WhereGroup Firmenprofil
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

WhereGroup Firmenprofil

on

  • 1,053 views

Vorstellung des Leistunsspektrum der Firma WhereGroup GmbH & Co KG. Der Foliensatz erläutert die Zusammenhänge von Freie Software Lizenzen und Open Source Methoden und stellt die von der Wheregroup ...

Vorstellung des Leistunsspektrum der Firma WhereGroup GmbH & Co KG. Der Foliensatz erläutert die Zusammenhänge von Freie Software Lizenzen und Open Source Methoden und stellt die von der Wheregroup verwendete Softwarepalette vor. Die Wheregroup hat sich auf agile Projektsteuerung mit Scrum spezialisiert und verbindet diese Methode mit traditionellen V-Modell XT Vorgehensmodellen.

Statistics

Views

Total Views
1,053
Views on SlideShare
1,053
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

WhereGroup Firmenprofil WhereGroup Firmenprofil Presentation Transcript

  • Inhalt  Vorstellung der Firma WhereGroup  Freie Software Lizenzen  Open Source Entwicklungsmethoden  Vorstellung der Geoportal Software  Zusammenfassung  Fragen 2009­11­26 Stuttgart Arnulf Christl, WhereGroup Bonn 1
  • Die Firma – Das Angebot Beratung, Dienstleistung, Wartung Die WhereGroup bietet  Dienstleistung für die Beratung,  Planung, Aufbau und Betrieb von  Geodateninfrastrukturen und  Geoportalen.  Die WhereGroup hat Software­ Kompetenzen  von der Geo­ Datenbanken bis zum Web­ Frontend und bietet  professionelle Wartung für alle  Komponenten 2009­11­26 Stuttgart Arnulf Christl, WhereGroup Bonn 2
  • Die Firma – Die Grundsätze Standardisiert, Interoperabel, Professionell Der Leitsatz für moderne  Informationstechnologie in der  Geodatenverarbeitung ist  Standardisierung.  Das Ziel ist, bereits bei der  Systemintegration höchste  Interoperabilität zu erzielen. Die WhereGroup setzt auf bewährte  Vorgehensmodelle und steuert  Projekte mit agilen Methoden. 2009­11­26 Stuttgart Arnulf Christl, WhereGroup Bonn 3
  • Die Firma – Die Lösung Qualitätsgesicherte Open Source Software Alle Lösungen basieren im Kern auf  bewährter, qualitätsgesicherter Open  Source Software.  Das Freie Software Lizenzmodell  gewährleistet die Nachhaltigkeit bei  neuen Entwicklungen.  Die nahtlose Integration mit  bestehenden, proprietären Systemen  wird durch die Einhaltung internationaler  Standards gewährleistet. 2009­11­26 Stuttgart Arnulf Christl, WhereGroup Bonn 4
  • Einführung: Freie Software Lizenzen und die Open Source Entwicklungsmethode Arnulf Christl President, OSGeo arnulf@osgeo.org Jorge Gaspar Sanz Salinas jsanz@prodevelop.es 7. Sitzung der AG-Geoportal, Stuttgart © by OSGeo
  • Freie Software und Open Source FS  Freie Software Lizenzen OS  Open Source Methoden FOSS4G  FOSS4G Geschäftsmodelle  Beispiel Umweltbundesamt: Emmissionskataster PRTR  Zusammenfassung & Ausblick 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 6/23
  • Freie Software Lizenzmodell Freie Software ist ein Lizenzmodel  Nicht wie in "Freibier" sondern wie in Freie Rede  Die Freiheit, Software:  überallund zu jedem Zweck zu nutzen  zu verstehen und zu verbessern  weiterzugeben  durch Dienstleistung, Schulung, Wartung, etc. Geld zu verdienen. 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 7/23
  • Freie & "Kommerzielle" Software Free Software ist ein Lizenzmodell, welches Ihre Interessen schützt. Das Gegenteil von Frei ist nicht kommerzielle Software sondern proprietäre , denn: Freie Software wird auch kommerziell genutzt wird! 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 8/23
  • Open Source Entwicklung Open Source ist ein Entwicklungsmodell  Der Quelltext einer Software beinhaltet die gesamte kodierte Funktionalität  Benutzer arbeiten normalerweise mit der kompilierten, maschinenlesbaren Version  Die Kompilierung ist nicht umkehrbar. Neue Versionen werden neu kompiliert.  Nur der Quelltext einer Software kann verändert werden. 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 9/23
  • Produkt und Entwicklungszyklus Proprietary motivation: Make Money Open Source motivation: Solve Problem Market analysis Problem is identified Development team develops software Software development team solves problem beta version release for beta tester Publish            Code   beta tester reports errors to development team Internet as communication pool and distribution media development team reproduces the error Participators find errors and development team reports to solve the problem the product management Improved code is development team solves published in the Internet problem after OK from pm new version is released sell copies of is launched Product software product 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 10/23
  • Open Source Zusammenfassung: Open Source ist das erfolgreichere Entwicklungsmodell IBM hat das schon vor vielen Jahren erkannt. Inzwischen sind auch Oracle und sogar Microsoft mit dabei. In der räumlichen Datenverarbeitung unter anderem Autodesk, ESRI, CadCorp und viele mehr. 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 11/23
  • Open Source Qualitäts-Software Mehrere hunderttausend Open Source Softwareprojekte werden weltweit entwickelt: Aber nur weil "Open Source" draufsteht ist es nicht unbedingt bessere Software! Wo findet man gut Open Source Software? 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 12/23
  • Im Internet – regiert das Chaos ntu GIS U bu SourceForge world's  largest open source  development web site IS February, 2009, more  rc eG Sou 230,000 software  en of Op projects te FreeGIS.org ta TheS OpenS ourceG IS.org  2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 13/23
  • Open Source Geospatial Foundation ...organisiert räumliche IT 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 14/23
  • Open Source Geospatial Foundation  Die OSGeo ist eine internationale non- Profit Organisation  Im Februar 2006 in den USA gegründet  Hat sich zur führenden Stimme für Open Source in der Geodatenverarbeitung entwickelt  Die Stuktur wurde dem Modell der Apache Foundation entlehnt (http://apache.org)  Basiert auf der Arbeit Freiwilliger... 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 15/23
  • OSGeo Struktur-Organigramm Officers Board of Directors Officers Officers Executive Director Local Local Committees Local Local Committees Chapters Local Chapters Foundation Committees Chapters Chapters Chapters Projects Membership 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 16/23
  • Zusammenfassung Open Source Software ist integraler Bestandteil  der Datenverarbeitung (z.B. sind 70% alller  Webserver im Internet Apache Installationen) Crowd Source Geodaten bilden die Basis für eine  Vielzahl von "Gesellschafts­Karten" (Community).  Amtliche Daten definieren abstrakte Räume mit  legalem Charakter und bilden den realen Raum in  der "Staatsvorsorgepflicht" ab. 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 17/23
  • Beispiel: Der Auftrag Veröffentlichung von ~7000 Standorten Das Umweltbundesamt muss laut  PRTR­Richtlinie  der  EU  für  7000  Betriebseinrichtungen in Deutsch­ land  Emissionsdaten  veröffent­ lichen. Die  Daten  werden  über  ein  CMS  und  INSPIRE­konform  als  OGC  WMS Kartendienste bereitgestellt 2009­11­26 Stuttgart Arnulf Christl, WhereGroup Bonn 18
  • Die Lösung Die Web­Auskunft für Bürger Unter  http://www.prtr.bund.de  haben  Bürger  seit  dem  3.  Juni  2009  die  Möglichkeit,  sich  mit  Hilfe  einer  interaktiven  Karte  über  emittierende  Standorte  zu  informieren.  Dahinter  wirkt  eine  GDI  mit  den  INSPIRE­konformen  OGC  WMS  Diensten  der  Umweltbundesamtes,  die  teilweise auf Daten aus OpenStreetMap basieren. 2009­11­26 Stuttgart Arnulf Christl, WhereGroup Bonn 19
  • Ausblick Open Source Software wird mit Geodaten aus  "Volunteered Geographic Data" und amtlichen  Informationen zusammenwachsen.  Dafür ist es unerläßlich, dass wir den Zugriff  auf alle Daten für alle ermöglichen.  Es ist dabei unerläßlich, sowohl die staatliche,  als auch private Datenhoheit zu schützen! 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 20/23
  • Veranstaltungshinweis Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Diese Präsentation unterliegt der Creative Commons Share Alike Lizenz 3.0 Copyright: WhereGroup 2009 arnulf.christl@wheregroup.com 2009­11­26 Stuttgart Arnulf Christl, WhereGroup Bonn 21
  • Verweise  OSGeo World website: http://www.osgeo.org  OSGeo Wiki: http://wiki.osgeo.org  OSGeo Deutschsprachig: http://fossgis.de  OpenStreetMap: http://openstreetmap.org  Geofabrik: http://geofabrik.de  WhereGroup: http://www.wheregroup.com  Umweltbundesamt: http://www.prtr.bund.de  Geoportal Rheinland Pfalz: http://www.geoportal.rlp.de  OGC: http://www.opengeospatial.org 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 22/23
  • ©OSGeo Creative Commons License  Attribution­Share Alike 2.5 Spain You are free: to copy, distribute and transmit the work to adapt the work Under the following conditions: Attribution. You must attribute the work in the manner specified by the author  or licensor (but not in any way that suggests that they endorse you or your  use of the work). ●For any reuse or distribution, you must make clear to others the license terms of this work. ●Any of the above conditions can be waived if you get permission from the copyright holder. ●Nothing in this license impairs or restricts the author's moral rights. http://creativecommons.org/licenses/by­nc/2.5/es/legalcode.es 2009-11-26 Stuttgart 7. Sitzung der AG Geoportal 23/23