Wie gebe ich effektiv Feedback?

1,291
-1

Published on

Mehr Informationen auf meiner Webseite: http://birgerh.de/2010/07/23/barcamp-effektives-feedback/

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,291
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
8
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Wie gebe ich effektiv Feedback?

  1. 1. KOMMUNIKATION IM TEAMWIE GEBE ICH EFFEKTIV FEEDBACK?BIRGER HARTUNGNÜRNBERG, FEBRUAR 2010BIRGERHNEW MEDIA + BUSINESS
  2. 2. Agenda• Sprache• Komfortzone• Feedback• Einführung• Überprüfung BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  3. 3. http://www.managertools.com BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  4. 4. Manager Tools• Manager Tools Podcast - Mike und Mark - Erfolgreicher Podcast in den USA - Coaching-Konferenzen mit max 100. Teilnehmern - auch in Europa/London für 1.500 EUR• Die Überzeugung: - Management kann man lernen - Es gibt keine Manager-DNA - Aktive Kommunikation ist Erfolgreich BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  5. 5. http://www.flickr.com/photos/batega/1596898776/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  6. 6. Kommunikation als Werkzeug• Kommunikation ist das, was beim Gesprächs- partner ankommt! - deutliches Aussprache - Lautstärke beachten - Tonlage: „Der Wetterbericht von Heute...“ • Männer sprechen oft zu hoch und zu laut • Frauen sprechen oft zu tief in der Stimme• Nicht aus Verlegenheit „Ja!“ sagen, wenn man etwas nicht verstanden hat BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  7. 7. http://www.flickr.com/photos/22897538@N04/4121083353/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  8. 8. Komfortzone• Abstand beachten• Individuell auf Gesprächspartner abstimmen• Abhängig von Kultur - Region - Land - Unternehmen BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  9. 9. http://www.flickr.com/photos/lincolnian/2266798033/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  10. 10. Ziele des Feedback Modells• Teammitgliedern die Angst vor Feedback nehmen• Kein „Bullshit-Sandwich“ (Kritik in Lob verpacken)• Lenken, bevor das Auto von der Straße abkommt• Ablauf des Feedback-Models: 1. Aufmerksamkeit überprüfen 2. Verhalten kommunizieren 3. Ergebnis 4. Lob oder Tadel BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  11. 11. Anwendung des Feedback Modells• Sofort - wenn etwas auffällt! - innerhalb von 3 Minuten - jeder Ort ist der richtige Ort• Langsamer und langer Weg - Ziel ist verbesserte Kommunikationskultur im Unternehmen - macht Unternehmen langfristig erfolgreicher! BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  12. 12. http://www.flickr.com/photos/tasteful_tn/46699778/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  13. 13. 1. Schritt: Aufmerksamkeit• Gesprächspartner anschauen• Körper dem Gesprächspartner zugewandt• Fragen kostet nichts: „Kann ich dich was fragen?“• Ziele - Respekt vor der Tätigkeit des Gesprächspartners - Bietet Mitarbeier Rückzugsraum, sei fair - Keine „Überfallsituation“ erzeugen• Ja = weiter Schritt 2• Nein = in 3 Stunden 3 x nachfragen; danach persönliches Gespräch BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  14. 14. http://www.flickr.com/photos/bastique/2546836727/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  15. 15. 2. Schritt: Verhalten• Ein Satz, der sich nur auf das Verhalten bezieht! - evtl. weitere Beschreibung mit direktem Bezug auf das Verhalten• „wenn du... - ...zu spät zu Arbeit kommst...“ - ...den Bericht nicht rechtzeitig ablieferst...“• Ziele - Keine Meta-Ebene oder abstrakte Inhalte! BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  16. 16. http://www.flickr.com/photos/evilerin/3460769599/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  17. 17. 3. Schritt: Was passiert?• Satz wird fortgeführt - Eine Beschreibung der Auswirkungen im direkten Umfeld des Mitarbeiters• „...dann müssen.... - ...andere für dich an Telefon gehen...“ - ...andere Mitarbeiter länger arbeiten...“• Ziel - Direkten Zusammenhang klar machen! BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  18. 18. http://www.flickr.com/photos/redvers/523086361/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  19. 19. 4. Schritt: Umschalten• Satz wird fortgeführt - Hier bietet sich die Möglichkeit, einen Mitarbeiter zu loben oder zu kritisieren.• Positiv:• „...das finde ich gut!“• Negativ:• ...musst du Verhalten X ändern.“• ...beachte Regel Ypsilon.“ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  20. 20. http://www.flickr.com/photos/tomsaint/2593900179/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  21. 21. 1. Regel: Einführung• Die ersten drei Monate nur positives Feedback!• In dieser Zeit die Kritik am Mitarbeiter nicht mit dem Feedback Modell vermitteln! - Mitarbeiter soll das Modell positiv kennenlernen - Mitarbeiter muss sich an Situation gewöhnen BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  22. 22. http://www.flickr.com/photos/sis/398427778/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  23. 23. 2. Regel: Frequenz• Verhältnis in einer Woche - positives Feedback 3x - negatives Feedback 1x kein negatives Feedback in der Einführung! BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  24. 24. http://www.flickr.com/photos/daviddoctorrose/431786001/ BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  25. 25. 3. Regel: Nachprüfen• Aktiv überprüfen, was beim Mitarbeiter ankommt!• Ziel - Aufbau einer eindeutigen Kommunikation - nimmt Teammitgliedern die Angst vor Gespräch - Rege den offenen offenen Austausch an - Mache Gründe für Reaktion transparent - Belaste Verhältnis nicht mit Emotionen BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  26. 26. 4. Regel: Klare Fronten• Rollen sind definiert! - Chef bleibt Chef - Mitarbeiter bleibt Mitarbeiter• Anhaltende Probleme werden nur im persönlichen Gespräch geklärt! BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS
  27. 27. Danke!• Birger •New Business + Media •http://www.birgerh.de •Projektentwicklung, Kommunikation• Rike •Human Resources Managerin •http://www.rgb72.de – new media consulting •Konzeption, Management, BeratungDiese Arbeit ist lizensiert unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany Licence BIRGERH NEW MEDIA + BUSINESS2010 Birger Hartung http://www.birgerh.de
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×