• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
protoTYPE Factsheet
 

protoTYPE Factsheet

on

  • 456 views

http://www.boersenverein.de/de/portal/protoTYPE/462392

http://www.boersenverein.de/de/portal/protoTYPE/462392

Statistics

Views

Total Views
456
Views on SlideShare
456
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    protoTYPE Factsheet protoTYPE Factsheet Document Transcript

    • protoTYPE – Das neue Projekt vom Forum Zukunft und AKEPWas ist protoTYPE?- Eine Initiative vom Forum Zukunft und des AKEP des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.- Ein 6-monatiges Projekt mit dem Ziel, Innovationen für die Buchbranche sichtbar zu machen.- Kreative und kluge Köpfe arbeiten im Verlauf des Projekts an Ideen / Prototypen. (Es werden nicht bereits im Vorfeld des Projekts bestehende Geschäftsideen ausgearbeitet.)- Prototypen bzw. Innovation meint hier nicht nur physische Produkte sondern auch digitale Produkte, wie auch Geschäftsmodelle, Konzepte, Standardisierungsideen.- Zu Beginn wird vereinbart, dass die entwickelten Ideen bzw. Prototypen der Allgemeinheit gehören.Wann läuft protoTYPE?- Gesamtlaufzeit: Von der Leipziger zur Frankfurter Buchmesse 2012- Kommunikationsstart: Anfang Dezember 2011- Bewerbungsstart 1. Januar 2012 (bis 31.1.2012)- Auftakt-Veranstaltung am Wochenende der Leipziger Buchmesse 2012 (17. und 18. März): Projektgruppen erarbeiten Ideen/Prototypen. An einer Auswahl dieser wird im Verlauf des Projekts in zwei oder drei Teams gearbeitet.- 6-monatige Realisierungsphase: etwa vier Treffen der Teilnehmer zu anderen Branchenveranstaltungen wie dem BuchCamp 2012 oder der Buchtage 2012; dezentrales, kontinuierliches, kollaboratives Arbeiten (Microsite, Web-Tools etc.)- Kontinuierliche Projektbetreuung: Beratung durch Experten; infrastrukturell begleitet von Moderatoren aus dem Hauptamt des Börsenvereins- Finale im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2012Wer kann teilnehmen an protoTYPE?- 30 Personen können sich mittels eines Bewerbungsverfahrens für die Teilnahme bewerben.- 15 Personen werden von den Veranstaltern direkt für die Teilnahme eingeladen.- 15 bis 20 Experten begleiten darüber hinaus das Projekt.- Drei hauptamtliche Moderatoren begleiten die Teilnehmer über den gesamten Projektzeitraum.Warum macht der Börsenverein protoTYPE?- Über Innovation und die Zukunft der Branche soll nicht nur geredet werden, der Börsenverein möchte diese Prozesse gezielt fördern und eine Plattform dafür bieten.- Denkanstöße geben – Zukunft gestalten – Innovationen fördern dem Motto „Schluss mit reden, Zeit zu handeln!“ folgen- Über die Microsite des Projekts wird der Prozess durch die hauptamtlichen Projektmanager (nach Absprache mit den jeweiligen Gruppen) immer wieder transparent gemacht, sodass interessierte Branchenteilnehmer und andere, die nicht selbst an dem Projekt teilnehmen können oder wollen, die Entwicklung der Prototypen verfolgen, mitdiskutieren und Input geben können.Ansprechpartner:Dorothee Werner (werner@boev.de) und Michael Schneider (schneider@boev.de)Erstellt: Dorothee Werner, November 2011