• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
AGILE Projektmanagement: Fit und Flexibel für alle Projektarten
 

AGILE Projektmanagement: Fit und Flexibel für alle Projektarten

on

  • 453 views

Mittwoch 25 Juli 2012 / 15:00 CET

Mittwoch 25 Juli 2012 / 15:00 CET
Presenter: Dr. James M. Lee, expertplace advisory GmbH

Statistics

Views

Total Views
453
Views on SlideShare
453
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
12
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • Das Schaubild zeigt, wie das Team zusammenpasst und hebt den Kommunikationsablauf hervor, z. B. ist er innerhalb des Lösungsentwickler-Teams so informell (Face-to-Face-Kommunikation) wie möglich, wobei Vereinbarungen wenn nötig schriftlich festgehalten/bestätigt werden. Auf Projektebene ist die Kommunikation etwas formeller. Doch ist es wichtig, dass der Visionary und Sponsor für das Projekt zur Verfügung stehen.

AGILE Projektmanagement: Fit und Flexibel für alle Projektarten AGILE Projektmanagement: Fit und Flexibel für alle Projektarten Presentation Transcript

  • www.apmg- international.com International International APMG-International Webinar AGILE Projektmanagement: Fit und Flexibel für alle Projektarten Mittwoch 25 Juli 2012 / 15:00 CET Presenter: Dr. James M. Lee, expertplace advisory GmbH www.APMG-International.com
  • International Über APMG • Globales Unternehmen für Zertifizierungen, Akkreditierungen und Examensentwicklung • Offizieller Zertifizierer für das Portfolio des Cabinet Office (ehemals OGC) • Umfangreiches Qualifikationsportfolio im Bereich Professioneller Management Qualifikationen • 250 Organisationen weltweit akkreditiert • Präsent in 11 Ländern, Zentrale in U.K. • Ca. 16,000 Examen jeden Monat • www.APMG-International.com
  • International Presenter • Dr. James M. Lee (james.lee@expertplace.de) • expertplace advisory GmbH, Deutschland • Seminaranbieter und Beratungsfirma in Projekt- management und IT Service Management • Seminarthemen ITIL®, PRINCE2®, Cobit® und Agile Project Management (in Akkreditierung) • Hauptfokus: Strategische Projektmanagementberatung, Anforderungsmanagement, Projektportfolio-Management
  • International Agenda • Willkommen • Agile im Vergleich • Weshalb Agile? • Highlights aus der Agile Methode • Die neue Agile Qualifikation der APMG • Fragen & Antworten
  • International Was ist Agile Project Management? • Agile Projektmanagement nach DSDM Atern – DSDM – ältester Agile-Ansatz (1995) – Im Besitz des DSDM Consortiums • Gemeinnützige Organisation • www.dsdm.org – Etablierte und erprobte Integration von DSDM®Atern® und PRINCE2® – Mitglied der Agile Alliance (www.agilealliance.org) DSDM and Atern are Registered Trade Marks of Dynamic Systems Development Method Limited in the United Kingdom and other countries. PRINCE2® is a Registered Trade Mark of the Cabinet Office in the United Kingdom and other countries
  • International Vergleich gängiger Methode Methode Art Fokus PRINCE2® PM-Methode Einrichtung einer "kontrollierten Umgebung" PMBoK PM-Standards, Body of Knowledge Wissensgebiete des PMs IPMA (GPM) Kompetenzmodell des Projektmanagers Technische-, Verhaltens- und Kontext-Elemente Agile (DSDM Atern) PM-Methode Vollständige PM-Methode nach agilen Prinzipien SCRUM Produktentwicklungs- Framework Produktentwicklung in Projekten und im Betrieb Xtreme Programming Produktentwicklungs- Framework Software-Entwicklung Agile Unified Process Variante v. Rational Unified Process Software-Entwicklung
  • International Vergleich Agile Methoden
  • International Weshalb Agile?
  • International Weshalb Agile? 1970er 1980er 1990er • Helden • Individual • Erfahrung • Prinzipien • Methoden • One size fits all • Verzweigungen • Plan & Control vs. nonlinear thinking Software & Technology
  • International Die DSDM Atern Prinzipien • Fokus auf Geschäftsbedarf • Pünktliche Lieferung • Zusammenarbeiten „Collaboration“ • Nie einen Kompromiss bei Qualität • Inkrementeller Aufbau • Iterative Entwicklung • Kontinuierliche und klare Kommunikation • Steuerung ausüben und aufzeigen
  • www.apmg- international.com International Agile-Handbuch: Inhalt • Die Atern-Philosophie • Projektvorbereitung • Rollen und Verantwortlichkeiten • Produkte • MoSCoW Priorisierung • Iterative Entwicklung • Timeboxing • Anforderungsmanagement • Schätzungen & Messbarkeit • Risikomanagement • Testing • Konfigurationsmanagement • Projekt-Ansatz-Fragebogen • Und mehr… Eine deutschsprachige Einleitung zur DSDM-Atern Methode kann unter folgender Webseite kostenlos gelesen werden: http://www.dsdm.org/Ebooks/DSDM_Atern_Taschenbuch/index.html#/10/
  • International Rollen und Aufgaben • Eine Person kann mehr als eine Rolle haben • Alle Verantwortlichkeiten müssen abgedeckt sein • Blau: Projektmanagement • Orange: Business-Personal • Grün: Entwicklungsteam Business Sponsor Business Visionary Projekt- Manager Technischer Koordinator Team- leiter Business- Repräsentant Business- berater Lösungs- Entwickler Lösungs- Tester Business- Analyst Atern Coach Workshop- Moderator SonstigesLösungsentwicklungProjekt
  • International Die Entwicklungsstruktur • 4 Kernelemente des Entwicklungs- zyklus • Erfolgen iterative in “Increments” • Feasibility & Foundations: – Feststellung des Geschäftsbedarfs, der Mach- barkeit und der Rahmenbedingungen • Exploration: – Übersetzung der Geschäftsanforderungen in Lösungen • Engineering: – Entwicklung der Lösung • Deployment: – Implementierung, Roll-out • Exploration und Engineering können gleichzeitig oder sequentiell erfolgen.
  • International Projektvariablen
  • International Die Planungsherausforderung Die Zukünft (das Projekt) “Können Sie mir bitte ein Fixpreis-Angebot geben.” — Der Kunde Vorstellungs- kraft der IT über die Lösungen Die Vergangenheit •Der Kunde kennt seine Probleme und •die aktuelle Lösung. Kenntis der Anforderungen beim Kunden
  • International Iterative Anforderungsplanung
  • International MoSCoW Priorisierung • Must have = 60% des Aufwands • Should have = 20% des Aufwands • Could have = 20% des Aufwands • Won’t have (this time) Minimal Usable Subset Business Case Contingency (Eventualfall)
  • International Timeboxing • Zeit (wie Geld und Qualität) wird als ein fester Steuerungspunkt gesehen. • Analog zu “Sprints” in Scrum. • Wichtiges Element bei iterativer Planung und Entwicklung • Jeder Timebox liefert ein „fit-for-purpose“ Ergebnis. • Pünktliche Lieferung bei kleineren Einheiten gewährleistet die pünktliche Lieferung bei größeren Einheiten (Inkrementen bzw. dem Projekt).
  • International Die neue Agile Qualifikation • Trainingsinhalte – Grundlagen für erfolgreiche agile Projekte – Erläuterungen zum Management agiler Projekte – Klarstellung der verschiedenen Management-Stile • Foundation – Nachweis der Kenntnisse über Agile Project Management – 60 Fragen, Multiple Choice (60 Minuten), 50% zu bestehen • Practitioner – Nachweis der Fähigkeit, das Agile PM-Konzept anzuwenden – 4 komplexe Fragen, Multiple Choice (2 St.), 50% zu bestehen
  • InternationalInternational FRAGEN & ANTWORTEN
  • www.apmg- international.com International International Find out more about us at our website: www.APMG-International.com Vielen Dank!