Journalismus-Trends im Digitalzeitalter
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Journalismus-Trends im Digitalzeitalter

on

  • 2,769 views

Live, multimedial, dialogisch: Journalismus-Trends im Digitalzeitalter

Live, multimedial, dialogisch: Journalismus-Trends im Digitalzeitalter
Impulse für de 50 K der Deutschen Journalistenschule

Statistics

Views

Total Views
2,769
Views on SlideShare
1,996
Embed Views
773

Actions

Likes
1
Downloads
32
Comments
0

6 Embeds 773

http://www.dailymo.de 443
http://www.journalisten-training.de 245
http://storify.com 39
http://redakteur.tumblr.com 36
http://www.tumblr.com 9
http://a0.twimg.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Journalismus-Trends im Digitalzeitalter Journalismus-Trends im Digitalzeitalter Presentation Transcript

  • Live, multimedial, dialogisch - Journalismus-Trends im Digitalzeitalter Impulse für die 50 K der Deutsche Journalistenschule von Bernd Oswald 10. Januar 2012Montag, 9. Januar 12
  • Herausforderungen für das Berufsbild Journalist • Viel stärkere Publikumsorientierung • Relevante Informationen sichten • Berichten in Echtzeit • Crossmediale Arbeitsorganisation und Themenplanung • Multimediale InformationspräsentationMontag, 9. Januar 12
  • Chancen für experimentierfreudige Journalisten • Themenfindung • Wissensorganisation • Kollaboratives Arbeiten • Selbstvermarktung • Unternehmerischer Journalismus • Neue Formate und Erzählformen ausprobieren und entwickelnMontag, 9. Januar 12
  • Themenfindung • Blogs • Twitter • Social Networks • Leserkommentare • DiskussionsforenMontag, 9. Januar 12
  • Wissensorganisation • RSS-Reader, vor allem Google Reader • Social Bookmarking: Diigo, Delicious, Mister Wong • Wikis: Wikipedia, Piratenwiki • Twitter-Listen • Social Media Apps: Flipboard und ZiteMontag, 9. Januar 12
  • Kollaboratives Arbeiten • Direkte Ansprache der Leser, z.B. in sozialen Netzwerken und Blogs • Feedback-Möglichkeiten eröffnen (im eigenen Angebot) • Wikis: Bsp. GuttenPlag, WulffPlag • Crowdsourcing: Bsp. GuardianMontag, 9. Januar 12
  • SelbstvermarktungMontag, 9. Januar 12
  • Richard Gutjahr, der Meister der digitalen Selbstvermarktung • Inszeniert sich als Marke • Innovativ, multimedial, kreativ • Schreibt pointiert • Kontroverse um seine iPad-Warteschlangen- Blog-SerieMontag, 9. Januar 12
  • Gutjahr re-finanziert seine Kairo-ReiseMontag, 9. Januar 12
  • Unternehmerischer JournalismusMontag, 9. Januar 12
  • Audioslideshows von der Fußball WM in Südafrika • Kai Schächtele und Christian Frey produzieren Audioslideshows von der Fußball-WM in Südafrika - auf eigene Faust • Nominierung für Grimme Online Award 2011 11Montag, 9. Januar 12
  • Montag, 9. Januar 12
  • Den Leser zum Verleger machen • „Universalcode“: drei Journalisten bringen ein Buch über digitalen Journalismus heraus • Subskriptions-Modell der Bestellplattform „Euryclia“ • erst wenn 1000 Vorbestellungen vorhanden sind, wird es gedruckt • Bei Euryclia-Bestellung drei Euro günstiger • Nach Druck kommt das Buch auch in den HandelMontag, 9. Januar 12
  • Neue Formate und ErzählformenMontag, 9. Januar 12
  • Audioslideshows • z.B. „Berlin Folgen“ der taz/2470media Gutes Tool zum Ausprobieren: http://soundslides.com/Montag, 9. Januar 12
  • Datenjournalismus und Visualisierung http://vimeo.com/17976885Montag, 9. Januar 12
  • Zeit: (Handy-)DatenvisualisierungMontag, 9. Januar 12
  • Kuratieren mit „Storify“ • Gestalten von „Stories“ anhand eingebetteter Weblinks • Verdichten und Einordnen flüchtiger Web-Inhalte zu einer runden GeschichteMontag, 9. Januar 12
  • Reuters: interaktive Zeitleiste zur FinanzkriseMontag, 9. Januar 12
  • Crossmediale ThemenkonzeptionMontag, 9. Januar 12
  • Thema in inhaltliche Bestandteile zerlegen • Welche Aspekte hat das Thema? • Welche spannenden Hauptpersonen gibt es? • Gibt es ein konkretes Ereignis, Event? • welcher Aspekt der Geschichte soll mit welchem Medium erzählt werden?Montag, 9. Januar 12
  • Welcher Aspekt mit welchem Medium? • Video: kann gut Aktionen und Tätigkeiten abbilden, bringt den Leser vor Ort • Fotos: können sehr emotional sein und einen wichtigen Punkt der Story besonders betonen • Audio: schafft Atmosphäre; kann vor allem in Verbindung mit guten Fotos emotional wirken ( Audioslideshow)Montag, 9. Januar 12
  • Inhalte nach Medien sortieren • Grafik: visualisiert (komplexe) Sachverhalte und hat hohes Erklärpotenzial • Karte: schafft Orientierung • Text: kann Hintergründe und Vorgeschichte gut erklärenMontag, 9. Januar 12
  • Mehrwert schaffen • Die einzelnen Medien sollen sich ergänzen, nicht doppeln • Durch die Vernetzung der Formate soll ein Nutzungs-Erlebnis entstehen, im Idealfall ist das journalistische Paket: • authentisch • atmosphärisch • interaktiv • informativ • unterhaltsam • visuell ansprechend • Publikum soll Infotiefe selbst bestimmen könnenMontag, 9. Januar 12
  • Drehplan erstellen • Welche Geschichte erzähle ich in welchem Medium? • Welches Format wähle ich dafür? (Bericht, Reportage, Interview, Bilderstrecke, Audioslideshow) • Wer macht was? Bearbeiten zwei oder mehr Leute ein Thema (z.B. Audioslideshow: einer fotografiert, einer nimmt Ton auf)Montag, 9. Januar 12
  • Drehplan-Checkliste • Welche Schauplätze • Welche Akteure • Welche Szenen (in Ton und Bild) • Welche Fakten • Welches Equipment • Welche KameraeinstellungenMontag, 9. Januar 12
  • Was der moderne Journalist können mussMontag, 9. Januar 12
  • Treten Sie mit Ihren Lesern in Dialog!Montag, 9. Januar 12
  • Begreifen Sie Journalismus als Prozess!Montag, 9. Januar 12
  • Seien Sie transparent!Montag, 9. Januar 12
  • Probieren Sie die digitalen Medien (im eigenen Blog) so viel wie möglich aus!Montag, 9. Januar 12
  • Denken Sie multimedial - und für verschiedene Plattformen!Montag, 9. Januar 12
  • Setzen Sie die neuen Formate gezielt und nicht um der Technik willen ein!Montag, 9. Januar 12
  • Werden Sie ein Meister in Kommunikations- und Teamfähigkeit!Montag, 9. Januar 12
  • Was der moderne Journalist können muss 1. Treten Sie mit Ihren Lesern in Dialog! 2. Begreifen Sie Journalismus als Prozess! 3. Seien Sie transparent! 4. Probieren Sie die digitalen Formate (im eigenen Blog) so viel wie möglich aus! 5. Denken Sie multimedial - und für verschiedene Plattformen! 6. Setzen Sie die neuen Formate gezielt und nicht um der Technik willen ein! 7. Werden Sie ein Meister in Team- und Kommunikationsfähigkeit!Montag, 9. Januar 12
  • LinksMontag, 9. Januar 12
  • Multimedia-Links • Hervorragende DW-Linkliste für Journalisten: http://www.scribd.com/doc/ 22110935/Links-fur-Journalisten • Mindy McAdams: Multimedia-Journalist- Tutorial: http://medialdigital.de/2010/01/20/ serie-multimedia-tutorial-rgmp-jetzt-als- kostenloses-ebook/Montag, 9. Januar 12
  • Multimedia-Links • Digitaler Wandel: Digitaler Werkzeugkasten für Journalisten: http://www.digitalerwandel.de/2011/05/06/ digitaler_werkzeugkasten_fuer_journalisten/ • New York Times: innovative Multimedia- Experimente: http://innovate.whsites.net/Montag, 9. Januar 12
  • Medienblogs mit Praxisbezug • http://training.dw-world.de/ausbildung/blogs/lab/ Lab - sehr nutzwertiges Blog der Deutschen Welle • www.universal-code.de: Blog der Buchautoren und des ABZV • www.ulrike-langer.de - eine der führenden Journalistenausbilderinnen • www.onlinejournalismus.de - Multi-Autoren- Portal der ersten StundeMontag, 9. Januar 12
  • Vernetzung gewünscht? • Blog: www.journalisten-training.de • Twitter: @berndoswald und @jt_muenchen • Facebook: www.facebook.com/oswaldsbernd • Google+: www.gplus.to/berndoswald • Storify: www.storify.com/berndoswald • Diigo: www.diigo.com/user/berndoswald • Slidehsare: www.slideshare.net/berndoswaldMontag, 9. Januar 12