Your SlideShare is downloading. ×
Social Media Opportunities
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Social Media Opportunities

781
views

Published on

How to increase engagement with Digital PR.

How to increase engagement with Digital PR.

Published in: Business

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
781
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Social Media & Enterprise 2.0 New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 1
  • 2. Catch Up  Präsentationen fussball.ch Gruppe 3 + 4  Theorie: E-Business TEIL 1: Studien, Tools & Statistiken  World Internet Study  Facebook ◦ Kennzahlen: April 2004 ◦ Die beliebtesten Fansites  Twitter ◦ Traffic-History ◦ User Ranking  Social Media 2010 Übung 1: Präsentation Management Summary, Konzept für Kampagne. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 2
  • 3. TEIL 2: Social Media  Social Media ◦ Geschichte ◦ ROI ◦ Monitoring  Facebook ◦ Facebook Connect und Social Graphs ◦ Case Amiando  Twitter ◦ Twitter Connect ◦ Case etsy.com Übung 2: Gruppe A Analysiert und vergleicht zwei Facebook-Fansites. Was sind die Erfolgskriterien? Gruppe B Konzipiert ein Gewinnspiel auf Twitter. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 3
  • 4. TEIL 3: Enterprise 2.0  Enterprise 2.0 ◦ Tools ◦ Chasm ◦ Cases  Corporate Blogs ◦ Case Ikea Blog New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 4
  • 5. Alltag eines 12- bis 24-jährigen Kindes in 10 Jahren • Wird niemals eine Zeitung lesen, interessiert sich allenfalls für einzelne Special-Interest Magazine. • Wird nie ein Telefon mit Festanschluss besitzen (möglicherweise auch keine Uhr). • Wird seinen TV-Konsum nicht nach einem TV-Programm richten. • Vertraut unbestätigten Quellen mehr als Experten. • Ab 2005 erstmals bereit für digitale Inhalte zu bezahlen. • Wenig Interesse an der Nachrichtenquelle. • Soziale Netzwerke sind zentral für die Internet-Nutzung. • Irren sich in der Annahme, Werbung interessiere oder beeinflusse sie nicht. • Alles wird mobil. • Fernsehen verliert seine dominierende Rolle. • Wollen Inhalte frei von Plattform zu Plattform verschieben. • Wollen gehört werden («15 Giga of Fame»). • Nutzen Instant Messaging, E-Mails sind Eltern vorbehalten. Quelle: USC Annenberg School New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 5
  • 6.  400 Mio. aktive Nutzer  130 Freunde pro FB-User  500 Milliarden Minuten pro Monat Verweildauer  60 Gruppen oder Fanpages pro User  70 Inhalte pro User und Monat  25 Milliarden Inhalte werden pro Monat geteilt  70% der User ausserhalb der USA  70 Sprachversionen  550‘000 FB-Applikationen im Einsatz  ½ der Top 100 Websites nutzen FB (comScore)  100 Mio. aktive FB-Nutzer weltweit  Mobile FB-Nutzer sind doppelt so aktiv  200 Mobile Operators in 60 Ländern nutzen FB New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 6
  • 7. Quelle: Inside Facebook 04/2010 New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 7
  • 8. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 8
  • 9. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 9
  • 10. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 10
  • 11. Quelle: Burson-Marsteller Global haben eine neue Studie zur Nutzung von Social Media durch die globalen Firmen des Fortune 100 Index publiziert. März 2010. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 11
  • 12. “Privacy is dead, and social media hold the smoking gun.” – Pete Cashmore, Mashable CEO New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 12
  • 13.  Kommunikation ◦ Blogs, Micro-Blogging, Status-Meldungen in sozialen Netzwerken.  Kollaboration ◦ Bewertungsportale, Wikis, Social Bookmarks, Tagging.  Multimedia ◦ Video-Sharing New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 13
  • 14. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 14
  • 15.  myStarbucksidea.com ◦ 70‘000 Ideen  Coca Cola ◦ Social Newsroom (seit 02.2010) ◦ Verzahnung Unternehmen und Social Media  Hollrr.com ◦ Produkte-Scouts.  Foursquare ◦ Geo-Communities. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 15
  • 16. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 16
  • 17. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 17
  • 18. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 18
  • 19. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 19
  • 20. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 20
  • 21. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 21
  • 22.  Zahlungspflichtig Monitoring-Dienste • Cloudtracker.fm, Bluereport (Schweiz), Social Reader, Sysomos Heartbeat, Buzzient.  Kostenlose Monitoring-Dienste • Twitter Monitoring: TweetScan, Twitter Search • Blog Suche: Twingly, Google Blog Search • Search Tools: Google Insights, Google Trends • Aggregator-Dienste: Blogpulse, Filtrbox, Social Mention. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 22
  • 23.  Real-Time Monitoring ◦ Keep track of the most important and relevant conversations about your brand and products.  Key Metrics Measurement ◦ Gain insight about the buzz and sentiment positive, negative or neutral) happening, including the amount of activity. Compare this activity against competitors (Share of Voice). Quelle: http://www.sysomos.com New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 23
  • 24.  Engage With Key Influencers ◦ Identify the key people driving the important conversations, and then engage and manage with activity trail.  Automated Sentiment ◦ Discover whether the conversations are positive, negative or neutral.  Geography and demographics ◦ Learn where the conversations are happening by country, state or city; as well as by gender and profession. Quelle: http://www.sysomos.com New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 24
  • 25. Quelle: http://www.sysomos.com New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 25
  • 26.  Präsentation der Social Media Kampagne ◦ Management Summary ◦ Konzept für Kampagne  Learnings 1. 2. 3. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 26
  • 27. „We‘re building towards a web where the default is social“; Mark Ellioth Zuckerberg. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 27
  • 28. Datum Investor Summe Juni 2004 Peter Thiel 100.000 Dollar Accel Partners Mai 2005 12,7 Mio.. Dollar (Investmentfirma) Konsortium geführt von Greylock April 2006 27,5 Mio.. Dollar Partners (Investmentfirma) Oktober 2007 Microsoft 240 Mio.. Dollar Li-ka Shing November 2007 (Geschäftsmann aus 60 Mio.. Dollar Hongkong) Mai bis Dezember Digital Sky 400 Mio.. Dollar 2009 Technologies Quelle: wikipedia.org New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 28
  • 29.  September 2010 ◦ 20% der SMI-Unternehmen nutzen Facebook. (Befragt wurden 20 Unternehmen)  Swatch ◦ 65‘000 Fans (Sept 2009) ◦ 120‘000 Fans (April 2010) Quelle: Studie, «Wie SMI-Unternehmen Social Media nutzen» (2009); http://crossmedia.b-m.ch/ New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 29
  • 30.  News, Updates und Anouncements  Aktionen und Promotionen  Customer Service  Stellenausschreibung  Dialog mit den Besuchern Quelle: Studie, «Wie SMI-Unternehmen Social Media nutzen» (2009); http://crossmedia.b-m.ch/ New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 30
  • 31. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 31
  • 32. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 32
  • 33. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 33
  • 34. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 34
  • 35. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 35
  • 36.  Jeder Programmierer kann APIS (Programmierschnittstelle; Application Programming Interface) nutzen  Facebook Connect (neu: Oauth als Standard zur Authenzifizierung der Nutzer)  Open Graph (Social Plugins): z.B. docs.com (Microsoft).  Publikumsmagnet: Social Gaming ◦ Mafia Wars: 77.761.600 monatlich aktive Nutzer (April 2010) New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 36
  • 37. Mit Facebook Connect bietet das Unternehmen eine Einmalanmeldung-Lösung an. Registrierte Nutzer können über diese Funktion ihre Anmeldedaten auf anderen Websites verwenden, ohne sich dort registrieren zu müssen. In bestimmten Fällen ist zudem möglich, Inhalte wie das Profil, Fotos, Kontaktlisten und Kommentare mitzunehmen. Im Gegenzug zeigt Facebook Aktivitäten in den jeweiligen Portalen in seinem eigenen Angebot an, so dass die Freunde eines Mitglieds diese sehen können. Quelle: wikipedia.org New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 37
  • 38. Nach einer Testphase ging der Anmeldedienst im Dezember 2008 an den Start. Mittlerweile unterstützen ihn nach Unternehmensangaben mehr als 80.000 Websites und Geräte, mehr als 60 Millionen Nutzer greifen jeden Monat darauf zu. Unter den Kooperationspartnern sind namhafte Unternehmen wie Yahoo, Lufthansa, die Washington Post oder in Deutschland das Online-Portal Bild.de. Auch mehrere Spielkonsolen verwenden den Anmeldedienst. Quelle: wikipedia.org New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 38
  • 39. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 39
  • 40.  Das ganze Netz sozial machen.  Menschen und Objekte über die Website-Grenzen verbinden.  Werbung 3.0 (vs. Suchmaschinengigant Google). New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 40
  • 41.  "Social Plugins" (soziale Erweiterungen). ◦ Beispiel: „Like“-Button Werbung: Freund den Turnschuh zeigen, den man selber mag. ◦ Beispiel: "Activity-Streams"-Plugin zeigt die Aktivitäten eines Facebook-Freundes auf der Website an.  Quote: „Sogar wenn du bei Network News auf washingtonpost.com bist, bist du eigentlich bei Facebook.“ New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 41
  • 42. Quelle:http://developers.facebook.com/plugins New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 42
  • 43. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 43
  • 44.  “We want these actions to become possible wherever they’re most natural”. Quote Mike Vernal, Facebook Platform Engineering Head,.  Mit dem Open Graph API Fan jeder Website werden.  Interaktion mit den Website-Beuchern auf der eigenen Website.  Facebook erhält im Gegenzug Informationen über die Interessen der Community.  Jede Website wird zu einer Facebook-Seite: ◦ Fans sammeln. ◦ Geschichten im Facebook-Stream publizieren. ◦ Anzeige in den FB-Suchresultaten Quelle: Liz, Gigaom.com New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 44
  • 45.  “Nothing influences a person more than a recommendation from a trusted friend,” Mark Zuckerberg.  “On Facebook, we know exactly what gender someone is and exactly what age they are,” Mark Zuckerberg.  400‘000‘0000 aktive Nutzer erreichen. ◦ Psychographische und demografische Daten. ◦ Auswertung in Echtzeit. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 45
  • 46. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 46
  • 47. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 47
  • 48.  Amiando bietet eine webbasierte do-it- yourself Ticketing-Lösung an.  Zielgruppe sind alle Events, vom kleinen Workshop über Parties und internationalen Business-Konferenzen.  Rund die Hälfte unserer Neukunden kommen via viraler Kanäle (d.h. über existierende Events, Twitter, Facebook, ...). New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 48
  • 49. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 49
  • 50. Ratschläge  Klarer USP und Fokussierung darauf (lieber eine Sache richtig machen als alles ein bisschen)  Von Anfang an möglichst skalierbare Strukturen aufsetzen um das Ganze schnell und international) hochfahren zu können (bereits heute stammen knapp 70% der Umsätze bei Amiando ausserhalb von DACH)  Immer nahe am Kunden sein und das Produkt den Kundenbedürfnissen anpassen (der Kunde / Markt entschiedet über den Erfolg eines Webservices)  Amiando sieht sich als Schnittstelle zwischen Event-Host und Event-Besucher; daher versuchen wir die Verbindung zwischen diesen beiden Seiten mit allen möglichen Web 2.0-Kanälen zu unterstützen  Der Stellenwert von Social Media wächst auch im Event-Business enorm und vom Festival bis zur Konferenz wird es immer wichtiger, dieses Element einzubinden  http://www.cimunity.com/news_single/article//amiando-facebook-social-plugins.html Social Graph  Bei Veranstaltungen geht es vor allem um soziale Interaktion und Kommunikation. Durch die Integration der neuen Facebook Social Plugins lässt sich alles rund um Events teilen, kommentieren und weiterverbreiten – auf jeder der über 100.000 Veranstaltungen, die Amiando für Teilnehmer-Registrierung und Ticketverkauf nutzen. Über den Facebook Open Graph können die Teilnehmer dazu direkt auf ihr Netzwerk von Kontakten zugreifen. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 50
  • 51.  Auftrag Gruppe 1+2 Analysiert und vergleicht zwei Facebook Fansites. ◦ Was sind die Erfolgskriterien? ◦ Wie wird Facebook in die Unternehmenswebsite eingebunden?  Auftrag Gruppe 3+4 Konzipiert ein Gewinnspiel via Twitter. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 51
  • 52. Kommunikation mit 142 Zeichen. Urheber: Joi Ito from Inbamura, Japan New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 52
  • 53. Gegründet von Jack Dorsey, Biz Stone und Evan Williams, begann Twitter im März 2006 als ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt innerhalb der San Franciscoer Podcasting-Firma Odeo. Twitter wurde ursprünglich intern von den Odeo-Mitarbeitern genutzt. Im November 2009 sagte Biz Stone während einer Veranstaltung an der Universität von Oxford, dass ein Börsengang als eine Möglichkeit betrachtet wird, um Twitter zu einem Unternehmen auszubauen, das es lange Zeit geben wird. Quelle: Wikipedia New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 53
  • 54.  Following: Einen Twitter-Channel abonnieren.  Tweet (englisch: to tweet = zwitschern).  @username: Wird am Anfang eines Tweets als Antwort gewertet. Folglich sieht der User die Antwort unter „Replies“.  Hashtag (#): Schlagwort, das schnelles Auffinden von Tweets erleichert. Bsp.: #RogerFederer  DM (Direct Messages): Private Nachrichten.  RT oder retweet = Zitieren.  Shortened URLs: Webadressen in Kurzform. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 54
  • 55.  Kundenservice ◦ Kundeninformation (z.B. Verspätung Zug). ◦ Dialog mit Kunde in Echtzeit.  Live-Feedbacks ◦ Launch-Event iPad: Screencast mit Meinungen und Fragen.  Mashups ◦ Wahlen USA (z.B. Sms, Twitter, Google Maps)  Monetarisierung ◦ Gutscheine, Rabatte etc. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 55
  • 56.  @anywhere: ◦ Twitters Antwort auf FB Connect. ◦ Einbau von Twitter-Funktionen auf der eigenen Website, ohne User nach twitter.com zu senden. ◦ Beispiele: Follow Buttons, Login-/Signup (Twitter Connect) und Tweet Boxes. ◦ Partner: Bing, Yahoo, Youtube, NYT, eBay, Digg, YouTube. ◦ Weitere Informationen: Twitter.com/anywhere. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 56
  • 57. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 57
  • 58.  Idee ◦ Kundenservice via Twitter-Dienst. z.B. Verspätungsmeldungen.  Distribution ◦ Empfang via Internet oder Mobile. ◦ Schnell, viele SBB-Kunden erreichen.  Dialog ◦ Bidirektionale Kommunikation. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 58
  • 59. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 59
  • 60.  Etsy ist ein Online-Marktplatz.  Verkauf/Kauf handgemachter Produkte.  Seit der Firmengründung im Jahr 2005, ist die in Brooklyn lokalisierte Firma stetig gewachsen und beschäftigt derzeit 65 Angestellte.  250’000 Verkäufer bieten auf Etsy Ihre handgemachten Produkte an. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 60
  • 61. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 61
  • 62. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 62
  • 63. PR  Abonnenten über die Produkte-Highlights informieren.  Informationen zu Events und Aktionen. Service  Tricks & Tipps für die Community bereitstellen.  Kunden kommunizieren Ihre Erfahrungen via “retweets”.  Fragen beantworten. Monitoring  Kundenzufriedenheit. Mafo  Lieblings Blogs und Produkte der Kunden kennenlernen.  Umfragen starten. Produkteentwicklung  Ideen sammeln. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 63
  • 64.  Takeaway: @MarthaStewart “To connect, listen, interact, get feedback from our users that use Twitter too. And to have a little fun while we’re at it”. 9:52 AM May 13th from Tweetdeck. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 64
  • 65. Frage eines Kunden an KLM: New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 65
  • 66. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 66
  • 67. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 67
  • 68.  Give people a sense of place. What’s the scene like, how are people acting?  Engage all five senses as you compose your tweets – smells, sights, sounds, etc.  Use at least one hashtag (#) so people can easily find your tweets, either in the moment or after the fact.  Keep an eye out for trends, key moments, or shifts in momentum or mood. Share these observations.  What’s the lead of the story? Put that in 140 characters or less. What’s the lead five minutes later? Ditto.  Try to add quotes now and then. Do something like this (Obama: “We will not give up in this fight against terror.”) or develop your own style.  If you can’t fit everything in one tweet, start with one, and add a follow-up tweet with additional context. While this technique should be kept to a minimum, don’t shy away from something just because it’s complex.  When writing your tweets, picture an editor looking over your shoulder, continuously chopping off unnecessary words to make it more concise. Keep them as short as possible and only include the most pertinent info. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 68
  • 69. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 69
  • 70. Kurzbotschaften New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 70
  • 71.  Twitter Client: http://hootsuite.com/  RSS to Twitter http://twitterfeed.com  Top Twitter http://wefollow.com/  iPhone: Twitterific http://www.twitterrific.com  Suchmaschine: OneRiot http://www.oneriot.com  Desktop-Cockpit: Seesmic http://seesmic.com/  iPhone: Push Notifications http://www.echofon.com/twitter/iphone/  Monitoring: Grader http://twitter.grader.com/ New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 71
  • 72. "Innovation comes only from readily and seamlessly sharing information rather than hoarding it." Tom Peters New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 72
  • 73.  Erfinder ◦ Andrew McAfee , Prof. Harvard Business School ◦ http://andrewmcafee.org/  Enterprise 2.0 bezeichnet den Einsatz von Sozialer Software zur Projektkoordination, zum Wissensmanagement und zur Innen- und Außenkommunikation in Unternehmen. Diese Werkzeuge fördern den freien Wissensaustausch unter den Mitarbeitern, sie erfordern ihn aber auch, um sinnvoll zu funktionieren. Der Begriff umfasst daher nicht nur die Tools selbst, sondern auch eine Tendenz der Unternehmenskultur – weg von der hierarchischen, zentralen Steuerung und hin zur autonomen Selbststeuerung von Teams, die von Managern eher moderiert als geführt werden.  Informationen: enterprise2blog.com  Enterprise 2.0-Konferenz (14.-17. Juni 2010, Boston): www.e2conf.com New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 73
  • 74. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 74
  • 75. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 75
  • 76. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 76
  • 77.  “We expect the total number of worldwide Social Networking accounts, including both Consumer and Enterprise accounts, to grow from 2.1 billion in 2010, to over 3.6 billion in 2014. The number of Social Networking users is expected to rise from 767 million users in 2010, to over 1.2 billion in 2014. (Note: users typically have more than 1 account).” Quelle: Social Networking Market, 2010-2014; Radicati Group, März 2010, Palo Alto. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 77
  • 78.  5 Grundtypen im Hinblick auf die Akzeptanz neuer Technologien: 1. Technik-Fans (Innovators) 2. Visionäre (Early Adaptors) 3. Pragmatiker (Early Majority) 4. Konservative (Late Majority) 5. Nachzügler (Laggards)  Erst wenn es gelingt die Pragmatiker von einer neuen Technologie zu überzeugen, ist die Kluft („Chasm“) überwunden und die Voraussetzungen für eine breite Akzeptanz sind geschaffen. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 78
  • 79. Quelle: Wikimedia.org; Geoffrey A. Moore New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 79
  • 80.  Informationsmanagement --> Sammeln und Finden  Identitäts- und Netzwerkmanagement --> Bewusstsein für Andere schaffen  Kommunikationsmanagement -->Gesteuerte Kommunikation  Kooperationsmanagement --> Gemeinsam Probleme lösen. z.B. IBM Collaboration Jams (300‘000 Angestellte) New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 80
  • 81. Die Intellipedia ist ein auf Basis des Wiki-Prinzips entwickeltes Informationsnetzwerk der Geheimdienste der USA. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 81
  • 82. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 82
  • 83. LG Mobile Phones sucht via Crowdspring.com das Mobiltelefon der nächsten Generation. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 83
  • 84. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 84
  • 85. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 85
  • 86. Quelle: Burson-Marsteller Global haben eine neue Studie zur Nutzung von Social Media durch die globalen Firmen des Fortune 100 Index publiziert. März 2010. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 86
  • 87.  Handhabung ◦ Schulungsaufwand gering. ◦ Customizing mit moderaten Skills machbar.  Messung ◦ Einbau von WEMF/Google Analytics-Tags.  Konnektivität ◦ Schnittstellen zu Facebook und Twitter.  Updates ◦ Open Source Community entwickelt Themes und Plugins.  Best practices ◦ NYT, IKEA. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 87
  • 88. New Media Consultancy | kevin.lancashire@swift.ch 06.05.2010 88