„E-Learning / Blended LearningSzenarien & WerkzeugeEinsatz an der HWR BerlinProf. Dr. Marcus BirkenkraheE-Learning-Beauftr...
Überblick              [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter?                       –         Didaktik als Sinnes-Zykl...
Didaktik als Sinnes-Lehre                                Bild: Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984)           ...
Traditionelle Werkzeugvielfalt             Eigene Erfahrungen                                                             ...
Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter...     Eigene Erfahrungen                                         YouTube Prezi         ...
...und kein Ende abzusehen!                   Social Media für die Forschung                                              ...
E-Learning – Lösung oder Problem?              „Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die              didaktisch mot...
Blended Learning Szenarien                           I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit                           M...
E-Learning Szenario I                           Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit                           Medienwec...
#1. Regulärer Kurs in Moodle                                                                  Funktionen: Foren; Dokumente...
Moodle Nutzung an der HWR                       Projektunterstützung                       Studiengangsorganisation     ...
E-Learning Szenario II                         II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki,                         Un...
Beispiel: Wiki im Unterricht                                                         Quelle: Soziologie-Kursus Prof Egger ...
E-Learning Szenario III                         III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social                         Me...
#2. Multi-Autoren-Blog (elerner.de)                                                                                       ...
#3. Virtueller HWR Campus        Kurzfilm: http://bit.ly/virtuelleHWR                                                     ...
Zusammenfassung & Ausblick       Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen —        eine Methodenwelt in raschem Wa...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Blended learning deutsch 2013

545

Published on

Einführungsveranstaltung für Dozenten der HWR Berlin April 2013

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
545
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Blended learning deutsch 2013

  1. 1. „E-Learning / Blended LearningSzenarien & WerkzeugeEinsatz an der HWR BerlinProf. Dr. Marcus BirkenkraheE-Learning-Beauftragter des Präsidenten der HWR
  2. 2. Überblick [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter? – Didaktik als Sinnes-Zyklus – Werkzeugvielfalt – UAS7-Definition Blended Learning Szenarien: – Präsenzlehre mit Elementen digitaler Medien – Blended Learning mit Unterstützung von Gruppenarbeit – Virtuelle Lehre und Tele-Lehre Blended Learning an der HWR BerlinÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 2
  3. 3. Didaktik als Sinnes-Lehre Bild: Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 3
  4. 4. Traditionelle Werkzeugvielfalt Eigene Erfahrungen Anekdoten Fallstudien Übungen Planspiel Interview Filme/Clips Umfrage Gruppenarbeit Einzelarbeit Hausarbeit Theorien, Modelle Bücher Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) – mit einer grob eingruppierten Auflistung von Werkzeugen. Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 4
  5. 5. Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter... Eigene Erfahrungen YouTube Prezi Virtuelle Anekdoten Welten Facebook Fallstudien Übungen Flickr Planspiel Foren Interview Filme/Clips Links Wiki Chat Umfrage Gruppenarbeit Blog Hausarbeit Einzelarbeit eBooks Theorien, Modelle EtherPad Bücher Rot = Tools des 21. Jahrhunderts WikipediaÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 5
  6. 6. ...und kein Ende abzusehen! Social Media für die Forschung > 10 Mio Lernende | > 6000 Kurse 1,233,707 Forscher Kurse und Stellenbörse Office in the CloudÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 6
  7. 7. E-Learning – Lösung oder Problem? „Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die didaktisch motivierte Nutzung digitaler Medien und des Internet in Lehr-/Lernprozessen. „... E-Learning soll die Qualität der Lehre verbessern sowie Lern- und Arbeitsprozesse von Lernenden und Lehrenden bedarfsgerecht unterstützen und möglichst erleichtern.“ Quelle: Positionspapier der UAS7-AG „E-Learning“ zu Zielen und Rahmenbedingungen der Integration des Potentials Neuer Medien in die Hochschullehre. Wo abzuholen: E-Learning Portal – https://elearning.hwr-berlin.de/index.php?id=8Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 7
  8. 8. Blended Learning Szenarien I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0; Wiki; Unterstützung von Gruppenarbeit; Tests; Module III. Virtuelle (Off-Campus) Lehre: Blogs; Social Media; Virtuelle Welten; Tele-Learning ModusÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 8
  9. 9. E-Learning Szenario I Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation: • Einsatz von Lernplattformen als Speicher für Unterrichtsmaterialien; Beispiel: Moodle • Medienwechsel im Unterricht durch digitale Filme/Fotos & Videoclips (z.B. von YouTube) • Mit Studenten elektronisch auch außerhalb des Klassenzimmers Kontakt halten: Foren & E-mailÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 9
  10. 10. #1. Regulärer Kurs in Moodle Funktionen: Foren; Dokumente; Links; Funktionen: Foren; Dokumente; Links; Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender. Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender. Strukturelemente: Einrücken, Strukturelemente: Einrücken, Überschriften, Reihenfolge, Überschriften, Reihenfolge, Wochenstruktur WochenstrukturÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 10
  11. 11. Moodle Nutzung an der HWR  Projektunterstützung  Studiengangsorganisation  Studiengangsplanung  Unterstützung von Abschlusskandidaten / PhDs  Fachgruppenorganisation (SAP) … eigentlich ist die Lernplattform hierfür nicht vorgesehen.Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 11
  12. 12. E-Learning Szenario II II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki, Unterstützung von Gruppenarbeit, Tests, Module: • Kollaborative Erstellung von Dokumenten im Kurs- Wiki (asynchron) od. via EtherPad (synchron) • Dokumenten-Sharing auch außerhalb der Lern- Plattform (DropBox, GoogleDocs, Slideshare) • Online-Tests erstellen ggflls. im Dozentenpool; Dozenten teilen Kursmodule miteinanderÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 12
  13. 13. Beispiel: Wiki im Unterricht Quelle: Soziologie-Kursus Prof Egger de Campo, HWR Berlin Birkenkrahe / April 2013 / 13
  14. 14. E-Learning Szenario III III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social Media, Virtuelle Welten, Tele-Learning Modus • Weblogs (Blogs) auf dem Internet als Team- oder Einzelleistung; Studenten erstellen Lerneinheiten • Verwendung von Social Networks wie Facebook, Twitter, und Diensten wie MeinProf, GoogleAnalytics • Online- / Fernlehre in Virtuellen Welten wie Second Life, Twinity, oder Tele-Learning via Skype, Adobe Connect, oder Wiziq.Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 14
  15. 15. #2. Multi-Autoren-Blog (elerner.de) „Elernerblog“ – mit über 50 Autoren hatte das E-Learning Blog der HWR Berlin seit April 2010 > 350.000 Hits und > 25.000 erste Leser, also im Mittel > 1000 je Monat Nach dem Wiki sind Blogs auch für den Unterricht das an der HWR Berlin am meisten nachgefragte Web 2.0 Werkzeug. Dutzende von studentischen Einzelblogs finden Sie z.B. unter http://netvibes.com/birkenkraheÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 15
  16. 16. #3. Virtueller HWR Campus Kurzfilm: http://bit.ly/virtuelleHWR Orientation Groupwork Auditorium FeedbackÜberblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 16
  17. 17. Zusammenfassung & Ausblick  Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen — eine Methodenwelt in raschem Wandel  Erster Schritt: Bedarfsanalyse & kleine Anpassungen und Änderungen: Einsatz von Moodle  Zunehmende Virtualisierung der Lehre absehbar — der Weg weist in Richtung e-Portfolio u. Social Media  Nächster Schritt für Sie: Schulungen — Info via E-Learning Portal: elearning.hwr-berlin.de  Gucken was Ihr Fachbereich tut: bit.ly/BLHWR  Weiterführende Schulung E-Teaching bit.ly/BL-SS13Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick Birkenkrahe / April 2013 / 17
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×