Your SlideShare is downloading. ×
0
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Geschäftsprozess Integration mit Joomla
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Geschäftsprozess Integration mit Joomla

812

Published on

Keynote auf dem Joomla!Day 2009 in Deutschland zum Thema des Einsatzes von Joomla für die Umsetzung von Geschäftsprozessen

Keynote auf dem Joomla!Day 2009 in Deutschland zum Thema des Einsatzes von Joomla für die Umsetzung von Geschäftsprozessen

Published in: Business, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
812
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Joomla!Day 2009 Joomla! als Basis für Geschäftsprozesse Kontakt Globalisierung, moderne Kommunikation & Medien Alex Kempkens erfordern immer flexiblere, schnellere und einfachere Prozesse. Die Trennung alt bekannter Systeme wie Unternehmensinformationen, Abrechnungssystem oder Kundenverwaltung verschmelzen. Im Rahmen der Präsentation zeige ich die Möglichkeiten Think Network GmbH mit Hilfe des Anwendungssystem von Joomla Rüdesheimer Str. 15 80686 München Geschäftsprozesse auf Basis einer ausgewogenen Telefon: +49.89.55271433 Integration umzusetzen. www.ThinkNetwork.com 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 1 Freitag, 25. September 2009 1
  • 2. Übersicht  Geschäftsprozesse  Das Joomla Anwendungssystem  Integrationsmöglichkeiten  Integrationsgrenzen  Lösungsbeispiele  Fragen & Antworten 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 2 Freitag, 25. September 2009 2
  • 3. Geschäftsprozesse - Über was reden wir? Quelle: Computerwoche.de http://www.computerwoche.de/software/soa-bpm/1869128/ 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 3 Freitag, 25. September 2009 3
  • 4. Geschäftsprozesse - Was ist wichtig?  Zeitliche & Logische Abfolge von Aktivitäten  Entscheidungen meist schnell und sicher  Manchmal auch wiederkehrend auf Basis von Erfahrung und Entscheidungskritieren 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 4 Freitag, 25. September 2009 4
  • 5. Geschäftsprozesse - Beispiele  Einkaufen in einem Online Shop  Abschluss von rechtsverbindlichen Verträgen?  Sichere Kommunikation – Kein „Mitlesen“ Dritter – Transaktionen sicher von Anfang bis Ende Produktauswahl Einkaufswagen Bezahlung Lieferung Rücksendung? 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 5 Freitag, 25. September 2009 5
  • 6. Geschäftsprozesse - BMP, Workflow, SOA ?!?!? 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 6 Freitag, 25. September 2009 6
  • 7. Geschäftsprozesse - und Technologie simplified  Die Umsetzung basiert auf der Technologie  Die existierenden Schnittstellen definieren die Möglichkeiten  Lösungen wie z.B. Serviceorientierte Architekturen (SOA) vereinfachen die Integration  XML basierte Formate sind zu einem de facto Standard für den Datenaustausch geworden 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 7 Freitag, 25. September 2009 7
  • 8. Das Joomla!® Anwendungsystem  Lösung für das Publizieren von Inhalten im Internet  Enthält Prozesse für die Kontrolle und Überwachung der zu publizierenden Inhalte  Besitzt eine offene Architektur und standardisierte Schnittstellen Joomla!® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Open Source Matters, Inc. 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 8 Freitag, 25. September 2009 8
  • 9. Der Aufbau von Joomla 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 9 Freitag, 25. September 2009 9
  • 10. Joomla! Anwendungssystem und Framework 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 10 Freitag, 25. September 2009 10
  • 11. Integrationsmöglichkeiten  Das CMS ist eine Anwendungs- möglichkeit  Webbasierte Anwendungen können das Framework nutzen  Anbindung externe Systeme über Schnittstellen möglich 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 11 Freitag, 25. September 2009 11
  • 12. Erweiterungen als vollständige Integration  Lösungen für spezielle Aufgaben  Können sehr effizient die Anforderungen umsetzen  Brücken zu weiteren Systemen  Integration offener Standards erlaubt die einfache Integration 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 12 Freitag, 25. September 2009 12
  • 13. Plugins für die Verbindung zu weiteren Systemen  Authentifizierung über externe Dienste  Erweiterungen der Funktionalität und Anbindung  Integrationverschiedener Kommunikationsmittel bzw. Kommunikationswege 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 13 Freitag, 25. September 2009 13
  • 14. Integrationsgrenzen  Joomla ist auf Web basierte Lösungen fokussiert  Die primären Prozessen sind die Verwaltung von Inhalt  Joomla ist noch kein objektorientiertes Framework 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 14 Freitag, 25. September 2009 14
  • 15. Integrationsgrenzen - Alternativen  Nutzung von Brücken („Bridges“) für die Anbindung bzw. Integration externer Systeme – z.B. phpBB Bridge  Integration der Template Engine bzw. des Frameworks von Joomla in anderen Anwendungen – z.B. Magento & Joomla  Nutzung von Schnittstellen – z.B. XML/XLIFF für die Übersetzung von Inhalten 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 15 Freitag, 25. September 2009 15
  • 16. Lösungsbeispiele  Kundenmanagement  Zugriffe auf erweiterte Dienstleistungen  Zahlungssysteme & Schnittstellen  Integration von externen Systemen oder Erweiterungen 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 16 Freitag, 25. September 2009 16
  • 17. Fragen & Antworten Vielen Dank Alex Kempkens Alex.Kempkens@Thinknetwork.com 25. Sep. 2009 © Think Network GmbH, München. Alle Rechte vorbehalten 17 Freitag, 25. September 2009 17

×