeldungsnummerDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ in der Bedeutung eines Ein- gangsstempels des EmpfängersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report xcpt:ReportInhalt Report zum Empfangsvorgang dieser Lieferung von Sofortmeldungen durch den EmpfängerDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte für highestWeight sind: - 53 -
  • 54. – einheitliches XML-basiertes Seite: 54 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungenhttp://www.extra-standard.de/weight/INFO für die Lieferung von Sofortmeldungen, diekorrekt angenommen werden konntenhttp://www.extra-standard.de/weight/ERROR für die Lieferung von Sofortmeldungen, dienicht korrekt angenommen werden konntenElement Flag xcpt:FlagInhalt http://www.extra-standard.de/weight/INFODatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte siehe Attribut highestWeightElement Code xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. C00 siehe Anhang „Liste Statusmeldungen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. Annahme bestätigt.Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement TransportBody xres:TransportBodyInhalt Enthält einen leeren Body der TransportebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDie Response des Empfängers auf einen Sendevorgang „Bestätigung von Sofortmeldun-gen“, der im TransportHeader das Element scenario mit „request-with-acknowledgement“belegt hat, enthält nur eine Empfangsbestätigung, jedoch keine fachlichen Daten des Fach-verfahrens Sofortmeldungen. Deshalb ist das Element TransportBody leer. - 54 -
  • 55. – einheitliches XML-basiertes Seite: 55 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenAlternatives DSRV-SchemaClientauthentifizierungDa es sich beim Verfahren Sofortmeldung um ein vollmaschinelles Verfahren handelt, wurdeauf eine manuelle Clientauthentifizierung verzichtet. Anstelle dessen tritt die Clientauthentifi-zierung mit Hilfe des ITSG-Zertifikats.Dieser kann wie folgt beschrieben werden:Das "SSL Handshake Protocol" baut auf dem "SSL Record Protocol" auf und erfüllt die fol-genden Funktionen, noch bevor die ersten Bits des Anwendungsdatenstromes ausgetauschtwurden:- Identifikation und Authentifizierung der Kommunikationspartner- Aushandeln zu benutzender kryptografischer Algorithmen und SchlüsselDer Handshake selbst kann in vier Phasen unterteilt werden:Phase 1: Der Client schickt zum Server ein client_hello, und der Server antwortet dem Clientmit einem server_hello.Phase 2: Der Server identifiziert sich gegenüber dem Client.Hier wird auch das X509v3-Zertifikat zum Client übermittelt. Außerdem kann der Server einCertificateRequest an den Client schicken.Phase 3: Hier identifiziert sich der Client gegenüber dem Server.Besitzt der Client kein Zertifikat, so antwortet er mit einem NoCertificateAlert. Der Client ver-sucht außerdem, das Zertifikat, das er vom Server erhalten hat, zu verifizieren (bei Misser-folg wird die Verbindung abgebrochen). Dieses Zertifikat enthält den öffentlichen Schlüsseldes Servers.Phase 4: Diese Phase schließt den Handshake ab. Festlegen des einmaligen Session Key.Das ist ein einmalig benutzbarer symmetrischer Schlüssel, der während der Verbindung zumVer- und Entschlüsseln der Daten genutzt wird. Die Nachrichten, die die Kommunikations-partner sich nun gegenseitig zusenden, werden nur noch verschlüsselt übertragen.Für die gewünschte SSL Client Authentifizierung kommt also die optionale Phase 3 zum Ein-satz. Ein in Java implementierte Client muss sich somit nur konform zum "SSL HandshakeProtocol" analog zum einem Web Browser verhalten.Für das OpenSource Project "Apache Jakarta Commons HTTP Client" gibt es entsprechen-de vorgefertigte Komponenten zur Realisierung. Siehe SSL Guide(http://hc.apache.org/httpclient-3.x/sslguide.html) im Abschnitt "Examples of SSL customiza-tion in HttpClient" und weiter der Link "AuthSSLProtocolSocketFactory(http://www.docjar.com/docs/api/org/apache/commons/httpclient/contrib/ssl/AuthSSLProtocolSocketFactory.html) - 55 -
  • 56. – einheitliches XML-basiertes Seite: 56 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenRequest „Senden von Sofortmeldungen“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/request/1 xreqhttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcpthttp://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1 xplgElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xreq=“http://www.extra-standard.de/namespace/request/1“xmlns:xcpt=“http://www.extra-standard.de/namespace/components/1“xmlns:xplg="http://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1“Element TransportHeader xreq:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handeltDatentyp xs:anyURIBenutzt von xreq:TransportHeaderZulässige Inhalte sind wie folgt:.Echtnachricht http://www.extra-standard.de/test/NONE - 56 -
  • 57. – einheitliches XML-basiertes Seite: 57 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des AbsendersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer AbsenderDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des AbsendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des EmpfängersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger; muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Wuerzburg seinDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:string - 57 -
  • 58. – einheitliches XML-basiertes Seite: 58 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund WuerzburgDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs z.B. Auftragsnummer aus dem System des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0”Datentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des SendersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Application xcpt:ApplicationInhalt Enthält Product und ManufacturerDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:RequestDetails - 58 -
  • 59. – einheitliches XML-basiertes Seite: 59 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Product xcpt:ProductInhalt Bezeichnung eines (Software-) Produkts des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Manufacturer xcpt:ManufacturerInhalt Herstellerbezeichnung des Software-Produktes des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt http://www.extra-standard.de/procedures/DEUEVDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/SofortmeldungDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-acknowledgement Sender wünscht eine Rückantwort als EmpfangsbestätigungDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement TransportPlugIns xreq:TransportPlugInsInhalt Enthält die PlugIns in denen Zusatzinformationen zur gesendeten Lieferung enthalten sind.Datentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransport - 59 -
  • 60. – einheitliches XML-basiertes Seite: 60 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement DataTransforms xplg:DataTransformsInhalt Auflistung der Verfahren, mit denen die übermittelten fachlichen Daten (1 - n Sofortmeldungen) behandelt wurden.Datentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportPlugIns @versionInhalt „1.1”Datentyp xs:stringElement Compression xplg:CompressionInhalt Enthält die notwendigen Information zur Komprimierung der fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldungen)Datentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransforms @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Komprimieren: “1”Datentyp xs:nonNegativeIntegerDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werdenElement Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Algorithmus, mit dem die fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldun- gen) komprimiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @idInhalt Bezeichnung des KomprimierverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Komprimierungsarten im Attribut id sind:Keine http://www.extra-standard.de/transforms/compression/NONEZIP/GZIP http://www.extra-standard.de/transforms/compression/GZIPCOMPRESS http://www.extra-standard.de/transforms/compression/COMPRESSJET http://www.extra-standard.de/transforms/compression/JET @name - 60 -
  • 61. – einheitliches XML-basiertes Seite: 61 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhalt eine Art Namensraum für die möglichen Id’s: „KKS“Datentyp xs:string @versionInhalt Version des Komprimierverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Algorithm @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement InputData xplg:InputDataInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten vor dem KomprimierenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @bytesInhalt Anzahl der Bytes vor KomprimierungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement OutputData xplg:OutputDataInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten nach dem KomprimierenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @bytesInhalt Anzahl der Bytes nach KomprimierungDatentyp xs:nonNegativeInteger - 61 -
  • 62. – einheitliches XML-basiertes Seite: 62 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Encryption xplg:EncryptionInhalt Enthält die notwendigen Informationen zur Verschlüsselung der fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldungen)Datentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransforms @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Verschlüsseln: “2”Datentyp xs:nonNegativeIntegerDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werdenHinweis: die fachlichen Daten, d.h. die Sofortmeldungen, müssen verschlüsselt werden!Element Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Algorithmus mit dem die fachlichen Daten (1 – n Sofortmeldun- gen) verschlüsselt wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Encryption @idInhalt Bezeichnung des VerschlüsselungsverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Verschlüsselungsarten im Attribut id sind:PKCS/7 http://www.extra-standard.de/transforms/encryption/PKCS7 @nameInhalt eine Art Namensraum für die möglichen Id’s: „KKS“Datentyp xs:string @versionInhalt Version des Verschlüsselungsverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Algorithm @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI - 62 -
  • 63. – einheitliches XML-basiertes Seite: 63 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement InputData xplg:InputDataInhalt Enthält die Größe der ggf. komprimierten Daten vor dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption @bytesInhalt Anzahl der Bytes vor VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement OutputData xplg:OutputDataInhalt Enthält die Größe der Daten nach dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption @bytesInhalt Anzahl der Bytes nach VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement DataSource xplg:DataSourceInhalt Enthält zusätzliche Informationen zu den fachlichen DatenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportPlugIns @versionInhalt „1.0”Datentyp xs:stringElement DataContainer xplg:DataContainerInhalt Enthält als Attribute zusätzliche Informationen zu den fachlichen Daten - 63 -
  • 64. – einheitliches XML-basiertes Seite: 64 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataSource @typeInhalt http://www.extra-standard.de/container/FILEDatentyp xs:anyURI @nameInhalt (Datei-)Name der fachlichen Daten, einschließlich laufender Sendungsnum- mer; zulässiger Inhalt: Test: TDUA0nnnnnn, n = laufende Sendungsnummer) Produktion: EDUA0nnnnnnDatentyp xs:string @createdInhalt Erstellungsdatum der fachlichen Daten, z.B. „2008-11-28T13:46:58“Datentyp xs:dateTime @encodingInhalt Zeichensatz der fachlichen Daten im TransportbodyDatentyp xs:stringFür das Attribut encoding sind folgende Werte zulässig:ISO8859-1 I1ISO 8-Bit, Code gemäß DIN 66303:2000-06 I8DIN 60003 I7UTF8 U8Element TransportBody xreq:TransportBodyInhalt Enthält den Body der Transportebene eines RequestsDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement Data xcpt:DataInhalt Enthält die fachlichen Daten gemäß den Angaben in den RequestDetails procedure (für das Fachverfahren DUA) und datatype (Meldungen), die wie in den PlugIns festgelegt komprimiert, mit PKCS#7 verschlüsselt und ab- schließend base64-codiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportBody - 64 -
  • 65. – einheitliches XML-basiertes Seite: 65 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Base64CharSequence xcpt:Base64CharSequenceInhalt Base64-ZeichenfolgeDatentyp xs:base64BinaryBenutzt von xcpt:DataIm Inhalt erwartet das Fachverfahren DEÜV wie in den PlugIns festgelegt komprimierte, mitPKCS#7 verschlüsselte und base64-codierte fachliche Daten (1 – n Sofortmeldungen). - 65 -
  • 66. – einheitliches XML-basiertes Seite: 66 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenResponse auf den Vorgang „Senden von Sofortmeldungen“Die DRV Bund als Empfänger generiert gemäß eXTra-Philosophie genau dann eine Res-ponse zu einem Sendevorgang, wenn der Sender im TransportHeader das Element scenariomit „request-with-acknowledgement“ oder „request-with-respone“ belegt hat.Im Fall des Sendevorgangs „Senden von Sofortmeldungen“ hat der Sender imTransportHeader das Element scenario mit „request-with-acknowledgement“ belegt.Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/response/1 xreshttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcptElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xres=“http://www.extra-standard.de/namespace/response/1“xmlns:xcpt="http://www.extra-standard.de/namespace/components/1"Element TransportHeader xres:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer Response Header ist nach eXTra-Philosophie eine Kopie des RequestHeaders, den derEmpfänger lediglich um die ResponseDetails ergänzt. Damit ist sichergestellt, dass beideSeiten alle Informationen in einer Datenstruktur finden, die ein Vorgang beim Sender undbeim Empfänger auslöst.Element TestIndicator - 66 -
  • 67. – einheitliches XML-basiertes Seite: 67 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handelt, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xres:TransportHeaderElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer Absender, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“, Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des Absenders , Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des Empfängers, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger; muss immer Betriebsnummer 66667777 der - 67 -
  • 68. – einheitliches XML-basiertes Seite: 68 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen DRV Bund Wuerzburg sein, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund Wuerzburg, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische Informationen, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs z.B. Auftragsnummer aus dem System, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0” , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetails - 68 -
  • 69. – einheitliches XML-basiertes Seite: 69 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Application xcpt:ApplicationInhalt Enthält Product und Manufacturer, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Product xcpt:ProductInhalt Bezeichnung eines (Software-) Produkts des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Manufacturer xcpt:ManufacturerInhalt Herstellerbezeichnung des Software-Produktes des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt http://www.extra-standard.de/procedures/DEUEV, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/Sofortmeldung, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-acknowledgement Sender wünscht eine Rückantwort als Empfangsbestätigung, Orginal aus re- questDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetails - 69 -
  • 70. – einheitliches XML-basiertes Seite: 70 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement ResponseDetails xcpt:ResponseDetailsInhalt Diverse Response-spezifische Informationen, die die DRV Bund als Empfän- ger dem ursprünglichen Sender zur Verfügung stelltDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Eindeutige fortlaufende Meldungsnummer DSRV Monitordatenbank z.B. „1“, die den Vorgang beim Empfänger eindeutig identifiziertDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsSystematik der Vergabe der Meldungsnummer:Beim Eingang im System der DSRV wird jeder Meldung von der DSRV eine eindeutige Mel-dungsnummer zugewiesen (diese wird auch in einer Monitordatenbank bei der DSRV vor-gehalten). Diese steht aber in keinem Zusammenhang zur Meldungsnummer, die vom Sen-der im PlugIn DataContainer, Attribut @name übermittelt wurde, bzw. in den fachlichen Da-ten im Vorsatz.An Hand dieser Meldungsnummer im Element ResponseID lässt sich der aktuelle Status derVerarbeitung bei der DSRV nachvollziehen und erleichtert die Fehlersuche bei Problemen.Diese fortlaufende Meldungsnummer, die bei der Response auf eine Sendung mit Sofort-meldungen im Element ResponseID zurückgeliefert wird, bleibt während des weiteren Bear-beitungsvorgangs der Sendung bei der DSRV mit der Sendung verbunden.Element TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ in der Bedeutung eines Ein- gangsstempels des EmpfängersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report xcpt:ReportInhalt Report zum Empfangsvorgang dieser Lieferung von Sofortmeldungen durch den EmpfängerDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt Klassifizierung der Art des ReportsDatentyp xs:anyURI - 70 -
  • 71. – einheitliches XML-basiertes Seite: 71 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenMögliche Inhalte für highestWeight sind:http://www.extra-standard.de/weight/INFO für die Lieferung von Sofortmeldungen, diekorrekt angenommen werden konntenhttp://www.extra-standard.de/weight/ERROR für die Lieferung von Sofortmeldungen, dienicht korrekt angenommen werden konntenElement Flag xcpt:FlagInhalt Attribut weightDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt Klassifizierung der Art des ReportsDatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte siehe Attribut highestWeightElement Code xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. C00 siehe Anhang „Liste Statusmeldungen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. Die Nachricht entspricht dem geforderten Aufbau und kann im Fachverfahren verarbeitet werden.Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement TransportBody xres:TransportBodyInhalt Enthält einen leeren Body der TransportebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDie Response des Empfängers auf einen Sendevorgang „Senden von Sofortmeldungen“, derim TransportHeader das Element scenarion mit „request-with-acknowledgement“ belegt hat,enthält nur eine Empfangsbestätigung, jedoch keine fachlichen Daten des FachverfahrensSofortmeldungen. Deshalb ist das Element TransportBody leer. - 71 -
  • 72. – einheitliches XML-basiertes Seite: 72 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenRequest „Anforderung der Verarbeitungsergebnisse“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/request/1 xreqhttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcptElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xreq=“http://www.extra-standard.de/namespace/request/1“xmlns:xcpt="http://www.extra-standard.de/namespace/components/1"Element TransportHeader xreq:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handeltDatentyp xs:anyURIBenutzt von xreq:TransportHeaderZulässige Inhalte sind wie folgt:.Echtnachricht http://www.extra-standard.de/test/NONE - 72 -
  • 73. – einheitliches XML-basiertes Seite: 73 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des AbsendersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer AbsenderDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des AbsendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des EmpfängersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Würzburg seinDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:string - 73 -
  • 74. – einheitliches XML-basiertes Seite: 74 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund WuerzburgDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs (hier einer Anforderung) z. B.: Auftragsnummer aus dem System des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0”Datentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des SendersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Application xcpt:ApplicationInhalt Enthält Product und ManufacturerDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Product xcpt:Product - 74 -
  • 75. – einheitliches XML-basiertes Seite: 75 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhalt Bezeichnung eines (Software-) Produkts des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Manufacturer xcpt:ManufacturerInhalt Herstellerbezeichnung des Software-Produktes des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt http://www.extra-standard.de/procedures/DEUEV, Bezeichnung des Fachver- fahrens bei der DRV Bund als Empfänger, das die Anforderung bearbeiten sollDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/DataRequest, Bezeichnung des Da- tentyps, den der Sender an das Fachverfahren Sofortmeldung sendet, hier die Anforderung von RückmeldungenDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-response Sender wünscht eine qualifizierte Antwort des Fachverfahrens Sofortmeldung mit dem Datentyp RueckmeldungSofortmeldungDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement TransportBody xreq:TransportBodyInhalt Enthält den Body der Transportebene eines RequestsDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransport - 75 -
  • 76. – einheitliches XML-basiertes Seite: 76 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDer TransportBody enthält beim Sendevorgang „ Anforderung von Verarbeitungsergebnis-sen“ keine fachlichen Daten sondern lediglich eine Query zur Anforderung der Verarbei-tungsergebnisse.Element Data xcpt:DataInhalt Enthält die QueryDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportBodyElement ElementSequence xcpt:ElementSequenceInhalt Enthält das Element DataRequestDatentyp xs:anyBenutzt von xcpt:DataElement DataRequest xmsg:DataRequestInhalt Enthält die Elemente der QueryDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ElementSequence @versionInhalt 1.1Datentyp xs:stringFolgende Namespaces werden hier eingebunden:xmlns:xs="http://www.w3.org/2001/XMLSchema“xmlns:xmsg="http://www.extra-standard.de/namespace/message/1“Element Query xmsg:QueryInhalt Kann eine Reihe von Argumenten zur Einschränkung der Arbeitsergebnisse enthalten.Datentyp xs:stringBenutzt von xmsg:DataRequestInnerhalb des Query-Elements sind 1-n Argument-Elemente zulässig - 76 -
  • 77. – einheitliches XML-basiertes Seite: 77 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Argument xmsg:ArgumentInhalt Enthält die Argumente nach denen die Query aufgebaut werden sollDatentyp xs:stringBenutzt von xmsg:Query @propertyInhalt Enthält eine URI die definiert welche Art von Suchbegriff definiert wirdDatentyp xs:anyURIZulässig sind hierbei:http://www.extra-standard.de/property/ResponseID @typeInhalt xs:stringDatentyp xs:string @eventInhalt xs:anyURIDatentyp xs:stringDas event-Attribut steuert welche Art der ResponseID angefragt wird. Gegenwärtig ist beider DSRV nur der Werthttp://www.extra-standard.de/event/RequestDatazulässig, was der ResponseID der Ausgangssendung entspricht.Sollte das Attribut event nicht gesetzt sein, wird als Default-Wert automatisch ebenfalls dieoben genannte URI verwendet.Die Auswahl des Arguments wird wie folgt eingeschränkt: xmsg:XXInhalt Elemente zum Einschränken der AuswahlDatentyp xs:stringBenutzt von xmsg:ArgumentXX kann dabei ersetzt werden durch:Element BeschreibungLT Kleiner als (Less than)LE Kleiner gleich (Less equals)EQ Gleich (Equals)GE Größer gleich (Greater equals)GT Größer als (Greater than)Wert des Elements selber ist dann z.B. die letzte erfolgreich erhaltene Response ID - 77 -
  • 78. – einheitliches XML-basiertes Seite: 78 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Control xmsg:ControlInhalt Enthält Informationen für die Auslieferung der PaketeDatentyp xs:stringBenutzt von xmsg:DataRequestElement MaximumPackages xmsg:MaximumPackagesInhalt Anzahl der maximal zu liefernden Pakete innerhalb der RückmeldungDatentyp xs:positiveIntegerBenutzt von xmsg:ControlSollte das Element Control mit MaximumPackages fehlen, so werden maximal 10 Pakete proAnfrage an die anfordernde Stelle zurückgeliefert. - 78 -
  • 79. – einheitliches XML-basiertes Seite: 79 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenResponse auf einen Sendevorgang „Anforderung der Verarbei-tungsergebnisse“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/response/1 xreshttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcpthttp://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1 xplgElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xres=“http://www.extra-standard.de/namespace/response/1“xmlns:xcpt=“http://www.extra-standard.de/namespace/components/1“xmlns:xplg="http://www.extra-standard.de/namespace/plugins/1"Element TransportHeader xres:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer ResponseHeader ist nach eXTra-Philosophie eine Kopie des RequestHeaders, den derEmpfänger lediglich um die ResponseDetails ergänzt. Damit ist sichergestellt, dass beideSeiten alle Informationen in einer Datenstruktur finden, die ein Vorgang beim Sender undbeim Empfänger auslöst.Element TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handelt, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xres:TransportHeader - 79 -
  • 80. – einheitliches XML-basiertes Seite: 80 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer Absender, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des Empfängers, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Würzburg sein, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:string - 80 -
  • 81. – einheitliches XML-basiertes Seite: 81 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund Wuerzburg, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische Informationen, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs (hier einer Anforderung) z. B.: Auftragsnummer aus dem System des Senders , Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0”Datentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Application xcpt:ApplicationInhalt Enthält Product und Manufacturer, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:RequestDetails - 81 -
  • 82. – einheitliches XML-basiertes Seite: 82 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Product xcpt:ProductInhalt Bezeichnung eines (Software-) Produkts des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Manufacturer xcpt:ManufacturerInhalt Herstellerbezeichnung des Software-Produktes des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt http://www.extra-standard.de/procedures/DEUEV, Bezeichnung des Fachver- fahrens bei der DRV Bund als Empfänger, das die Anforderung bearbeiten soll, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/DataRequest, Bezeichnung des Da- tentyps, den der Sender an das Fachverfahren Sofortmeldungen sendet, hier die Anforderung von Rückmeldungen, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-response Sender wünscht eine qualifizierte Antwort des Fachverfahrens Sofortmeldung mit dem Datentyp RueckmeldungSofortmeldung, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement ResponseDetails xcpt:ResponseDetails - 82 -
  • 83. – einheitliches XML-basiertes Seite: 83 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenInhalt Diverse Response-spezifische Informationen, die die DRV Bund als Empfän- ger dem ursprünglichen Sender zur Verfügung stelltDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Timestamp der XML-Generierung in Millisekunden, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt der DRV Bund als Empfänger, der den Vorgang beim Emp- fänger eindeutig identifiziertDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung der Response bei der DRV Bund als EmpfängerDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report xcpt:ReportInhalt Report zur SofortmeldungDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt z.B. http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte für highestWeight sind:http://www.extra-standard.de/weight/INFO Bedeutung: Anforderung konnte korrekt ange-nommen, an das Fachverfahren DEÜV weitergeleitet werden und das Fachverfahren DEÜV konntedie Anforderung bearbeitenhttp://www.extra-standard.de/weight/ERROR Bedeutung: die Anforderung konnte entwedernicht korrekt angenommen oder an das Fachverfahren DEÜV weitergeleitet werden weil nicht verfüg-bar, oder das Fachverfahren konnte keine Antwort liefernElement Flag xcpt:FlagInhalt z.B. http://www.extra-standard.de/weight/INFODatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt z.B. http:www.extra.standard.de/weight/INFO - 83 -
  • 84. – einheitliches XML-basiertes Seite: 84 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte siehe Attribut highestWeightElement Code xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. D98 oder D97 siehe Anhang „Liste Statusmeldun- gen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. ‚Anfrage erfolgreich’ oder ‚ Anfrage erfolgreich - Keine Daten- saetze vorhanden ‚Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement TransportBody xres:TransportBodyInhalt Enthält Body der TransportebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer TransportBody kann 1-n Packages enthalten oder bleibt leer sollten keine Daten vor-handen sein.Element Package xres:PackageInhalt Ein Package enthält zumindest einen Teil der Rückantwort (also fachliche Daten) des Fachverfahrens Sofortmeldungen auf die Anforderung des Sen- ders. Ein Package kann im PackageBody entweder ausschließlich die Verarbei- tungsquittung genau eines Verarbeitungslaufes des Fachverfahrens Sofort- meldungen enthalten. Oder im PackageBody sind die vergebenen Sozialver- sicherungsnummern enthalten, die sich auf Sofortmeldungen ohne Sozial- versicherungsnummern beziehen. Eine Verarbeitungsquittung und vergebe- ne Sozialversicherungen werden nicht gemischt zurückgegeben.Datentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportBody - 84 -
  • 85. – einheitliches XML-basiertes Seite: 85 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement PackageHeader xres:PackageHeaderInhalt Enthält den Header PaketebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:PackageElement TestIndicatorDas Element TestIndicator im Package Response Header entsprechen dem TestIndicator imTransportHeaderElement Sender und die untergeordneten Elemente SenderID und NameDas Element Sender und die untergeordneten Elemente SenderID und Name im PackageResponse Header entsprechen den jeweiligen Elementen im im TransportHeaderElement Receiver und die untergeordneten Elemente ReceiverID undNameDas Element Receiver und die untergeordneten Elemente ReceiverID und Name im Packa-ge Response Header entsprechen den korrespondierenden Elementen im TransportHeaderElement RequestDetailsDie RequestDetails und die untergeordneten Elemente RequestID, TimeStamp, Application,Procedure, DataType und Scenario im Package Response Header entsprechen den korres-pondierenden Elementen im TransportHeaderElement ResponseDetails xcpt:ResponseDetailsInhalt Diverse Paket-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xres:PackageHeaderElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Eindeutige fortlaufende Meldungsnummer DSRV Monitordatenbank z.B. „65“, die den Vorgang beim Empfänger DSRV eindeutig identifiziertDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsSystematik der Vergabe der Meldungsnummer:Jedes Package erhält in der ResponseID eine eigenständige Meldungsnummer. Ein Quer-bezug zu der ursprünglichen Sendung mit Sofortmeldungen ist hierüber nicht möglich. - 85 -
  • 86. – einheitliches XML-basiertes Seite: 86 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenAn Hand dieser Meldungsnummer im Element ResponseID können Recherchen durch dieDSRV durchgeführt und problematische Fälle nachvollzogen werden.Element TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Ende der Verarbeitung des FachverfahrensDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report xcpt:ReportInhalt Report zur Bearbeitung der Package-Ebene, bzw. zur Erzeugung dieses PackagesDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFO Bedeutung: Package konnte korrekt erzeugt werdenDatentyp xs:anyURISollte es bei der Entschlüsslung, Entpacken oder Virenprüfen zu einem Fehler gekommensein, dann wird das Paket mit dem Flag ERROR ausgeliefert.Element Flag xcpt:FlagInhalt http://www.extra-standard.de/weight/INFO Bedeutung: Package konnte kor- rekt erzeugt werdenDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURISollte es bei der Entschlüsslung, Entpacken oder Virenprüfen zu einem Fehler gekommensein, dann wird das Paket mit dem Flag ERROR ausgeliefert.Element Code xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. 999 siehe Anhang „Liste Statusmeldungen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Flag - 86 -
  • 87. – einheitliches XML-basiertes Seite: 87 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. Erfolgreicher EndestatusDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:FlagElement Originator xcpt:TextInhalt Enthält die ursprüngliche ResponseID der fehlerhaften NachrichtDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:FlagDas Element Originator wird nur beim Acknowledgement II verwendet. Durch dieses Elementwird der Bezug zwischen der aktuellen Rückmeldung und der Meldung hergestellt, die dasProblem verursacht hat. Hierzu dient die ResponseID, die beim Einliefern der Meldung ver-geben wurde.Element PackagePlugIns xplg:PackagePlugInsInhalt Enthält die PlugIns in denen Zusatzinformationen zu den fachlichen Daten im PackageBody enthalten sind.Datentyp ##elementsBenutzt von xres:PackagePlugIn DataTransformsElement DataTransforms xplg:DataTransformsInhalt Auflistung der Verfahren, mit denen die fachlichen Daten im PackageBody behandelt wurden.Datentyp ##elementsBenutzt von xplg:PackagePlugIns @versionInhalt „1.1”Datentyp xs:stringElement Compression xplg:CompressionInhalt Enthält die notwendigen Information zur Komprimierung der fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransforms - 87 -
  • 88. – einheitliches XML-basiertes Seite: 88 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Komprimieren: “1”Datentyp xs:nonNegativeIntegerDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werden (Komprimierung vor Verschlüsselung)Element Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Namen des Algorithmus mit dem die fachlichen Daten im Packa- geBody komprimiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Compression @idInhalt Bezeichnung des KomprimierverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Komprimierungsarten im Attribut id sind:Keine http://www.extra-standard.de/transforms/compression/NONEZIP/GZIP http://www.extra-standard.de/transforms/compression/GZIPCOMPRESS http://www.extra-standard.de/transforms/compression/COMPRESSJET http://www.extra-standard.de/transforms/compression/JET @nameInhalt eine Art Namensraum für die möglichen Id’s: „KKS“Datentyp xs:string @versionInhalt Version des Komprimierverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Algorithm @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string - 88 -
  • 89. – einheitliches XML-basiertes Seite: 89 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Encryption xplg:EncryptionInhalt Enthält die notwendigen Information zur Verschlüsselung der fachlichen Da- ten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataTransforms @orderInhalt Reihenfolge des Transformationsschritts Verschlüsseln: “2”Datentyp xs:nonNegativeIntegerDas Attribut “order” beschreibt die Stelle der Liste DataTransforms an der das Element stehtund zugleich die Reihenfolge, in der die aufgeführten Verfahren auf die fachlichen Datenangewendet werden (Komprimierung vor Verschlüsselung)Element Algorithm xplg:AlgorithmInhalt Enthält den Namen des Algorithmus mit dem die fachlichen Daten im Packa- geBody verschlüsselt wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Encryption @idInhalt Bezeichnung des VerschlüsselungsverfahrensDatentyp xs:anyURIZulässige Inhalte für die Verschlüsselungsarten im Attribut id sind:PKCS/7 http://www.extra-standard.de/transforms/encryption/PKCS7 @nameInhalt eine Art Namensraum für die möglichen Id’s: „KKS“Datentyp xs:string @versionInhalt Version des Verschlüsselungsverfahrens, wenn nötigDatentyp xs:stringElement Specification xplg:SpecificationInhalt Genauere Definition des Verwendeten AlgorithmusDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:Algorithm - 89 -
  • 90. – einheitliches XML-basiertes Seite: 90 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen @idInhalt Bezeichnung des VerfahrensDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der RichtlinieDatentyp xs:string @versionInhalt Version der Richtlinie, wenn nötigDatentyp xs:stringElement InputData xplg:InputDataInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten vor dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption @bytesInhalt Anzahl der Bytes vor VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerElement OutputData xplg:OutputDataInhalt Enthält die Größe der fachlichen Daten nach dem VerschlüsselnDatentyp ##elementsBenutzt von xplg: Encryption @bytesInhalt Anzahl der Bytes nach VerschlüsselungDatentyp xs:nonNegativeIntegerPlugIn DataSourceElement DataSource xplg:DataSourceInhalt Enthält zusätzliche Informationen zu den fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:PackagePlugIns @versionInhalt „1.0”Datentyp xs:string - 90 -
  • 91. – einheitliches XML-basiertes Seite: 91 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement DataContainer xplg:DataContainerInhalt Enthält als Attribute zusätzliche Informationen zu den fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp ##elementsBenutzt von xplg:DataSource @typeInhalt http://www.extra-standard.de/container/FILEDatentyp xs:anyURI @nameInhalt Name der fachlichen Daten; zulässiger Inhalt: Test: TDUA0nnnnnn, n = Transaktionsnummer Produktion: EDUA0nnnnnn Für VSNR-Rückmeldungen: Test: TVSA0nnnnnn Produktion: EVSA0nnnnnn Die Transaktionsnummer ist eine autonome Nummer, die nur innerhalb der DRV von Bedeutung ist. Darüber ist z.B. kein Querbezug zur ursprünglichen Sendung von Sofortmeldungen möglichDatentyp xs:string @createdInhalt Erstellungsdatum der fachlichen Daten (des Verarbeitungsergebnisses) im PackageBody durch das Fachverfahren der DSRV, z.B. „2008-11- 28T13:46:58“Datentyp xs:dateTime @encodingInhalt Zeichensatz der fachlichen Daten im PackageBodyDatentyp xs:stringFür das Attribut encoding sind folgende Werte zulässig:ISO8859-1 I1ISO 8-Bit, Code gemäß DIN 66303:2000-06 I8DIN 60003 I7UTF8 U8Element PackageBody xres:PackageBodyInhalt Enthält die fachlichen Daten (z.B. das Verarbeitungsergebnis), welche das - 91 -
  • 92. – einheitliches XML-basiertes Seite: 92 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Fachverfahren DEÜEV bei der Verarbeitung der ursprünglichen Sendung von Sofortmeldungen erzeugt hat und die als Rückmeldung auf die Anforde- rung des ursprünglichen Senders geliefert werdenDatentyp ##elementsBenutzt von xres:PackageElement Data xcpt:DataInhalt Enthält die fachlichen Daten (z.B. das Verarbeitungsergebnis), welche das Fachverfahren DEÜEV bei der Verarbeitung der ursprünglichen Sendung von Sofortmeldungen erzeugt hat und die als Rückmeldung auf die Anforde- rung des ursprünglichen Senders geliefert werden und die gemäß der Anga- ben im PlugIn DataTransforms komprimiert, PKCS#7 verschlüsselt und an- schließend Base64-codiert wurdenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:PackageBodyElement Base64CharSequence xcpt:Base64CharSequenceInhalt Base64-ZeichenfolgeDatentyp xs:base64BinaryBenutzt von xcpt:DataInhalt des Elementes Base64Sequence ist die verschlüsselte, komprimierte und base64-codierte Rückmeldung auf eine von der DSRV verarbeitete Sendung von Sofortmeldungen(siehe Beschreibung von Data).Die Rückmeldung enthält entweder eine Verarbeitungsquittung zu einer Sendung mit So-fortmeldungen oder vergebene SV-Nummern auf Grund von Sofortmeldungen ohne SV-Nummer. Der formale Aufbau der Rückmeldungen entspricht der gemeinsamen Spezifikationder GKV und DRV „Rückmeldungen auf Arbeitgebermeldungen“. - 92 -
  • 93. – einheitliches XML-basiertes Seite: 93 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenRequest „Empfangsbestätigung von Sofortmeldungen“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/request/1 xreqhttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcpthttp://www.extra-standard.de/namespace/message/1 xmsgElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xreq=“http://www.extra-standard.de/namespace/request/1“xmlns:xcpt=“http://www.extra-standard.de/namespace/components/1“xmlns:xmsg="http://www.extra-standard.de/namespace/message/1Element TransportHeader xreq:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:XMLTransportElement TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handeltDatentyp xs:anyURIBenutzt von xreq:TransportHeaderZulässige Inhalte sind wie folgt:.Echtnachricht http://www.extra-standard.de/test/NONE - 93 -
  • 94. – einheitliches XML-basiertes Seite: 94 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des AbsendersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer AbsenderDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des AbsendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des EmpfängersDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Würzburg seinDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“Datentyp xs:string - 94 -
  • 95. – einheitliches XML-basiertes Seite: 95 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund WuerzburgDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische InformationenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs (hier der Bestätigung) z. B.: Auftragsnummer aus dem System des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0”Datentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des SendersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Application xcpt:ApplicationInhalt Enthält Product und ManufacturerDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:RequestDetails - 95 -
  • 96. – einheitliches XML-basiertes Seite: 96 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Product xcpt:ProductInhalt Bezeichnung eines (Software-) Produkts des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Manufacturer xcpt:ManufacturerInhalt Herstellerbezeichnung des Software-Produktes des SendersDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt http://www.extra-standard.de/procedures/DEUEV, Bezeichnung des Fachver- fahrens bei der DRV Bund als Empfänger, das die Anforderung bearbeiten sollDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/ConfirmationOfReceipt, Bezeichnung des Datentyps, die der Sender an das Fachverfahren Sofortmeldung sendet. Beim Sendevorgang „Bestätigung von Sofortmeldungen“ ist dies der Daten- typ ConfirmationOfReceiptDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-acknowledgement Der Sender wünscht eine technische Quittierung dieser Sendung .Datentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement TransportBody xreq:TransportBodyInhalt Enthält den Body der Transportebene eines RequestsDatentyp ##elements - 96 -
  • 97. – einheitliches XML-basiertes Seite: 97 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenBenutzt von xreq:XMLTransportDer TransportBody enthält beim Sendevorgang „ Bestätigung von Sofortmeldungen“ eineListe von ResponseIDs erfolgreich abgeholter Packages mit Sofortmeldungen.Element Data xcpt:DataInhalt Enthält die Bestätigungsmeldung erfolgreich abgeholter RückmeldungenDatentyp ##elementsBenutzt von xreq:TransportBodyElement ElementSequence xcpt:ElementSequenceInhalt Enthält das Element ConfirmationOfReceiptDatentyp xs:anyBenutzt von xcpt:DataElement ConfirmationOfReceipt xmsg:ConfirmationOfReceiptInhalt Enthält das die Informationen, welche ResponseIDs erfolgreich empfangen wurdenDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ElementSequence @versionInhalt 1.1Datentyp xs:stringFolgende Namespaces werden hier eingebunden:xmlns:xs="http://www.w3.org/2001/XMLSchema“xmlns:xmsg=“http://www.extra-standard.de/namespace/message/1“Element PropertySet xmsg:PropertySetInhalt Enthält die Informationen, nach welchem Kriterium die folgenden Values bes- tätigt werdenDatentyp xs:stringBenutzt von xmsg:ConfirmationOfReceipt @nameInhalt Enthält das Kriterium, nach dem die Daten bestätigt werden. - 97 -
  • 98. – einheitliches XML-basiertes Seite: 98 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 Sofortmeldungen Zulässige Inhalte: • http://www.extra-standard.de/propertyset/ResponseIDDatentyp xs:anyURI @typeInhalt Art des KriteriumsDatentyp xs:stringElement Value xmsg:ValueInhalt Enthält die Information zur Empfangsbestätigung. Z.B. die ResponseID des empfangenen Pakets.Datentyp xs:stringBenutzt von xmsg:PropertySetDas Element Value kann innerhalb des Elements PropertySet 1-n mal vorkommen. Unbestä-tigte Pakete verbleiben bereit zur Abholung bis diese bestätigt werden. - 98 -
  • 99. – einheitliches XML-basiertes Seite: 99 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenResponse auf den Vorgang „Empfangsbestätigung von Sofortmel-dungen“Namensräume und PräfixeNamensraum Präfixhttp://www.extra-standard.de/namespace/response/1 xreshttp://www.extra-standard.de/namespace/components/1 xcptElement XMLTransport @versionInhalt 1.1Datentyp xs:string @profileInhalt http://www.extra-standard.de/profile/DEUEV/1.1Datentyp xs:anyURIHier werden die verschiedenen Namensräume eingebunden:xmlns:xres=“http://www.extra-standard.de/namespace/response/1“xmlns:xcpt="http://www.extra-standard.de/namespace/components/1"Element TransportHeader xres:TransportHeaderInhalt Enthält die relevanten Steuerungsinformationen, die zwischen Sender und der DRV Bund als Empfänger auszutauschen sindDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDer Response Header ist nach eXTra-Philosophie eine Kopie des RequestHeaders, den derEmpfänger lediglich um die ResponseDetails ergänzt. Damit ist sichergestellt, dass beideSeiten alle Informationen in einer Datenstruktur finden, die ein Vorgang beim Sender undbeim Empfänger auslöst.Element TestIndicator xcpt:TestindicatorInhalt Indikator, ob es sich um eine Echt- oder Testsendung handelt, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xres:TransportHeader - 99 -
  • 100. – einheitliches XML-basiertes Seite: 100 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Sender xcpt:SenderInhalt Enthält SenderID und Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement SenderID xcpt:SenderIDInhalt Betriebsnummer Absender, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Sender @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“, Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement Name xcpt:NameInhalt Name des Absenders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:SenderElement Receiver xcpt:ReceiverInhalt Enthält ReceiverID und Name des Empfängers, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement ReceiverID xcpt:ReceiverIDInhalt Betriebsnummer Empfänger; muss immer Betriebsnummer 66667777 der DRV Bund Wuerzburg sein, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:Receiver @classInhalt konstanter Text „Betriebsnummer“ , Orginal aus requestDatentyp xs:string - 100 -
  • 101. – einheitliches XML-basiertes Seite: 101 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Name xcpt:NameInhalt DRV Bund Wuerzburg, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReceiverElement RequestDetails xcpt:RequestDetailsInhalt Diverse Request-spezifische Informationen, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeaderElement RequestID xcpt:RequestIDInhalt ID des Requests, eindeutiger Begriff aus der Begriffswelt des Senders zur genauen Identifikation des Sendevorgangs z.B. Auftragsnummer aus dem System, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:RequestDetails @classInhalt konstanter Text “0” , Orginal aus requestDatentyp xs:stringElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ zum Beginn der Übertragung des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Application xcpt:ApplicationInhalt Enthält Product und Manufacturer, Orginal aus requestDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:RequestDetails - 101 -
  • 102. – einheitliches XML-basiertes Seite: 102 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Product xcpt:ProductInhalt Bezeichnung eines (Software-) Produkts des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Manufacturer xcpt:ManufacturerInhalt Herstellerbezeichnung des Software-Produktes des Senders, Orginal aus requestDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ApplicationElement Procedure xcpt:ProcedureInhalt http://www.extra-standard.de/procedures/DEUEV, Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement DataType xcpt:DataTypeInhalt http://www.extra-standard.de/datatypes/ConfirmationOfReceipt Orginal aus requestDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement Scenario xcpt:ScenarioInhalt http://www.extra-standard.de/scenario/request-with-acknowledgementDatentyp xs:anyURIBenutzt von xcpt:RequestDetailsElement ResponseDetails xcpt:ResponseDetailsInhalt Diverse Response-spezifische Informationen, die die DRV Bund als Empfän- ger dem ursprünglichen Sender zur Verfügung stelltDatentyp ##elementsBenutzt von xres:TransportHeader - 102 -
  • 103. – einheitliches XML-basiertes Seite: 103 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement ResponseID xcpt:ResponseIDInhalt Eindeutige fortlaufende MeldungsnummerDatentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement TimeStamp xcpt:TimeStampInhalt Ein Zeitstempel z.B. ‚2008-10-30T15:09:00’ in der Bedeutung eines Ein- gangsstempels des EmpfängersDatentyp xs:dateTimeBenutzt von xcpt:ResponseDetailsElement Report xcpt:ReportInhalt Report zum Empfangsvorgang dieser Lieferung von Sofortmeldungen durch den EmpfängerDatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:ResponseDetails @highestWeightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte für highestWeight sind:http://www.extra-standard.de/weight/INFO für die Lieferung von Sofortmeldungen, diekorrekt angenommen werden konntenhttp://www.extra-standard.de/weight/ERROR für die Lieferung von Sofortmeldungen, dienicht korrekt angenommen werden konntenElement Flag xcpt:FlagInhalt http://www.extra-standard.de/weight/INFODatentyp ##elementsBenutzt von xcpt:Report @weightInhalt http:www.extra.standard.de/weight/INFODatentyp xs:anyURIMögliche Inhalte siehe Attribut highestWeight - 103 -
  • 104. – einheitliches XML-basiertes Seite: 104 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenElement Code xcpt:CodeInhalt Meldungsnummer, z.B. C00 siehe Anhang „Liste Statusmeldungen“Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement Text xcpt:TextInhalt Meldungstext, z.B. Annahme bestätigt.Datentyp xs:stringBenutzt von xcpt:ReportElement TransportBody xres:TransportBodyInhalt Enthält einen leeren Body der TransportebeneDatentyp ##elementsBenutzt von xres:XMLTransportDie Response des Empfängers auf einen Sendevorgang „Bestätigung von Sofortmeldun-gen“, der im TransportHeader das Element scenario mit „request-with-acknowledgement“belegt hat, enthält nur eine Empfangsbestätigung, jedoch keine fachlichen Daten des Fach-verfahrens Sofortmeldungen. Deshalb ist das Element TransportBody leer. - 104 -
  • 105. – einheitliches XML-basiertes Seite: 105 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenAnlageVerweis auf DokumenteBeispiele GKV-SchemaDateiname Bemerkung1_request_senden_datenlieferungen.xml Request „Senden Sofortmeldungen2_response_senden_datenlieferungen_ Response Erfolgreiche SendungOK.xmll2_response_senden_datenlieferungen_ Response Fehler bei SendungFEHLER.xml3_request_senden_statusanfrage.xml Request „Anforderung der Arbeitsergebnisse4_response_abholen_rueckmeldungen.x Response erfolgreiche Anforderungml5_request_senden_empfangsquittungen. Request Empfangsquittungxmll6_response_senden_empfangsquittunge Response auf Empfangsquittungn.xmlIn- Inhalt des verschlüsselten Bodys zu Request „Anforderunghalt_Body_Schritt3_Anforderung_Verarb der Arbeitsergebnisse“eitungserg.xml Inhalt des verschlüsselten Bodys zu Request „Empfangsquit-Inhalt_Body_Schritt5_Confirmation.xml tung“Beispiele alternatives DSRV-SchemaDateiname BemerkungAnlage Beispiel Re- Request „Senden Sofortmeldungenquest_Senden_Sofortmeldung.xmlAnlage Beispiel: Respon- Response Erfolgreiche Sendungse_Senden_Sofortmeldung_Erfolg.xmlAnlage Beispiel: Respon- Response Fehler bei Sendungse_Senden_Sofortmeldung_Fehler.xmlAnlage Beispiel: Request „Anforderung der Arbeitsergebnisse - 105 -
  • 106. – einheitliches XML-basiertes Seite: 106 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenDateiname BemerkungRequest_Abholen_Rückmeldungen.xmlAnlage Beispiel: Respon-se_Abholen_Rückmelduungen_Erfolg.x Response erfolgreiche AnforderungmlAnlage Beispiel: Respon-se_Abholen_Rückmeldungen_KeineDat Response keine Daten zur Abholungen.xmlS5_Muster_Request_ConfReceipt_Sofor Request Empfangsquittungtmeldung_DSRV1.xmlS6_Muster_Response_ConfReceipt_Sof Response auf Empfangsquittungortmeldung1.xml - 106 -
  • 107. – einheitliches XML-basiertes Seite: 107 Transportverfahren – Stand: 01.12.2010 Schnittstellenspezifikation Version: 1.2 SofortmeldungenListe StatusmeldungenMeldungsnummer Meldungstext Interner(Element Code im Ele- (Element Text im Element Flag) Ablaufstatus der DSRVment Flag) Erweiterungen DSRV für Sofort-Text- bau- stein der DSRV meldungen EingangC00 Die Nachricht entspricht dem gefor- Die Daten könnten erfolgreich bei der derten Aufbau und kann im Fachver- DSRV in die Datenbank DSRV-ÄSS ge- fahren verarbeitet werden. schrieben werden.E90 Die Nachricht konnte wegen techni- Fehler beim Zugriff auf die DSRV Daten- scher Probleme nicht gespeichert banken beim Ablegen der eingehenden werden. Bitte versuchen Sie es später Nachrichten. noch einmal oder wenden Sie sich an die HotlineE97 Anfrage erfolgreich - Keine Datensät- Es sind keine Daten zur Auslieferung bei ze vorhanden der DSRV vorhandenE92 Fehler bei Entschlüsselung Die Daten konnten bei der DSRV nicht entschlüsselt werden.E93 Fehler bei Dekomprimierung Die Daten konnten bei der DSRV nicht dekomprimiert werden.E94 Daten konnten aufgrund der DSRV Die DSRV konnte die Daten aufgrund Virenprüfung nicht angenommen ihrer Virenprüfung nicht annehmen. werdenE98 Anfrage erfolgreich Anfrage erfolgreichC99 Die Nachricht kann nicht verarbeitet Die eingegangene Nachricht kann nicht werden verarbeitet werden, da nicht alle notwen- digen Daten mitgeliefert wurden000 Daten wurden erfolgreich verarbeitet Daten wurden erfolgreich verarbeitet002 Erfolgreicher Endestatus - Fehlerhafte Die gelieferte Datei ist ein Fehler E92-E94 Datei wurde aber bereits vorher durch die an- fragende Stelle abgeholt. - 107 -