• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Piwik vs. Google Analytics aus datenschutzrechtlicher Sicht
 

Piwik vs. Google Analytics aus datenschutzrechtlicher Sicht

on

  • 1,019 views

Piwik vs. Google Analytics aus datenschutzrechtlicher Sicht in Hinsicht auf das Telemediengesetz.

Piwik vs. Google Analytics aus datenschutzrechtlicher Sicht in Hinsicht auf das Telemediengesetz.

Statistics

Views

Total Views
1,019
Views on SlideShare
1,018
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
5
Comments
0

1 Embed 1

http://www.linkedin.com 1

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Piwik vs. Google Analytics aus datenschutzrechtlicher Sicht Piwik vs. Google Analytics aus datenschutzrechtlicher Sicht Presentation Transcript

    • Der Switch von Google Analytics
    • Telemediengesetz (TMG)§ 2 BegriffsbestimmungenIm Sinne dieses Gesetzes1. ist Diensteanbieter jede natürliche oder juristische Person, die eigeneoder fremde Telemedien zur Nutzung bereithält oder den Zugang zurNutzung vermittelt; (…)
    • Telemediengesetz (TMG)§ 13 Pflichten des Diensteanbieters(1) Der Diensteanbieter hat den Nutzer zu Beginn desNutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung undVerwendung personenbezogener Daten sowie über die Verarbeitungseiner Daten (…) in allgemein verständlicher Form zu unterrichten,sofern eine solche Unterrichtung nicht bereits erfolgt ist. Bei einemautomatisierten Verfahren, das eine spätere Identifizierung des Nutzersermöglicht und eine Erhebung oder Verwendung personenbezogenerDaten vorbereitet, ist der Nutzer zu Beginn dieses Verfahrens zuunterrichten. Der Inhalt der Unterrichtung muss für den Nutzer jederzeitabrufbar sein.
    • Telemediengesetz (TMG)§ 13 Pflichten des Diensteanbieters(2) Die Einwilligung kann elektronisch erklärt werden, wenn derDiensteanbieter sicherstellt, dass1. der Nutzer seine Einwilligung bewusst und eindeutig erteilt hat,2. die Einwilligung protokolliert wird,3. der Nutzer den Inhalt der Einwilligung jederzeit abrufen kann und4. der Nutzer die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunftwiderrufen kann.
    • Telemediengesetz (TMG)§ 13 Pflichten des Diensteanbieters(3) Der Diensteanbieter hat den Nutzer vor Erklärung der Einwilligungauf das Recht nach Absatz 2 Nr. 4 hinzuweisen. Absatz 1 Satz 3 giltentsprechend.(4) Der Diensteanbieter hat durch technische und organisatorischeVorkehrungen sicherzustellen, dass1. der Nutzer die Nutzung des Dienstes jederzeit beenden kann,2. die anfallenden personenbezogenen Daten über den Ablauf desZugriffs oder der sonstigen Nutzung unmittelbar nach deren Beendigunggelöscht oder in den Fällen des Satzes 2 gesperrt werden, (…)
    • Telemediengesetz (TMG)§ 15 Nutzungsdaten(1) Der Diensteanbieter darf personenbezogene Daten eines Nutzers nurerheben und verwenden, soweit dies erforderlich ist, um dieInanspruchnahme von Telemedien zu ermöglichen und abzurechnen(Nutzungsdaten). Nutzungsdaten sind insbesondere1. Merkmale zur Identifikation des Nutzers,2. Angaben über Beginn und Ende sowie des Umfangs der jeweiligenNutzung und3. Angaben über die vom Nutzer in Anspruch genommenenTelemedien.
    • Telemediengesetz (TMG)§ 16 Bußgeldvorschriften(2) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig 2. entgegen § 13 Abs. 1 Satz 1 oder 2 den Nutzer nicht, nicht richtig,nicht vollständig oder nicht rechtzeitig unterrichtet,3. einer Vorschrift des § 13 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 bis 4 oder 5 über einedort genannte Pflicht zur Sicherstellung zuwiderhandelt, (…)(3) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zufünfzigtausend Euro geahndet werden.
    • Anforderungen• Anonymisierung der IP (letzte Ziffer der Adresse)• Opt-Out (aktive Deaktivierung des Tracking durch den Besucher)
    • Google Analytis• Anonymisierung der IP durch leichte Modifizierung des Tracking Codes• Opt-Out aktuell nur durch ein Browser Plugin verfügbar (IE, Chrome, Firefox)• Auswertung erfolgt nicht auf dem „eigenen Server“
    • Piwik• Anonymisierung der IP durch Plugin (Standard Installation)• Opt-Out durch Plugin (Copy & Paste eines Snippets)• Auswertung erfolgt im eigenen Hosting
    • Quellen und Informationen• http://spreerecht.de/datenschutz/2011-03/piwik-als-alternative-zu- google-analytics-mit-datenschutzmuster• http://www.it-recht-kanzlei.de/google-analytics-abschalten.html• https://www.datenschutzzentrum.de/tracking/piwik/20110315- webanalyse-piwik.pdf• http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/