Your SlideShare is downloading. ×
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets

141

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
141
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets Usability Kongress 25.10.2012 Matthias Blaß Produktmanager E-Business Tel. +49 40 646 03-107 matthias.blass@hanseaticbank.de
  • 2. Agenda • Vorstellung Hanseatic Bank • Phase 1: Relaunch • Phase 2: Conversion-Optimierung 2
  • 3. Unternehmenszugehörigkeit Gründung Gründung 1864 1949 Firmensitz Firmensitz Paris, Frankreich Hamburg, Deutschland Bedeutung Bedeutung eine der größten Banken Europas Teil des weltweit führenden Handels- und Dienstleistungskonzerns Otto Group 75% 25% Gegründet von einem weltweit führenden Handelsunternehmen verstehen wir uns nicht nur als eine Bank – sondern als eine Bank für den Handel.
  • 4. Die Société Générale Group • 163.000 Mitarbeiter aus 82 Nationen • Die Société Générale in Deutschland • 32 Millionen Kunden weltweit • in 122 Nationen vertreten • 3 „Key Businesses“ • Global Investment Management und Services • Corporate und Investment Banking • Retail Banking und Financial Services • Specialised Financial Services Hanseatic Bank SocGenFrankfurt Branch
  • 5. Die Otto Group • 50.000 Mitarbeiter aus 20 Nationen • Insgesamt 123 Gesellschaften • 3 Geschäftsfelder • Multichannel-Einzelhandel • Finanzdienstleistungen • Service
  • 6. Die Hanseatic Bank 1969 1976 1995 2005 als Tochterunternehmen des Otto-Konzerns gegründet, um das Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln. Umwandlung zur Vollbank Die Entwicklung und das Angebot immobilienbezogener Ergänzungsdarlehen durch Vertriebspartner bildet einen wichtigen Schwerpunkt. 75%-ige Tochter der französischen Société Générale, 25% Anteil bleiben bei der Otto Group. Fokussierung auf das Konsumentenkreditgeschäft 2006 Gründung der Tochtergesellschaft „HSCE Hanseatic Service Center GmbH“ für die Kreditbearbeitung, -abwicklung und den Partner-Support. 2007 Einführung der Otto und Schwab Kundenkreditkarten. 2008 Einführung der GenialCard sowie SoFie – unser Tool für den E-Commerce 2009 Einführung notebooksbilliger.de Card Einführung Tool zur Sofortentscheidung Partnerkredit 2010 Einführung der ACE Kreditkarte sowie Kooperation mit Weltbild 2011 Relaunch Corporate Design / Kooperation mit Karstadt „Karstadt VISA Karte“
  • 7. Key Facts & Figures Bilanzsumme 1.86 Mrd.€ Eigenkapital 106,6 Mio. EUR Net banking Income 2011 111.7 Mio€ Bilanzgewinn 2011 20,7 Mio. € Anzahl Mitarbeiter inkl. Hanseatic Service Center 436 Anzahl Niederlassungen in Deutschland 10
  • 8. Geschäftsfeld Kreditgeschäft Produkte Unsere Geschäftsfelder + weitere Kooperationskreditkarten •Kreditkarten •Immobilienfinanzierung Einlagengeschäft •Versicherungsprodukte Forderungsmanagement + Fonds Vertriebsweg Factoring B2B + B2C B2C
  • 9. Business reputation - wir sind erfolgreich in unseren Märkten Kreditkarten • Bis heute haben wir über 200.000 Kreditkarten in den Markt eingeführt. 2008: Einführung der GenialCard 2009: Einführung der notebooksbilliger.de Card 2010: Einführung der ACE KreditKarte 2010: Einführung der SNOGARD-Black Card 2011: Einführung der Karstadt Visa-Karte* sowie der Premiumhäuser: KaDeWe, Alsterhaus und Oberpollinger * Inklusive Kundenkarte mit Bonusprogramm
  • 10. Agenda • Vorstellung Hanseatic Bank • Phase 1: Relaunch • Phase 2: Conversion-Optimierung 10
  • 11. Phase 1: Relaunch Warum ein Relaunch? • Der bisherige Unternehmensauftritt und die Landingpages - waren in die Jahre gekommen, - das Design und die Technik teilweise noch aus 2003, - wurden betreut durch 2 unterschiedliche Dienstleister, - waren alle in unterschiedlichen Designs und - parallel erfolgte eine Relaunch des Corporate Designs. 11
  • 12. Phase 1: Relaunch Wir kannten den Banken Wettbewerb 12
  • 13. Phase 1: Relaunch Wir wollten • Aufmerksamkeit Interesse wecken und Interessenten generieren. • Simplifizierung Interessenten mit wenigen, aber gezielten Botschaften zu Kunden wandeln. • Usability Eine einfacher zu bedienende Webseite für alle Zielgruppen. • Design Ein modernes Design, das sich klar vom Wettbewerb abhebt. • Konsolidierung Eine zentrale und intern verwaltbare, modernere Plattform. 13
  • 14. Phase 1: Relaunch Wir pitchten und erhielten zunächst zwei bekannte Konzepte … 14
  • 15. Phase 1: Relaunch … und ein völlig anderes, mit dem wir im Mai 2011 live gingen ... 15
  • 16. Phase 1: Relaunch … und das bis heute zahlreiche Optimierungen durchlaufen ist. 16
  • 17. Agenda • Vorstellung Hanseatic Bank • Phase 1: Relaunch • Phase 2: Conversion-Optimierung 17
  • 18. Phase 2: Conversion-Optimierung Warum das Ganze? • Sukzessive Reduzierung klassischer Online-Marketing Maßnahmen für Kreditkarte und Privatkredit aus strategischen Gründen. • Zwangsläufige Abnahme von Leads/Sales durch Wegfall der Kampagnen. • Traffic-Steigerung über parallel laufende SEO-Maßnahmen kann Kampagnentraffic nicht ausgleichen. Frage: • Wie können wir den Umsatz trotzdem halten oder steigern und das Beste aus dem generischem Traffic machen?? 18
  • 19. Phase 2: Vorgehensweise 19
  • 20. Phase 2: Vorgehensweise Aber hier, wie überhaupt, Kommt es anders, als man glaubt! Wilhelm Busch, Plisch und Plum, erstes Kapitel. Lösung: Toolbasierte Website- und Conversion-Optimierung! 20
  • 21. Phase 2: Multivariates Testing + 11 ,90 ea %L ds Test: Reduktion der Vorteile, Ausblenden der Topnavi 21
  • 22. Phase 2: Multivariates Testing + ds Lea 3% 58,5 Test: Wording Call-to-Action 22
  • 23. Phase 2: Multivariates Testing +1 ds Lea 7% 4,4 Test: Größe und Position des Call-to-Actions 23
  • 24. Phase 2: Multivariates Testing +1 Test: Position und Reihenfolge im Antrag ds Lea 8% 2,2 (noch aktiv) 24
  • 25. Phase 2: Multivariates Testing % + 4,90 ks ktklic Produ Test: Reduktion der Links im Footer (Produktlinks) 25
  • 26. Phase 2: Multivariates Testing L 93% + 1 7, eads Test: Navi-Reihenfolge, Position Trust-Elemente 26
  • 27. Phase 2: Multivariates Testing +1 ,90 ds Lea % Test: Designvarianten Verteilerseite bzw. Störer 27
  • 28. Phase 2: Multivariates Testing + 4% 18,7 ds Lea Test: Ausblendung Top-Navi im Antrag 28
  • 29. Phase 2: Multivariates Testing +2 ks Klic 9% 2,6 Test: Login für Endkunden und Vertriebspartner (noch aktiv) 29
  • 30. Überprüfung der Testergebnisse 30
  • 31. Fazit: Wir testen weiter, denn fast alles ist testbar! 31
  • 32. Hat es etwas gebracht? • Freigewordenes Kampagnenbudget wurde sinnvoll in Conversion-Optimierung investiert. • Conversions wurden über die komplette Webseite deutlich gesteigert. Bsp. Kreditkarte Unterschied 2011 – 2012 * Visits - 25% Visitor-Lead-Conversion + 230 % * Vergleichszeitraum jeweils Januar – September. 32
  • 33. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! 33

×