Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
  • Save
SIM 2010 Teil 1 // Theorie
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

SIM 2010 Teil 1 // Theorie

  • 782 views
Published

TEIL 1 // Hier sind die Folien zum Kommunikationsseminar der Messe Berlin für ITK Unternehmen am 11.02.2010 mit Andreas Cem Vogt und Anika Klauß

TEIL 1 // Hier sind die Folien zum Kommunikationsseminar der Messe Berlin für ITK Unternehmen am 11.02.2010 mit Andreas Cem Vogt und Anika Klauß

Published in Business , Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
No Downloads

Views

Total Views
782
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
1
Likes
4

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. SOCIAL INFLUENCE MARKETING SOCIA LM EDIA UND D IE SUP MAGN ER ETEN TEIL 1 - THEOR IE Präsentiert von Andreas Cem Vogt Kommunikationsseminar 2010 MESSE BERLIN, Berlin
  • 2. WENN FACEBOOK EIN STAAT WÄRE, WÜRDE ES DEN 3. PLATZ IN DER WELTBEVÖLKERUNG EINNEHMEN, UND ZWAR VOR DEN VEREINIGTEN STAATEN. PRESENTATION INSPIRED BY FACEBOOK, DECEMBER 2, 2009 // HTTP://WWW.FACEBOOK.COM/PRESS/INFO.PHP?STATISTICS MARK WALMSLEY SOURCE: HTTP://FARM3.STATIC.FLICKR.COM/2720/4068848562_B43BEC81A9_O.JPG HTTP://WWW.SLIDESHARE.NET/ MWALMSLEY
  • 3. EINE FRAGE VORAB:
  • 4. EINE FRAGE VORAB: DID YOU KNOW 4.0?
  • 5. EINE FRAGE VORAB: DID YOU KNOW 4.0? CREDIT TO KARL FISCH, SCOTT MCLEOD AND JEFF BRENMAN: http://bit.ly/d776a3
  • 6. ES GEHT ALSO UM SOCIAL MEDIA SOCIAL INFLUENCE MARKETING SUPER MAGNETEN WORD OF MOUTH / WORLD OF MOUTH
  • 7. SOCIAL MEDIA? WAS IST DAS? WO FINDE ICH DAS? WO GEHT ES HIN? WARUM IST DAS WICHTIG?
  • 8. INTERNET GESTERN
  • 9. INTERNET GESTERN SUCHEN/LERNEN
  • 10. INTERNET GESTERN SUCHEN/LERNEN EINKAUFEN
  • 11. INTERNET GESTERN SUCHEN/LERNEN EINKAUFEN SPIELEN
  • 12. INTERNET GESTERN SUCHEN/LERNEN EINKAUFEN SPIELEN TAUSCHEN
  • 13. INTERNET HEUTE LERNEN/SUCHEN EINKAUFEN SPIELEN TAUSCHEN
  • 14. INTERNET HEUTE LERNEN/SUCHEN INTERAKTION EINKAUFEN SPIELEN TAUSCHEN
  • 15. INTERNET HEUTE LERNEN/SUCHEN INTERAKTION EINKAUFEN MANY-TO-MANY SPIELEN TAUSCHEN
  • 16. INTERNET HEUTE LERNEN/SUCHEN INTERAKTION EINKAUFEN MANY-TO-MANY SPIELEN USER GENERATED CONTENT TAUSCHEN
  • 17. INTERNET HEUTE LERNEN/SUCHEN INTERAKTION EINKAUFEN MANY-TO-MANY SPIELEN USER GENERATED CONTENT TAUSCHEN DEMOKRATIE
  • 18. INTERNET MORGEN
  • 19. ABER: WAS ZUR HÖLLE IST DENN NUN SOCIAL MEDIA? INSPIRED BY MARTA KAGAN HTTP://WWW.SLIDESHARE.NET/ SOURCE/IMAGE: HTTP://FARM1.STATIC.FLICKR.COM/106/261222634_203B36B78C.JPG MZKAGAN
  • 20. SOURCE: HTTP://TWITTER.COM/AVINASHKAUSHIK/STATUS/1270289378
  • 21. OFFIZIELL JEDOCH ODER GOTT SEI DANK, IST SOCIAL MEDIA NICHT MEHR SO, WIE ES AVINASH KAUSHIK MAL BESCHRIEBEN HATTE!* *POOH!
  • 22. SOCIAL MEDIA (AUCH SOZIALE MEDIEN) IST EIN SCHLAGWORT, UNTER DEM SOZIALE NETZWERKE UND NETZGEMEINSCHAFTEN VERSTANDEN WERDEN, DIE ALS PLATTFORMEN ZUM GEGENSEITIGEN AUSTAUSCH VON MEINUNGEN, EINDRÜCKEN UND ERFAHRUNGEN DIENEN. KAPLAN UND HAENLEIN DEFINIEREN SOCIAL MEDIA ALS „EINE GRUPPE VON INTERNETANWENDUNGEN, DIE AUF DEN IDEOLOGISCHEN UND TECHNOLOGISCHEN GRUNDLAGEN DES WEB 2.0 AUFBAUEN UND DIE DIE HERSTELLUNG UND DEN AUSTAUSCH VON USER GENERATED CONTENT ERMÖGLICHEN“. SOURCE/IMAGE: FLICKRLAND ANALYSIS 2009 // HTTP://FARM3.STATIC.FLICKR.COM/2538/4046905682_39C313E8AC_B.JPG
  • 23. SOCIAL MEDIA SIND MEDIEN, DIE DURCH DIE ERMÖGLICHUNG SOZIALER INTERAKTIONEN UND KOLLABORATION AN BEDEUTUNG GEWINNEN. SIE UNTERSTÜTZEN DAS MENSCHLICHE VERLANGEN NACH SOZIALEN INTERAKTIONEN MITTELS TECHNOLOGIE UND WANDELN MEDIALE MONOLOGE (ONE TO MANY) IN SOCIAL-MEDIALE DIALOGE (MANY TO MANY). ZUDEM UNTERSTÜTZT ES DIE DEMOKRATISIERUNG VON WISSEN UND INFORMATION UND ENTWICKELT DEN BENUTZER VON EINEM KONSUMENTEN ZU EINEM PRODUZENTEN. DIE BENUTZER ERSTELLEN GEMEINSAM IHRE EIGENEN INHALTE (USER GENERATED CONTENT ODER CONSUMER GENERATED MEDIA). SOURCE/IMAGE: PETER FLETCH //HTTP://FARM3.STATIC.FLICKR.COM/2672/3867701178_1F32999FC9_B.JPG
  • 24. WARUM SOLLTE MICH DAS INTERESSIEREN SOURCE/IMAGE: HTTP://FARM1.STATIC.FLICKR.COM/106/261222634_203B36B78C.JPG
  • 25. GRUND #EINS ÜBER 20 MILLIONEN MENSCHEN IN DEUTSCHLAND NUTZEN SOZIALE MEDIEN PORTALE WIE FACEBOOK, TWITTER ODER YOUTUBE. DAS IST JEDER 4. SOURCE:HTTP://WWW.CONSTRUKTIV.DE/NEWSROOM/STUDIE-60-PROZENT-DER-GROESSTEN-MARKEN-IN-DEUTSCHLAND-NUTZEN-AKTIV-SOCIAL-MEDIA/ //HTTP:// WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/DIFFERENTPERSPECTIVE/114394347
  • 26. GRUND #ZWEI SOCIAL NETWORKS  GEHÖREN MITTLERWEILE ZU DEN BELIEBTESTEN ANWENDUNGEN IM WEB: MEHR ALS ZWEI DRITTEL (67%) DER GLOBALEN ONLINE-BEVÖLKERUNG BESUCHT „MEMBER COMMUNITIES“ (INKL. SOCIAL NETWORKS UND BLOGS) UND MACHT DIESE DAMIT ZUR VIERTBELIEBTESTEN ONLINE-KATEGORIE - NOCH VOR PRIVATEN E-MAILS. SOURCE:GLOBAL FACES AND NETWORKED PLACES 2009, A NIELSEN REPORT ON SOCIAL NETWORKING’S NEW GLOBAL FOOTPRINT // HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/ PIET_MUSTERD/1858568495
  • 27. GRUND #DREI MEMBER COMMUNITIES WACHSEN DOPPELT SO SCHNELL WIE DIE VIER GRÖßTEN KATEGORIEN (SUCHMASCHINEN, PORTALE, PC SOFTWARE UND E-MAIL): UND DERZEIT WERDEN CA. 10% DER GLOBALEN ONLINE-MINUTEN FÜR DIE NUTZUNG VON SOCIAL NETWORK SITES UND BLOGS VERWENDET. SOURCE:GLOBAL FACES AND NETWORKED PLACES 2009, A NIELSEN REPORT ON SOCIAL NETWORKING’S NEW GLOBAL FOOTPRINT // HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/GILDERIC/ 3517477267
  • 28. GRUND #VIER SOCIAL MEDIA DEMOKRATISIERT DIE KOMMUNIKATION TECHNOLOGY IS SHIFTING THE POWER AWAY FROM THE EDITORS, THE PUBLISHERS, THE ESTABLISHMENT, THE MEDIA ELITE. NOW IT’S THE PEOPLE WHO ARE IN CONTROL. RUPERT MURDOCH SOURCE/IMAGE: HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/WILLIAMHOOK/2971294143
  • 29. GRUND #FÜNF SOCIAL MEDIA IST MUNDPROPAGANDA/ WORD OF MOUTH AUF DOPING SOURCE/IMAGE: HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/THEBICINITY/4332016978/
  • 30. 93% DER SOCIAL MEDIA NUTZER DENKEN, DASS EIN UNTERNEHMEN IN SOZIALEN MEDIEN PRÄSENZ ZEIGEN SOLLTE SOURCE: CONE, BUSINESS IN SOCIAL MEDIA STUDY, SEPTEMBER 2008
  • 31. 85% DER SOCIAL MEDIA NUTZER GLAUBEN, DASS EIN UNTERNEHMEN MIT SEINEN KUNDEN AUF DIESEN PLATTFORMEN KOMMUNIZIEREN SOLLTE. SOURCE: CONE, BUSINESS IN SOCIAL MEDIA STUDY, SEPTEMBER 2008
  • 32. WO FINDE ICH SOCIAL MEDIA? SOURCE/IMAGE: THECONVERSATIONPRISM.COM
  • 33. IST ES WICHTIG? CREDIT TO JIM ANNING HTTP://JIMANNING.COM
  • 34. INFORMATION AGE WAR GESTERN WILLKOMMEN IN DER ATTENTION AGE SOURCE/IMAGE: DUSTIN DIAZ // HTTP://FARM3.STATIC.FLICKR.COM/2444/3656638886_34AB44AF57_B.JPG
  • 35. CORE CHANGE BRAND COMMUNITY COMMUNITY BRAND *MACHEN SIE IHRE COMMUNITY ZUM KERN!
  • 36. DIE MARKE SELBST SAGT NICHT MEHR LÄNGER WAS ES IST, DAS SAGEN NUN DIE NUTZER. POWELL 2009
  • 37. TODAY, WHEN YOU LOSE A CUSTOMER, YOU RISK LOSING THAT CUSTOMER’S FRIENDS. THANKS TO THE INTERNET, BLOGS AND CUSTOMER REVIEW SERVICES, YOUR CUSTOMERS NOW HAVE LOTS AND LOTS OF FRIENDS ALL AROUND THE WORLD. JARVIS 2009
  • 38. CASE STUDY DONT
  • 39. CASE STUDY DONT GIVE POOR SERVICE TO JEFF JARVIS, A BLOG DADDY! “THE MACHINE IS A LEMON AND THE SERVICE IS A LIE.” DELL HELL
  • 40. CASE STUDY DONT GIVE POOR SERVICE TO JEFF JARVIS, A BLOG DADDY! “THE MACHINE IS A LEMON AND THE SERVICE IS A LIE.” DELL HELL BLOGGERS UNITE, CRITICISM OUTRANKS DELL.COM AT GOOGLE
  • 41. CASE STUDY DONT GIVE POOR SERVICE TO JEFF JARVIS, A BLOG DADDY! “THE MACHINE IS A LEMON AND THE SERVICE IS A LIE.” DELL HELL BLOGGERS UNITE, CRITICISM OUTRANKS DELL.COM AT GOOGLE SHARE PRICE TUMBLES, PERCEPTION IS DAMAGED
  • 42. CASE STUDY DONT GIVE POOR SERVICE TO JEFF JARVIS, A BLOG DADDY! “THE MACHINE IS A LEMON AND THE SERVICE IS A LIE.” DELL HELL BLOGGERS UNITE, CRITICISM OUTRANKS DELL.COM AT GOOGLE SHARE PRICE TUMBLES, PERCEPTION IS DAMAGED MICHAEL DELL CALLS JEFF JARVIS AND ASKS FOR A MEETING ...
  • 43. CASE STUDY DO
  • 44. CASE STUDY DO LISTEN, RESPOND, BE HONEST, FIX IT
  • 45. CASE STUDY DO LISTEN, RESPOND, BE HONEST, FIX IT SET UP DEDICATED PROBLEM SOLVING BLOG DIRECT2DELL
  • 46. CASE STUDY DO LISTEN, RESPOND, BE HONEST, FIX IT SET UP DEDICATED PROBLEM SOLVING BLOG DIRECT2DELL IDEASTORM AND LET CUSTOMERS EXERT INFLUENCE
  • 47. CASE STUDY DO LISTEN, RESPOND, BE HONEST, FIX IT SET UP DEDICATED PROBLEM SOLVING BLOG DIRECT2DELL IDEASTORM AND LET CUSTOMERS EXERT INFLUENCE BRAND DEVOTION RE-ESTABLISHED $3M SOLD VIA TWITTER
  • 48. ES KAUFT KEINER MEHR EIN PRODUKT ALLEINE!
  • 49. VERGESSEN SIE NIEMALS DIE BASIC RULES! INSPIRED BY MARTA KAGAN HTTP://WWW.SLIDESHARE.NET/ SOURCE/IMAGE: HTTP://FARM1.STATIC.FLICKR.COM/83/244814508_7826B36D21_B.JPG MZKAGAN
  • 50. REGEL#1: HÖREN* *IM S INNE *GOOGLE ALERTS AUFN VON (TO L AHM E ISTE N) *TWEETDECK *SOCIALMENTION.COM *RSS *HIER FÜR DEN START EIN PAAR TOOLS
  • 51. REGEL#2: MACHEN* *IM S KON INNE VERS VON (TO E ATIO NGA N GE)
  • 52. REGEL#3: MESSEN* *IM S INNE *KUNDENSEGMENT ANAL VON (MEA YSE SUR E) *LOYALITÄT *EINFLUSS *AKTIONEN *MESSGRÖßEN SIND DEN UNTERNEHMENSZIELEN ANGEPASST
  • 53. NUN KOMMEN DIE OPERATIVEN DINGE. DAS MÜSSEN SIE TUN SOURCE/IMAGE: HTTP://FARM3.STATIC.FLICKR.COM/2521/4238403052_B95423D86F_B.JPG
  • 54. FRAMEWORK* CREDIT TO ROSS DAWSON // WWW.ROSSDAWSONBLOG.COM
  • 55. RE SOCIAL MEDI A STRATEGIE DEFINI EREN SIE IH N KAMPAGNEN ZU DENKEN, HÖRE SIE AUF, I EN SIE IN KON VERSATIONEN DENK IE NACH HILFE , FALLS NÖTIG FRAGEN S *OHH!
  • 56. RE SOCIAL MEDI A STRATEGIE DEFINI EREN SIE IH N KAMPAGNEN ZU DENKEN, HÖRE SIE AUF, I EN SIE IN KON VERSATIONEN DENK IE NACH HILFE , FALLS NÖTIG FRAGEN S E NICHT, DAS SOCIAL MEDIA BITTE HOFFEN SI FRAGEN IST! IE ANTWORT AUF ALL IHRE JETZT D *OHH!
  • 57. UKT NICHTS T AUGT, SOCIAL W ENN IHR PROD WIRD ES NICH T RICHTEN.* MEDIA *AHH!
  • 58. UKT NICHTS T AUGT, SOCIAL W ENN IHR PROD WIRD ES NICH T RICHTEN.* MEDIA USTOMER SE RVICE NICHTS ABER : WENN IHR C EDIA HELFEN UGT, DANN KA NN SOCIAL M TA *AHH!
  • 59. UKT NICHTS T AUGT, SOCIAL W ENN IHR PROD WIRD ES NICH T RICHTEN.* MEDIA USTOMER SE RVICE NICHTS ABER : WENN IHR C EDIA HELFEN UGT, DANN KA NN SOCIAL M TA ES SERVICE N ICHTS TAUGT, WENN I HR AFTER SAL CIAL MEDIA A UCH HELFEN KANN SO *AHH!
  • 60. UKT NICHTS T AUGT, SOCIAL W ENN IHR PROD WIRD ES NICH T RICHTEN.* MEDIA USTOMER SE RVICE NICHTS ABER : WENN IHR C EDIA HELFEN UGT, DANN KA NN SOCIAL M TA ES SERVICE N ICHTS TAUGT, WENN I HR AFTER SAL CIAL MEDIA A UCH HELFEN KANN SO F-MOUTH NICH TS TAUGT, UND WENN IHR WORD-O EDIA EBENFA LLS HELFEN K ANN SOCIAL M *AHH!
  • 61. GARTNER SAGT: SOCIAL NETWORKING SERVICES WERDEN 2014 DAS KLASSISCHE E-MAIL ERSETZEN 50% DER UNTERNEHMEN WERDEN 2012 MICROBLOGGING TOOLS NUTZEN. DIE STAND-ALONE VERSIONEN WERDEN NICHT EINMAL 5% MARKT PENETRATION HABEN 2012 WERDEN 70% DER SOCIAL-MEDIA INITIATIVEN VON HEUTE SCHEITERN. SOURCE: HTTP://WWW.GARTNER.COM/IT/PAGE.JSP?ID=1293114
  • 62. SOCIAL INFLUENCE
  • 63. SOCIAL INFLUENCE SOCIAL INFLUENCE MARKETING BESCHREIBT DIE VERWENDUNG VON INTERAKTIVEN UND KOLLABORATIVEN MEDIEN, UM DIE WAHRNEHMUNG, DIE MEINUNG UND LETZTENDLICH DIE KAUFENTSCHEIDUNG DER VERBRAUCHER DURCH POSITIVE KOMMENTARE ÜBER EINE MARKE ZU BEEINFLUSSEN.
  • 64. SOURCE: HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/RAZORFISH/3339790455
  • 65. SUPER MAGNETEN SOURCE/IMAGE: HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/YUSHIMOTO_02/2699243208/
  • 66. SUPER MAGNETEN SUPER MAGNETEN SIND INDIVIDUEN, DIE MEINUNGEN UND VERHALTEN VON RELEVANTEN KAUFENTSCHEIDUNGEN IN IHREM SOZIALEN UMFELD (ONLINE UND OFFLINE) BEEINFLUSSEN KÖNNEN. DIESE SUPER MAGNETEN GILT ES ZU IDENTIFIZIEREN, ANZUREGEN, ZU BELOHNEN UND ZU KLONEN. SOURCE/IMAGE: HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/YUSHIMOTO_02/2699243208/
  • 67. SIE JET ZT SEH EN ETEN MA GN EIN EN TIO N IN AC SCHAUEN SIE DIESES VIDEO HIER: http://bit.ly/auRoaR
  • 68. NUN, WAS BEDEUTET DAS ALLES FÜR MICH, FÜR MEINE MARKE, FÜR MEIN PRODUKT ODER FÜR MEINE DIENSTLEISTUNG?
  • 69. NUN, WAS BEDEUTET DAS ALLES FÜR MICH, FÜR MEINE MARKE, FÜR MEIN PRODUKT ODER FÜR MEINE DIENSTLEISTUNG? ERSETZEN SIE BITTE JETZT, DAS WORT BLANK MIT IHRER MARKE, IHREM PRODUKT ODER IHRER DIENSTLEISTUNG
  • 70. TREFFEN SIE NUN DAVE, IHREN POTENTIELLEN KUNDEN. DAVE MÖCHTE BLANK. WAS WIRD DAVE TUN? IST ER EIN SUPER MAGNET? SEHEN SIE DAVE IN AKTION: http://bit.ly/b5QiHe
  • 71. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT! andreas.vogt@nouve.de // +49 (175) 171 95 94 anika.klauss@gmail.com // +49 (157) 7381 74 76 Copyright 2010 © nouvé All cognitions, documents and methods presented by nouvé in the foregoing concept will remain the agency‘s intellectual property. Utilisation of the presented ideas, texts, graphic designs, timetables, plannings, fotos, moving pictures and sound materials as well as other stored media associated with this concept is restricted to the realisation in conjunction with nouvé . All realisation and utilsation is only allowed on the basis of a contract and its fulfilling with the originators / rights owners. Rights of use will only be granted on the basis of this contract that will also regulate their extent regarding time, space, content, intention and manner of use. All realisation and utilisation (in whole or parts) deviant from this regulations as well as a propagation to third parties are a violation of copyright with all its legal consequences. SOURCE/IMAGE: HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/STEPHENPOFF/2533094398
  • 72. NOUVÉ IST EINE JUNGE, INNOVATIVE UNTERNEHMENSBERATUNG MIT NEUARTIGEM, KREATIVEM BERATUNGSANSATZ. WIR UNTERSTÜTZEN UNTERNEHMEN BEI DER ENTWICKLUNG IHRER ZUKÜNFTIGEN WERTSCHÖPFUNGSPOTENZIALE – SOWOHL STRATEGISCH ALS AUCH KONKRET AUF MARKEN-, PRODUKT- UND ERLEBNISEBENE. UNSER ZIEL: MARKEN, PRODUKTEN UND DIENSTLEISTUNGEN DIE SUBSTANZ ZU GEBEN, DIE SIE FÜR EINE ERFOLGREICHE ZUKUNFT BRAUCHEN.
  • 73. ANIKA KLAUß IST FREIE KOMMUNIKATIONSBERATERIN AUS BERLIN. SIE IST SPEZIALISIERT AUF ONLINE-PR, SOCIAL MEDIA UND INNOVATIONSKOMMUNIKATION. SIE BETREUT VOR ALLEM UNTERNEHMEN AUS HOCHDYNAMISCHEN UND INNOVATIONSGETRIEBENEN BRANCHEN WIE DER ITK BEIM AUFBAU UND DER OPTIMIERUNG IHRER UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. MEHR INFOS: TWITTER | AN_KL