Web 3.0 konkret - Internet Briefing
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Web 3.0 konkret - Internet Briefing

on

  • 1,948 views

Immer wieder geistert der Modebegriff Web 3.0 Web herum. Aber was hat es damit auf sich? Durch Web 3.0 werden die Märkte so transparent und E-Business so einfach wie nie zuvor. Die zugrundeliegenden ...

Immer wieder geistert der Modebegriff Web 3.0 Web herum. Aber was hat es damit auf sich? Durch Web 3.0 werden die Märkte so transparent und E-Business so einfach wie nie zuvor. Die zugrundeliegenden Technologien (Semantic Web) ermöglichen die Publikation von Daten über Produkte und Dienstleistungen in einem offenen und maschinen-verständlichen Format – nicht wie bisher nur in Form von Webseiten. über Suchmaschinen und unzählige Portale gelangen die Informationen direkt und personalisiert zu den Zielgruppen.

Statistics

Views

Total Views
1,948
Views on SlideShare
1,929
Embed Views
19

Actions

Likes
1
Downloads
8
Comments
0

3 Embeds 19

http://www.slideshare.net 10
http://blog.basis06.ch 6
http://socialmed.posterous.com 3

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Web 3.0 konkret - Internet Briefing Web 3.0 konkret - Internet Briefing Presentation Transcript

  • Web 3.0 konkret Wer kann, wer soll einsteigen Reto Trinkler, basis06 AG 5. Mai 2009
  • foaf:Person • Reto Trinkler • Geschäftsführer / Partner basis06 AG, Bern • reto.trinkler@basis06.com 2
  • Achtung... • Semantic? • Hype? • Zukunft? • Technologie? • Intelligenz? 3
  • Inhalt 1. Web 3.0 - Web of Data 2. E-Business im Web 3.0 - die Zutaten 3. Nutzen für Unternehmen 4. Projektbeispiel eTourism 5. Tipps & Blick in die Zukunft 4
  • Yahoo, 1996 5
  • Inhalt 1. Web 3.0 - Web of Data 2. E-Business im Web 3.0 - die Zutaten 3. Nutzen für Unternehmen 4. Projektbeispiel eTourism 5. Tipps & Blick in die Zukunft 6
  • Motivation 7
  • Web of Data • Dokumente • Daten • Unstrukturiert • Strukturiert • Für Menschen und • Für Menschen und Suchmaschinen Applikationen • World Wide Web • Semantic Web 8
  • Vom Web 2.0 zum Web 3.0 • Neues "Frontend" • Neues "Backend" • Social Connections • Data Connections 9
  • Vom Web 2.0 zum Web 3.0 • HTML, XML, AJAX • RDF, OWL, SPARQL • Usability, Features, • Relevanz, Zugang, Kommunikation Portabilität 10
  • Vom Web 2.0 zum Web 3.0 Web 2.0 + Semantic Web = Web 3.0 11
  • Web 3.0 Mehrwert 12
  • Inhalt 1. Web 3.0 - Web of Data 2. E-Business im Web 3.0 - die Zutaten 3. Nutzen für Unternehmen 4. Projektbeispiel eTourism 5. Tipps & Blick in die Zukunft 13
  • Resource Description Framework • Ursprünglich ein Metadaten-Format (RSS!) • Maschineninterpretierbares Datenformat • Fundament des Semantic Web / Web of Data • Ermöglicht den Aufbau einer verteilten Datenbank • „Geschäftssprache“ der Zukunft 14
  • Microformats - vCard - Event - Reviews - Tags http://microformats.org 15
  • GoodRelations + RDFa http://rdfa.info http://purl.org/goodrelations 16
  • Triplification http://www.triplify.org http://www4.wiwiss.fu-berlin.de/bizer/d2rq/ 17
  • Linked Data Cloud März 2009 4.5 Mia Triples 180 Mio Links 18
  • Semantische CMS: Drupal7 http://www.drupal.org 19
  • Semantische CMS: trialox http://www.trialox.org 20
  • Web 3.0 - Wer kann? • Wie anno 1995... • Kenntnisse in HTML, PHP, Java • Resultate in wenigen Tagen 21
  • Inhalt 1. Web 3.0 - Web of Data 2. E-Business im Web 3.0 - die Zutaten 3. Nutzen für Unternehmen 4. Projektbeispiel eTourism 5. Tipps & Blick in die Zukunft 22
  • Web 3.0 Content Value Chain Publish Integrate Process Re-Publish Consume Mehrwert Visitors, Kooperationen Relevante Inhalte, Kontext 23
  • idiomag http://www.idiomag.com 24
  • Twine http://www.twine.com 25
  • Silobreaker http://www.silobreaker.com 26
  • Veränderung der Märkte Semantic Markttransparenz Web Portale Web Massen- medien Marktplatz Direktes Angebot Angebot zeitlich/örtlich Aggregation Einbezug aller und Nachfrage überregional unabhängiger mehrerer verfügbaren Zeit verfügbar Marktplatz Anbieter Angebote 27
  • Shopping heute 28
  • Content Distribution Anbieter Plattformen Portale, Shops, Search Engines Benutzer 29
  • Content Distribution Anbieter Plattformen Portale, Shops, Search Engines, Social Networks, Mobile, Applikationen, Unternehmen Benutzer 30
  • Globaler Marktplatz • Effiziente Angebotsbeschreibung und globale Publikation • Zielgruppengerechte, personalisierte Darstellung der Angebote, dort wo sich die Kunden aufhalten - Schnellere Suche und Navigation - Vernetzte Inhalte (Kontext) - Weniger Streuverlust und Kosten - Nischen-Marketing, Long-Tail - Differenzierungspotential - Achtung Zwischenhändler! 31
  • Yahoo, 2009 http://search.yahoo.com 32
  • DBpedia Mobile http://beckr.org/DBpediaMobile 33
  • Produktberatung http://www.quelle.de 34
  • Aber... 35
  • Inhalt 1. Web 3.0 - Web of Data 2. E-Business im Web 3.0 - die Zutaten 3. Nutzen für Unternehmen 4. Projektbeispiel eTourism 5. Tipps & Blick in die Zukunft 36
  • eTourism Projekt • Idee - eTourismus schneller, informativer, rentabler • Zielgruppe - Touristen national/international • Angebot - Komplementäre Informationen - Überregionaler Fokus - Positionierung zwischen CH Tourismus und Lokalanbietern 37
  • Erlebnisfuehrer.ch http://www.erlebnisfuehrer.ch 38
  • Vorgehen • Ziele und Strategie definieren • Daten identifizieren - Erlebnisse, Events - Regionale Produkte • Vokabular/Datenformat bestimmen - Microformats - GoodRelations • Technische Realisierung 39
  • Warum Web 3.0? • „Early Mover Strategie“ - Disruptives Potential - Start before you need to! (C. M. Christensen) • Einfacherer Zugang für Benutzer • Mehrwert durch Kontext • Flexibilität bei Integrationen / Partnerschaften • RDF Technologie im Backend 40
  • Kosten...? • Publikation bestehender Datenbanken im Web 3.0 - Einfach und kostengünstig (wenige Tage/Wochen) - Ohne Spezialisten, aber Know How Aufbau notwendig • Entwicklungs-Projekte - Applikations-Frameworks verfübar (Know How Aufbau!) - Kosten ähnlich „konventioneller“ Technologie • Kosten-Treiber - Kein bestehendes Vokabular/Datenformat - Schlechte Datenqualität, unstrukturierte Daten - Integration proprietärer Systeme - Skalierung 41
  • Inhalt 1. Web 3.0 - Web of Data 2. E-Business im Web 3.0 - die Zutaten 3. Nutzen für Unternehmen 4. Projektbeispiel eTourism 5. Tipps & Blick in die Zukunft 42
  • Strategie Tipps • Lernen Sie die Technologien und Möglichkeiten kennen • Analysieren Sie das Potential für Ihr Geschäftsmodell • Machen Sie Ihr Marketing zum Daten Experten 43
  • Web 3.0 – Wer soll? • Ich bin gespannt auf interessante Gespräche... 44
  • Web 3.0 kommt... Intelligent Web Connections between Information Web OS Web 4.0 2020 - 2030 Semantic Web Web 3.0 SWRL OWL 2010 - 2020 SPARQL Semantic Databases OpenID AJAX Semantic Search Social Web ATOM Widgets RSS P2P RDF Mashups Office 2.0 Javascript SOAP XML Flash Web 2.0 Weblogs Social Media Sharing The Web Java 2000 - 2010 HTML SaaS Social Networking HTTP Directory Portals Wikis VR Keyword Search Lightweight Collaboration The PC BBS Gopher Web 1.0 Websites 1990 - 2000 MMO’ s MacOS SQL Groupware SGML Databases Windows File Servers The Internet PC Era FTP IRC Email 1980 - 1990 USENET PC’s File Systems Connections between people Quelle: Radar Networks 45
  • Literatur 46
  • Fragen und Diskussion Danke für Ihre Aufmerksamkeit! 47