Your SlideShare is downloading. ×

RDA und Normdaten

1,460

Published on

Der Vortrag diskutiert die Bedeutung von Normdaten und verdeutlicht den zukünftigen Umgang mit Normdaten unter Anwendung des Katalogisierungsstandards Resource Description and Access (RDA). Es werden …

Der Vortrag diskutiert die Bedeutung von Normdaten und verdeutlicht den zukünftigen Umgang mit Normdaten unter Anwendung des Katalogisierungsstandards Resource Description and Access (RDA). Es werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede der zugrundeliegenden Modelle von RDA und der Gemeinsamen Normdatei (GND) betrachtet. Als Ausblick werden Implementierungsszenarien und Potentiale für die internationale Vernetzung von Normdaten vorgestellt.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,460
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
9
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Sarah Hartmann, Alexander Haffner RDA und Normdaten RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 2. Warum Normdaten?
    • eindeutige Sucheinstiege für bibliografische Daten
    • Arbeitserleichterung
      • Festlegung einer Vorzugsbenennung
      • Verweisungsformen und Attribute an zentraler Stelle
    • kooperative Erstellung und Nachnutzung
    • Relationierung durch Identifier
    • Optimierung beim Retrieval
      • Präzision erhöhen
      • Navigation entlang verlinkter Ressourcen
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 3. Warum Normdaten?
    • verstärktes Interesse an Normdaten in anderen Communities
      • stärkere Vernetzung von Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen
      • heterogene Bestände über zentrale gemeinsame Zugriffspunkte zugänglich machen
    • Vernetzung mit externen Daten und automatisierte Datenanreicherung von Bibliotheksdaten
      • z. B. Web 2.0 Communities
      •  domänenübergreifende Recherche, Erstellung und Anreicherung von Daten
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 4. Ausgangslage und Ziele
    • Ausgangslage
      • international verschiedene Regelwerke
      • Inkonsistenzen in der Behandlung von Entitäten
      • erschwerter Datenaustausch
    • Ziele
      • internationale Zusammenführung bibliografischer Daten
      • kooperative Normdatenarbeit und Katalogisierung
      • effizientere Erschließung
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 5.
    • neuer internationaler Erschließungsstandard
    • basiert auf FRBR und FRAD
    • alle FRBR-Entitäten können Normdaten sein
    • Festlegung von Entitäten und Elementen, die zur Normdatenkontrolle zur Verfügung stehen
    • Identifizierung von Entitäten und Zusammenführung verschiedener Namensformen wichtiger als eine Vorzugsbenennung zu etablieren
    • kontrollierte Vokabulare
    • Formatrepräsentationen in MARC 21 und RDF
    RDA und Normdaten RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 6. FRBR und FRAD als Basis von RDA RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag Familie Person Körperschaft Werk Expression Manifestation Exemplar Begriff Objekt Ereignis Ort Bezeichnung Identifier Normierte Sucheinstiege Bibliografische Entitäten bezeichnet ist zugeordnet steht in Verbindung
  • 7. Gemeinsame Normdatei (GND)
    • Ausgangslage
      • getrennte Normdateien: PND, GKD, SWD, DMA-EST
      • unterschiedliche Regelwerke: RAK, RSWK, RAK-Musik
      • unterschiedliche Datenmodelle und –formate
      • redundante Datenhaltung
    • Ziele
      • Zusammenführung der Normdateien
      • Angleichung an internationale Standards
        • Austauschformat MARC 21 Authority
        • Berücksichtigung von RDA, FRBR und FRAD
      • Kooperation und Redaktionssystem
      • Semantic-Web-Repräsentation
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 8. RDA- Teil projekt an der DNB
    • Entwicklung eines DNB-RDA-Datenmodells
      • basierend auf GND, DNB/ZDB- und RDA-Erschließung
      • Untersuchung von Normdaten (Person, Körperschaft, Kongress, Familie) und ausgewählten Objekttypen
      • Kompatibilität zu FRBR/FRAD-Entitäten - Überführbarkeit?
      • Identifizierung von Schnittmenge und Differenzen
    • DNB-RDA-Datenmodell als Grundlage für
      • Ausarbeitung deutschsprachiger RDA-Anwendungsregeln
      • Datenformatspezifikation(-en)
      • Integration von RDA-konformen Daten in existierende und zukünftige Verarbeitungsprozesse
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 9. Ergebnisse - Gemeinsamkeiten
    • objektorientierte Sicht
    • Orientierung an FRAD-Entitäten
    • gleiche Entitäten der Gruppe 2
      • hohe Ähnlichkeit bei Entitäten-Beschreibung
    • Ausbau von Relationen bzw. Verlinkungen
      • Nachnutzung im Semantic Web
    • verstärkte Nutzung von Identifiern
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 10. Beschreibung Personen – RDA RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag Attribute Address Of The Person Name Of The Person Affiliation
    • Preferred Name For The Person
    Biographical Information
    • Variant Name For The Person
    Cataloguers Note Note Country Associated With The Person Other Designation Associated With The Person Date Associated With The Person Place Of Birth
    • Date Of Birth
    Place Of Death
    • Date Of Death
    Place Of Residence
    • Period Of Activity Of The Person
    Profession or Occupation Field Of Activity Of The Person Source Consulted Fuller Form Of Name Status Of Identification Gender Title Of The Person Identifier For The Person Undifferentiated Name Indicator Language Of The Person
  • 11. Person Familie Körperschaft Kongress Person Related Family (= rela ) Family Member (= bezf ) Progenitor Beziehung beruflich (bezb) Beziehung, Bekanntschaft, Freundschaft (beza) Korrespondenzpartner (korr) Related Person (= rela ) Alternate Identity Real Identity Beziehung beruflich (bezb) Beziehung familiaer (bezf) Beziehung, Bekanntschaft, Freundschaft (beza) Korrespondenzpartner (korr) Related Person (= rela ) Descendants Beziehung familiaer (bezf) Related Person (= rela ) Employer Sponsor, Maezen (spon) Related CB (= rela ) Employee Founder (= grue ) Group Member (= mitg ) Incumbent Sponsor (= spon ) Affiliation (affi) Korrespondenzpartner (korr) Stifter (stif) Related CB (= rela ) Employer gefeierte Person / Koerperschaft / Ereignis (feie) Sponsor, Maezen (spon) Related CB (= rela ) Employee Founder (= grue ) Incumbent Sponsor (= spon ) Affiliation (affi) Kurator Stifter (stif) Veranstalter (vera) Legende: GND RDA
  • 12. Ergebnisse - Unterschiede
    • Pseudonyme
      • RDA: i. d. R. getrennte Entitäten
        • aber Relation zwischen alternate und real identity
      • GND: Pseudonyme und wirklicher Name unter einer Entität
    • Familie
      • RDA: eigene Entität
      • GND: Entität Person, Kennzeichnung durch Code als Familie
    • Körperschaften und Kongresse
      • RDA: keine Differenzierung auf Ebene der Entitäten; Körperschaftsbegriff umfassender als bisher
      • GND: Differenzierung auf Ebene der Entitäten
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 13. Ergebnisse - Unterschiede
    • Werke
      • RDA: Entität für Formalerschließung und als Thema anderer Werke
      • GND: Werke der Musik und der SWD; entspricht nur bedingt dem RDA-Werk
    • originalschriftliche Katalogisierung
      • RDA: Präferenz Vorlageform
      • GND: Originalschrift als alternative Vorzugsbenennung
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 14. Internationale kooperative Normdatenanwendung
    • internationale kooperative Normdatenarbeit durch geeignete Techniken und Infrastrukturen
    • Infrastruktur der Zukunft?
      • dezentrale Datenhaltung und –bereitstellung
      • zentrale(r) Ankerpunkt(e) als Aggregatoren
      • Linked-Data-Technologien
    • Werkzeuge zur RDA-konformen Normdaten-Erzeugung
    • Präsentation für den Endnutzer
    RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 15.
    • RDA-Elemente der Gruppe 2 fast vollständig durch GND abgedeckt
    •  mit GND gut vorbereitet auf einen möglichen RDA- Umstieg
    • Pflege und Weiterentwicklung der in RDA verwendeten (kontrollierten) Vokabulare
      • Beziehungskennzeichnungen (Relationship Designators)
      • GND-Codes sollen in den Weiterentwicklungsprozess von RDA eingebracht werden
    Auswirkungen von RDA RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag
  • 16. Vielen Dank! Fragen? [email_address] [email_address] RDA und Normdaten | 100. Deutscher Bibliothekartag

×