Webseitenoptimierung in
Zeiten knapper Budgets
Usability Kongress 25.10.2012

Matthias Blaß
Produktmanager E-Business
Tel....
Agenda
• Vorstellung Hanseatic Bank
• Phase 1: Relaunch
• Phase 2: Conversion-Optimierung

2
Unternehmenszugehörigkeit
Gründung

Gründung

1864

1949

Firmensitz

Firmensitz

Paris, Frankreich

Hamburg, Deutschland
...
Die Société Générale Group
• 163.000 Mitarbeiter aus 82 Nationen

• Die Société Générale in
Deutschland

• 32 Millionen Ku...
Die Otto Group
• 50.000 Mitarbeiter aus 20 Nationen
• Insgesamt 123 Gesellschaften
• 3 Geschäftsfelder
• Multichannel-Einz...
Die Hanseatic Bank
1969
1976
1995
2005

als Tochterunternehmen des Otto-Konzerns gegründet, um das Warenfinanzierungsgesch...
Key Facts & Figures
Bilanzsumme
1.86 Mrd.€
Eigenkapital
106,6 Mio. EUR
Net banking Income 2011
111.7 Mio€
Bilanzgewinn 201...
Geschäftsfeld

Kreditgeschäft

Produkte

Unsere Geschäftsfelder

+ weitere Kooperationskreditkarten

•Kreditkarten
•Immobi...
Business reputation - wir sind erfolgreich in unseren Märkten
Kreditkarten
• Bis heute haben wir über 200.000 Kreditkarten...
Agenda
• Vorstellung Hanseatic Bank
• Phase 1: Relaunch
• Phase 2: Conversion-Optimierung

10
Phase 1: Relaunch
Warum ein Relaunch?
•

Der bisherige Unternehmensauftritt und die Landingpages
- waren in die Jahre geko...
Phase 1: Relaunch
Wir kannten den Banken Wettbewerb

12
Phase 1: Relaunch
Wir wollten
•

Aufmerksamkeit
Interesse wecken und Interessenten generieren.

•

Simplifizierung
Interes...
Phase 1: Relaunch
Wir pitchten und erhielten zunächst zwei bekannte Konzepte …

14
Phase 1: Relaunch
… und ein völlig anderes, mit dem wir im Mai 2011 live gingen ...

15
Phase 1: Relaunch
… und das bis heute zahlreiche Optimierungen durchlaufen ist.

16
Agenda
• Vorstellung Hanseatic Bank
• Phase 1: Relaunch
• Phase 2: Conversion-Optimierung

17
Phase 2: Conversion-Optimierung
Warum das Ganze?
• Sukzessive Reduzierung klassischer Online-Marketing Maßnahmen für
Kredi...
Phase 2: Vorgehensweise

19
Phase 2: Vorgehensweise

Aber hier, wie überhaupt,
Kommt es anders, als man glaubt!
Wilhelm Busch, Plisch und Plum, erstes...
Phase 2: Multivariates Testing
+ 11

,90

ea
%L

ds

Test: Reduktion der Vorteile, Ausblenden der Topnavi

21
Phase 2: Multivariates Testing
+

ds
Lea
3%
58,5

Test: Wording Call-to-Action

22
Phase 2: Multivariates Testing
+1

ds
Lea
7%
4,4

Test: Größe und Position des Call-to-Actions

23
Phase 2: Multivariates Testing
+1

Test: Position und Reihenfolge im Antrag

ds
Lea
8%
2,2

(noch aktiv)

24
Phase 2: Multivariates Testing

%
+ 4,90 ks
ktklic
Produ

Test: Reduktion der Links im Footer (Produktlinks)

25
Phase 2: Multivariates Testing
L
93%
+ 1 7,

eads

Test: Navi-Reihenfolge, Position Trust-Elemente

26
Phase 2: Multivariates Testing
+1

,90

ds
Lea
%

Test: Designvarianten Verteilerseite bzw. Störer

27
Phase 2: Multivariates Testing
+

4%
18,7

ds
Lea

Test: Ausblendung Top-Navi im Antrag

28
Phase 2: Multivariates Testing
+2

ks
Klic
9%
2,6

Test: Login für Endkunden und Vertriebspartner (noch aktiv)

29
Überprüfung der Testergebnisse

30
Fazit: Wir testen weiter, denn fast alles ist testbar!

31
Hat es etwas gebracht?
• Freigewordenes Kampagnenbudget wurde
sinnvoll in Conversion-Optimierung investiert.
• Conversions...
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

33
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets

159

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
159
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets"

  1. 1. Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets Usability Kongress 25.10.2012 Matthias Blaß Produktmanager E-Business Tel. +49 40 646 03-107 matthias.blass@hanseaticbank.de
  2. 2. Agenda • Vorstellung Hanseatic Bank • Phase 1: Relaunch • Phase 2: Conversion-Optimierung 2
  3. 3. Unternehmenszugehörigkeit Gründung Gründung 1864 1949 Firmensitz Firmensitz Paris, Frankreich Hamburg, Deutschland Bedeutung Bedeutung eine der größten Banken Europas Teil des weltweit führenden Handels- und Dienstleistungskonzerns Otto Group 75% 25% Gegründet von einem weltweit führenden Handelsunternehmen verstehen wir uns nicht nur als eine Bank – sondern als eine Bank für den Handel.
  4. 4. Die Société Générale Group • 163.000 Mitarbeiter aus 82 Nationen • Die Société Générale in Deutschland • 32 Millionen Kunden weltweit • in 122 Nationen vertreten • 3 „Key Businesses“ • Global Investment Management und Services • Corporate und Investment Banking • Retail Banking und Financial Services • Specialised Financial Services Hanseatic Bank SocGenFrankfurt Branch
  5. 5. Die Otto Group • 50.000 Mitarbeiter aus 20 Nationen • Insgesamt 123 Gesellschaften • 3 Geschäftsfelder • Multichannel-Einzelhandel • Finanzdienstleistungen • Service
  6. 6. Die Hanseatic Bank 1969 1976 1995 2005 als Tochterunternehmen des Otto-Konzerns gegründet, um das Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln. Umwandlung zur Vollbank Die Entwicklung und das Angebot immobilienbezogener Ergänzungsdarlehen durch Vertriebspartner bildet einen wichtigen Schwerpunkt. 75%-ige Tochter der französischen Société Générale, 25% Anteil bleiben bei der Otto Group. Fokussierung auf das Konsumentenkreditgeschäft 2006 Gründung der Tochtergesellschaft „HSCE Hanseatic Service Center GmbH“ für die Kreditbearbeitung, -abwicklung und den Partner-Support. 2007 Einführung der Otto und Schwab Kundenkreditkarten. 2008 Einführung der GenialCard sowie SoFie – unser Tool für den E-Commerce 2009 Einführung notebooksbilliger.de Card Einführung Tool zur Sofortentscheidung Partnerkredit 2010 Einführung der ACE Kreditkarte sowie Kooperation mit Weltbild 2011 Relaunch Corporate Design / Kooperation mit Karstadt „Karstadt VISA Karte“
  7. 7. Key Facts & Figures Bilanzsumme 1.86 Mrd.€ Eigenkapital 106,6 Mio. EUR Net banking Income 2011 111.7 Mio€ Bilanzgewinn 2011 20,7 Mio. € Anzahl Mitarbeiter inkl. Hanseatic Service Center 436 Anzahl Niederlassungen in Deutschland 10
  8. 8. Geschäftsfeld Kreditgeschäft Produkte Unsere Geschäftsfelder + weitere Kooperationskreditkarten •Kreditkarten •Immobilienfinanzierung Einlagengeschäft •Versicherungsprodukte Forderungsmanagement + Fonds Vertriebsweg Factoring B2B + B2C B2C
  9. 9. Business reputation - wir sind erfolgreich in unseren Märkten Kreditkarten • Bis heute haben wir über 200.000 Kreditkarten in den Markt eingeführt. 2008: Einführung der GenialCard 2009: Einführung der notebooksbilliger.de Card 2010: Einführung der ACE KreditKarte 2010: Einführung der SNOGARD-Black Card 2011: Einführung der Karstadt Visa-Karte* sowie der Premiumhäuser: KaDeWe, Alsterhaus und Oberpollinger * Inklusive Kundenkarte mit Bonusprogramm
  10. 10. Agenda • Vorstellung Hanseatic Bank • Phase 1: Relaunch • Phase 2: Conversion-Optimierung 10
  11. 11. Phase 1: Relaunch Warum ein Relaunch? • Der bisherige Unternehmensauftritt und die Landingpages - waren in die Jahre gekommen, - das Design und die Technik teilweise noch aus 2003, - wurden betreut durch 2 unterschiedliche Dienstleister, - waren alle in unterschiedlichen Designs und - parallel erfolgte eine Relaunch des Corporate Designs. 11
  12. 12. Phase 1: Relaunch Wir kannten den Banken Wettbewerb 12
  13. 13. Phase 1: Relaunch Wir wollten • Aufmerksamkeit Interesse wecken und Interessenten generieren. • Simplifizierung Interessenten mit wenigen, aber gezielten Botschaften zu Kunden wandeln. • Usability Eine einfacher zu bedienende Webseite für alle Zielgruppen. • Design Ein modernes Design, das sich klar vom Wettbewerb abhebt. • Konsolidierung Eine zentrale und intern verwaltbare, modernere Plattform. 13
  14. 14. Phase 1: Relaunch Wir pitchten und erhielten zunächst zwei bekannte Konzepte … 14
  15. 15. Phase 1: Relaunch … und ein völlig anderes, mit dem wir im Mai 2011 live gingen ... 15
  16. 16. Phase 1: Relaunch … und das bis heute zahlreiche Optimierungen durchlaufen ist. 16
  17. 17. Agenda • Vorstellung Hanseatic Bank • Phase 1: Relaunch • Phase 2: Conversion-Optimierung 17
  18. 18. Phase 2: Conversion-Optimierung Warum das Ganze? • Sukzessive Reduzierung klassischer Online-Marketing Maßnahmen für Kreditkarte und Privatkredit aus strategischen Gründen. • Zwangsläufige Abnahme von Leads/Sales durch Wegfall der Kampagnen. • Traffic-Steigerung über parallel laufende SEO-Maßnahmen kann Kampagnentraffic nicht ausgleichen. Frage: • Wie können wir den Umsatz trotzdem halten oder steigern und das Beste aus dem generischem Traffic machen?? 18
  19. 19. Phase 2: Vorgehensweise 19
  20. 20. Phase 2: Vorgehensweise Aber hier, wie überhaupt, Kommt es anders, als man glaubt! Wilhelm Busch, Plisch und Plum, erstes Kapitel. Lösung: Toolbasierte Website- und Conversion-Optimierung! 20
  21. 21. Phase 2: Multivariates Testing + 11 ,90 ea %L ds Test: Reduktion der Vorteile, Ausblenden der Topnavi 21
  22. 22. Phase 2: Multivariates Testing + ds Lea 3% 58,5 Test: Wording Call-to-Action 22
  23. 23. Phase 2: Multivariates Testing +1 ds Lea 7% 4,4 Test: Größe und Position des Call-to-Actions 23
  24. 24. Phase 2: Multivariates Testing +1 Test: Position und Reihenfolge im Antrag ds Lea 8% 2,2 (noch aktiv) 24
  25. 25. Phase 2: Multivariates Testing % + 4,90 ks ktklic Produ Test: Reduktion der Links im Footer (Produktlinks) 25
  26. 26. Phase 2: Multivariates Testing L 93% + 1 7, eads Test: Navi-Reihenfolge, Position Trust-Elemente 26
  27. 27. Phase 2: Multivariates Testing +1 ,90 ds Lea % Test: Designvarianten Verteilerseite bzw. Störer 27
  28. 28. Phase 2: Multivariates Testing + 4% 18,7 ds Lea Test: Ausblendung Top-Navi im Antrag 28
  29. 29. Phase 2: Multivariates Testing +2 ks Klic 9% 2,6 Test: Login für Endkunden und Vertriebspartner (noch aktiv) 29
  30. 30. Überprüfung der Testergebnisse 30
  31. 31. Fazit: Wir testen weiter, denn fast alles ist testbar! 31
  32. 32. Hat es etwas gebracht? • Freigewordenes Kampagnenbudget wurde sinnvoll in Conversion-Optimierung investiert. • Conversions wurden über die komplette Webseite deutlich gesteigert. Bsp. Kreditkarte Unterschied 2011 – 2012 * Visits - 25% Visitor-Lead-Conversion + 230 % * Vergleichszeitraum jeweils Januar – September. 32
  33. 33. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! 33
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×