Your SlideShare is downloading. ×
A5 Vortrag Mca Lotusday 2008
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

A5 Vortrag Mca Lotusday 2008

800
views

Published on

Unified Communication - Vortrag von MCA beim Lotusday 2008

Unified Communication - Vortrag von MCA beim Lotusday 2008

Published in: Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
800
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. A5 Wettbewerbsfaktor UC2 – Potenzial von Unified Communications Michael Knauff, MCA GmbH – http://www.mca-gmbh.de Lotusday 2008 17. September 2008 – ARCADEON, Hagen
  • 2. Agenda A. Einleitung „Worum geht es“ B. MCA Kurzprofil C. Potenzial von UC2 D. Anwendungsbeispiele E. Fazit / Ausblick IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 2
  • 3. Die Kommunikationswelt der „Wissens-Arbeiter“. Intranet Aufgabenliste Instant Messaging CRM Mobilität Dateiablage Flexibilität Telefon (PDA) Telefax Globalisierung Teamarbeit Videokonferenzen E-Mail E-Collaboration Gruppenkalender Quelle: Experton Group, 2008 IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 3
  • 4. Anforderung an Mitarbeiter • Nahezu unkontrollierte Informationsflut • Erhöhte Anforderungen an Flexibilität, Erreichbarkeit, Mobilität und Know-How der Mitarbeiter • Folge: Es fehlt Zeit, Nachrichten konzentriert aufzunehmen, Unterscheidung zwischen wichtig und unwichtig fällt schwerer, Überforderungsempfindungen treten auf. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 4
  • 5. Anforderung an Unternehmen • Komplexe, z.T. globale Netzwerke. Zusammenarbeit mit wachsender Anzahl an internen und externen Partnern. • Geschäftsbereiche und – prozesse werden verlegt oder verlagert. • Zunehmende Angebotstransparenz erhöht den Wettbewerbs- und Kostendruck. • Produkte und Dienstleistungen sind in immer kürzeren Zeiträumen in den Markt zu bringen. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 5
  • 6. Fazit Unternehmen und Mitarbeiter benötigen dringend eine Erhöhung der Kommunikationseffizienz, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Das gelingt durch Unified Communications. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 6
  • 7. Agenda A. Einleitung „Worum geht es“ B. MCA Kurzprofil C. Potenzial von UC2 D. Anwendungsbeispiele E. Fazit / Ausblick IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 7
  • 8. MCA Kompetenzfelder IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 8
  • 9. MCA/EBO – die Unternehmensgruppe 4 1983/2003* gegründet 4 200* Mitarbeiter Hamburg 4 25* Mio. € Außenumsatz Bremen Rotenburg 4 > 4000 Kommunikationsprojekte Berlin weltweit Hannover 4 1800 Installationen Real ICT in 10 Ländern 4 Standorte in Willich Übach-Palenberg 4 Deutschland Aachen 4 Österreich Stolberg Frankfurt am Main 4 Schweiz 4 IBM Premier Business Partner 4 T-Systems Qualified Partner Stuttgart Offenburg Haßfurt Wien München Effretikon IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 9
  • 10. MCA - Konvergenzpyramide IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 10
  • 11. Agenda A. Einleitung „Worum geht es“ B. MCA Kurzprofil C. Potenzial von UC2 D. Anwendungsbeispiele E. Fazit / Ausblick IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 11
  • 12. Strategische Fragen = Agenda 1) Hat sich der Kommunikationsbedarf in den Unternehmen aus Sicht der Prozessverantwortlichen in den vergangenen Jahren tatsächlich verändert und wo liegen die Ursachen dafür? 2) Welche Bedeutung haben verschiedene Kommunikationsinstrumente im Geschäftsalltag heute und welche Veränderungen werden erwartet? 3) Wie effizient wird nach Einschätzung der Anwender in den Unternehmen heute kommuniziert, wo liegen die Ursachen für Ineffizienzen und wo gibt es Verbesserungspotenziale? 4) Welche Funktionalitäten halten die Anwender in den Unternehmen für sinnvoll, um effizienter zu kommunizieren? Wie schätzen sie das Potenzial integrierter Unified-Communications-Lösungen ein? 5) Welche Bedeutung hat effiziente Kommunikation für die Geschäftsprozesse und die Realisierung wichtiger strategischer Ziele? Studienergebnisse MCA, in Zusammenarbeit mit Berlecon Research*. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 12
  • 13. Entwicklung des Kommunikationsvolumen IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 13
  • 14. Volumen und Ursachen 1) Der Kommunikationsbedarf in deutschen Unternehmen hat massiv zugenommen. Ursachen: § Höhere Anforderung an Mitarbeiterproduktivität. § Begrenzte Ressourcen, die eine höhere Produktivität der Mitarbeiter erfordern. § In vielen Unternehmen müssen die gestiegenen Anforderungen angesichts allgemeiner Sparzwänge und anhaltendem Fachkräftemangels mit einem gleich bleibenden oder sogar schrumpfenden Mitarbeiterstamm erfüllt werden. § Die vorhandenen Mitarbeiter müssen also effizient in parallele Prozesse und Projekte eingebunden werden. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 14
  • 15. Gründe für einen veränderten Kommunikationsbedarf IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 15
  • 16. Fazit Das Kommunikationsvolumen in deutschen Unternehmen hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Zu den wichtigsten Gründen zählen: § höhere Anforderungen auf Kundenseite § bei gleichbleibenden personellen Ressourcen § sowie eine zunehmende Vernetzung mit externen Partnern. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 16
  • 17. Kommunikationsinstrumente im täglichen Einsatz 2) Bedeutung verschiedener Kommunikationsinstrumente Frage: Welche Technologien setzen Bereichsleiter und ihre Mitarbeiter für die alltägliche Kommunikation ein und wie wird sich die Bedeutung der einzelnen Technologien künftig ändern? IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 17
  • 18. Bedeutung von Geräten und Anwendungen IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 18
  • 19. Gruppenorientierte Kommunikation Für die gruppenorientierte Kommunikation nutzen die Einkaufs- und Vertriebsleiter bisher vor allem Telefonkonferenzen (47%). Neuere Technologien für die gruppenorientierte Kommunikation und Zusammenarbeit wie Desktop und Application Sharing (24%), Videokonferenzen (23%) oder Webkonferenzen (21%) sind dagegen derzeit noch von untergeordneter Bedeutung. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 19
  • 20. Änderungen bei Geräten und Anwendungen IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 20
  • 21. Kommunikation heute - Potenziale 3) Effiziente Kommunikation heute - wo liegen Verbesserungspotenziale? IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 21
  • 22. Effizienz der genutzten Technologien IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 22
  • 23. Effizienz und Anwendungen § Insgesamt kommunizieren Mitarbeiter in deutschen Unternehmen heute effizienter als noch vor einigen Jahren. § Sie nutzen dabei eine große Zahl unterschiedlicher Geräte und Anwendungen. § Dabei dominiert E-Mail mit großem Abstand den Kommunikationsalltag. § Als Kommunikationskanal Nummer 2 rangiert das Handy noch vor dem Festnetztelefon. § Andere Möglichkeiten der Echtzeit-Zusammenarbeit verteilter Teams wie Web oder Videokonferenzen sind dagegen noch von untergeordneter Bedeutung. § Auch Technologien, die eine teilweise Alternative zur E-Mail bieten können, scheinen sich in Deutschland bisher noch nicht durchsetzen zu können. Dies betrifft vor allem Instant Messaging. IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 23
  • 24. Verbesserungspotenziale durch effiziente Kommunikation IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 24
  • 25. Ursachen ineffizienter Kommunikation IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 25
  • 26. Funktionalitäten 4) Welche Funktionalitäten halten die Anwender in den Unternehmen für sinnvoll, um effizienter zu kommunizieren? Wie schätzen sie das Potenzial integrierter Unified- Communications-Lösungen ein? IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 26
  • 27. ITK-Integration bietet neue Funktionalitäten IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 27
  • 28. Integration im Rahmen von Unified Communications IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 28
  • 29. Geschäftsprozesse 5) Welche Bedeutung hat effiziente Kommunikation für die Geschäftsprozesse und die Realisierung wichtiger strategischer Ziele? IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 29
  • 30. Bedeutung effizienter Kommunikation in Einkauf und Beschaffung IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 30
  • 31. Bedeutung effizienter Kommunikation in Vertrieb und Außendienst IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 31
  • 32. Zusammenfassung: IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 32
  • 33. Agenda A. Einleitung „Worum geht es“ B. MCA Kurzprofil C. Potenzial von UC2 D. Anwendungsbeispiele E. Fazit / Ausblick IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 33
  • 34. Die persönliche Mailbox als Kommunikationszentrale – IBM } Senden } Voice-Mail } Senden SMS } Empfangen } Telefonie } Empfangen } Freie Ansagen } Empfangen } Multimedia } Adressbücher } Serienfax } Fernabfrage } Flash SMS } Journale } Faxanzeige } Mediaplayer } Festnetz } Softphone Telefax Anrufbeantworter SMS MMS Computer Telefonie MCA Konvy Unified Communication Lotus Notes Client IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 34
  • 35. Mehrwert: CTI für alle Fälle IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 35
  • 36. Unified Communications im Büro inkl. CRM und Präsenzinformation IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 36
  • 37. Lotus Sametime Connect Communication IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 37
  • 38. Lotus Sametime WebMeeting IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 38
  • 39. Lotus Sametime Connect Communication Client IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 39
  • 40. Unified Communications unterwegs IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 40
  • 41. Agenda A. Einleitung „Worum geht es“ B. MCA Kurzprofil C. Potenziale (Studienergebnisse) D. Anwendungsbeispiele E. Fazit / Ausblick IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 41
  • 42. Branchentrends und Prognosen Kommunikationsfähige Geschäftsprozesse Bis zum Jahr 2010 werden 80% der Unternehmen, die auf kommunikationsfähige Geschäftsprozesse gesetzt haben, deutliche Vorteile im Hinblick auf Wettbewerbsfähigkeit und Erträge erzielen. Gartner Research Effizienzsteigerung Bis zum Jahr 2010 werden 10% der kommunikationsfähigen Geschäftsprozesse eine Effizienzsteigerung in Höhe von 50% erfahren. Gartner Research Steigerung der Leistungsfähigkeit Erstklassige Zusammenarbeit kann die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens deutlich steigern. Insgesamt 36% der Leistung eines Unternehmens sind darauf zurückzuführen, wie gut die Zusammenarbeit funktioniert. Frost & Sullivan IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 42
  • 43. Fazit Wettbewerbsfaktor Effiziente Kommunikation IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 43
  • 44. Kommunikation wird zunehmend zum Prozesshemmnis! Mobilbox abfragen Festnetztelefon Fax schellt beantworten 15 neue E-Mail in den letzten Angebot muss in 30 Minuten 1 Stunde fertig sein! SMS Anruf auf Rückruf „EILT“ dem Handy Anrufbeantworter im Büro bearbeiten 30 – 40% wird heute zu viel oder fehl kommuniziert! IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 44
  • 45. Zunehmende Kosten durch wachsende Mobilität! 40 Niederlassungen 40 Telefonanlagen Globalisierung! Anrufen: Nummer Reisekosten suchen, Hörer steigen permanent abnehmen, wählen, Telefonservice Kosten für Umzüge und neue verwählt, Mitarbeiter besetzt, nicht erreicht ... Steigende Mobilfunkkosten Faxgeräte, hohe Betriebs- und Kosten für Dienste: Wartungskosten Mobilfunkanrufe Festnetztelefon aus dem Campus Handy SMS ... 30 – 40% wird heute zu viel oder fehl kommuniziert! IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 45
  • 46. Alle Dienste und Anwendungen in einer Applikation! Der Megatrend: Kommunikationsoptimierung SMS Anrufbeantworter E-Mail TK-Anlagenfunktion Gemeinsame Instant Messaging In einer Applikation Dokumente auf einem Server Mobilfunkintegration Videokonferenzen Anrufen mit Fax Server Doppelklick Teamarbeit Kalender Telefonkonferenz Internet / Intranet IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 46
  • 47. Fazit Schnelle Kommunikation, effiziente Zusammenarbeit flexibler Arbeitsgruppen und intelligente Informationssteuerung sind auch zukünftig zentrale Erfolgfaktoren von Unternehmen. Deshalb ist Anpassung der ICT-Technologie an den steigenden Kommunikations- und Kooperationsbedarf notwendig. Unified Communications: Kommunikation kann so einfach sein IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 47
  • 48. Schlußwort Die neue Quelle der Macht ist nicht mehr Geld in der Hand von wenigen sondern Informationen in den Händen von vielen....... John Naisbitt, amerik. Zukunftsforscher, geb. 1929 IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 48
  • 49. Live Präsentation Live Präsentation: √ Unified Communication √ Lotus Notes √ (k)CRM √ Sametime Integration √ Videoconferencing √ Webconferencing Am Demo-Punkt: MCA IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 49
  • 50. Fragen? IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 50
  • 51. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Michael Knauff Dipl. Betriebswirt Geschäftsführer MCA GmbH Steinfurt 37 52222 Stolberg Tel +49 2402 86559-55 Fax +49 2402 86559-855 mknauff@mca-gmbh.de www.mca-gmbh.de www.communication-blog.de IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 51
  • 52. *Methodik - 105 Unternehmen - Geschäftsbereiche - Einkauf / Beschaffung - Vertrieb / Außendienst - Deutsche Unternehmen - Unternehmensgröße / Mitarbeiter 200 – 999 - Branchen - produzierendes Gewerbe - Dienstleistung / Handel IBM LD 2008 © MCA GmbH 2008 52