Your SlideShare is downloading. ×
0
Die STARS Methode
Inhalte von Corina Cadonau
Situation (S)
Beschreiben Sie kurz die Ausgangslage / Situation, vor der Sie standen und die
Aufgabe, die an Sie oder das ...
Target (T)
Hier geht es darum, dass Sie die Zielsetzungen und/oder Erwartungen / Vorgaben,
die an Sie gestellt wurden oder...
Action (A)
Welche Massnahmen haben Sie ergriffen? Hier interessiert die Art und Weise, wie
Sie das Problem oder die Aufgab...
Resultat (R)
Das erreichte Resultat als sichtbares oder messbares Ergebnis Ihres Handelns. Im
Geschäftsleben lassen sich R...
Schlüsselqualifikationen (S)
Zum Schluss identifizieren Sie Ihre speziellen und
bewiesenen Fähigkeiten am einfachsten, ind...
Bilderquellen:
Situation (S)
http://esearchcleveland.files.wordpress.com/2012/01/startingpoint.png

Target (T)
http://farm...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Die STARS Methode (Self-Marketing)

397

Published on

Sie haben im Laufe Ihrer Karriere sicherlich viel erreicht. Diese Leistungen sind bezeichnend für die Fähigkeiten und Kompetenzen, die Sie für Ihre nächste Aufgabe mitbringen. Um sich auf dem Markt erfolgreich positionieren zu können, benötigen Sie Daten, Fakten und vor allem konkrete Beispiele, die Ihren Arbeitsstil und Ihre persönlichen Stärken erkennen lassen.
Durch den Einsatz der STARS-Technik ist es ganz einfach, Ihre Leistungen und Erfolge kurz, präzise und überzeugend darzustellen und zu Ihren Schlüsselqualifikationen auch konkrete Beispiele vorzubringen.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
397
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Die STARS Methode (Self-Marketing)"

  1. 1. Die STARS Methode Inhalte von Corina Cadonau
  2. 2. Situation (S) Beschreiben Sie kurz die Ausgangslage / Situation, vor der Sie standen und die Aufgabe, die an Sie oder das ganze Team gestellt wurde. Gehen Sie davon aus, dass Ihr Gegenüber wenig Insider Kenntnisse hat – also nicht zu sehr in die Tiefe sondern eine allgemein verständliche Formulierung wählen.
  3. 3. Target (T) Hier geht es darum, dass Sie die Zielsetzungen und/oder Erwartungen / Vorgaben, die an Sie gestellt wurden oder die Sie sich selber auferlegten, formulieren. Sie können dabei auch die besonderen Umstände und Herausforderungen hervorheben und anschliessend bei den Resultaten darauf Bezug nehmen.
  4. 4. Action (A) Welche Massnahmen haben Sie ergriffen? Hier interessiert die Art und Weise, wie Sie das Problem oder die Aufgabe angingen, allein oder zusammen mit anderen, also Ihre persönlichen Massnahmen auf dem Weg zur Lösung der Aufgabe.
  5. 5. Resultat (R) Das erreichte Resultat als sichtbares oder messbares Ergebnis Ihres Handelns. Im Geschäftsleben lassen sich Resultate teilweise quantifizieren, beispielsweise als Einsparungen in Form von CHF, Prozentsätzen, Tagen, Personalbestand oder Kosten. Formulieren Sie wenn immer möglich quantitative Resultate.
  6. 6. Schlüsselqualifikationen (S) Zum Schluss identifizieren Sie Ihre speziellen und bewiesenen Fähigkeiten am einfachsten, indem Sie Ihre Beispiele anhand der Frage durchgehen: Welche besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten waren notwendig, um diese Aufgabe erfolgreich durchzuführen? Vergleichen Sie diese Kenntnisse und Fähigkeiten mit der Checkliste "Schlüsselqualifikationen" und ergänzen Sie, falls notwendig, Ihre Beispiele.
  7. 7. Bilderquellen: Situation (S) http://esearchcleveland.files.wordpress.com/2012/01/startingpoint.png Target (T) http://farm6.staticflickr.com/5058/5424477763_6561f5713b_o.jpg Action (A) http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c1/04SHANG4963.jpg Resultat (R) Foto von Sebastiano Mereu, @sebinomics Schlüsselqualifikationen (S) http://www.accreditedqualifications.org.uk/student.jpg
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×