Your SlideShare is downloading. ×
0
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Social Media-Center-vs-Call-Center | Vodafone-Company-Camp-2011

1,456

Published on

"Gestalten Kunden Ihre Produkte in Zukunft selbst ?" beschreibt provokativ die Bedeutung von Social Media auf die Gestaltung und Unterstützung von Waren und Dienstleistungen. Sich verändernde …

"Gestalten Kunden Ihre Produkte in Zukunft selbst ?" beschreibt provokativ die Bedeutung von Social Media auf die Gestaltung und Unterstützung von Waren und Dienstleistungen. Sich verändernde Marktbedingungen steigern die Wahrscheinlichkeit, mit dem ursprünglichen Konzept am Markt zu scheitern. Die Konsequenz ist, die "schnellen"Social Media - Response Kanäle" zu nutzen und frühstmöglich Kundenstimmen ind die Gestaltung und Realisierung des Produktkonzepts mit einzubinden.

Published in: Business, Technology
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,456
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 1. Vodafone Company Camp | Service 2015 Social Media Center vs. Call Center Gestalten Kunden im Jahr 2015 Produkte & Service selbst?© axelhoehnke for Service-Community.net 1
  • 2. 2. Service-Bedürfnisse der Kunden Studie 1: Customer Contact Council "Customer Channel Preferences Survey Report" •  Mehr als 50% der Kunden nutzen das Web um Probleme zu lösen. •  Bis zu einem Alter von 70 Jahren, bevorzugen die Kunden das Web vor anderen Kanälen. •  70% des Anruf-Volumens ließen sich verhindern, da die Anrufer vorher bereits nach einer Antwort im Web gesucht haben. Studie 2: Steria Mummert Consulting •  72% der Kunden sind mit dem Informationsangebot auf den Firmenwebseiten unzufrieden. •  Die meisten Standardfragen laufen nicht im Kontaktcenter auf, sondern werden in den Social Communities beantwortet. Studie 3: ATG-Studie •  67% von 1.000 Befragten schätzen die Möglichkeit direkt über verschiedene Medien eine Frage zu stellen.© axelhoehnke for Service-Community.net 2
  • 3. 2. Wie weit sind die Firmen bzgl. Social Media? Source: Engagementdb: www.alltimetergroup.com© axelhoehnke for Service-Community.net 3
  • 4. 4. Ist-Aufnahme zu Service-Dialogen im Social Web •  Foren sind seid Jahren populär für Selbsthilfe unter Kunden. •  Apple Discussions wurde zu Apple Support Communities. •  Starbucks hat über 15 Mio Fans bei Facebook und 1 Mio bei Twitter (Netvibes Dashboard) •  Uservoice.com : Tracking 12,758,840 votes on 664,812 ideas for 49,297 organizations. •  getSatisfaction bietet Social Support Lösungen und hat über 40.000 Firmenkunden© axelhoehnke for Service-Community.net 4
  • 5. 5. Dilemma „Voice vs. dynamische FAQs“ Alte Service-Mentalität: Social Media Service-Mentalität: 1:1 Kommunikation (Hotline, Email) X:X Kommunikation (alle Medien) Blackbox ohne Synergieeffekte Glaskasten mit hoher Transparenz Kein Wissensaustausch & statische FAQs Große Wissensbasis für besseren Service ⇒ Höhere First-Fix-Rate! Zufriedenere Kunden! Mehr Fokus im Service! ⇒ Selbstbewußtere Agenten durch größere Wissensbasis. ⇒ Service-Mitarbeiter erhalten zusätzliche Verantwortung in der Außendarstellung© axelhoehnke for Service-Community.net 5
  • 6. 6. Warum die Moderation einer Facebook Fanpage nicht ausreicht •  …weil die Inhalte nur bedingt auf die Suchmaschinenrelevanz der Unternehmenswebsite einzahlen. => Content Management •  …weil Nutzer sich auf Facebook privat bewegen und keine Service-Dialoge erwarten. => offiziellen Support-Tab oder eine Support-App anbieten •  …weil Facebook nur bedingt eine CRM-Anbindung ermöglicht. => Profiling und Targeting •  …weil die Facebook-Timeline keine Clusterung oder Kategorisierung von Themen ermöglicht. => Strukturierung und Aufbereitung von Daten •  …weil Sie Facebook-Dialoge nicht gezielt auswerten können, um neue Erkenntnisse zu erlangen. => Zuhören, Lernen, Analysieren => Produktverbesserung© axelhoehnke for Service-Community.net 6
  • 7. 7. Herausforderungen •  Support Kanäle mit der E-Commerce-Abteilung und Unternehmenskommunikation synchronisieren. •  Vorhandene Service-Mitarbeiter qualifizieren und neue Mitarbeiterprofile einstellen. •  Neue Key Performance Indikatoren erheben. •  Neue Produkte und Services entwickeln.© axelhoehnke for Service-Community.net 7
  • 8. 8. Szenarien / CS© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 9. 8. Szenarien / CS© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 10. 8. Szenarien / CS© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 11. 8. Szenarien / CS© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 12. 8. Szenarien / CS© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 13. 8. Szenarien / CS© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 14. 8. Szenarien / CS© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 15. © axelhoehnke for Service-Community.net 15
  • 16. © axelhoehnke for Service-Community.net 16
  • 17. These: Gestalten Kunden im Jahr 2015 Produkte & Service selbst?© axelhoehnke for Service-Community.net 17
  • 18. Welche Szenarien sind denkbar? Wie können Sie reagieren?© axelhoehnke for Service-Community.net
  • 19. Axel Hoehnke Twitter: www.twitter.com/crmcommunity Website DE: www.service-community.de Geschäftsführer hiogi GmbH Website EN: www.service-community.net Blog: blog.service-community.net Telefon: +49 .173. 952 .8000 Email: axel.hoehnke@hiogi.com Anschrift: hiogi GmbH Ackerstr. 3a D-10115 Berlin Investoren: Hasso Plattner Ventures / Media Ventures, A-Z Beteiligungen service-community.net realisiert Service Lösungen, die es Firmen einfach macht, Social Media Support anzubieten. Die Mehrwerte für die Firmen bestehen in einer höheren Kundenloyalität, niedrigeren Betreuungskosten und Kennzahlen zur erfolgreichen Steuerung der eigenen Geschäftsaktivitäten im Dialog mit ihren Kunden und Partnern.© axelhoehnke for Service-Community.net 19

×