0
Über die Tagung                         Veranstalter der Tagung
In vielen Gesellschaftbereichen haben         Die Tagung w...
Freitag,19. Juni 2009                   Samstag, 20. Juni 2009                             Übernachtung

14.30 Uhr Kaffee ...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Statistiktagung Juni 2009

336

Published on

Einladung zur Veranstaltung "Die Verdatung der Gesellschaft" am 19./20. Juni 2009 in München

Published in: Education, Technology, Travel
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
336
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Statistiktagung Juni 2009"

  1. 1. Über die Tagung Veranstalter der Tagung In vielen Gesellschaftbereichen haben Die Tagung wird veranstaltet vom Teilpro- sich seit den 1980er Jahren Kennzahlen- jekt „Amtliche Statistik in der Zweiten Mo- systeme durchgesetzt, mit deren Hilfe derne“ des Sonderforschungsbereichs 536 Steuerungsziele formuliert und Leistungen „Reflexive Modernisierung“ und der Ar- bewertet werden. Beispielsweise ist hier beitsgruppe „Statistische Methoden in der zu denken an Leistungsbewertungsindika- Soziologie“ des Instituts für Statistik der toren im Öffentlichen Dienst oder in Un- LMU München in Kooperation mit der ternehmen (KPI), an quantitative Abbil- Gleichstellungsstelle für Frauen der Stadt dungen politischer Prozesse (z.B. MOK) München. 4. Veranstaltung der Reihe oder an Sozial- und Gender-Indikatoren. Durch diese Quantifizierungswelle wird Veranstaltungsort auf den ersten Blick unser Bild von den Uneindeutigkeit als erfassten und gesteuerten Systemen prä- ziser und eindeutiger. Gleichzeitig haben Seidlvilla Herausforderung Nikolaiplatz 1b diese Veränderungen aber nicht inten- 80802 München dierte Nebenfolgen: Erstens gewinnen www.seidlvilla.de durch Kennzahlensysteme bestimmte De- finitionen und Kategorisierungen auch im Alltag an diskursivem Realitätsgehalt. Informationen und Anmeldung „Die Verdatung der Zweitens entstehen dadurch zwei getrenn- Die Tagung ist die vierte Veranstaltung Gesellschaft“ te Wirklichkeitsbereiche – eine Zahlenwelt und eine gelebte Wirklichkeit, die nur lose der Reihe „Uneindeutigkeit als Herausfor- aneinander gekoppelt sind. Schließlich derung“. Informationen zu den bisherigen Freitag/Samstag, 19./20. Juni scheint drittens für viele Bereiche so et- Tagungen finden Sie unter: 2009 was wie „Goodhart’s Law“ zu gelten, nach www.unibw.de/soziologie/statistik2007/ dem ein Indikator, der zur Zielvorgabe Veranstaltungsort: geworden ist, aufhört, ein zuverlässiger Die Teilnahme am Workshop ist kosten- Seidlvilla Indikator zu sein. los, jedoch ist die Teilnehmerzahl be- Nikolaiplatz 1b In diesem Workshop sollen die beschrie- grenzt. Anmeldungen bitte an: 80802 München benen Tendenzen an unterschiedlichen Phänomenen diskutiert werden und Renate Ramel gleichzeitig der Blick auf die scheinbar Universität der Bundeswehr München verschwundene Uneindeutigkeit gerichtet Telefon: 089/6004-3139 werden, bzw. auf die Frage, ob im Kontext Telefax: 089/6004-3138 eines immer präziseren Zahlennetzes Email: renate.ramel@unibw.de nicht an anderer Stelle vermehrt Unein- deutigkeit wiedereingeführt werden muss, um Handlungsfähigkeit und Wirklichkeits- nähe zurückzugewinnen. Workshop für Statistik und Soziologie
  2. 2. Freitag,19. Juni 2009 Samstag, 20. Juni 2009 Übernachtung 14.30 Uhr Kaffee und Tee 9.00 Uhr Kaffee, Kuchen Sie können Ihre Zimmer in folgenden Hotels in der Nähe des Tagungsortes 14.45 Uhr Begrüßung durch die 9.30 Uhr Governing by numbers – reservieren: VeranstalterInnen Über den Umgang mit Kriminalstatistik Carlton-Hotel, (EZ ab 100 €) 15.00 Uhr Zwischen fact und fiction - Referent: Reinhard Kreissl (Institut für Fürstenstr. 12, Eine kleine Historiographie Kriminalsoziologie, Universität Wien) 80333 München, der ökonomischen Kurve Tel. 089/282061 Referent: Wolfgang Pircher (Uni Wien, 10.45 Uhr Pause Institut für Philosophie Hotel Savoy, (EZ ab 85 €) 11.00 Uhr Datenbasierter Datenschutz- Amalienstr. 25, 16.00 Uhr Pause Aktivismus. Wie die neuen 80333 München, Bürgerrechtler das Internet Tel. 089/281061 nutzen 16.15 Uhr Kalkulative Praktiken und Hotel Stefanie (EZ ab 70 €) Referent: Ralf Bendrath (Institut für In- Türkenstr. 35, die Konstruktion von formations- und Kommunikationstechno- Leistung 80799 München logie, Universität Delft/NL) Tel. 089/2881400 Referent: Tobias Scheytt (Institut für Controlling, HSU Hamburg) 12.00 Uhr Abschlussplenum: Weitere aktuelle Informationen, Materia- Leiden wir unter einem Indikatoren- lien sowie die Abstracts zu den Vorträ- 17.00 Uhr Diskussion Syndrom? Zum Verhältnis von Statistik gen finden Sie auf unserer Tagungsho- und Gesellschaft mepage: 19.30 Uhr Gelegenheit zum gemeinsa- men Abendessen im Mit Impuls-Beiträgen u.a. von: www.unibw.de/soziologie/statistik2007 Spatenbräu an der Oper - Prof. Dr. Hans Wolfgang Brachinger (Präsident der Schweizerischen Kom- mission für Bundesstatistik) - Prof. Dr. Wolfgang Bonß (Institut für Staatswissenschaften UniBW München) - Michaela Pichlbauer (Gleichstellungs- beauftragte der Stadt München) Moderation: Prof. Dr. Thomas Augustin Im Anschluss: Möglichkeit zum ge- meinsamen Mittagessen
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×