Zeitspenden-Apps
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Zeitspenden-Apps

  • 562 views
Uploaded on

Wie kann man von unterwegs aus Gutes tun?

Wie kann man von unterwegs aus Gutes tun?

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
562
On Slideshare
562
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
12
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide
  • Insead: Passt zum gesellschaftlichen Diskurs des bewussten Lebens Snooze: Negativpunkt. Die App verwendet Spenden fast als Drohung!
  • Hier ist die Idee: Mal eben schnell spenden. Ich bin unterwegs und „treffe“ eine NGO. Mit Givatron kann ich schnell und einfach spenden. Sehr amerikanisch: Spenden als Tätigkeit ist in den Alltag integriert. Das Maskottchen des App ist ein kleiner Roboter mit Herz. Soll heißen: Automatisiertes Geben soll Teil von Dir sein.
  • Die Sparked -basierte App bietet die Möglichkeit mit Social Login via Facebook (oder per extra eingerichtetem Account) auf verschiedene „Challenges“ von sozialen Organisationen, hauptsächlich aus Entwicklungsländern, zuzugreifen. Die App prüft übrigens vor der Veröffentlichung auch, ob die Organisationen legal sind und einem guten Zweck dienen. Außerdem erhalten die registrierten Nutzer auch regelmäßige Updates der Projekte.
  • Auf der Website der App wird die Entstehung der App besonders anschaulich dargestellt. Sie ist bei dem Open Planet Ideas-Wettbewerb 2010 (Sony, Ideo und WWF) entstanden. Der Wettbewerb war Teil des Kommunikations-Konzeptes. So nach dem Motto: Wir haben uns auf eine herausfordernde Reise begeben und folgende Idee mitgebracht. Es gibt ein gutes Video: http://youtu.be/7_jjK2dU4aM Die App ist bisher nicht besonders erfolgreich!
  • Diese App ist auch von Sparked gepowert. Mit Abstand die größte Volunteering-App in den USA. Do good in your spare time! In just a few minutes you can be extraordinary. Sitting at the airport? Waiting for the dentist? Friend late to lunch? These are all moments in which you can give back. Just pull out your phone, fire up the app and you can do real work for real non-profits right there.
  • Das Projekt ist auf dem besten Weg, Zeitspenden weltweit "fashionable" zu machen und in den Alltag von Jugendlichen zu integrieren. Die App läuft gut und hatte in den letzten 30 Tagen zwischen 1.000 und 5.000 Downloads

Transcript

  • 1. Recherche: Zeit-/Geldspenden11. Februar 2013
  • 2. Gewissens-App Instead: Spende statt Luxus Snooze: Spende statt AufstehenMechanismus: Vermeintliches Fehlverhalten (zu viel Kaffee-Konsum, zu langes Schlafen) wird in gute Taten übersetzt (also Spenden)Motivation: Appell an das schlechte Gewissen im AlltagWhat/If?: Was, wenn wir aus einer schlechten Gewohnheit etwas Gutes machen?
  • 3. Automatic-App  Automatische Sozial-Bezahl-App Mechanismus:  Spenden ist so einfach wie ein Amazon-Einkauf Motivation:  Gutes tun kann spontan und einfach in den Alltag integriert werden. Es gibt sogar automatisch eine Spendenbescheinigung, ich muss mich um nichts kümmern (dafür steht der Roboter mit Herz) What/if?  Was, wenn Spenden so einfach wird wie Einkaufen?
  • 4. Zeitspenden-App Global Giving Time: Zeitspendenportal/VolunteerplattformMechanismus: Ehrenamt losgelöst von Raum und ZeitMotivation: Deine Arbeit ist etwas wert (Zeit wird umgerechnet in Geld) Mit kleinen Aufgaben Großes bewirken (für Fleißige gibt es Awards)
  • 5. Du-App  +U: Event basierte Volunteer-App Mechanismus:  Engagement ist einfach. Sag uns wo Du bist, wir zeigen Dir wo du helfen kannst. Motivation  Tu Gutes und zeige es Deinen Freunden (Social Login)  Fühl Dich gut und sammel Belohnungs-Badges What/If?  Was, wenn wir Ehrenamt sichtbarer machen?
  • 6. Außergewöhnlich-App  The Extraordinaries: Zeitspenden- App (Micro-Volunteering) Mechanismus:  Klar strukturierte Mikro-Aufgaben (Foto Tagging, Twittern etc.), die in wenigen Schritten von Unterwegs „gelöst“ werden können. Motivation:  Be Extra! In nur wenigen Minuten kannst Du für jemanden wertvolle Hilfe leisten. What/If?:  Was, wenn wir langweilige Wartezeiten mit Sinn füllen?
  • 7. Rock-App  Do Some Good App: Micro- Volunteering für Teenager in Kooperation von Rockcorps und Orange Mechanismus:  Jede Aktion dauert nur fünf Minuten und macht Spaß (Foto machen, Quiz bestehen etc.) Motivation:  60 erfolgreiche Aktionen = ein Freiticket für ein cooles Konzert What/If?:  Was, wenn wir Volunteers mit Coolness und Events belohnen?
  • 8. Kathleen Ziemannkazi@betterplace.orgSchlesische Strasse 2610997 BerlinTel +49 30 76 76 44 88-0Fax +49 30 76 76 44 88-40lab@betterplace.org