• Like
  • Save
Csb Kundenforum 2007
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Csb Kundenforum 2007

on

  • 1,528 views

Abschlußvortrag: IBM Technologie - ein Ausblick beim CSB Kundenforum am 4. Juli 2007 in Geilenkirchen

Abschlußvortrag: IBM Technologie - ein Ausblick beim CSB Kundenforum am 4. Juli 2007 in Geilenkirchen

Statistics

Views

Total Views
1,528
Views on SlideShare
1,526
Embed Views
2

Actions

Likes
0
Downloads
20
Comments
0

1 Embed 2

http://pscnordwest.wordpress.com 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Csb Kundenforum 2007 Csb Kundenforum 2007 Presentation Transcript

  • CSB Kundenforum IBM Technologie – ein Ausblick Geilenkirchen, 4. Juli 2007 - “30 Jahre CSB” Andreas Schulte Channel Technical Sales IBM Partnership Solution Center NordWest IBM Deutschland GmbH
  • Anforderungen an IT aus Globalisierung und/oder regionaler Arbeitsteilung und Outsourcing
    • zunehmender logistischer Aufwand
      • RFID-Technologie
    • Produktions- und Verwaltungsprozesse werden modularisiert
      • Prozeßorientierte Software / SO-Architekturen
    • Kostendruck bleibt, Lösung sind Produktinnovation & Marketing
      • Entwicklungs- und Innovationsprozesse bedürfen sicherer Umgebung
        • Security und Datenschutz als IT-Thema
      • B-C Kommunikation via Internet: Trend zunehmend
        • Security, Hochverfügbarkeit und CRM-Integration als IT-Themen
    • Kommunikationsbedarf steigt
      • Konvergenz und Zusammenwachsen von Telefonie, Realtime-Zusammenarbeit und eMail am Arbeitsplatz
      • Mobilder Zugriff auf IT-Dienste wird steigen
  • IBM Technologien Power6 Projekt Big Green Web 2.0 für Unternehmen Service Orientierte Architektur Blade-Technologie Second Life
    • will Have Remote Access to Healthcare
    • There will be a 3-D Internet
    • Computer Technology will Help Solve Environmental Issues
    • Cell Phones will Read our Minds
    • Speech Translation will be Real-time
    IBM’s Next 5 in 5 Five Innovations that Could Change our Lives in the Next Five Years
  • IBM Technologien Power6 Projekt Big Green Web 2.0 für Unternehmen Service Orientierte Architektur Blade-Technologie Second Life
    • will Have Remote Access to Healthcare
    • There will be a 3-D Internet
    • Computer Technology will Help Solve Environmental Issues
    • Cell Phones will Read our Minds
    • Speech Translation will be Real-time
    IBM’s Next 5 in 5 Five Innovations that Could Change our Lives in the Next Five Years .. und das in 30 Minuten ?
  • ...aber doch ein paar Bemerkungen
    • Hardware
      • Resourcenverbrauch kommt in den Fokus
        • Energie für Betrieb und Kühlung, Platz
          • Projekt „Big Green“ – IBM Cool Blue Technologie
    • Software
      • Service-orientierte Architektur
      • Web 2.0 kommt in die Unternehmen
      • Software-as-a-Service (SaaS)
      • Einsatz von Open Source Software
        • Linux als Server- und Clientbetriebssystem
        • Office Alternativen: Lotus Editoren und Open Office
  • Web 2.0 für Unternehmen ...und IBM Technologien in diesem Kontext
  • Quelle: http://www.saftblog.de
  • Quelle: http://www.initiativefuerwahreschoenheit.de
  • Quelle: http://www.xing.de
  • Quelle: http://del.icio.us
  •  
  • Lotusphere 2007: “IT revolves around YOU” https://www14.software.ibm.com/webapp/iwm/web/preLogin.do?lang=en_US&source=sw-pprod05&S_PKG=SW-lotusphere2007webcast Lotusphere 2007 Keynote auf Second Life Lotusphere 2007 Business Partner Award-Verleihung auf Second Life
  • Web 2.0 kommt ins Unternehmen
    • Enterprise 1.0
      • Hierarchische Organisationsstrukturen
      • Festgelegte Kommunikationswege
      • Statisches Wissen
      • Isolierte Wissensinseln
      • Informationsflut
      • Zentral gesteuerte Innovationsprozesse
      • Software als Produkt
      • Release fertiger Produktversionen
    • Enterprise 2.0
      • Vernetzte, projektbasierte Zusammenarbeit
      • Offene Kommunikation nach außen und innen
      • Kontinuierliche Weiterentwicklung von Wissen
      • Offenheit und Vernetzung von Wissen
      • Individualisierung von Informationen
      • Innovationen durch Kombination (Mashup) ‏
      • Software als webbasierter Service
      • Stetige Weiterentwicklung der Produkte (Beta-Status) ‏
    Quelle: Wirtschaftswoche Sonderpublikation April/2007
  • Besondere Ansprüche des Unternehmens
    • Datenschutz
      • Integration von Intranetdaten (kein Zugriff von extern)
      • Zutrittssicherung
      • Interne Blogs & Wikis
    • Nutzung von Unternehmensverzeichnissen für die Personenverwaltung
  • - Social Computing – Das Wissen der Vielen nutzen
    • Social Networking in Unternehmen nutzbar machen
      • Das bisher versteckte Wissen der Vielen im Unternehmen nutzen
      • Effizienter zusammenarbeiten, Distanzen überwinden, intern und extern
    Die kommende Social Computing Plattform = Lotus Connections Collaboration in neuen Dimensionen Gelbe Seiten Communities Blogs Bookmark Sharing Vorgänge (Activities)
  • Lotus Connections hat fünf Bereiche Communities Create, find, join, and work with communities of people who share a common interest, responsibility, or area of expertise Blogs Use a weblog to present your idea and get feedback from others; learn from the expertise and experience of others who blog Dogear Save, organize and share bookmarks; discover bookmarks that have been qualified by others with similar interests & expertise Activities Organize your work, plan next steps, and easily tap your expanding professional network to help execute your everyday deliverables, faster Profiles Quickly find the people you need by searching across your organization using keywords that help identify expertise, current projects and responsibilities
  • IBM Lotus Software Strategie Information Composite Application Framework Unified Real Time Collaboration Plattform Portal Integrations-Services, Prozessmgmt. und Composite Applications Mobil Browser Rich client Portal Social Networking Services kollaboratives Dokumenten- Management und Team Services Sametime Domino Mail, Kalender und Collaboration-Anwendungen Geschäftsprozesse Interaktions- und Client Services (online oder offline) Quickr Connections eForm RSS
  • Um erfolgreich zu sein, benötigen Mitarbeiter viele Kommunikations- und Collaboration-Funktionen – einfach in der Bedienung und flexibel integriert Gelbe Seiten Communities Blogs Bookmark Sharing Vorgänge (Activities) UC²/ Instant Messaging / WebConferening Email / Kalender/ Anwendungen Business Information / Reporting Feeds Office Editoren TeamSpaces / Dokumenten- Austausch Wikis / Team-Blogs Elektr. Formulare Lotus Connections Lotus Notes Sametime Lotus Quickr Forms ActiveInsight
  • - Vorteile von Composite Applications / Business Mashups
    • Höhere Effizienz in den Arbeitsprozessen
      • Tools zu Integration der üblichen Anwendungen und Erweiterung um kontextbezogene Collaboration-Möglichkeiten
      • Beseitigung heute üblicher, anwendungsbezogener Informationssilos
    • Bestehende, heterogene IT-Investitionen mit offenen Technologien einbinden
    Im Kontext der Prozesse arbeiten Standards SOA Offene Offene Middleware
      • Notes Anwendungen/Datenbanken
      • Lotus Component Designer Komponenten
      • Portlets und WSRP
      • Eclipse Komponenten (z.B. der eingebundene Browser)
      • andere Komponententypen inklusive Desktop-Anwendungen
    • Business Anwendungen nach Bedarf über eine Services orientierte Architektur (SOA)
      • lose gekoppelte Komponenten
      • Darstellung von Inhalten aus verschiedensten (Backend-) Systemen
  • - Zusammenarbeit neu erleben
    • Notes ist Email und viel mehr!
    • Modernste Email & PIM Komponenten
    • Leistungsfähiges Modell zur kostengünstigen Erstellung von kollaborativen Anwendungen mit Lotus Script und Java/Eclipse
    • Neue, sehr intuitive Oberfläche
    • Übersichtlichkeit durch Separierung: Mails, Vorgänge, Feeds (u.a. Alarme)
    • Einfach erweiterbar mit Plug-ins und Mashups
    • Potenzial als Zentral-Client
    • Nutzung integrierter ISO-Standard ODF Editoren oder tiefgehende MS Office-Einbindung
    • Direkte Integration mit SAP Anwendungen
    • Clients für Windows, Linux und Mac
    • Domino Server: solide, leistungsstark, günstig
    • Flexibilität und Freiheit der Wahl bei Hardware Plattform, Betriebssystem, Directory und Client Access
    • Web Services und Offene Standards
    • Hochverfügbarkeit Dank advanced Clustering und Transaction Logging
    Lotus Notes / Domino 8 Im Kontext der Prozesse arbeiten
  • Neue Oberfläche – Email
  • Neue Oberfläche – Kalender
  • Bsp.: Kontext-spezifischer, dynamischer Arbeitsplatz in Notes 8
  •  
  • - Lotus Dokumente, Lotus Spreadsheets, Lotus Präsentationen
    • Editoren
    • Volle, typische Funktionalität von Texteditoren, Präsentationseditoren und Spreadsheet Editoren
    • Besonders intuitive Oberfläche
    • Erlaubt das Öffnen von Anhängen im Lotus Notes 8 Client
    • Unterstützt ISO-Standard ODF Formate, Microsoft Office Formate und Lotus SmartSuite Formate (nur lesen)
    • Ermöglicht Mashups
    • Exportiert Inhalte direkt in das Adobe Acrobat PDF Format
    • Zentral bereitgestellt, gesteuert und aktualisiert
    • Ohne Zusatzkosten in Notes 8 enthalten
    Lotus Productivity Tools Im Kontext der Prozesse arbeiten
  • - Die führende Unified Communications & Collaboration (UC²) Plattform
    • Instant Messaging & WebConferencing und viel mehr!
      • UC²-Plattform für Echtzeitkommunikation
      • Vielfältig erweiterbar mit Plugins / Widgets (Mashups, Web 2.0,..)
      • Neue, sehr intuitive Oberfläche
      • VoIP Kommunikation (“Click to Talk”) integriert. Exzellente Sprachverständlichkeit
      • Telefonie anlagen-Integration mit Telefonie-Anbietern (seit 2003)
      • Video P2P integriert mit 7.5.1 (Q2/07)
      • Einfache Integration der Online-Status- und Instant Messaging- Funktionen in andere Anwendungen, z.B. Web-Seiten und Microsoft Windows Anwendungen (Q2/07)
    Lotus Sametime 7.5 Im Kontext der Prozesse arbeiten
  • Lotus Quickr 8.0 - Gemeinsame Team Spaces und Dokumenten-Mgmt.
    • Spontan erzeugte, sichere Arbeitsbereiche im Web
      • Einfachstes Erstellen von Collaboration-Anwendungen über Team Space-Templates
      • Intuitive Bedienbarkeit
      • Dokumente über die gesamte Organisation verteilt nutzen
      • Die Inhalte sind auch offline verfügbar
      • Quickr- Konnektoren erlauben den Zugriff auf die Inhalte über eine Vielzahl von verschiedenen Access Points (Content Services)
      • Verbindungen zu Inhalten, unabhängig vom Speicherort ( über Feeds )
    Quickplace Next = Lotus Quickr WCS TC/Doc Next Im Kontext der Prozesse arbeiten
  • Lotus Quickr Connectors integrieren sich in ihre tägliche Arbeitsumgebung Lotus Notes ® client Microsoft Office / IBM Productivity Editors Windows Explorer / “ My Documents” Lotus Sametime ® Making sharing & collaboration transparent and natural
  • Microsoft Office Connector
    • Öffnen und Sichern von Datein in Bibliothek oder Teamarbeitsbereich
    • Zuordnung von Dokumenten-eigenschaften (meta-tags)
    • Workflow für Genehmigungsprozeß
    • Integration mit “dogear* ” Verschlagwortung
    • Nutzen Sie den Editor Ihrer Wahl ( kein upgrade notwendig)
      • Microsoft Office XP, 2000, 2003…
      • IBM Productivity Editors
    Facilitates collaborative document authoring and version management… Also available for IBM Productivity Editors with ODF support * Requires purchase of Lotus Connections
  • Dafür steht Lotus !!!
    • Collaboration im Kontext der Prozesse
    • Mit Collaboration zu neuen, innovativen Vorgehensweisen kommen
    • Kostengünstige, offene Lösungen, die Flexibilität gewähren
    • Tolle Funktionen, einfach zu bedienen, moderne UIs
  • Vielen Dank ! IBM IBM Deutschland GmbH Karl-Arnold-Platz 1a 40474 Düsseldorf Brief: IBM NL Dortmund Postfach 10 17 53 44017 Dortmund Telefon (0 23 31) 93 29 39 Telefax (0 23 31) 93 29 49 Mobil 0172-83 77 006 [email_address] Andreas Schulte Software Technical Consultant IBM Partnership Solution Center NordWest