Your SlideShare is downloading. ×
Press Release 2010-04-20, ARBcon.europe
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Press Release 2010-04-20, ARBcon.europe

442
views

Published on

German

German


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
442
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1.   Innovationstreiber Augmented Reality erobert den Massenmarkt • Erste Augmented Reality Business Conference am 23. April 2010 in Berlin • Augmented Reality bedeutet für viele Branchen einen großen Innovationsschub     Berlin, 20.04.2010: Am 23. April findet im Ludwig Erhard Haus in Berlin die erste europaweite Business-Konferenz zum Thema Augmented Reality (AR) statt. Zwischen 10.00 und 18.00 Uhr präsentieren die Vordenker der europäischen AR-Szene den gut 150 Teilnehmern Status quo, Trends, Innovationen und das wirtschaftliche Potenzial der verschiedenen AR-Technologien. Praktische Demonstrationen machen die theoretischen Ausführungen anschaulich. Die "First European Augmented Reality Business Conference" ist die größte europäische Veranstaltung für die sich rasant entwickelnde Technologie. Die bekannten Namen der Branche, wie Mobilizy, Layar, Metaio und Total Immersion stellen ihre neuesten Entwicklungen vor und beleuchten die Chancen für Wirtschaft, Marken und Märkte. Die Schweizer Firma Kooaba (Paperboy) stellt eine Augmented Reality Demo als B2B- Lösung vor, die den Einstieg in die "Next Generation AR" darstellt und lizenziert werden kann. Augmented Reality, die "Erweiterte Realität", verbindet reale Dinge über Handy oder Desktop mit eingeblendeten Informationen. Aktuell gibt es zwei Ansätze. Zum einen geobasierte Anwendungen, wie beispielsweise die "Welt-Browser" von Layar und Mobilizy (Wikitude), die auf den neuesten Smartphones für die digitale Anreicherung der Wirklichkeit genutzt werden. Sie ermöglichen es, Umgebungsinformationen sichtbar zu machen, ob für wissensdurstige Touristen oder die digitale Bohéme, die das nächste WLAN-Café ortet. Beim zweiten Ansatz handelt es sich um Augmented Print-Lösungen. Zweidimensionale Werbeanzeigen oder Sammelkärtchen werden über Handy und Webcam um 3D- Animationen erweitert. Kombiniert mit Bilderkennung kann der Nutzer künftig auch Video- Erklärungen oder Preisvergleiche erhalten, einfach indem er die Verpackung vor die Kamera hält. "Unsere Welt wird zum Gestaltungsfeld für digitale Einblendungen. Der Umwelt können Overlays aller Art aufgeprägt werden – ein Eldorado für innovative Services und Marketing- Formen" führen Willi Schroll und Dan Romescu, die Veranstalter der Konferenz aus. "Die Konferenz legt den Fokus klar auf Chancen für Geschäftsmodelle und möchte diese gezielt anschieben und fördern. Zukunftsvisionen sollen in konkrete Geschäftsstrategien verwandelt werden. Die Konferenz zeigt, was heute bereits möglich ist und gibt einen Ausblick in die Zukunft," so Dan Romescu, der als Experte im Mobile Business seit Jahren die neuesten Trends beobachtet. "Der "Erweiterten Wirklichkeit" wird die Schlüsselrolle für neuartige IT-Nutzungsszenarien zugeschrieben, vergleichbar mit der umwälzenden Kraft mit der das World Wide Web unser Leben und Arbeiten tiefgreifend verändert hat. Augmented Reality zusammen mit immer mehr Sensoren, Echtzeit-Web und dem Internet der Dinge ist Teil des Megatrends "Mixed Reality", in der digitale und physische Prozesse sich immer mehr durchdringen", erläutert Willi Schroll, Zukunftsforscher und Strategieberater. "Die Technologie ist nicht neu, AR hat
  • 2. sich im industriellen Kontext bereits lange bewährt. Aber jetzt ist sie bereit für den Massenmarkt. AR bedeutet für viele Branchen einen großen Innovationsschub." Veranstaltungsort http://www.arbcon.eu/travel Veranstaltungsablauf http://www.arbcon.eu/schedule Pressebereich: http://www.arbcon.eu/media Medienkontakt: Sabine Gebert I mail@tonka-pr.com I Tel 030 257 62 05 60