NACKT IMNETZ?Risiken & Chancenvon Social MediaImpuls-Vortrag vonSimone JansonStrategieklausurBetriebsrat AB 2DB Mobility L...
SOCIAL MEDIA:WIRKLICH NEU?
MODERNERTRATSCH?    Tratsch dient der    Gruppenbildung    Austausch von    Information    Kritik &    Meinungsbildung...
WAS IST NEU?    Jeder kann alles    lesen & mitreden    Jeder kann selbst    Themen setzen    Kommunikation wird    sch...
WIE ENTSTEHTEIN SHITSTORM?
•    O2
BERUFEBILDER.DEca.300    Kommentare zu diversen Posts zum ThemaFachkräftemangel seit Juli 2009Karen: „Ich glaube die Reali...
NESTLÉ
DYNAMIK IM NETZ:TEIL MENSCHLICHERGRUPPENPROZESSE!
GEMEINSCHAFT    Die Rückkehr ins    globale Dorf    Märkte sind Gespräche    Gemeinsame Werte,    Ziele & Feinde    Se...
GRUPPENDYNAMIK Facebook Deutschland: 22,1 Mio Nutzer Facebook Weltweit: mehr als800 Mio Nutzer Google Weltweit: Mehr al...
STRESSOREN    Neid: Mein Haus,    mein Boot, meine    Freunde    Facebook-Depression:    Wer weniger hat, fühlt    sich ...
CYBER- MOBBING14 % der 12-19 jährigen wurde schonmal im Internet gemobbt25 % berichten über Angriffe auf Freunde25 % hatte...
KONTROLLE?    Streisand-Effekt:    Kontrolle macht alles    nur schlimmer    Perfektionismus:    Angst vor Fehlern, &   ...
SOCIAL MEDIABIETET VIELE  CHANCEN!
WIE PLANENWIR EINERADTOUR?    Vermessen wir exakt    die Strecke    Berechnen wir jede    Lenker-Drehung?    Machen wir...
VOMGENERALZUMGÄRTNER    Zuhören statt diktieren    Ständiges Feedback    statt abgeschlossene    Informationsbildung   ...
SOCIAL MEDIAKANN DIE ORGANISATION EINES UNTERNEHMENS      VERÄNDERN
2 Beispiele, wie Social Media die Struktur im  Unternehmen grundlegend ändern kann
DANKE FÜR IHREAUFMERKSAMKEIT!    Simone Janson  www.berufebilder.de
Studien:Hui-Tzu Grace Chou and Nicholas Edge: “They Are Happier and  Having Better Lives than I Am”: The Impact of Using F...
Internet:o2: http://t3n.de/news/einzelfall-o2-ubt-kundennahe-telekom-hame-  347716/Nestlé: http://achinger.com/nestle-und-...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Vortrag Deutschen Bahn Mobility Logistics AG

2,725

Published on

Mein vortrag zur Strategieklausur des Betriebsrates der Deutschen Bahn Mobility Logistics AG am 5. Februar 2012.

Published in: Business
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
2,725
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Vortrag Deutschen Bahn Mobility Logistics AG

  1. 1. NACKT IMNETZ?Risiken & Chancenvon Social MediaImpuls-Vortrag vonSimone JansonStrategieklausurBetriebsrat AB 2DB Mobility Logistics AGam 05.02.2012im Haus Hammersbach,Garmisch-Partenkirchen
  2. 2. SOCIAL MEDIA:WIRKLICH NEU?
  3. 3. MODERNERTRATSCH? Tratsch dient der Gruppenbildung Austausch von Information Kritik & Meinungsbildung Tratsch ernst nehmen = Social Media ernst nehmen!
  4. 4. WAS IST NEU? Jeder kann alles lesen & mitreden Jeder kann selbst Themen setzen Kommunikation wird schneller & dynamischer Alles ist schriftlich Kein digitaler Radiergummi!
  5. 5. WIE ENTSTEHTEIN SHITSTORM?
  6. 6. • O2
  7. 7. BERUFEBILDER.DEca.300 Kommentare zu diversen Posts zum ThemaFachkräftemangel seit Juli 2009Karen: „Ich glaube die Realität auf dem Arbeitsmarkt ist hiernicht bekannt... Mit ihrer deplazierten Initiative drängen sienur noch mehr Absolventen in Hartz IV.“Norbert: „Auch noch zu berücksichtigen sind die vielenPersonalverleiher, sprich Sklavenhändler..“Geschädigter: „Und Ihre Fakten?... Also bitte! Es existiertKEIN Ingenieurmangel. „
  8. 8. NESTLÉ
  9. 9. DYNAMIK IM NETZ:TEIL MENSCHLICHERGRUPPENPROZESSE!
  10. 10. GEMEINSCHAFT Die Rückkehr ins globale Dorf Märkte sind Gespräche Gemeinsame Werte, Ziele & Feinde Selektives Wahrnehmen in Echokammern
  11. 11. GRUPPENDYNAMIK Facebook Deutschland: 22,1 Mio Nutzer Facebook Weltweit: mehr als800 Mio Nutzer Google Weltweit: Mehr als 90 Mio Nutzer
  12. 12. STRESSOREN Neid: Mein Haus, mein Boot, meine Freunde Facebook-Depression: Wer weniger hat, fühlt sich weniger wert Allways on: Stress durch ständige Erreichbarkeit
  13. 13. CYBER- MOBBING14 % der 12-19 jährigen wurde schonmal im Internet gemobbt25 % berichten über Angriffe auf Freunde25 % hatten Ärger wegen von ihnen eingestellter Inhalte
  14. 14. KONTROLLE? Streisand-Effekt: Kontrolle macht alles nur schlimmer Perfektionismus: Angst vor Fehlern, & negativen Folgen Innovations- feindlichkeit: Risiko vermeiden statt Chancen nutzen
  15. 15. SOCIAL MEDIABIETET VIELE CHANCEN!
  16. 16. WIE PLANENWIR EINERADTOUR? Vermessen wir exakt die Strecke Berechnen wir jede Lenker-Drehung? Machen wir einen exakten Zeitplan? Folgen wir sklavisch dem Plan, ängstlich mit geschlossenen Augen?
  17. 17. VOMGENERALZUMGÄRTNER Zuhören statt diktieren Ständiges Feedback statt abgeschlossene Informationsbildung Ausprobieren statt perfekte Lösung Neue Haltung statt neue Tools
  18. 18. SOCIAL MEDIAKANN DIE ORGANISATION EINES UNTERNEHMENS VERÄNDERN
  19. 19. 2 Beispiele, wie Social Media die Struktur im Unternehmen grundlegend ändern kann
  20. 20. DANKE FÜR IHREAUFMERKSAMKEIT! Simone Janson www.berufebilder.de
  21. 21. Studien:Hui-Tzu Grace Chou and Nicholas Edge: “They Are Happier and Having Better Lives than I Am”: The Impact of Using Facebook on Perceptions of Others Lives, in: Cyberpsychology, Behavior, and Social Networking. null, Vol. 0, No. 0Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.) 2011: JIM 2011. Jugend, Information, (Multi-)Media. Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland, Stuttgart.Bücher:Daniels, Katharina & Hollmann, Jens 2011: Anders wirtschaften - was Erfolgreiche besser machen: Integrale Konzepte für ein neues Wachstum in dynamischen Märkten, Wiesbaden.Janson, Simone 2011: Nackt im Netz. Wenn Social Media gefährlich wird, München.Janson, Simone 2009: Die 110%-Lüge. Wie Sie mit weniger Perfektion mehr erreichen, München.McLuhan, Marshall 1962: The Gutenberg Galaxy, London.Meckel, Miriam 2009: Das Glück der Unerreichbarkeit. Wege aus der Kommunikationsfalle, München.Pariser, Eli 2011: The filter bubble: what the Internet is hiding from you, New York.
  22. 22. Internet:o2: http://t3n.de/news/einzelfall-o2-ubt-kundennahe-telekom-hame- 347716/Nestlé: http://achinger.com/nestle-und-das-palmol-kommentierte- chronologie/ http://www.absatzwirtschaft.de/content/online- marketing/news/warum-social-media-shitstorms-fuer-bahn-nestle- und-co-eher-eine-chance-darstellen;75875;0Lernen durch Shitstorms: http://s293054628.online.de/WordPress/2011/07/der-shitstorm- %E2%80%93-eine-chance-ergreifen/V &S: http://www.sueddeutsche.de/karriere/ungewoehnliche- unternehmensphilosophie-mein-gehalt-bestimme-ich-selbst- 1.1155180Fachkräftmangel-Diskussion: http://www.berufebilder.de/serie/die- grosse-luege-fachkraeftemangel-in-deutschland/Fotos:Simone JansonJames Nash bei flickr.comhttp://www.sxc.hu/

×