Beispiele für korruption
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Beispiele für korruption

on

  • 133 views

Beispiele für korruption

Beispiele für korruption

Statistics

Views

Total Views
133
Views on SlideShare
133
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft Word

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Beispiele für korruption Beispiele für korruption Document Transcript

  • BEISPIELE FÜR KORRUPTION IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG 1. Beispiel Blumenschmuck im Büro In einem österreichischen Ort werden von einer Gärtnerei die öffentlichen Anlagen betreut. Der Amtsleiter der örtlichen Verwaltung ist ein Blumenfreund und liebt Blumenschmuck in seinem Büro. Für ein „Trinkgeld“ werden von dem verantwortlichen Gärtner nicht nur die Blumenbeete vor dem Amtshaus betreut, sondern auch Blumen und Pflanzen des öfteren in das Büro des Amtsleiters gestellt. Das Büro schaut immer freundlich aus, und fühlen sich auch die vorsprechenden Parteien in diesem geschmückten Büro wohl. Wie beurteilen Sie das Verhalten des Amtsleiters und das der beauftragten Gärtnerei, bzw. dessen Verantwortlichen? 2. Beispiel Günstige Gartenpflege im Haus des Amtsleiters Weil der Kontakt zwischen dem Besitzer der Gärtnerei und dem Büroleiter immer vertrauter wird, entschließt sich der Amtsleiter auch seinen privaten Garten zu Hause von der besagten Gärtnerei „betreuen“ zu lassen. Es wird die Gartengestaltung, die Ausschmückung des Gartens je nach Jahreszeit, das Schneiden und Pflegen des Grünbereiches teilweise „frei Haus“, also auf Kosten der öffentlichen Verwaltung, teilweise zu einem sehr kulanten Preis für den Herrn Amtsleiter vorgenommen. Man kommt sich gegenseitig entgegen, denn natürlich bekommt auch die Gärtnerei gegenüber anderen Bietern des bevorzugten Zuschlag. Wie Beurteilen Sie das Verhalten des Amtsleiters und wie beurteilen Sie das Verhalten des Besitzers der Gärtnerei?
  • 3. Beispiel: Sperrstundenverlängerung Der Gastwirt A. hat ein gutgehendes Lokal in der Vorstadt. Da er das Lokal modernisierte kommen immer mehr jüngere Gäste in das Lokal und wollen sich dort länger aufhalten. Sie Sperrstundengenehmigung endet mit 24.00 Uhr. Er lässt nun, weil das Geschäft so gut geht bis 02.00 Uhr täglich offen. Wenn eine Kontrolle des Lokals statt findet „arrangiert“ er sich mit den Kontrolleuren. Bei der Bezirksverwaltungsbehörde hat er auch schon um Verlängerung der Sperrstunde angesucht und durch Mitnahme eines „kleinen Geschenks“ versucht den entscheidenden Beamten/Beamtin gesonnen zu stimmen. Der Entscheidungsträger verlängert die Sperrstundenbewilligung. Wie beurteilen Sie sein Verhalten, wie beurteilen Sie das Verhalten des Entscheidungsträgers? 4. Beispiel Konzessionsansuchen für eine Peep Show Im Zuge einer Amtshandlung gegen Mitglieder einer organisierten kriminellen Gruppierung wird beim Abhören der Telefonüberwachung bekannt, dass der Boss der Gruppe einen Beamten des Magistrates € 5.000,-- für die Erteilung einer Konzession zum Eröffnen und Betreiben einer Peep Show geboten hat. Peep Shows eignen sich ideal für die Kombination mit dem Anbieten von Barbetrieben oder Bordellen. So eine Einrichtung ist auch geplant, und sollen die Angebote der Peep Show lediglich den „Guster“ potentieller Interessenten anregen. Das Lokal, welches „umgewidmet“ werden soll, befindet sich in der Nähe einer öffentlichen Einrichtung (Schule) und soll der Entscheidungsträger „milde gestimmt“ werden, dass er den „Abstand“ zwischen öffentlicher Einrichtung und „Peep Show“ nicht so streng sieht. Wie beurteilen Sie das Angebot und das mögliche Verhalten des zu möglicherweise korrupten Entscheidungsträgers?
  • Beispiel 5 Umwidmung von Grünland in Bauland Die Orte in der Umgebung einer Großstadt sind besonders attraktive Gegenden, wo Stadtbewohner gerne hinziehen, um sich vom Alltagsstress des täglichen Arbeitslebens zurückziehen zu können. Es besteht großer Bedarf an Bauland und wird gerne auf günstiges, vorhandenes Grünland geblickt. Die örtlichen Entscheidungsträger wissen um diese Tatsache Bescheid und ist es auch klar, dass bei Umwidmungsvorhaben, sowohl für die Parteikasse, als für den einzelnen Entscheidungsträger, „was abfällt“. Da die Entscheidungsträger politisch durch eine starke Mehrheit abgesichert sind, können sie die Umwidmung von Grünland in Bauland problemlos durchführen. Die Insiderinformationen machen bestimmte Grundstückmakler nicht ärmer und die Entscheidungsträger, sowie die politische Gruppierung dahinter sind auch zufrieden. Wie beurteilen Sie diese mehrschichtigen Manipulationen und wo ist der Hebel bei der Korruptionsbekämpfung anzusetzen? Beispiel 6 Umbau eines „kulturell geschützten Gebäudes“ Im Zuge der Umgestaltung eines historisch geschützten Gebäudes ist es aus Sicht der Architekten erforderlich, dass Teile der Bausubstanz zerstört bzw. beschädigt werden. Die entsprechenden Behörden lehnen dieses Ansuchen kategorisch ab, aber wie das Schicksal so spielt, bricht unerwartet, infolge der Bauarbeiten ein Feuer aus, und das kulturell geschützte Gebäude erleidet schweren Schaden, brennt fasst bis auf die Grundmauern und einer Seitenwand nieder. Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass durch Schweißarbeiten ein Schwellbrand verursacht wurde, der zu dieser Zerstörung führte. Wie würden Sie bei der Korruptionsaufdeckung vorgehen? Wo meinen Sie, dass der Hebel anzusetzen ist? Wer meinen Sie sind die Begünstigten aus einem solchen Korruptionsfall?
  • Beispiel 7 Öffentliches Bauvorhaben – Bau einer Strasse Die Verkehrslawine aus den neuen Mitgliedsländern der Europäischen Gemeinschaft belasten das bestehende Straßensystem so stark, dass mit dem Neubau einer Autobahn spekuliert wird. Die Bauträger vergeben Millionenbeträge für die Planung, Errichtung und Erhaltung dieser neuen Verkehrsverbindung. Natürlich muss den internationalen Regulierungen entsprechend eine öffentliche, EU-weite Ausschreibung erfolgen. Die bekannten potentiellen Anbieter vereinbaren Absprachen und derjenige, der den Zuschlag erhält, muss sich intern verpflichten bestimmte unterlegene Anbieter auf „Umwegen“ ins Boot zu nehmen. Der Zuschlag erfolgt, ebenso werden die internen Vereinbarungen umgesetzt. Ein Insider, der mit Verteilung nicht zufrieden ist, erstattet Anzeige bei einer österreichischen Staatsanwaltschaft. Wie meinen Sie, kann dieser Korruptionsfall aufgerollt werden? Gibt es eine Möglichkeit das Netzwerk der Agitatoren aufzudecken?
  • Beispiel 8 Falsche Behandlung – „Kunstfehler“ - Schadenersatz Ein etwa 45-jähriger Mann, beschäftigt als Vertreter bei einem Pharmakonzern, spielt im Garten seines Hauses mit seinem älteren Sohn Fußball. Während des Spiels tritt er auf einen spitzen Gegenstand. Dadurch bekommt er starke Schmerzen in der rechten Ferse und sucht das zu seinem Wohnort nahegelegene Spital auf. Nach einer Begutachtung der Wunde, Reinigung und Erstversorgung werden ihm Antibiotika verordnet. Die Schmerzen hören nicht auf und der Mann sucht das Spital neuerlich zweimal auf. Von dort wird er wieder nach ähnlicher Prozedur nach Hause geschickt. Da die Schmerzen unerträglich werden, sucht der Mann ein anderes Krankenhaus auf, wo nur durch eine Amputation des rechten Fußes auf das fortgeschrittene Stadium der Verletzung und Krankheit reagiert werden kann. Der Patient ist Alleinverdiener, Vater von drei unversorgten Kindern und bringt Schadenersatzforderungen gerichtlich ein. In einem zivilen Gerichtsverfahren stellt ein Sachverständiger fest, dass kein „Kunstfehler“ passiert sei, der Schadenersatz wird abgelehnt. Nunmehr wird eine erste Recherche von dem beauftragten Rechtsanwalt durchgeführt und es stellt sich heraus, dass der gerichtliche Sachverständige ein Freund des beklagten Primararztes und des betroffenen Leiters der Krankanstalt ist. Erste Ermittlungen ergeben eine enge Verbindung zwischen Justiz und betroffener Ärzteschaft. Man kennt einander, verkehrt in denselben kulturellen Kreisen und gehört Vereinigungen mit gemeinschaftlichem Ziel an, ist also einander verbunden, verpflichtet und eng miteinander befreundet. 1. Wie beurteilen Sie diesen Fall? 2. Handelt es sich um Korruption? 3. Wie würden Sie vorgehen? Mag. Maximilian Edelbacher
  • Beispiel 8 Falsche Behandlung – „Kunstfehler“ - Schadenersatz Ein etwa 45-jähriger Mann, beschäftigt als Vertreter bei einem Pharmakonzern, spielt im Garten seines Hauses mit seinem älteren Sohn Fußball. Während des Spiels tritt er auf einen spitzen Gegenstand. Dadurch bekommt er starke Schmerzen in der rechten Ferse und sucht das zu seinem Wohnort nahegelegene Spital auf. Nach einer Begutachtung der Wunde, Reinigung und Erstversorgung werden ihm Antibiotika verordnet. Die Schmerzen hören nicht auf und der Mann sucht das Spital neuerlich zweimal auf. Von dort wird er wieder nach ähnlicher Prozedur nach Hause geschickt. Da die Schmerzen unerträglich werden, sucht der Mann ein anderes Krankenhaus auf, wo nur durch eine Amputation des rechten Fußes auf das fortgeschrittene Stadium der Verletzung und Krankheit reagiert werden kann. Der Patient ist Alleinverdiener, Vater von drei unversorgten Kindern und bringt Schadenersatzforderungen gerichtlich ein. In einem zivilen Gerichtsverfahren stellt ein Sachverständiger fest, dass kein „Kunstfehler“ passiert sei, der Schadenersatz wird abgelehnt. Nunmehr wird eine erste Recherche von dem beauftragten Rechtsanwalt durchgeführt und es stellt sich heraus, dass der gerichtliche Sachverständige ein Freund des beklagten Primararztes und des betroffenen Leiters der Krankanstalt ist. Erste Ermittlungen ergeben eine enge Verbindung zwischen Justiz und betroffener Ärzteschaft. Man kennt einander, verkehrt in denselben kulturellen Kreisen und gehört Vereinigungen mit gemeinschaftlichem Ziel an, ist also einander verbunden, verpflichtet und eng miteinander befreundet. 1. Wie beurteilen Sie diesen Fall? 2. Handelt es sich um Korruption? 3. Wie würden Sie vorgehen? Mag. Maximilian Edelbacher