Augmented Reality: Mobile Marketing mit WOW-Effekt

419
-1

Published on

Mein Vortrag auf den Mailingtagen 2012 im Branchenforum: Automotive/Energiewirtschaft
"Mobiles Marketing mit WOW-Effekt: Augmented Reality"

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
419
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Augmented Reality: Mobile Marketing mit WOW-Effekt

  1. 1. Mobiles Marketing mit WOW-Effekt:Augmented Reality Mailingtage 2012 21.06.2012Branchenforum: Automotive/Energiewirtschaft
  2. 2. Hatsune Miku dances with Toyota Quelle: metaio GmbH, Youtube: www.youtube.com/watch?v=OUpl4EcfQ6Q
  3. 3. Über achtQuark• Gegründet 2004 von Ines Eiban und Alexander Fallier in München• Social Media, Online Marketing und Webdesign, Mobile und Augmented Reality
  4. 4. Die Tage des stationären Internets sind gezählt...
  5. 5. Was ist Augmented Reality?
  6. 6. Wachsender Anteil an Smartphones Quelle: comScore, Feb. 2012
  7. 7. Mobile Internetnutzung 72.6 Millionen Smartphone Nutzer (Dec.2010/comScore) in EU5 Smartphone Nutzung steigt in 2012 weiter an→ technische Voraussetzungen für AR gegeben→ Smartphone Nutzer erwarten inzwischen die Ansprache über mobile Services
  8. 8. Smartphone Nutzer wollen mit Ihrem Telefon „etwas erleben“ Quelle: comScore, Dez. 2011
  9. 9. Warum Augmented Reality?Augmented Reality (AR) bietet eine völligneue Erfahrung für Kunden und Nutzer.Mit AR Kampagnen lassen sich die Werte einerbegehrten Zielgruppe (cool, neu, jung, urban)mit Marken verbinden.
  10. 10. Was ist Augmented Reality? 3 Grundszenarien• PC und Webcam (Info-Terminal)• Smartphone: Location-based• Smartphone: Print oder Motiv
  11. 11. Ähnlich wie im Internet gibt es verschiedene AR-BrowserAurasma Lite Layar(UK, gehört zu HP) (Niederlande) Junaio (metaio GmbH, München und Silicon Valley) Wikitude (Östereich)
  12. 12. Welche Möglichkeiten gibt es?• Text• Grafiken, Bilder und Fotos• Audios• Videos• 3D(-Animation)• Kombinationen aus allem
  13. 13. Szenario I: PC und Webcam
  14. 14. Anwendungsbeispiel Lego Stores Quelle: metaio GmbH, www.youtube.com/watch?v=mUuVvY4c4-A
  15. 15. Szenario II: Location-based Quellen: (1) Vodafone, (2) Junaio Browser, (3) Wikitude Browser
  16. 16. AnwendungsbeispielAirwalk Pop-up Store Quelle: Goldrun, Youtube: www.youtube.com/watch?v=4erNe_NpdyE
  17. 17. Szenario III: Print oder Motiv
  18. 18. Anwendungsbeispiel VW Beetle Quelle: Volkswagen Canada, Youtube: www.youtube.com/watch?v=KRA0SZhKNyo
  19. 19. Testen Sie unseren Showcase in der Kreativgalerie! mt.achtquark.com
  20. 20. Vielen Dank! Fragen? Wir sind heute vor Ort: Kontaktieren Sie uns über den Mustershop! oder jederzeit so:Alexander Fallier achtQuarkMail: a.fallier@achtquark.com Web: www.achtQuark.comTwitter: twitter.com/afallier Mail: hello@achtquark.comXING: xing.com/profile/Alexander_Fallier Twitter: twitter.com/achtQuarkLinkedIn: de.linkedin.com/in/afallier Facebook: facebook.com/achtQuark
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×