• Save
Linkbuilding Grundlagen - SMX München 2012
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Linkbuilding Grundlagen - SMX München 2012

on

  • 1,378 views

Linkbuilding Basics auf der Search Marketing Expo SMX in München.

Linkbuilding Basics auf der Search Marketing Expo SMX in München.

Statistics

Views

Total Views
1,378
Views on SlideShare
1,377
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 1

https://www.linkedin.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Linkbuilding Grundlagen - SMX München 2012 Linkbuilding Grundlagen - SMX München 2012 Presentation Transcript

  • Linkbuilding- Grundlagen - Search Marketing Expo, München im März 2012 Bastian Grimm, CEO & Founder, Grimm Digital
  • http://www.seomoz.org/google-algorithm-change
  • … Linkbuilding wirdlangsam erwachsen…
  • About me Background: PHP & Java – CMS, Shops & Forensysteme – Wazap! Game Search Engine Online Marketing seit 2004 – Schwerpunkte: SEO Strategien, In- House Trainings & Schulungen – Just an Affiliate… Links, Links, Links…need some? Sowie auch… 4
  • Die Folien zum Herunterladen… http://gdig.de/smx12 5
  • Links: Plain, simple & stupid…
  • Wobei kann Linkaufbau helfen?1. Verbessern von individuellen sowie auch von Domainweiten Rankings bessere Rankings = höhere SERP Sichtbarkeit höhere SERP Sichtbarkeit = mehr Traffic mehr Traffic = mehr Conversions mehr Conversions = mehr €€€ 7
  • Wobei kann Linkaufbau helfen?2. Verbessern des Indexierungsgrades mehr Seiten im Index = mehr potenzielle Einstiegspunkte mehr Einstiegspunkte = mehr Wahrnehmung (aka „Building a Brand“) 8
  • Wobei kann Linkaufbau helfen?3. Mehr Traffic & höhere Brand-Awareness Zielgerichteter Refferral-Traffic über Links Brand Awareness = mehr Links Brand Awareness = Suggest Integration Brand Awareness = Site Links, etc. Bild-Quelle: http://gdig.de/smx01 9
  • Der “klassische” Link rel: Linkbezug – Sonderfall target: Link in href: Linkziel, „nofollow“ soll(te) Links ent- gleichem / neuen intern / extern werten. Fenster öffnen<a href="http://www.domain.de/" target="_blank"rel="nofollow" title="Autoversicherung Vergleich"onclick="javascript();">Autoversicherung</a> onclick: JavaScript title: Tooltip welcher Anchortext: Der eigentliche Funktionalität, die auf bei „hover“ am Curser Linktext, optimiert auf dasKlick eine Aktion ausführt gezeigt wird. Keyword der Folgeseite 10
  • Linkaufbau: Das müssen Sie wissen…
  • #1 Position des Links Wertigkeit: (1) Content (2) Navigation (3) Sidebar (4) Footer Im Quelltext: – Oben > unten Lesenswert: http://gdig.de/smx02
  • Früher: Mittels CSS wurden Elemente verschoben. Heute: Don’t be stupid -> Google knows! Lesenswert: http://as-abovethefold.appspot.com/
  • #2 Externe vs. interne Links „Das was andere über Ihre Seite sagen, ist wichtiger als das, was Sie selbst über sich sagen.“Externe Links werden stärker gewichtet, als interne Links.
  • #3 Domainvielfalt & Diversität „Links von neuen, verschiedenen Domains sind wertvoller, als (weitere) Links einer Domain, die bereits auf Ihre Seite verlinkt.“
  • Kurzer Exkurs: IP- & Class-C PopularitätIP-Adressen & Netze Grundsätzlich gilt: Umso weiter „entfernt“, desto besser! Gleiches C- & D-Netz:  123.123.150.160  123.123.150.160 Gleiches C-Netz:  123.123.111.150  123.123.111.151  123.123.111.188 C-Netz Unterschied:  123.123.150.160Bei eigenen C-Netzen:  123.123.155.160 IP-Blöcke (inkl. Kontaktdaten) sind öffentlich in der RIPE-DB Des SEO‘s Liebling: einsehbar, auch hier gibt es also mögliche Patterns:  87.12.151.134 http://gdig.de/smx03  12.144.184.156
  • Kurzer Exkurs: IP- & Class-C Popularität Grundsätzlich: Die größtmögliche Anzahl verschiedener IP-Adressen („C‘s“) ist das Ziel. Google erkennt Netzwerke u.a. anhand der IP‘s. Es gibt immer Gründe gegen diese „Regel“ zu verstoßen: C-Pop != Qualität! Take-away: Zu aller erst Domain evaluieren, danach IP-/Netz(e) prüfen.
  • #4 Linktexte „Wenn ich für [Tagesgeldkonto] gefunden werden will, benötige ich auch Verlinkungen mit dem Anchortext [Tagesgeldkonto]!“
  • Das Problem: Überoptimierung! … oder einfach Unwissenheit …
  • #4 Linktexte: Brand vs. Money Brand: Markenname, Domain, etc. Compound: Tagesgeld bei domain.com Money: Tagesgeld, Tagesgeldkonto, usw.
  • #4 Linktexte: Brand vs. Money Eine Verteilung ist immer Branchenabhängig Nur Keywordlinks sind definitiv nicht normal! – Variieren bzw. Kombinieren ist extrem wichtig. Google weiß sehr genau, welche Keywords hoch- kommerziell sind und welche nicht – Es greifen unterschiedliche Regeln bzw. Filter
  • Wie viel %Keyword-Linkssind denn gut?
  • Des SEO‘s liebste Antwort:„Es kommt darauf an…!“
  • Fragen Sie doch einmal den Wettbewerb…Performance Vergleich gegen die Top-3/5/10Denn: Wenn die Seiten dort ranken, machen sie offenbar irgendwas richtig bzw. besser…
  • Don‘t get greedy: Anchortext-Links sind toll, zu viele davon tödlich!
  • #4 Linktexte: Anchortext > alt Attribut<a href="LINK"><img src="/pfad/zum/bild.jpg"alt="neue Autoreifen" width="x" height="y" /></a> Bilder, welche auf eine URL verlinken, besitzen keinen Anchortext. Suchmaschinen verwenden den Wert des alt- Attributes als Anchortext (sofern vorhanden).
  • Quick-Tipp für zu Hause:Image-Links des Link-Profils prüfen & optimieren! 27
  • Quick-Tipp für zu Hause! Eigenes Link-Profil prüfen URLs filtern nach „no alt-text“ Inhaber kontaktieren Änderungswunsch mitteilen & warten Freuen über viele, kostenlose Links!
  • #4 Linktexte: Anchortext > title Attribut Hin und wieder ist es ggf. nicht möglich, einen Link mit passendem Anchortext zu versehen… Pech! <href=“#“ title=“Keyword“>weiter</a> hilft NICHT beim Ranking für {Keyword} – das Attribut hat maximal einen Nutzen für den User.
  • #5 Linkumgebung 1/6 Wird der Link grundsätzlich in einem thematisch passenden Fließtext platziert – oder ist er komplett themenfremd eingebunden? VS.
  • #5 Linkumgebung 2/6 Steht der Link im Verbund mit einer Überschrift und einem einzelnen Paragraphen (kann einen Anriss-Text oder Referenz suggerieren)? Dieser Link wäre sehr wichtig.
  • #5 Linkumgebung 3/6 Wird der Link innerhalb einer Aufzählung verwendet und bekommt damit eine Wertigkeit, weil dies z.B. eine Zusammenfassung ist?
  • #5 Linkumgebung 4/6 Steht der Link am Ende eines (größeren) Textblocks und ist damit eine Quellenangabe? Formatierung, Schriftfarbe & Größe sind relevant!
  • #5 Linkumgebung 5/6 Co-Citations – Welche Seite wird mit der eigenen Seite verlinkt? – Sind diese vertrauenswürdig, oder nicht? – Sind diese thematisch passend, oder nicht? Schlechte Nachbarschaft…!? Lesenswert: http://gdig.de/smx04
  • #5 Linkumgebung 6/6 Es ist nicht nur der Content. Wie stehen… – der Seitentitel – Überschrift & Zwischenüberschriften – alt-Attribute der Bilder im Text … einer URL im Bezug zum Anchortext des Links?
  • #6 Trust & Authority Wer linkt zu Ihnen und zu wem linken Sie? Domain Registration Infos Link Juice (PageRank) auf Domain-Level Ebene Domainvielfalt Link-Analysen: Linkwachstum im zeitlichen Verlauf Linkverteilungsanalyse Soziale Signale
  • #6 Trust & Authority Unbedingt dazu anschauen… http://www.seomoz.org/blog/whiteboard-friday-domain-trust-authority
  • #7 GeschwindigkeitDas Ziel: Kontinuierlich & langsam, aber stetig, ansteigend. Und: Mehr Klasse statt Masse!
  • #7 Geschwindigkeit Don‘t do it! Wiederholende Link Spitzen (zum Monats- ende) unbedingt vermeiden! Warum? – Klassisches Muster für „Die Agentur musste noch Budget loswerden“.
  • #8 Sidewide vs. Single-Links VS. Weniger ist mehr!Ein gezielter Link > Sidewide von mehreren tausend URLs einer Domain
  • #9 Start- vs. Deeplinks Der Mix ist auch hier ganz wichtig! Beim Linkaufbau keinesfalls ein Ungleichgewicht erzeugen.
  • #10 follow vs. nofollow-Links Beobachten Sie den Wettbewerb! Linkprofile weisen immer einen Anteil von „nofollow“ Links auf.
  • Und zum Schluss, unsortiert:Die Top-5 Tipps aus der Praxis Damit es nicht schief geht… 43
  • Tipp #1 Die Startseite ist nicht immer die Beste Wahl!Die „Strongest Sub-Page“ ermitteln oder prüfen, welche Unterseite für den eigenen Key die besten Platzierungen hat.
  • Tipp #2 Bei Linkintegrationen auf bestehenden Seiten:Befindet sich die Seite im Suchindex und ist sie kein Duplikat? Nicht nur den Link einbinden sondern auch neuen Content mit einfügen.
  • Tipp #3 + Wenn Sie Beispielcodes per E-Mail verschicken:Zur Sicherheit den Code als Textdatei in der Anlage mitschicken. Viele Mail Clients interpretieren HTML Code bei der Anzeige einer Mail.
  • Tipp #4 Linkgebende Domains genau ansehen: Keine Rankings, keine Social-Metriken oder Texte mit immer 250 Wörtern bzw. zwei ausgehenden Links = „SEO-Linkschleudern“.
  • Tipp #5 Wenn Sie mit Agenturen arbeiten: Lassen Sie sich die kompletten URLs ausweisen und dazu den Zeitpunkt, wann denn diese Links live gegangen sind.
  • OMCap 2011 - Online Marketing Konferenz Berlin Das war’s! …13.10.2011 Wie, immer noch nicht genug? 49
  • Vielen Dank! mail@grimm-digital.com twitter.com/basgr linkedin.com/in/bastiangrimm facebook.com/grimm.digital Bastian Grimm, CEO & Founder, Grimm Digital