Your SlideShare is downloading. ×

Alm Tools in der Medizintechnik (MedConf 2013)

445

Published on

Bei größeren Entwicklungen ist eine Fülle von spezialisierten Tools im Einsatz: fürs Requirements Engineering, Testmanagement, Traceability, Projektmanagement, etc. Informationen aus diesen Tools …

Bei größeren Entwicklungen ist eine Fülle von spezialisierten Tools im Einsatz: fürs Requirements Engineering, Testmanagement, Traceability, Projektmanagement, etc. Informationen aus diesen Tools müssen oftmals durch Export und weitere kleine Tools zusammengebracht werden. ALM Tools bieten alle Funktionalitäten unter einer Oberfläche, wenn auch meist mit etwas weniger Funktionsumfang. In diesem Vortrag werden die Vorteile und Grenzen des Einsatzes von ALM Tools in der Entwicklung von Medizinprodukten beleuchtet. Mit zwei Beispielen aus unserer Praxis – Microsoft TFS und Polarion – veranschaulichen wir das Thema.
Die Zuhörer lernen die Möglichkeiten und Grenzen von ALM Tools kennen. Ein kurzer Einblick der Einsatzmöglichkeiten bei Requirements Management, Testmanagement, Traceability und Projektmanagement wird gegeben. Insbesondere die gemeinsame Datenbasis ermöglicht Verknüpfungen von Daten aus den genannten Disziplinen, die für die regulatorischen Anforderungen der Medizintechnik von Bedeutung sind.
Referenten: Norman Matzeit und Andreas Eller, Zühlke
Zielgruppe: Der Vortrag richtet sich an Projektleiter, QM Verantwortliche und Entscheider. Architekten und Entwickler gehören ebenfalls zum Zielpublikum, da auch diese mit ALM Tools arbeiten.

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
445
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik
  • - Unterstützung der Entwicklungsprozesse durch ALM Tools (Workflows und Templates)-Ohne Toolunterstützung ist das Management aller Aufgaben sehr aufwändig.
  • Requirements ManagerEinstellen und verwalten von RequirementEntwicklerAbarbeitung der zugewiesenen AufgabenEinbindung in EntwicklungsumgebungTestmanagerEinstellen und verwalten von TestsDurchführung und Dokumentation von TestsProjektleiter Tracken Tasks, Bugs, RestaufwändeVerwaltung von DokumentenVerwaltung von Change RequestsTracking von ProjektrisikenErstellung von ReportsQuality ManagerRiskmanagementÜberprüfung der Vollständigkeit und Umsetzung aller AnforderungenAbbildung / Anpassung der EntwicklungsprozesseTraceabilityVerknüpfung der Anforderungen mit dem DesignVerknüpfung der Anforderungen mit Tests…
  • Requirements ManagerEinstellen und verwalten von RequirementEntwicklerAbarbeitung der zugewiesenen AufgabenEinbindung in EntwicklungsumgebungTestmanagerEinstellen und verwalten von TestsDurchführung und Dokumentation von TestsProjektleiter Tracken Tasks, Bugs, RestaufwändeVerwaltung von DokumentenVerwaltung von Change RequestsTracking von ProjektrisikenErstellung von ReportsQuality ManagerRiskmanagementÜberprüfung der Vollständigkeit und Umsetzung aller AnforderungenAbbildung / Anpassung der EntwicklungsprozesseTraceabilityVerknüpfung der Anforderungen mit dem DesignVerknüpfung der Anforderungen mit Tests…
  • Änderungen sind nachvollziehbar
  • Vorteile undNachteilemitherausarbeiten
  • Auswertung aktueller und historischer Daten
  • max. 230 Work ItemsTraceablitly Table als Tabelle in Dokumenten (mit Makro)
  • TimeMachine – Das Projekt und alle Inhalte können auf eine Baseline zurückgesetzt und angesehen werdenHistorische Daten eines jeden Work Items / Dokuments können eingesehen werdenErweiterungen Einbindung von Workflows und anderen Tools
  • Installation: beide einfach (solange TFS als Single Server installiert wird)Preis: Polarion 2,500 $ (nameduser), 7500 $ (concurrentuser), TFS 500 € + ~100 € pro User, plus evtl. Lizenz für Windows Server
  • Installation: beide einfach (solange TFS als Single Server installiert wird)Preis: Polarion 2,500 $ (nameduser), 7500 $ (concurrentuser), TFS 500 € + ~100 € pro User, plus evtl. Lizenz für Windows Server
  • Empfehlungabhängig von Gewichtung!
  • Transcript

    • 1. Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik Folie 1 17. Oktober 2013 Andreas Eller, Norman Matzeit © Zühlke 2013
    • 2. Agenda • Was ist ALM • Motivation „Eins für Alles“ • Architektur von ALM Tools • Vorstellung der Funktionalität zweier ALM Tools • Validierung von ALM Tools • Zusammenfassung • Fazit Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 2 © Zühlke 2013
    • 3. Was ist ALM ? ALM (Aplication Lifecycle Management) • Begleitet das Projekt über alle Phasen und Disziplinen • Projektphasen – – – – – • Produktidee Realisierung Produktion Markeinführung / Wartung / Weiterentwicklung End of Life Disziplinen – – – – – Anforderungsmanagement / Usability Planung / Risk Management / Change Management Analyse & Design Engineering Verifikation und Validierung Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 3 © Zühlke 2013
    • 4. Motivation Eins für alles ? Dokumente Tests ? Reqs CRs ? ? Reports ? Risks ? Bugs Traceability Req.-Ing. Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit Planung Tasks Entwickler Tester PL 17. Oktober 2013 QM Folie 4 © Zühlke 2013
    • 5. Motivation Eins für alles Mehrere Tools • Vorteile: – Spezialisiert für die verschiedenen Disziplinen • Nachteile: – Hohe Kosten (Lizenzen, Training, Infrastruktur) – Die Anwender müssen zwischen den Tools wechseln (Toolbruch) – Dokumentenerstellung und Daten Im-/Export unterschiedlich ausgeprägt – Traceability zwischen den Tools schwierig Kann ein übergreifendes Tool diese Nachteile lösen? Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 5 © Zühlke 2013
    • 6. Verfügbare Tools Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 6 © Zühlke 2013
    • 7. Polarion / TFS Architektur Dokumente Reports Risks Traceability CRs Req.-Ing. Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit Entwickler Tests Reqs Planung Bugs Tasks Tester PL 17. Oktober 2013 QM Folie 7 © Zühlke 2013
    • 8. Polarion / TFS Work Items • ALM Tools arbeiten mit Work Items • Work Items repräsentieren beliebige Projektartefakte (Anforderungen, Tasks, Risiken, Dokumente, …) • Work Items lassen sich durch Attribute erweitern und anpassen (Titel, Beschreibung, Status, …) • Work Items sind versioniert Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 8 © Zühlke 2013
    • 9. Arbeiten mit Polarion Work Items und Queries • Web-Oberfläche (keine Installation auf Client nötig) • Work Items – – – – • Lassen sich an den Entwicklungsprozess anpassen Eingabemasken pro Work Item Typ Workflows pro Work Item Typ, Actions Editierbar in Dokumentenansicht Abfrage von Work Items (Queries) – Grafischer Query Builder – Apache Lucene query engine Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 9 © Zühlke 2013
    • 10. Arbeiten mit dem TFS Work Items und Queries • Web- und Client-Oberfläche • Work Items – – – – • Lassen sich an den Entwicklungsprozess anpassen Eingabemasken pro Work Item Typ Workflows pro Work Item Typ, Actions Sanity Checks, Attributabhängigkeiten Abfrage von Work Items (Queries) – Tabellarischer Query-Editor – Hierarchische Queries (auch nach Link-Typen) Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 10 © Zühlke 2013
    • 11. Daten Im-/Export Polarion • Integration in MS Excel – Round Trip (Import/Export) – Offline editierbar • Integration in MS Word – – – – • Polarion Round Trip (Import/Export) Import von Work Items aus Word-Dokumenten mit Filtern Offline editierbar Nachteil: Formatierungslimits Reports – Wikipages/Dashboards • Programmierschnittstelle – Möglichkeit für eigene Erweiterungen – Knapp 200 Erweiterungen im Shop verfügbar Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 11 © Zühlke 2013
    • 12. Daten Im-/Export TFS • Integration in MS Excel – Echte Synchronisation – Offline editierbar • TFS Integration in MS Word (z.B. via TeamSpec) – Echte Synchronisation – Dokumentenerstellung (Req. Spec., Test Reports, …) – Offline editierbar • Reports – Eingebettet in Sharepoint – Excel • Programmierschnittstelle Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 12 © Zühlke 2013
    • 13. Traceability Polarion • Basiert auf gerichteten, typisierten Links – Linktypen können individuell erstellt und konfiguriert werden – m:n-Verlinkung möglich – Es können automatisch Links zu Suspects markiert werden • Darstellung / Export / Ausdruck – Matrix-Ansicht – Traceability-Tabelle in Dokumenten – Export nach Excel und Word • Anzeige von Orphans / Childless – Mit Erweiterung möglich Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 13 © Zühlke 2013
    • 14. Traceability TFS • Basiert auf gerichteten, typisierten Links – Linktypen können individuell erstellt und konfiguriert werden – m:n-Verlinkung möglich • Darstellung / Export / Ausdruck – Zur Darstellung bzw. zum Ausdrucken der Traceability ist ein externes Tool nötig (z.B. TFS-API  Tool  Excel) • Anzeige von Orphans / Childless – Einfaches Finden von Tracing-Lücken und Orphans mittels Queries Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 14 © Zühlke 2013
    • 15. Weitere Highlights Polarion • Wiki Pages • Testmanagement • Dokumentenansicht – Queries / Wiki-Abfragen in Dokumenten möglich • Baselines – Baselines können über das gesamte Projekt gemacht werden – “Time Machine” – Visueller Vergleich von Dokumenten Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 15 © Zühlke 2013
    • 16. Weitere Highlights TFS • Anpassbarkeit – Verschiedene Work-Item- und Prozess-Templates verfügbar (CMMI, MSF Agile, Scrum for Team System, MS Scrum 2.0,…) • Integriert in Sharepoint – Dokumentenablage, Reports, Dashboards, Visual Planning, Wiki • Integriert in Visual Studio und Eclipse • Weitere Funktionen über ALM hinaus – Build-System – Test-System (MS Lab-Manager) – Versionsverwaltung für Source Code Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 16 © Zühlke 2013
    • 17. Validierung von ALM Tools • Die korrekte Funktionsweise eines ALM-Tools ist nicht garantiert  potentielles Risiko • Validierung komplexer Software ist sehr aufwendig Alternativer Ansatz • Alle Informationen aus dem ALM Tool werden in ausgedruckter Form bereitgestellt, reviewed und unterschrieben. Dadurch wird das Risiko reduziert, dass eine Fehlfunktion des ALM-Tools schädliche Auswirkungen hat. Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 17 © Zühlke 2013
    • 18. Zusammenfassung Folie 18 17. Oktober 2013 Andreas Eller, Norman Matzeit © Zühlke 2013
    • 19. Polarion vs. TFS Vergleich im Einsatz bei Zühlke Polarion TFS Installation ++ ++ Bedienung / Usability + o Anpassbarkeit + + Erweiterbarkeit + + Im-/Export, Offlinefähigkeit + ++ Summe 6 6 Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 19 © Zühlke 2013
    • 20. Polarion vs. TFS Vergleich im Einsatz bei Zühlke Polarion TFS + o - Integration in die IDE o + Test Management ++ + Projekt Management + ++ - Baselining ++ - - Traceability ++ + - Produkt-Risikoanalyse -- -- - Dokumenten-Management + o Summe 7 2 Requirements/Change Management Entwicklung Qualitäts Management Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 20 © Zühlke 2013
    • 21. Zusammenfassung Polarion Feature-Punkte Listenpreis TFS 13 8 $2500 (named user) $7500 (conc. user) $500 + $100 pro User $400 pro TeamSpec User Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 21 © Zühlke 2013
    • 22. Fazit ALM Tools vs. Einzeltools • ALM Tools sind aus unserer Sicht eine echte Alternative zu Einzeltools • Tracing ist mit einem ALM Tool einfach realisierbar • Wir setzen Polarion und TFS erfolgreich in regulierten Projekten ein Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 22 © Zühlke 2013
    • 23. Fazit Polarion vs. TFS • Polarion glänzt durch die integrierte Traceability und durch die Dokumentenansicht • TFS glänzt durch die Integration in die Microsoft Toollandschaft und die frei verfügbaren Prozesstemplates Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik | Andreas Eller, Norman Matzeit 17. Oktober 2013 Folie 23 © Zühlke 2013
    • 24. «Die etwas fragen, die verdienen Antwort» Bertolt Brecht

    ×