Your SlideShare is downloading. ×
0
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"

1,491

Published on

Lohnt sich die Organisation eines eigenen Mentoring-Programms im Unternehmen? Wir sprechem vom persönlichen Nutzen einzelner Beteiligter und der Auswirkung auf Kostenfaktoren des Unternehmens!

Lohnt sich die Organisation eines eigenen Mentoring-Programms im Unternehmen? Wir sprechem vom persönlichen Nutzen einzelner Beteiligter und der Auswirkung auf Kostenfaktoren des Unternehmens!

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,491
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Mentoring lohnt sich!Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum „Business-Case“ Biz4d Internationale Mentoring-Plattform
  • 2. Inhaltsübersicht1. Was ist „Mentoring“?2. Zielgruppen im Unternehmen & Nutzen3. Der „Business-Case“4. Der Ablauf5. Mentoring – warum mit biz4d? „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 3. 1. Was ist „Mentoring“?1. Was ist Mentoring? „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 4. 1. Was ist „Mentoring“? Mentoring - Definition• Eine erfahrene Person (Mentor) gibt ihr Wissen und Erfahrungen an eine in diesem Bereich weniger erfahrene Person (Mentee) weiter.• Vergleich von – Berater – Mentor – Coach „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 5. 1. Was ist „Mentoring“? Was tut ein Mentor?• Zuhören, fragen, spiegeln, hinterfragen, Feedback geben, Tipps geben, Optionen aufzeigen, Rücken stärken, bestärken & bekräftigen, Stärken & Schwächen ausarbeiten, bei Priorisierung helfen, seine eigene Denkweise hinterfragen lassen, „aus dem Nähkästchen plaudern“, sich öffnen, lernen, „die Augen offen halten“, „Türen öffnen“, … „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 6. 1. Was ist „Mentoring“? Typische Themen im Mentoring• Herausforderungen als Führungskraft / Teamleiter, etc.• Selbst-Einschätzung & Außenwahrnehmung• Karriereziele ausarbeiten• Umgang in Konflikt-Situationen• Chancen erkennen & nutzen• Selbstmanagement „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 7. 2. Zielgruppen & jeweiliger Nutzen2. Zielgruppen & Nutzen „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 8. 2. Zielgruppen & jeweiliger Nutzen Mitarbeiter als Mentees• Empfängt glaubwürdiges Signal, dass sich das Unternehmen für die Weiterentwicklung einsetzt;• Wussten Sie: 27-35jährigen (junge Führungskräfte) sind die am stärksten von Burn-out betroffene Mitarbeitergruppe! (Dr. Udo Lempke, provadis-Hochschule)• Ansprechpartner für konkrete, berufliche Herausforderungen: „Ventil“: „Ich kann Probleme lösen!“, „Ich weiß, wie ich an den Herausforderungen wachsen kann.“• Mentor kann erkannte Potentiale an HR kommunizieren;• Entwicklungsperspektiven laden zum Bleiben ein;• „Talente kann man führen aber nicht managen“: Verantwortung für Entwicklung beim Mitarbeiter! „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 9. 2. Zielgruppen & jeweiliger Nutzen Nutzen für erfahrene MA• In Fachkreisen wird zunehmend die steigende Notwendigkeit diskutiert, auch die Talente älterer Mitarbeiter gezielt zu fördern und für die Unternehmensentwicklung zu nutzen.• Der Einsatz als Mentor wird von erfahrenen Mitarbeitern meist als wertschätzende Anerkennung ihres im Laufe des Lebens erarbeiteten Erfahrungswissens wahrgenommen.• Lernen vom Mentee: Ein Mentor bekommt Einblicke in anderen Unternehmens-Bereichen & einer anderen Hierarchie-Ebene: Reflektion als Führungskraft, Hinterfragen eigener Sichtweisen. (Bsp. „Reverse- Mentoring“)• „Ich tue etwas sinnvolles für meine Firma.“;• Bei Übergang ins Rentenalter: „Ich werde gebraucht.“ „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 10. 2. Zielgruppen & jeweiliger Nutzen Nutzen für Unternehmen• Mit erfahrenen Mitarbeitern als Mentoren werden unternehmens-intern bereits vorhandene Ressourcen zuerst genutzt;• Mentoring hat einen hohen praktischen Bezug, der die Umsetzung von Wissen zum „Können“ & mobilisiert die praktischen Umsetzungskompetenz;• Ein professionell organisiertes Mentoring-Programm ist ein zentraler Baustein für eine „lernende Organisation“ und ist eine notwendige Komponente im Wissensmanagement.• Mentoring als Instrument lässt sich in unterschiedlichen Hierarchie-Ebenen (bzw. deren Kombination) effektiv implementieren. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 11. 2. Zielgruppen & jeweiliger Nutzen Nutzen für Unternehmen• Besser als jede formale Weiterbildungsmaßnahme und auch ohne daran gekoppelte vertragliche Verpflichtung ist Mentoring innerhalb der Firma bestens dazu geeignet, um Talente und auch speziell die „Job-hopper“ deutlich besser an das Unternehmen zu binden (Ein-jähriger Ablauf & persönlicher Bezug zum Mentor).• Gerade bei jungen Mitarbeitern stellen die Höhe des Gehaltes und andere formale Anreize, wie z.B. allgemeine Weiterbildungsmaßnahmen keine nennenswerte Bindung zum Unternehmen mehr her.• Mentoring leistet hier einen besonders wertvollen Beitrag, weil jeder Mentor auf die jeweils individuellen Ziele, Herausforderungen und Problemlösungskompetenzen eines Mentees eingeht! „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 12. 3. Der „Business-Case“3. Der „Business-Case“ „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 13. 3. Der „Business-Case“ Welches ist IHR Ziel? Die besten Leute halten Rekrutierungs- Überlastung & kosten senkenKommunikation in Burn-outSocial Media & PR vorbeugen Wissen erfahrener Strukturen nach Mitarbeiter nutzen Change-Prozessen stabilisieren Anteil weiblicher Nachwuchs- Führungskräfte führungskräfte erhöhen gezielt fördern „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 14. 3. Der „Business-Case“ Ziele für Unternehmen• Hoch qualifizierte Mitarbeiter besser an das Unternehmen binden und damit Kosten für Rekrutierung, Einarbeitung neuer Mitarbeiter und (an Konkurrenz) verlorenes Wissen senken.• Besseres Einbinden des Erfahrungswissens älterer Mitarbeiter in die unternehmerische Entwicklung, Verlust von Wissen durch in Rente gehende Mitarbeiter reduzieren.• Den Anteil weiblicher Führungskräfte und allgemein Frauen, die im Unternehmen Karriere machen, erhöhen.• Einbinden von Expatriats (Fachkräfte aus dem Ausland) in vorhandene Unternehmensstrukturen und deren Kultur.• Identifizieren vorhandener Talente und deren gezielte Förderung.• Positionierung als attraktiver Arbeitgeber, um im Werben um neue Talente bessere Ergebnisse zu erzielen.• Stabile Strukturen herstellen nach einer größeren Outplacement- oder Umstrukturierungs-Maßnahme.• Alle diese Ziele bedeuten signifikante Kosten-Einsparungen im Personalmanagement und sind die Argumente für ein Mentoring-Programm als sinnvolle und kosten-effiziente Investition. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 15. 3. Der „Business-Case“ Personalwechselkosten• In der klassischen Betriebswirtschaftslehre sind die Personalkosten ein fester Begriff im Sinne von direkt rechenbaren Kostengrößen. Nicht berücksichtigt werden jedoch indirekte Kosten, Folgekosten und die Auswirkungen, die durch einen Personalwechsel entstehen. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 16. 3. Der „Business-Case“ Kosten-Aufstellung Wer genau verlässt das Unternehmen? Leistungsstarke oderleistungsschwache MA?• Kosten vor der Kündigung (Leistungsabfall nach persönlichem Entschluss);• Abwicklungskosten des ausscheidenden Mitarbeiters• Überbrückungskosten: Unbearbeitete Aufträge in der Übergangszeit, Überstunden,• Verlust der Bezugsperson für ein Team?• Recruitment/Headhunter• Auswahl & Interviews• Verlorene Stammkunden?• Eingeschränkte Leistung des neuen Mitarbeiters (3-12 Monate)• Einarbeitungsaufwand für neuen MA• Verlorenes Wissen (an Konkurrenz?) „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 17. 3. Der „Business-Case“ Personalwechselkosten - BeispielManager, Jahresgehalt von 200.000,-Block Aufschlüsselung KostenTrennung Gehalt in Kündigungszeit, 50.000 evtl. Abfindung, Bonus, sofortige Freistellung, Administrationskosten 16.700 4.000Diverses Arbeitsplatzgestaltung, 10.000 Unter-/Überforderung (Abwesenheit) 6.000Know-how Know-how-Verlust für Unternehmen ???Externe Suche 2-12 Monatssaläre 83.300Interne Arbeiten Vorauswahl, Interviews, Einstellung, Administration, Probezeit, Besprechungen, 16.700 Administration 8.300Team Mehrbelastung, Arbeitsübergabe, Opprotunitätskosten für Zwischenlösungen, ??? Reibungsverluste während Einarbeitung, Teamdestabilisierung Folge-Kündigungen („Falsche“ bleiben, „Gute“ gehen), Leistungsabfall (Stimmung, Reorganisation, Wechsel)Kunden Unsicherheit, Image, evtl. Kundenverlust, z.B. durch KundenmitnahmeNeuer Mitarbeiter Jahresgehalt 100.000 Einführung, Einarbeitung, Schulung (3-12 Monate), Spezifischer Know-how Aufbau, Arbeitsplatzgestaltung haben starke Mentoren!“ „Starke Menschen 10.000Totalkosten Personalwechsel Quelle: www.individual-coaching.ch 305.000
  • 18. Eine einfache Rechnung1. Direkter Schaden durch den Verlust bereits eines einzelnen Mitarbeiters: 26.000 - 100.000 € (in höheren Hierarchieebenen auch deutlich mehr!)2. Indirekter Schaden durch Image-, Auftrags-, Kunden-, Wissensverlust (an die Konkurrenz?): ??? €3. Kosten für ein Mentoring-Programm: 5 - 15 Teilnehmer zu je 1.500 bis 3.000 = 7.500 - 45.000 €4. Erfahrungsgemäß bleiben 5 aus 10 Teilnehmer im Schnitt 2 Jahre länger im Unternehmen, im Durchschnitt also 10 Mannjahre5. Bei aktuell durchschnittlicher Verweildauer eines Mitarbeiters von 3,7 Jahren hat sich das Investment bereits gelohnt wenn nur ein einziger Mitarbeiter für ein Jahr länger bleibt! In der Regel beträgt der Effekt ein Mehrfaches Investitionssumme! „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 19. 4. Der Ablauf 4. Der Ablauf„Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 20. 4. Der Ablauf Der Prozess Ziele definieren Mentoren &Evaluation Mentees gewinnen Zusammenarbeit Mentoren & der Mentoring- Mentees Tandems matchen „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 21. 4. Der Ablauf Der regelmäßige Prozess„Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 22. 5. Mentoring – warum mit biz4d?5. Mentoring – warum mit biz4d? „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 23. 5. Mentoring – warum mit biz4d? 1. Das Rad nicht neu erfinden• Ein Mentoring Programm professionell zu organisieren ist aufwändig und braucht Erfahrung. Jede Organisation „erfindet das Rad“ dabei neu und das bei meist knappen personellen und finanziellen Ressourcen.• Dabei enthält jedes professionelle Mentoring-Programm inhaltliche Komponenten, die für alle Organisationen bzw. alle teilnehmen den Mentoren und Mentees sehr ähnlich sind.• Bei biz4d werden die operativen Arbeiten des Durchführungsverantwortlichen durch ein technisches Tool deutlich vereinfacht (Interview-Leitfaden für Mentoren und Mentees, Profile anlegen, Vorselektion beim Matching, Feedback im Prozess). Hoch professionell, kosten-effizient & wettbewerbsfähig! „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 24. 5. Mentoring – warum mit biz4d? IT-Tool Unterstützung • Interview-Leitfaden für Mentoren und Mentees, • Profile anlegen, • Vorselektion beim Matching, • Feedback im Prozess„Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 25. 5. Mentoring – warum mit biz4d? 2. Baukastenprinzip• Mit dem biz4d-System operative Aufgaben zur Organisation eines Mentoring-Programms vom IT-Tool aufgefangen werden und für die erfahrungs-intensiven Aufgaben unternehmens-interne Mitarbeiter- Kapazitäten genutzt werden können und von biz4d- Modulen ergänzt und vervollständigt werden.• Teilnehmende Organisationen haben die Wahl, welche der veränderbaren Teile besser hausintern bzw. extern durchgeführt werden.• Das Mentoring-Programm lässt sich damit modular zusammensetzen und an die spezifischen Bedürfnisse & Kapazitäten der jeweiligen Organisation anpassen. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 26. 5. Mentoring – warum mit biz4d? 3. Sie tun Gutes, wir reden drüber!• Wir unterstützen Sie bei der internen wie externen Kommunikation! Interne Kommunikation: damit auch Mitarbeiter, die gerade nicht am Mentoring teilnehmen, positiv davon profitieren;• Gelungene externe Kommunikation positioniert Sie als attraktiven Arbeitgeber und erleichtert das Rekrutieren von weiteren Talenten. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 27. Mentoring – warum mit biz4d? 4. Mentoren über biz4d Netzwerk• Falls Sie als kleines oder mittelständisches Unternehmen nicht genügend Mentoren für Ihr eigenes Mentoring-Programm haben ist das auch kein Problem!• Sprechen Sie uns an, über unser Netzwerk können wir tolle Personen als Mentoren und auch ein gemeinsames Mentoring-Programm unter Partner-Unternehmen gestalten – z.B. als „Cross-Mentoring“ – auch international! „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 28. 5. Mentoring – warum mit biz4d? Die Gründerin – Eleonore Wall• Naturwissenschaftlerin (Dipl.-Ing.) mit Schwerpunkt internationale Entwicklungsökonomie;• Durch die Teilnahme an zahlreichen internationalen Konferenzen (z.B. „Harvard World Model United Nations“), ein starkes internationales Netzwerk;• Während des Studiums Gründung und Leitung des „development- network“, ein interdisziplinäres Netzwerk von Studenten, im Bereich Entwicklungszusammenarbeit (150 Mitglieder bundesweit);• Assistenz to the Executive Director at International Society for Horticultural Sciences, Leuven, bei Brüssel;• Referentin für Qualitäts- und Prozessmanagement an der European Business School;• Projekleitung „eHR“, Heinemann Management Consulting• Projektleitung CeBIT 2011, GSM-B2B• Seit 2010 am Markt mit einem Mentoring-Programm für Unternehmer, daraus entwickelt das Angebote für die Organisation von Mentoring- Programmen. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 29. 5. Mentoring – warum mit biz4d? Die Berater in der Umsetzung Branka Kramaric begleitet als Beraterin, Coach und Trainerin seit mehr als zwei Jahrzehnten Unternehmen und Menschen in Veränderungsprozessen. Sie hat zahlreiche Programme zur Personalentwicklung in konzerngebundenen und klein- und mittelständischen Unternehmen im internationalen Kontext umgesetzt. Ihr Credo: Mut machen zur persönlichen Weiterentwicklung. 10 Jahre Mitarbeit in Mentoring-Programmen.Julia Düttmann ist 9 Jahre lang bei einem internationalemFinanzdienstleister im Management-Trainingsbereich fürFührungstrainings sowie Methodentrainings verantwortlich undbegleitet die Auswahl von Führungskräften im Assessmentcenter. Alszertifizierter Businesscoach und Trainerin und beratet und begleitetFührungskräfte und Teams in verschiedenen Unternehmen sowiePrivatpersonen. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 30. 5. Mentoring – warum mit biz4d? Kompetenzen von biz4d• Fundierte Erfahrung im Durchführen von Mentoring in-house als b2c Mentoring- Programm. Stark macht uns unser Netzwerk aus Partnern, die in unterschiedlichen organisationalen Kontexten Mentoring-Programme mit-organisiert haben.• Durch den expliziten Fokus auf Mentoring als Thema, ist biz4d bei der inhaltlichen Ausarbeitung von Mentoring führend.• Durch das Anbieten von Mentoring-Programm-Outsourcing in mehreren Unternehmen und Organisationen, können wir Lernerfahrungen übertragen und das Mentoring-Programm immer weiter perfektionieren. Können wir bei einer Organisation etwas Wichtiges lernen oder eine neue Idee entwickeln, profitieren ALLE unsere Partner sofort davon!• Technische Plattform, die die Zusammenarbeit von Mentoren und Mentees optimiert ist bereits entwickelt. Gemeinsame Arbeitsdokumente können hier ausgetauscht werden.• Von Experten entwickelte Mentoring-Programm-Inhalte berücksichtigen auch eine mögliche Zusammenarbeit über Distanz und unterschiedliche Kulturen hinweg und gehen auf die Besonderheiten ein.• Internationales Netzwerk: Durch das Netzwerk von biz4d werden auf Anfrage Kontakte zu Mentees und Mentoren auch in Schwellen- und Entwicklungsländer hergestellt. „Starke Menschen haben starke Mentoren!“
  • 31. welcome@biz4d.com www.biz4d.de 069 13390378 „Starke Menschen haben starke Mentoren!“„Starke Menschen haben starke Mentoren!“

×