• Save
Präsentation zur Hauptversammlung der Abacho Aktiengesellschaft vom 21.05.2010
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Präsentation zur Hauptversammlung der Abacho Aktiengesellschaft vom 21.05.2010

on

  • 2,197 views

 

Statistics

Views

Total Views
2,197
Views on SlideShare
1,842
Embed Views
355

Actions

Likes
2
Downloads
0
Comments
0

4 Embeds 355

http://www.abacho.net 169
http://www.myhammer-holding.de 105
http://www.slideshare.net 79
http://static.slidesharecdn.com 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Präsentation zur Hauptversammlung der Abacho Aktiengesellschaft vom 21.05.2010 Presentation Transcript

  • 1. Berlin, 21. Mai 2010
  • 2. Highlights 2009
    Einführung des Branchenbuches bei MyHammer, Erweiterung des Geschäftsmodells um Abos
    Finanzen: Umsatzwachstum: 89%, Verlustreduzierung: 50%
    Sitzverlegung der Abacho Aktiengesellschaft und der MY-HAMMER Aktiengesellschaft nach Berlin
    Verkauf der Immobilie in Neuss
    Einstellung des Chatgeschäftes und der Grundstücksverwaltung
    Erweiterung des MyHammer-Teams in allen Bereichen IT, Finance, Produkt Management, Service und Marketing
    Starker Fokus auf Vertrieb der Branchenbuchpakete
    1
  • 3. Handelnde Personen
    Markus Berger-de León
    Vorstandsvorsitzender
    Abacho AG
    Aufsichtsratsvorsitzender
    MY-HAMMER AG
    Gerrit Müller
    Jan Seidler
    Oliver Beyer
    Vorstand
    Abacho AG
    Vorstandsvorsitzender
    MY-HAMMER AG
    Vorstand
    MY-HAMMER AG
    2
  • 4. 3
    Unternehmensstruktur Abacho-Gruppe
    • GVS Grundbesitzverwaltung Selikum GmbH:Am 18.03.2010 mit Wirkung zum 01.01.2010 auf Abacho Aktiengesellschaft verschmolzen
  • 4
    Gesellschaftsstrukturen
    Abacho AG
    MY-HAMMER AG
  • 5. Entwicklung der Geschäftsbereiche
    Entwicklung der Finanzkennzahlen
    Vorstellung der weiteren Tagesordnung
    5
    Agenda
  • 6. MyHammer bringt 96% der Umsätze und mehr als 100% des Wachstums
    Umsatz nach Segmenten in TEUR
    10.655
    Sonstige Angebote*
    nicht fortgeführt
    6.029
    Abacho Dienste
    Online Auftragsvergabe
    MyHammer
    * Sonstige Angebote: Vermögensverwaltung, Premium-Handydienste
    6
  • 7. Agenda
    Entwicklung der Geschäftsbereiche
    Abacho-Dienste & Sonstige Angebote
    MyHammer
    7
  • 8. Der Relaunch des Abacho-Portals sollte zu einer Stabilisierung der Umsätze beitragen…
    Neues Portal seit August 2009
    Altes Portal bis Juli 2009
    Neu
    • Zukunftsfähiges CMS
    • 9. Minimaler Pflegaufwand, hoher Automatisierungsgrad
    • 10. Verbesserte Usability
    • 11. Konzentration auf stark frequentierte Kernrubriken
    Status Quo
    • Contentmanagementsystem veraltet
    • 12. Stark erhöhter Pflegeaufwand
    • 13. Hohes Ausfallrisiko
    8
  • 14. … hat aber leider den weiteren Rückgang nicht verhindern können
    Entwicklung der Online-Werbeumsätze 2009 in EUR
    vor Erlösteilung Abacho/Chats
    Relaunch hat leider nicht zur Verbesserung des Traffics und der Werbeerlöse geführt
    Verkauf des Abacho Internetportals wird angestrebt
    Nicht veröffentlicht
    9
  • 15.
    • Verkauf der Immobilie Neuss im September 2009
    • 16. Verschmelzung der GVS auf Abacho im März 2010
    10
    Mit dem Verkauf der Immobilie in Neuss wurde ein weiterer Nicht-Kerngeschäftsbereich erfolgreich beendet
    Veräußerung von Assets
    Immobilienverwaltung
    Einstellung Handy-Premiumdienste
    Domainverkäufe:
    • 2009: Reiseauktion.de für 15 TEUR, Promi.de für 5 TEUR und Direktversicherung.de für 5 TEUR
    • 17. 2010: Routenplaner.de (Q1) und Kredit.com (Q2) für insgesamt 420 TEUR
    Verkauf des Chatgeschäfts im Februar 2010
  • 18. Agenda
    Entwicklung der Geschäftsbereiche
    Abacho-Dienste & Sonstige Angebote
    MyHammer
    11
  • 19. Kunde / Auftraggeber
    Ausschreibung
    Kunden schreiben bei MyHammer ihr Projekt aus
    12
    3
    2
    1
    Anhand von Qualifikation, Bewertung und Angebot den passenden Dienstleister auswählen
    Auftrag beschreiben und online stellen
    Auf Angebote von verschiedenen Dienstleistern warten
    €350
    Zuverlässigkeit
    2-Zimmer-Wohnung streichen in Berlin
    Qualität
    €300
    €500
    €350
    Freundlichkeit
    100%
  • 20. Kunde / Auftraggeber
    Suche im Branchenbuch
    3
    2
    1
    Anhand von Bewertungen und Qualifikationen den passenden Dienstleister auswählen
    Mit passenden Suchwörtern im Branchenbuch nach Dienstleister suchen
    Sich detailliert über Qualifikationen, Referenzen und Bewertungen informieren
    Zuverlässigkeit
    Qualität
    Freundlichkeit
    100%
    13
    … odersuchenimBranchenbuchaktivnachdempassendenHandwerker/Dienstleister
  • 21. 14
    Wer sind die MyHammer Auftraggeber?
    Zwischen 25 und 44 Jahre
    Wohnen in 1-2 Familienhäusern
    Überdurchschnittliche Affinität zu hochwertigen Produkten und hoher Status
    Überdurchschnittlicher Familienanteil und geringer Anteil an Selbstständigen
    Hohe Geldanlageaffinität
    Intellektuelle und Unterhaltungssuchende
    Unterdurchschnittliche TV-Affinität
  • 22. Dienstleister / Handwerker
    Marktplatz
    Handwerker & DienstleistersuchengezieltnachpassendenAufträgen…
    3
    2
    1
    Angebote abgeben & Aufträge gewinnen
    Einrichtung des Handwerkerprofils
    Täglich neue Ausschreibungen per E-Mail erhalten
    Malermeister Müller:
    Ich streiche die Küche für 200 €
    Küche streichen in Berlin-Mitte. Hier klicken, um Angebot abzugeben.
    Malermeister Müller: Für sämtliche Maler-arbeiten im Raum Berlin
    Bewertungen von Kunden erhalten
    "Malermeister Müller hat sehr gute Arbeit geleistet und war sehr schnell, nett und höflich. Ich würde ihn jederzeit weiterempfehlen!"
    15
  • 23. Dienstleister / Handwerker
    Branchenbuch
    …und tragensichimBranchenbuchein
    3
    2
    1
    Abhebung durch Qualifikationen, Referenzen, Qualitätssiegel und gute Bewertungen
    Auflistung der Kontaktdaten, inkl. Unternehmensbeschreibung im Branchenbuch
    Richtige Auswahl der passenden Branchen & Suchwörter erhöht die Chance, gefunden zu werden
    16
  • 24. Handwerker und Dienstleister bei MyHammer
    Größe Betrieb (Anzahl Mitarbeiter)
    Auftragnehmer nach Anzahl Bewertungen
    Qualifikationen*
    Auftragnehmer nach Bewertungsnoten
    *Mehrfachnennungen möglich; nur Betriebe, die Qualifikationen angegeben haben
    17
  • 25. Was ist seit 2009 alles passiert?
    2009
    • Repräsentative Innofact-Studie: MyHammer bekanntester Marktplatzfür Handwerks- und Dienstleistungsaufträge
    Januar
    • Start MyHammer Branchenbuch
    • 26. Gerrit Müller nimmt Arbeit auf
    • 27. CTO Jan Seidler wird MyHammer Vorstand
    Februar
    • Markus Berger-de León wird Aufsichtsratsvorsitzender
    • 28. Gerrit Müller übernimmt die Rolle des Vorstandsvorsitzenden
    März
    • MyHammer startet strategische Partnerschaft mit Praktiker
    • 29. Start Telefonvertrieb für Handwerkerpakete
    April
    • Abschaffung automatische Auftragsvergabe: Keine Auktionen mehr, sondern nur noch Ausschreibungen
    September
    • 2009: MyHammer verdoppelt seinen Jahresumsatz auf 10,2 Mio. Euro
    • 30. 2009: 400.000 neue Nutzer (+50%), davon 50.000 Handwerker (+25%)
    Dezember
    2010
    • Markus Berger-de León kehrt Vollzeit zur Abacho zurück
    • 31. Fraunhofer-Studie bestätigt: MyHammer bringt dem Handwerk neue Kunden
    Februar
    • Michael Jurisch wird Leiter Vertrieb – Zusammenlegung Sales und After Sales
    • 32. Launch Billing & Payment über Partner Arvato
    • 33. Start Außendienst für Handwerkerpakete
    Mai
    18
  • 34. Bei MyHammer wurde 2009 vor allem in den folgenden 5 Bereichen weiter gearbeitet
    Fokus 1:
    Wachstum beibehalten
    Fokus 3:
    Geschäfts-modell skalieren
    Fokus 2:
    Verbesserung
    des Geschäfts-modells
    Leistungsfähige Organisation aufbauen
    Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur bauen
    19
  • 35. Fokus 1: Wachstum beibehalten
    Fokus 1:
    Wachstum beibehalten
    Fokus 3:
    Geschäfts-modell skalieren
    Fokus 2:
    Verbesserung
    des Geschäfts-modells
    Leistungsfähige Organisation aufbauen
    Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur bauen
    20
  • 36. Das Wachstum bei Nutzern und vor allem bei Ausschreibungen und Angeboten konnte fortgesetzt werden
    Wachstum neue Ausschreibungen, Registrierungen und Angebote pro Monat 2008 – 2010,normiert Januar 2008 = 100%
    Abgegebene Angebote
    Eingestellte Ausschreibungen
    Neue registrierte Nutzer
    21
  • 37. Nach erfolgreichem Start der Branchenbuchpakete wurde begonnen, einen umfassenden Offline Vertrieb aufzubauen
    Paketverkäufe 2009 – 2010
    22
  • 38. Nach nur einem Jahr ist MyHammer bereits das zweitbekannteste Branchenverzeichnis im Internet
    23
    „Sie sehen jetzt einige Anbieter von Branchenverzeichnissen im Internet. Bitte antworten Sie für jeden Anbieter, inwieweit Sie diesen kennen bzw. schon einmal die Website besucht haben.“(Basis: Alle Befragten, n = 1.031, Werte in %)
    Der gestützte Bekanntheits-grad von MyHammer liegt in der Gruppe der Internet-nutzer bei 80% und wird nur von Gelbeseiten.de getoppt.
    Gelbeseiten.de
    MyHammer
    Meinestadt.de
    GoYellow.de
    Klicktel.de
    Quelle: Innofact Studie Mai 2010
  • 39. Bei den Marktplätzen ist MyHammer sogar doppelt so bekannt wie alle Wettbewerber zusammen
    24
    „Sie sehen jetzt einige Anbieter, bei denen man Handwerks- und Dienstleistungsaufträge im Internet vergeben kann. Bitte antworten Sie für jeden Anbieter, inwieweit Sie diesen kennen bzw. schon einmal die Website besucht haben.“ (Basis: Alle Befragten, n = 1.031, Werte in %)
    Geht es um die gestützte Bekanntheit von Internet-Marktplätzen für Handwerks- und Dienstleistungs-aufträge liegt MyHammer auch hier mit 80% deutlich an der Spitze.
    Die anderen Anbieter sind den Befragten zum größten Teil unbekannt.
    MyHammer
    Umzugsauktion.de
    Blauarbeit
    Malervergleich.de
    Quotatis
    Quelle: Innofact Studie Mai 2010
  • 40. Neben den klassischen Marketingkanälen setzt MyHammer auf das Web 2.0
    MyHammer Blog
    Facebook/VZ
    Twitter
    news.myhammer.de
    facebook.com/MyHammerAGmeinvz.net/myhammer
    twitter.com/MyHammer_de
    25
  • 41. MyHammer in den Medien 2009
    „Gerade junge Betriebe ohne Stammkundschaft [können] über solche Portale [wie MyHammer] erste Aufträge gewinnen und ihre Existenz darauf aufbauen.“ (19.01.2009)
    „Die Internet-Handwerkerbörse MyHammer verzeichnete 2008 eine Verdopplung ihrer Nutzer auf 800.000. […] ‚Von Krise spüren wir nichts, im Gegenteil‘, so Chef Markus Berger-de León. Das ist gut für Deutschland, weil das Handwerk das Rückgrat unserer Wirtschaft ist.“ (28.01.2009 )
    „MyHammer gewinnt Vergleich mit Branchenbuch und Zeitungsanzeige – in beiden Kategorien: Preis und Leistung.“ (02.04.2009 )
    „Die Internetseite des Marktführers hat den Vorteil, dass sich hier die mit Abstand meisten Handwerker tummeln. Rund 200 000 sind laut eigenen Angaben bei MyHammer registriert.“ (14.04.2009)
    „Bei den Online-Auktionen ist MyHammer der Marktführer im Internet.“ Moderator Thomas Bug in der Aktuellen Stunde des WDR, als er Gerrit Müller, Vorstandsvorsitzender der MY-HAMMER AG, zu Gast hat (22.07.2009).
    MyHammer und „Save mySaturday“ helfen: Dank MyHammer findet die Planet Radio-Moderatorin einen Handwerker für Hörerin Simone, der ihr die Küche aufbaut und ihr so den Samstag rettet. (19.09.2009).
    26
  • 42. MyHammer in den Medien 2010
    Handwerker und Dienstleister „sind in der Lage, neue Kunden und zusätzliche Aufträge zu gewinnen sowie Auftragslücken zu schließen, wodurch sich MyHammer als Sprungbrett zur Existenzgründung nutzen lässt“. (04.02.2010)
    „,Die Portale [wie MyHammer] entsprechen einer zeitgemäßen Entwicklung‘, so der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart, Claus Munkwitz, denn die Vertriebswege werden auch im Handwerk immer diversifizierter.‘“ (05.02.2010)
    „Wenn die Kunden einen erst kennen, kommt es manchmal zu Folgeaufträgen. Außerdem agieren wir bundesweit und kommen so an Kontakte, die ohne MyHammer nicht entstehen würden“, so Zimmermeister Lutz Langheim auf handwerk.com (09.02.2010)
    „Wenn die Auftragslage mau ist, hat das Internet für Handwerker und Dienstleister einiges zu bieten. Die bekannteste Auftragsbörse für Handwerker und Dienstleister ist mit 30.000 täglichen Ausschreibungen: MyHammer.“ (25.03.2010)
    „MyHammer ist kein Kannibale – Eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts soll die gängige Kannibalisierungs-These über Internet-Plattformen wie MyHammer widerlegen, die Handwerker-Aufträge vermitteln. (01.04.2010)
    „Eltern und Erzieher [greifen] in ihrer Freizeit schon zu Hammer und Pinsel. Um dieses Engagement zu unterstützen, hat Praktiker in Zusammenarbeit mit MyHammer die „Aktion KiTa in Leben gerufen.“ (30.04.2010)
    „Die schlechten Leute werden aussortiert bei MyHammer; die gehen nach und nach weg. Hinsichtlich des Preises nutzen die meisten Handwerker die Plattform heute so: Ich gehe bis hierhin ‘runter und nicht weiter,“ so MyHammer Handwerker Matthias Bleck in einer Reportage des MDR. (01.05.2010)
    27
  • 43. „MyHammer – es funktioniert!“
    Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.02.2010
    28
  • 44. Fokus 2: Verbesserung des Geschäftsmodells
    Fokus 1:
    Wachstum beibehalten
    Fokus 3:
    Geschäfts-modell skalieren
    Fokus 2:
    Verbesserung
    des Geschäfts-modells
    Leistungsfähige Organisation aufbauen
    Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur bauen
    29
  • 45. Verbesserung des Geschäftsmodells
    Kontakt-daten
    Kontakt-daten
    Marktplatz-
    gebühren
    Marktplatz- gebühren
    Marktplatz-
    gebühren
    Weitere Monetarisierungsoptionen
    Branchenbuch- pakete
    Handwerkerpakete
    Modell bis Anfang 2009
    Modell 2009
    Modell 2010
    Das MyHammer Team ist ständig bestrebt, das Geschäftsmodell zu verbessern und plant auch für 2010 Erweiterungen /Änderungen
    30
  • 46. Entwicklung Zahlungseingang pro Ausschreibung 2008 – 2010
    2008
    2010
    (Nachlauf)
    2009
    31
    Entwicklung des zahlungswirksam realisierten Umsatzes pro Ausschreibung
  • 47. Die Forderungsrealisierung ist und bleibt eine der größten Herausforderungen
    Forderungsrealisierung
    Nach über 30 Tagen
    Nach 30 Tagen
    Nach 20 Tagen
    Nach 10 Tagen
    KW
    2009
    2010
    32
  • 48. Durch das Outsourcing des Debitorenmanagements hoffen wir, die Forderungsrealisierung zu steigern
    Outsourcing des Debitorenmanagements und Optimierung der damit verbundenen Prozesse:
    Einheitliches Mahnwesen
    Voll integrierter Inkassoprozess
    Gerichtliche Mahnverfolgung
    Angebot zusätzlicher Zahlungswege mit hohen Realisierungsquoten (Kreditkarten, Paypal)
    Ständige Optimierung der Preise, Produkte und Vertragslaufzeiten zur Optimierung des Verhältnisses von Nachfragebedürfnis und Leistungsfähigkeit der Kunden
    33
  • 49. Fokus 3: Geschäftsmodell skalieren
    Fokus 1:
    Wachstum beibehalten
    Fokus 3:
    Geschäfts-modell skalieren
    Fokus 2:
    Verbesserung
    des Geschäfts-modells
    Leistungsfähige Organisation aufbauen
    Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur bauen
    34
  • 50. Das Outsourcing des Debitorenprozesses zu Arvato ermöglicht neue Skalierungsmöglichkeiten
    Outsourcing des Debitorenprozesses: 38 Tsd. Debitoren und 335 Tsd. Rechnungen in 2009
    Gesamtentwicklungsdauer des Projektes: 1 Jahr; erfolgreicher Launch am 3. Mai 2010
    Sämtliche Prozessschritte von der Rechnungserzeugung bis zur Forderungsverfolgung erfolgen durch externen Partner
    Volle Kompatibilität zu unseren Systemen
    Volle Skalierbarkeit durch Unabhängigkeit vom Mengenvolumen
    Verbesserung der Zahlungsquote durch noch stringentere Forderungsverfolgung erwartet
    35
  • 51. Die Nutzung bei Auftraggebern nimmt stetig zu, für Dienstleister wird sie immer effizienter
    Ausschreibungen pro Auftraggeber
    Durchschnittliche Anzahl Bewertungen
    pro aktivem Handwerker
    Nicht veröffentlicht
    Nicht veröffentlicht
    36
  • 52. Die Marketingeffizienz blieb gleich trotz signifikant gestiegener Marketingaufwendungen
    Marketingaufwand je neuer Ausschreibung
    Anzahl Ausschreibungen über Online Marketing generiert
    Forecast
    37
  • 53. Erfolgreicher Launch in UK
    Anzahl Ausschreibungen
    Anzahl Premiumeinträge
    38
  • 54. Die Marketingeffizienz blieb auch in UK konstant
    Marketingaufwand je neuer Ausschreibung
    Anzahl Ausschreibungen über Online Marketing generiert
    39
  • 55. Leistungsfähige Organisation aufbauen
    Fokus 1:
    Wachstum beibehalten
    Fokus 3:
    Geschäfts-modell skalieren
    Fokus 2:
    Verbesserung
    des Geschäfts-modells
    Leistungsfähige Organisation aufbauen
    Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur bauen
    40
  • 56. 41
    Restrukturierung der Organisation zur Gewährleistung der Skalierbarkeit
  • 57. Verteilung der Mitarbeiter auf die einzelnen Abteilungen
    42
  • 58. An MyHammer arbeiten noch zahlreiche weitere Dienstleister
    Kundenservice
    • Partner 1
    • 59. eingesetztes Personal: 32 Agents (+ 5 Overheads)
    • 60. Kernaufgaben: Inbound, Screening, sonstige administrative Tätigkeiten
    Debitoren-management
    • Partner 2
    • 61. eingesetztes Personal: 3 (+ 2 Overheads)
    • 62. Kernaufgaben: Debitorenbuchhaltung
    Vertrieb
    • Partner 3 und 4
    • 63. eingesetztes Personal: 23 Agents
    • 64. Kernaufgaben: Partner 3: Telesales; Partner 4: Kundenzufriedenheits-befragung
    • 65. Partner 5, 6, 7 und 8
    • 66. eingesetztes Personal: ca. 15
    • 67. Kernaufgaben: Hosting & Betrieb, Outsourcing bestimmter Problemstellungen der Entwicklung, z.B. Algorithmen, Software-Paketen, Teilsystemen
    Entwicklung & Betrieb
    43
  • 68. Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur aufbauen
    Fokus 1:
    Wachstum beibehalten
    Fokus 3:
    Geschäfts-modell skalieren
    Fokus 2:
    Verbesserung
    des Geschäfts-modells
    Leistungsfähige Organisation aufbauen
    Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur bauen
    44
  • 69. Leistungsfähige und skalierbare Software-Architektur bauen
    Fokus 2009
    Ausblick 2010
    • Verbessertes Forderungsmanagement (done)
    • 70. Datawarehouse zur präziseren Unternehmenssteuerung (done)
    • 71. API 2.0 zur Anbindung externer Spezial-Software (z.Bsp. CRM) (done)
    • 72. Vollständig neue Such-Funktionalität
    • 73. Vollständig neue Mail-Funktionalität
    • 74. Überarbeitung der Basis-Flows auf MyHammer
    • 75. Anbindung neuer Plattformen (Mobile)
    • 76. Externisierung von Inhalten (Widgets)
    • 77. Open-API für ein MyHammer-Entwicklerprogramm
    • 78. SEO-Optimierungen, Performance-Verbesserungen, Skalierung im Hinblick auf Internationalisierung
    • 79. Volle Roadmap für unzählige kleine, neue Features und Detailverbesserungen
    Rearchitektur von MyHammer:
    • Schaffung eines sauberen, skalierbaren Code-Fundaments
    • 80. Stabilisierung der Systeme
    • 81. Modernisierung der Plattform
    • 82. Optimierung Internationalisierung
    • 83. Optimierung der Auslieferung (Site, Mail, SEO, …)
    • 84. Beseitigung von zahlreichen Fehlern
    MyHammer Branchenbuch
    API 1.0 zur Stützung des Vertriebs
    Aufbau der IT Teams und der Software-Planungs-, Entwicklungs- und Betriebs-Prozesse
    45
  • 85. Ausblick
    Wachstum
    • Starker Fokus auf Ausbau Vertrieb Branchenbuchpakete im Web und Offline
    • 86. Weiterhin intelligentes = profitables Wachstum sehr kosteneffizient und sehr analysegetrieben
    Modell verbessern
    • Weitere Monetarisierungsoptionen werden aktuell geprüft
    • 87. Anpassung Preisstruktur mit Ziel mehr Cash
    Skalieren
    • Fokus Wachstum UK
    • 88. Rollout in weitere Länder wird aktuell geprüft
    Organisation
    • Konsequente Fortsetzung des Wachstums in Kernbereichen, insbesondere Entwicklung und Outsourcing von Nicht-Kernbereichen
    Software
    • Verbesserung Suche
    • 89. Mobile
    • 90. Widgets, API
    Um weiter zu wachsen, investieren wir konsequent in allen Bereichen
    46
  • 91. Derzeit prüft der MyHammer-Vorstand,weitere Länder zu erschließen
    USA
    Schweiz
    Frankreich
    Australien
    UK
    Deutschland
    Einwohner
    307,2 Mio
    62,1 Mio
    7,6 Mio
    21,3 Mio
    61,1 Mio
    81,8 Mio
    Internet Penetration
    75,2 %
    69,1 %
    75.5 %
    71,2 %
    79,8%
    75,8%
    BSP pro Kopf
    (Intl $)
    46.400
    32.800
    41.700
    38.800
    35.200
    34.100
    Anteil Hausbesitzer
    68%
    55%
    37%
    70%
    69%
    42%
    47
  • 92. Mit dem neuen Geschäftsbericht haben wir begonnen, den Aktionären mehr Informationen zur Verfügung zu stellen
    Geschäftsbericht
    Webseite
    Designated Sponsoring, inkl. Research
    • Neue Struktur
    • 93. Mehr Informationen
    • 94. Klare Übermittlung der Strategie und der Tätigkeiten des Managements
    • 95. Externe Unterstützung durch professionelle Agentur
    • 96. Bessere Benutzerführung
    • 97. Mehr Finanzinformationen
    • 98. Engagement eines professionellen Partners im Designated Sponsoring
    • 99. Erhöhung der Liquidität der Aktie
    • 100. Unterstützung des Börsenauftritts
    • 101. Zusätzliche Informationen für die Kapitalanleger durch regelmäßige Researchberichte
    48
  • 102. Entwicklung der Geschäftsbereiche
    Entwicklung der Finanzkennzahlen
    Vorstellung der weiteren Tagesordnung
    49
    Agenda
  • 103. Die Umsätze stiegen um 89 %
    Entwicklung des Gesamtumsatzes in TEUR
    89,2 %
    • Umsatz im Berichtszeitraum fast verdoppelt
    • 104. Anteil MyHammer auf 96 % gestiegen
    50
  • 105. Sonstige betriebliche Erträge
    In TEUR
    2008
    2009
    • Erlöse aus Servicerufnummern aufgrund kostenpflichtiger Hotline gestiegen
    • 106. Auflösung Rückstellungen im Wesentlichen im Bereich ausstehender Rechnungen
    • 107. Domainverkäufe enthalten im Vorjahr den Verkauf der Domain kredit.com
    51
  • 108. Aufwandsentwicklung
    Quoten im Verhältnis zum Umsatz
    2009
    2008
    Veränderung Kosten in TEUR
    Begründung
    Marketingkosten
    Fremdarbeiten
    Beratung und Börsenkosten
    Sonstige Kosten
    Wertberichtigungen
    27 %
    21 %
    4 %
    8 %
    34 %
    72 %
    21 %
    10 %
    10 %
    26 %
    -1.122
    1.086
    -124
    292
    2.092
    Konzentration auf MyHammer-Geschäft
    Höhere Service- und IT-Kosten
    Senkung der Börsenkosten und Einmalkosten in 2008
    Höhere Bürokosten
    Starkes Wachstum MyHammer
    • Marketingkosten im Zusammenhang mit rückläufigen Werbeerlösen bei der Abacho AG gesunken
    • 109. Marketingkosten umfassen im Wesentlichen Onlinemarketing
    • 110. Anstieg der Wertberichtigungen aufgrund Forderungsausfällen bei Branchenbuchpaketen
    52
  • 111. Kostenentwicklung – Personalaufwand
    Personalkosten in TEUR
    2008
    2009
    • Personalaufwand ist um 97 TEUR gesunken
    • 112. Enthält 300 TEUR Lohnkostenzuschuss der Investitionsbank Berlin
    53
  • 113. Lohnkostenzuschuss IBB
    Erteilung des Fördermittelbescheides am 06.10.2009 über die Summe von maximal 1.502 TEUR
    Förderzeitraum 06/2008 bis 06/2011
    Zahlung eines Lohnkostenzuschusses abhängig vom Investitionsvolumen
    Anzahl erforderlicher neuer Arbeitsplätze: 206
    Höhe des Investitionsvolumens: 3.502 TEUR
    Bisherige Förderung: 300 TEUR in 12/2009
    Fördermittel 2010 250 TEUR
    54
  • 114. EBIT – Entwicklung
    TEUR
    50 %
    Fortgeführte
    Geschäftsbereiche
    Nicht fortgeführte
    Geschäftsbereiche
    • MyHammer-Geschäft wesentlich margenstärker als Werbegeschäft
    • 115. EBIT der fortgeführten Geschäftsbereiche durch Verdopplung von MyHammer geprägt
    55
  • 116. Latente Steuern
    Aktive latente Steuern in TEUR
    Aufgrund positiver Geschäftsaussichten Aktivierung latenter Steuern auf Verlustvorträge
    56
  • 117. Anlagevermögen
    In TEUR
    Immaterielle
    Vermögensgegenstände
    Sachanlagen
    • Investitionen in immaterielle Vermögensgegenstände auf 620 TEUR gesteigert
    • 118. Wesentliche Mittel flossen in die Entwicklung des Branchenbuches, der Kernarchitektur und der API's
    • 119. Sachanlagen enthalten Buchwertabgang von 2.594 TEUR durch Veräußerung der Immobilie in Neuss
    • 120. Buchverlust von 394 TEUR im Ergebnis aufgegebener Geschäftsbereiche enthalten
    57
  • 121. Forderungen
    2008
    2009
    Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
    Prozentualer Anteil am Umsatz
    Wertberichtigungen auf Forderungen
    Prozentualer Anteil zum Umsatz
    619 TEUR
    11,1%
    1.464 TEUR
    26,4 %
    978 TEUR
    9,3%
    3.541 TEUR
    33,8 %
    • Verbesserung der Forderungsquote bei ansteigender Wertberichtigung
    • 122. Erhöhung Wertberichtigungen durch hohen Forderungsanteil aus Branchenbuchverkäufen
    • 123. Zahlungsquote bei Branchenbuchverkäufen niedriger als im Bereich der Provisionen
    58
  • 124. Liquidität und Eigenkapitalquote
    Liquidität durch Investitionen sowie Veränderung des Working Capital gesunken.
    TEUR
    Eigenkapitalquote durch Immobilienverkauf und damit verbundener Schuldentilgung gestiegen.
    In %
    59
  • 125. Operativer Cash Flow
    EUR
    • Operativer Cash Flow deutlich verbessert
    • 126. Steigerung im Wesentlichen durch das verbesserte Konzernergebnis und die Erhöhung des passiven Rechnungsabgrenzungspostens im Rahmen der Umsatzabgrenzung bedingt
    • 127. Dem steht die Verminderung durch die Bildung aktiver latenter Steuern entgegen
    60
  • 128. EBIT und Umsatz — Q1
    Q1 EBIT in TEUR
    Umsatz in TEUR
    61
  • 129. Operativer Cash Flow — Q1
    TEUR
    Operativer Cash Flow deutlich verbessert:
    • Verlustminderung
    • 130. Erhöhung Verbindlichkeiten (im Wesentlichen Verbindlichkeiten Lieferungen und Leistungen sowie Verbindlichkeiten gegenüber Finanzämtern aus Umsatzsteuer)
    62
  • 131. Entwicklung der Geschäftsbereiche
    Entwicklung der Finanzkennzahlen
    Vorstellung der weiteren Tagesordnung
    63
    Agenda
  • 132. Tagesordnungspunkt 1
    Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des gebilligten Konzernabschlusses sowie der Lageberichte für die Abacho Aktiengesellschaft und den Konzern für das Geschäftsjahr 2009, des erläuternden Berichts des Vorstands zu den Angaben gem. §§ 289 Absatz 4, 5; 315 Absatz 4 des Handelsgesetzbuchs und des Berichts des Aufsichtsrats
    64
    Vorstellung der Tagesordnung
  • 133. Tagesordnungspunkt 2
    Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2009
    Tagesordnungspunkt 3
    Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2009
    65
    Vorstellung der Tagesordnung
  • 134. Tagesordnungspunkt 4
    Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2010 sowie Beschlussfassung über die Bestellung des Prüfers im Falle einer etwaigen prüferischen Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts zum 30. Juni 2010
    66
    Vorstellung der Tagesordnung
  • 135. Tagesordnungspunkt 5
    Beschlussfassung über die Änderung des § 1 Abs. 1 der Satzung zur Änderung der Firma der Gesellschaft
    67
    Vorstellung der Tagesordnung
  • 136. Tagesordnungspunkt6
    Beschlussfassung über die Billigung des Systems zur Vergütung der Mitglieder des Vorstands
    68
    Vorstellung der Tagesordnung
  • 137. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
    AbachoAktiengesellschaft
    Der Vorstand
    Markus Berger-de León
    (Vorsitzender)
    Oliver Beyer
    69
  • 138. 70