Dr. Sabine Cofalla: Strategie konkret – Ziele setzen und erreichen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Dr. Sabine Cofalla: Strategie konkret – Ziele setzen und erreichen

on

  • 1,319 views

Strategie – schon das Wort lässt großen Aufwand fürchten, für den im Alltagsgeschäft kein Raum bleibt. Der Round Table bietet hingegen pragmatische Ansätze, um sich entscheidenden Fragen zu ...

Strategie – schon das Wort lässt großen Aufwand fürchten, für den im Alltagsgeschäft kein Raum bleibt. Der Round Table bietet hingegen pragmatische Ansätze, um sich entscheidenden Fragen zu widmen.

cofalla-consulting.de

Statistics

Views

Total Views
1,319
Views on SlideShare
1,319
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
34
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Dr. Sabine Cofalla: Strategie konkret – Ziele setzen und erreichen Dr. Sabine Cofalla: Strategie konkret – Ziele setzen und erreichen Presentation Transcript

  • STRATEGIE KONKRETZiele setzen und erreichenRound Table-Session, Buchtage 2012, 21. JuniDr. Sabine Cofalla www.cofalla-consulting.de
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 2Übersicht•  Strategie – wozu?•  Geschäftsmodelle entwickeln, prüfen, umsetzen•  Ziele erreichen!
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 3Strategie – wozu?Weil sich unsere Welt rasant ändert. Und das Geschäft vonheute nur noch selten das von morgen ist.Klassisches Wertschöpfungsmodell Wald Holz Papier Buch Handel Leser Verlag Autor
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 4Strategie – wozu?Künftige Wertschöpfungsmodelle? Medium Idee Leser Idee Autor
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 5Strategie – wozu?Sie steuern Ihr Geschäft so, dass Sie Ihre Ziele erreichen.Wie verhalten Sie sich zu•  technischen Innovationen?•  veränderten Kundenbedürfnissen?•  neuen Wettbewerbern?•  verstärktem Kostendruck?•  ... ?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 6Ziele – haben wir immerWie beantworten Sie für sich die folgenden Fragen:•  Was ist aktuell die größte unternehmerische Herausforderung?•  Welche Ziele ergeben sich daraus? •  kurzfristig (ca. 12 Monate) •  mittelfristig (ca. 2–3 Jahre) •  langfristig (ca. 4–5 Jahre)•  Sind diese Ziele im Unternehmen transparent? Wissen die davon, die es sollten?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 7Nutzen von GeschäftsmodellenGeschäftsmodelle⇒  reduzieren Komplexität⇒  helfen zu beschreiben, wie (neue) Ziele / Innovationen in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden sollen.Was prägt künftig bei Ihnen die•  Vision?•  Struktur?•  Kultur?•  Prozesse?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 8Business Model CanvasDie „Business Model Canvas“ beschreibt Geschäftsmodellebezogen auf neun Segmente:•  Kundensegmente•  Kundennutzen / Wertangebote•  Kanäle•  Kundenbeziehungen•  Einnahmequellen•  Schlüsselressourcen•  Schlüsselaktivitäten•  Schlüsselpartner•  KostenVgl. Alexander Osterwalder & Yves Pigneur: Business Model Generation.Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer,Frankfurt am Main 2011
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 9Business Model CanvasKostenseite Wertseite
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 10Kunden(-segmente)?•  Welche Kundensegmente sind für uns zentral? (Masse, Nische, ...)•  Wer sind unsere wichtigsten Kunden? (Sinus Milieus....)•  Welche Segmente gehen zurück?•  Wo liegt das größte Wachstumspotential?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 11Kundenzentrierte Perspektive Nach: Xplane, aus: Osterwalder & Pigneur, 2011, S.134.
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 12Kundennutzen / Wertangebote?•  Welche Probleme unserer Kunden helfen wir zu lösen?•  Welche Kundenbedürfnisse erfüllen wir (noch nicht)?•  Finden unsere Kunden bei der Konkurrenz, was sie suchen?•  Welche Dienstleistungspakete bieten wir an?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 13Kanäle?•  Über welche Kanäle wollen unsere unterschiedlichen Kunden erreicht werden?•  Wie erreichen wir sie jetzt?•  Welche Kanäle funktionieren am besten?•  Welche sind am kosteneffizientesten?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 14Kundenbeziehungen?•  Welche Art von Beziehungen erwarten unsere Kunden von uns?•  Welche bestehen?•  Wie kostenintensiv sind sie?•  Wie sind sie in das bestehende Geschäftsmodell integriert?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 15Einnahmequellen?•  Wofür sind unsere Kunden wirklich bereit zu zahlen?•  Wofür bezahlen sie jetzt?•  Wie bezahlen sie jetzt? / Wie würden sie gern bezahlen?•  Finden Sie das Angebot woanders günstiger / einfacher?•  Wie viel trägt jede Einnahmequelle zum Gesamtumsatz bei?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 16Schlüsselressourcen?Welche Schlüsselressourcen erfordern unsere ...•  Wertangebote•  Distributionskanäle?•  Kundenbeziehungen?•  Einnahmequellen?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 17Schlüsselaktivitäten?Welche Schlüsselaktivitäten erfordern unsere ...•  Wertangebote•  Distributionskanäle?•  Kundenbeziehungen?•  Einnahmequellen?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 18Schlüsselpartner?•  Wer sind unsere Schlüsselpartner / Schlüssellieferanten?•  Welche Schlüsselaktivitäten üben unsere Partner / Dienstleister aus?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 19Kostenstruktur?•  Welche sind die wichtigsten mit unserem Geschäftsmodell verbunden Kosten?•  Welche Schlüsselressourcen sind am teuersten?•  Welche Schlüsselaktivitäten sind am teuersten?
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 20Business Model CanvasAus: Osterwalder & Pigneur, 2011, S. 48
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 21Beispiel: Kundenspezifisches Buch Software- Inhalte Community partner entwickeln + aufbe- Leser Inhalte reiten B:B wunsch- gemäß kombi- Eigene nieren Kanäle / Kanäle d. Software Kunden Entwicklungskosten / Variabler Preis, Systemkosten abhängig von InhaltenNach: Osterwalder & Pigneur, 2011, S. 171.
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 22Ziele erreichen•  Mobilisieren •  (Neues) Geschäftsmodell im Team diskutieren / Ideen produzieren •  Visualisieren, z.B. mit der Business Canvas •  Geschichten erzählen => Mitarbeiter und Entscheider/Investoren überzeugen•  Vertiefen •  Customer Insights •  Trendanalysen => Markt, Branche, Technologie, Gesetze, Demographie, ... •  Szenarien •  SWOT => Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken•  Gestalten •  „Blue Ocean“-Strategie => Kosten eliminieren/reduzieren; Wert aufstocken/neu erzeugen•  Implementieren •  Businessmodell •  Umgang mit diversen Geschäftsmodellen•  Modifizieren
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 23Ziele erreichen – konkret! •  Was ist Ihr zentrales Ziel für die nächsten 12 Monate? •  Auf einer Skala von 1-10: Wo stehen Sie aktuell in Bezug auf dieses Ziel? •  Was ist der erste / nächste Schritt? •  Wann machen Sie ihn? •  Welche Re ssourcen haben Sie dafür schon? •  Wer wird Sie unterstützen? •  Sprechen Sie Ihren Tischnachbarn an; beschreiben Sie wechselseitig Ihre Ziele; notieren Sie sie stichwortartig auf Ihren Visitenkarten; vereinbaren Sie für die nächste Woche ein Telefonat: „Wie steht es?!“
  • 21.06.12 Round-Table Strategie, Buchtage 2012 24Vielen Dank!