Einführung in die Mnemotechnik BCNUE 2011

  • 2,201 views
Uploaded on

Workshop beim Barcamp Nürnberg 2011

Workshop beim Barcamp Nürnberg 2011

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
2,201
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
6
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Einführung in die Mnemotechnik Barcamp Nürnberg - 08.05.2011 - Andreas Lohrum @alomuc - Munich - 2011Dienstag, 24. Mai 2011
  • 2. Agenda ! Kalender ! Geschichte der Mnemotechnik ! 7 Mentalfaktoren ! 30 Zahlen in 5 Minuten lernen? ! Dekodierung ! Körperrouten ! Routen in freier Wildbahn ! Passwörter merken ! Kalender Auflösung ! Namen ! Arbeitslosenzahlen ! Weiterführende Informationen ! Fragen? @alomuc - Munich - 2011 2Dienstag, 24. Mai 2011
  • 3. Einführung • In Projekten fallen riesige Datenmengen an • Als Projektmanager muss man viele dieser Daten parat haben • Spickzettel helfen, aber ... • ... das eigene Gehirn ist zu großartigen Leistungen fähig • Probieren wir es aus! @alomuc- Munich - 2011 3Dienstag, 24. Mai 2011
  • 4. Kalender @alomuc- Munich - 2011 4Dienstag, 24. Mai 2011
  • 5. Geschichte der Mnemotechnik • Simonides von Keos, ca. 477 v. Chr, (Begründer der ars memoriae) • Thomas von Aquin, 1225-1275, (Überlieferung aus der Antike) • Johann Heinrich Döbel, 1709, (Collegium Mnemonicium) • Aimé Paris, 1798-1866, (Entwicklung des Majorsystem) • Harry Lorayne, *1926, (Magier, „The Yoda of memory training“) • Tony Buzan, *1942, (Mindmaps, Gedächtnissport) • Ulrich Voigt, *1941, (Garderoben, Kalender, pi-Permutation) @alomuc- Munich - 2011 5Dienstag, 24. Mai 2011
  • 6. Die 7 Mentalfaktoren Emotion Logik Fantasie Lokalisation Transformation Assoziation Visualisierung @alomuc- Munich - 2011Dienstag, 24. Mai 2011
  • 7. 30 Zahlen in 5 Minuten? Geht nicht! Geht doch! Dazu eine Geschichte @alomuc- Munich - 2011 7Dienstag, 24. Mai 2011
  • 8. Dekodierung - Das Mastersystem von Aimé Paris • Zahl Laut Erläuterung • 0 s,z Sau, Zero • 1 t,d Form, Tee • 2 n, ng Form, Noah • 3 m Form, Mai • 4 r vier, Reh • 5 l Leo, römische Zahl L • 6 ch, sch, weiches g sechs, Schuh, • 7 k, hartes g Form der 7, Kuh • 8 f, w, v f in Schreibschrift, Fee • 9 b, p Form, Boa @alomuc- Munich - 2011 8Dienstag, 24. Mai 2011
  • 9. Körperrouten • Haar • Gesicht • Hals • Schulter • Brust • Bauch • Hüfte • Oberschenkel • Knie • Fuß @alomuc- Munich - 2011 9Dienstag, 24. Mai 2011
  • 10. Routen in freier Wildbahn Ferien-Resort Positionen 1-10 Empfehlung: Für den Anfang 3 eigene Routen mit je 20 Positionen aufbauen @alomuc- Munich - 2011 11Dienstag, 24. Mai 2011
  • 11. Passwörter merken Anforderungen an Passwörter • Länge > 8 Zeichen • den kompletten Zeichenraum ausnutzen a-z, A-Z, 0-9, Satzzeichen, Sonderzeichen • häufige Wechsel (alle 6-8 Wochen) Lösungsvorschlag • Mit einem Satz arbeiten • Transformation von Buchstaben zu Zahlen (Majorcode) • Fester und variabler Teil @alomuc- Munich - 2011 12Dienstag, 24. Mai 2011
  • 12. Auflösung Kalender - Doomsday-Methode D e f i n i t i o n: Der letzte Februar-Tag ist der Doomsday (in 2011 ein Mo) • in normalen Jahren ist der 3.1., in Schaltjahren der 4.1. ein Doomsday • der 7.3. ist immer ein Doomsday • bei den anderen geraden Monate ist „Monat.Monat“ ein Doomsday – also 4.4., 6.6., 8.8., 10.10. und 12.12. Me r ks at z : „I work from nine to five at seven-eleven“ • 9.5. und 5.9. sind Doomsdays • 11.7. und 7.11. sind Doomsdays Und nun sollte man mit der Zahl sieben umgehen können :-) weitere Doomsdays: 2012 Mittwoch (wg. Schaltjahr), 2013 Donnerstag @alomuc- Munich - 2011 13Dienstag, 24. Mai 2011
  • 13. @alomuc- Munich - 2011 14Dienstag, 24. Mai 2011
  • 14. Namen merken Grundproblem beim Erinnern von Namen ist mangelnde Auf- merksamkeit beim Kennenlernen. Folgendes Vorgehen kann die Aufmerksamkeit erhöhen: " Namen direkt nach Vorstellung laut wiederholen: „Herr Schneider, nett Sie kennenzulernen.“ " Eigenschaften und Verhaltensweisen der Person beobachten: Kopfform, Haaransatz, Augenbrauen, Augenfarbe, Nase, Mund, Kinn, Ohren, Halslänge, Konstitution, Kleidungsvorlieben, Bewegungsmuster, Ticks, ....... " Damit ein kreatives Bild im Kopf bauen. " Namen in den nächsten 5 min noch mindestens 2mal wiederholen. „Interessante Idee, Herr Schneider.....“ „Vielen Dank für das Gespräch, auf Wiedersehen, Herr Schneider.“ " Bei einem Meeting die Namen zu den Sitzpositionen notieren, und wiederholen. @alomuc- Munich - 2011 15Dienstag, 24. Mai 2011
  • 15. Arbeitslosenzahlen Quelle: wikipedia Quelle: wikipedia @alomuc- Munich - 2011 16Dienstag, 24. Mai 2011
  • 16. Arbeitslosenzahlen Nr Land AL % 1 SH 7,1 2 NI 7,3 3 HB 12,0 4 HH 8,0 5 MV 11,6 6 NW 8,6 7 ST 12,3 8 BB 10,6 9 BE 13,3 10 SL 7,3 11 RP 5,5 12 HE 6,2 13 TH 9,5 14 SN 11,5 15 BW 4,7 16 BY 4,2 Gesamt D 7,5 @alomuc- Munich - 2011 17Dienstag, 24. Mai 2011
  • 17. Weiterführende Informationen • Frances A. Yates: Gedächtnis und Erinnern. Mnemonik von Aristoteles bis Shakespeare. 3. Auflage. Akademie Verlag, Berlin 1994. ISBN 978-3-05-002617-6. • Tony Buzan: Nichts vergessen! Kopftraining für ein Supergedächtnis. 11. Auflage. Goldmann, München 2000. ISBN 978-3-442-10385-0. • Christiane Stenger: Warum fällt das Schaf vom Baum? Gedächtnistraining mit der Jugendweltmeisterin. Campus, Frankfurt am Main 2004. ISBN 978-3-593-37455-0. • Gunther Karsten: Erfolgsgedächtnis: Wie Sie sich Zahlen, Namen, Fakten, Vokabeln einfach besser merken. Goldmann, München 2002. ISBN 978-3-442-39035-9. • Ulrich Voigt: Esels Welt. Mnemotechnik zwischen Simonides und Harry Lorayne. Likanas Verlag, 2001. ISBN 978-3-935498-00-5. • Brainboard: Forum zu Gedächtnis, Lernen und Mnemotechnik http://www.brainboard.eu/phpbb/index.php • Memory XL: Verein zur Förderung des Gedächtnissports http://www.memoryxl.de • Markus Zmija: Vorlage für Merken von pi http://www.zmija.de/pi.htm • Andreas Lohrum: Use your brain, Barcamps in München 2009, 2010 und Nürnberg 2010 http://barcampmunich.mixxt.de/networks/wiki/ index.UseyourBrain und http://www.slideshare.net/alomuc/einfhrung-in-die-mnemotechnik • Software zum Kodieren 2know http://www.got2know.net • und natürlich: http://de.wikipedia.org/wiki/Mnemotechnik @alomuc- Munich - 2011 18Dienstag, 24. Mai 2011
  • 18. Fragen Fragen? Danke! @alomuc- Munich - 2011 19Dienstag, 24. Mai 2011