Magdeburg Bildungsmedium Folien

1,136 views

Published on

Folien zum Vortrag "Die Universität - ein Bildungsmedium im Wandel" in der Ringvorlesung "Die konstitutive Kraft des Medialen" an der Otto von Guericke Universität Magdeburg

Published in: Technology, Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,136
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Magdeburg Bildungsmedium Folien

  1. 1. Die Universität - ein Bildungsmedium im Wandel Vortrag in der Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - Otto von Guericke Universität Magdeburg 04. November 2009 Christina Schwalbe Universität Hamburg Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  2. 2. Fragestellung & Aufbau Fragestellung Wie verändern sich Konzepte von Bildung, Wissen und Wissenschaft in Zusammenhang mit einem medialen und kulturellen Wandel? Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  3. 3. Fragestellung & Aufbau Fragestellung Wie verändern sich Konzepte von Bildung, Wissen und Wissenschaft in Zusammenhang mit einem medialen und kulturellen Wandel? Aufbau des Vortrags ➡ Perspektive und methodisches Vorgehen ➡ Der Begriff des Mediums ➡ Beispiele für die konstitutive Kraft des Medialen Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  4. 4. I: Perspektive und methodisches Vorgehen Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  5. 5. Mediologie als Analysemethode Was bedeutet Wissenschaft? symbolischer Körper Wie wird Wie wird Wissenschaft Wissen organisiert? kommuniziert? kollektive Organisation kollektive Organisation Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  6. 6. Mediologie als Analysemethode Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  7. 7. Übermittlung und Kommunikation Zeit Kommunikation Raum Übermittlung Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  8. 8. II: Der Begriff des Mediums Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  9. 9. Medium als Vehikel der Übertragung Hermes, der Götterbote Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  10. 10. Die zweigliedrige Struktur des Mediums Medium technisch- sozio-kulturelle symbolische Struktur Umgebung (technischer Pol) (sozialer Pol) ➡ physischer ➡ institutionelle Informationsträger Einbindung ➡ Prozess der ➡ gesellschaftliches Symbolisierung Dispositiv ➡ Verbreitungstechniken Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  11. 11. Medium als Möglichkeitsraum ➡ Ein Medium ist die „Ordnung von Möglichkeiten.“ ➡ Medien sind „Errungenschaften, die Unwahrscheinliches in Wahrscheinliches transformieren.“ Escher, Drei Welten Niklas Luhmann, Einführung in die Theorie der Gesellschaft, 2009 Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  12. 12. Die Universität als Bildungsmedium ➡ Möglichkeitsraum zur Bildung wissenschaftlicher Formen (z.B. Lehrveranstaltungen, Beziehung Professoren - Studierende) ➡ technische und soziale Rahmenbedingungen als konstitutive Bedingungen des Möglichkeitsraums ➡ wissenschaftliche Bildung: Veränderung des Selbst- und Weltverhältnisses im wissenschaftlichen Medium Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  13. 13. III: Beispiele für die konstitutive Kraft des Medialen Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  14. 14. Mediologie: Mediosphären Logosphäre Graphosphäre Videosphäre Numerosphäre (Schrift) (Buchdruck) (audio-visuell) (digital-vernetzt) Strategisches die Erde das Meer der Raum … Milieu laizistische Geistige Klasse Kirche Intelligenzija laizistische Medien (Bewahrerin (Propheten und (Professoren und (Verteiler und des Geistliche). … Doktoren) Produzenten) sakrosant: gesellschaftlich sokrosankt: das sakrosankt: das die Information en Heiligen) Dogma Wissen das Göttliche das Ideale das Leistungsfähige Legitime (es muss sein, es (es muss sein, es ist (es muss sein, es … Referenz ist heilig) wahr) funktioniert) Gott hat es mir Ich habe es in einem Ich habe es im Redensart über gesagt Buch gelesen Fernsehen gesehen die persönliche … (so wahr wie das (so wahr wie ein (so wahr wie ein direkt Autorität Evangelium) gedrucktes Wort) übertragenes Bild) Régis Debray, Einführung in die Mediologie, Haupt, 2003 Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  15. 15. Funktion der Universität Kernaufgabe der Universität: Ermöglichung wissenschaftlicher Bildung Übermittlung von Wissen als tradierter Kulturbestand & Übermittlung der Methoden und Prozesse, die zur Entstehung des Wissens beitragen Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  16. 16. Rückblick: Universität der Logosphäre ➡ Wissenschaft: Sammlung, Systematisierung und Weitergabe von Wissen ➡ Scholastik: Einordnung der Phänomen in göttliche Ordnung ➡ Autoritär-hierarchische Strukturen ➡ Korrekte Reproduktion von Wissen zur individuellen und kulturellen Speicherung von Wissen Der heilige Augustinus als erster Kirchenlehrer ➡ Legitimierende Referenz: gebunden an Institutionen Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  17. 17. Linear-hierarchische Kommunikation Vilém Flusser, Kommunikologie, 2007 Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  18. 18. Erfindung des Buchdrucks und die Folgen ➡ Zugang zu Wissen über den freien Markt statt durch institutionelle Kontrolle ➡ Erhöhung der territorialen und chronologischen Reichweite ➡ Individuum als Wissen schaffendes Subjekt ➡ „Zur zentralen Tugend der Gesellschaft wird die Kritik“ (Dirk Baecker, Studien zur nächsten Gesellschaft, 2007) Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  19. 19. Das Buch als Kommunikationsmedium im neuzeitlichen Wissenschaftsverständnis ➡ monomediale Kommunikation ➡ Kommunikation als soziale Informationsverarbeitung ➡ ohne direkte Interaktion ➡ lineare Kommunikationsstruktur Paradigma der Perspektive: Standpunkt des Autors nachvollziehen Kritikfähigkeit & Wissensakkumulation Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  20. 20. Wissensweitergabe und -produktion Vilém Flusser, Kommunikologie, 2007 Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  21. 21. Digital-vernetzte Mediosphäre? ➡ hohe räumliche Reichweite - geringe zeitliche Reichweite (schnelle Kommunikation „im Jetzt“) ➡ Open Access und offene Kommunikation ➡ Wissenslegitimation durch Anwendungskontexte („es muss funktionieren“ ➡Viabilität) ➡ Partizipative & interaktive Wissenskommunikation ➡ kollektive Wissensorganisation (del.icio.us, Twitter...) ➡ De- und Rekontextualisierung von Informationen (Mashups, RSS...) ➡ Allgegenwärtigkeit von Information & Kommunikation ➡ Weisheit der Massen vs. Experte als gebildetem Individuum (Wikipedia...) Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  22. 22. Digital-vernetzte Mediosphäre? ➡ hohe räumliche Reichweite - geringe zeitliche Reichweite (schnelle Kommunikation „im Jetzt“) ➡ Open Access und offene Kommunikation ➡ Wissenslegitimation durch Anwendungskontexte („es muss funktionieren“ ➡Viabilität) ➡ Partizipative & interaktive Wissenskommunikation ➡ kollektive Wissensorganisation (del.icio.us, Twitter...) ➡ De- und Rekontextualisierung von Informationen (Mashups, RSS...) ➡ Allgegenwärtigkeit von Information & Kommunikation ➡ Weisheit der Massen vs. Experte als gebildetem Individuum (Wikipedia...) Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  23. 23. Geschwindigkeit http://www.nextnature.net/?p=4140 Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  24. 24. Offenheit http://4.bp.blogspot.com/_9YloGcjuO-U/SjdapO4KMHI/AAAAAAAAAHU/JfnisK6PwXI/s1600-h/open+access.bmp Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  25. 25. Viabilität http://www.brainworker.ch/Politik/freiheit.jpg Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  26. 26. Blogs als wissenschaftliches Kommunikationsmittel http://www.wissenswerkstatt.net/ Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  27. 27. Blogs als wissenschaftliches Kommunikationsmittel Jan Schmitmund, http://schmirblog.info/wp-content/uploads/2009/04/bild_zugangsbegrenzungwissk.jpg Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  28. 28. EduCamp - offenes Tagungsformat Foto: Ralf Appelt, CC-Lizenz (by-nc-sa, 2.0) Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  29. 29. Vernetzte Kommunikation Vilém Flusser, Kommunikologie, 2007 Adaption nach Flusser Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  30. 30. Literatur Baecker, D., 2007. Studien zur nächsten Gesellschaft 1. Aufl., Frankfurt am Main: Suhrkamp. Castells, M., 2004. Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft 1. Aufl., Opladen: Leske Budrich. Debray, R., 2003. Einführung in die Mediologie, Bern [u.a.]: Haupt. Debray, R., 2007. Jenseits der Bilder : Eine Geschichte der Bildbetrachtung im Abendland 2. Aufl., Berlin: Avinus-Verlag. Flusser, V., 2007. Kommunikologie 4. Aufl., Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch Verlag Gibbons, M., 1994. The new production of knowledge : the dynamics of science and research in contemporary societies, London: Thousand Oaks Calif.: SAGE Publications. Giesecke, M., 2002. Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft : Trendforschungen zur kulturellen Medienökologie 1. Aufl., Frankfurt am Main: Suhrkamp. Luhmann, N., 2009. Einführung in die Theorie der Gesellschaft 2. Aufl., Heidelberg: Carl- Auer-Systeme. Lyotard, J.F., 2005. Das postmoderne Wissen : ein Bericht 5. Aufl., Wien: Passagen-Verl. Weber, W.E.J., 2002. Geschichte der europäischen Universität, Stuttgart: Kohlhammer. Weingart, P., 2003. Wissenschaftssoziologie, Bielefeld: Transcript-Verl. Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09
  31. 31. Vielen Dank! Fragen...? Christina Schwalbe http://mms.uni-hamburg.de/schwalbe Christina Schwalbe - Otto-von-Guericke Universität Magdeburg - Ringvorlesung „Die konstitutive Kraft des Medialen“ - 4.11.09

×