Social Media Big Bang Theorie 2013 (Video)

1,078 views
961 views

Published on

HIER DAS VIDEO zu den Slides: http://youtu.be/rPErKdCZpdQ
Wir schreiben das Jahr 2013 und alles wartet darauf, dass es endlich ordentlich knallt. Erfahren Sie, wie Sie selbst Ihren Social Media Bang erzeugen können.

- CRASH - BOOM - BANG - 13 wilde These
- No fear baby, it's just social
- Kundengruppen sind doch kein Fanclub
- Was 2013 wichtig ist und wie Sie den Durchbruch schaffen
- Thesen, Impulsen, Provokationen, Denkanstössen und konkreten Ideen

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,078
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
93
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Social Media Big Bang Theorie 2013 (Video)

  1. 1. daswird sichervoll fad...
  2. 2. beianderen magdas ja funktionieren, bei uns nicht...
  3. 3. unsere Kundenwollendas nicht
  4. 4. Kinder
  5. 5. Katzen
  6. 6. Und dannPensionsversicherung?
  7. 7. 11
  8. 8. Jetzt schlägt´s 13Social Media Big Bang Theorie 201313wildeThesen
  9. 9. CRASH BOOM BANGSailing 7 CsBest 4 Social 2 go next
  10. 10. CRASHBest 4 Social
  11. 11. 1. Geschwindigkeit
  12. 12. NOWISM
  13. 13. 28 Minuten reichen...
  14. 14. 28 Minuten reichen...
  15. 15. Media Plannung war gesternMedia (Re)Reaktion ist heute!
  16. 16. Die Langsamensind Geschichte
  17. 17. 2. Spaß
  18. 18. Wer nur imKeller lacht...
  19. 19. ... ist bald im Talder Tränen
  20. 20. 3. Respekt
  21. 21. 15.000 Euro
  22. 22. Und Sie?
  23. 23. Kein Respekt,keine Liebe
  24. 24. Kleine Dinge machenden ganzen Unterschied
  25. 25. 4. Verstand
  26. 26. Vertrauen Sie IhremInstinkt und Verstand
  27. 27. CRASH BOOMSailing 7 CsBest 4 Social
  28. 28. 1. Curation
  29. 29. 350 Millionen Fotos
  30. 30. pro Tag
  31. 31. Passt es zur Marke?
  32. 32. Red Bull verleiht Flüüügel
  33. 33. Würden Sie es so auf IhremNewsfeed posten?
  34. 34. Seid relevantoder seid still.
  35. 35. Seid teilbaroder seid still.
  36. 36. 2. Content
  37. 37. Storytelling
  38. 38. Advertising is luxuryContent is survival
  39. 39. 3. Creativity
  40. 40. 79
  41. 41. Phantasie ist wichtigerals Wissen...
  42. 42. ...denn Wissenist begrenzt. (Einstein)
  43. 43. 4. Change
  44. 44. Social Business orOut of Business
  45. 45. 5. Conversion
  46. 46. Aus Kunden echte Fans machen
  47. 47. Heute istKunden-Zufriedenheitnicht genug
  48. 48. Enthusiasmus
  49. 49. heart makingnot sensemaking
  50. 50. From Costumerto Fan
  51. 51. Loyalität trotz allerEnttäuschungen
  52. 52. Fans are active
  53. 53. Nur aus Conversionwird Business
  54. 54. 1. Get‘m‘out!2. Sign‘m‘up!3. Close the deal!
  55. 55. Aus Kunden werdenaktive Fans
  56. 56. 6. Community
  57. 57. Communities...1. mehr Service2. Mehr Information3. Mehr Verkauf
  58. 58. alsjedes Unternehmen
  59. 59. 18.000 ServiceAnfragen/ Monat
  60. 60. Wer nicht gemeinsamdenkt, ist schnell einsam
  61. 61. 7. Cojones
  62. 62. Mit mehr Mutzu mehr WOW
  63. 63. CRASH BOOM BANGSailing 7 CsBest 4 Social 2 go next
  64. 64. Next one:New ones
  65. 65. Facebook wird alt
  66. 66. 128
  67. 67. 129
  68. 68. #scarlettjohanssoning
  69. 69. 50 shades of social
  70. 70. Next 2:Surprise 1
  71. 71. So?Und next?
  72. 72. Engageand changeordieout
  73. 73. PROST
  74. 74. Robert Bob Seegermail: rs@kommunikationskunst.atmobile: 0043 699 17 14 15 13fb: www.facebook.com/bob.seegerXing: www.xing.com/profile/Robert_Seegerweb: http://www.kommunikationskunst.atblog: http://www.robert-seeger.bizSpaß, Beratung & Vorträge

×