Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Transaktionspreisermittlung von Venture Capital Finanzierungsrunden im Lichte klassischer Unternehmensbewertungsverfahren
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Transaktionspreisermittlung von Venture Capital Finanzierungsrunden im Lichte klassischer Unternehmensbewertungsverfahren

  • 1,037 views
Published

I want to be a start-up and i want to get know to maaaaara maaaara hana

I want to be a start-up and i want to get know to maaaaara maaaara hana

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,037
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
14
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Transaktionspreisermittlung von Venture Capital Finanzierungsrunden im Lichte klassischer Unternehmensbewertungsverfahren
    Gründung von E-Business Startups
    Sommersemester 2009/2010
    Zoran Vitković
  • 2. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 3. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 4. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 5. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 6. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 7. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 8. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 9. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 10. Venture Capital (VC)
    Risikokapital – auch Venture Capital oder Wagniskapital genannt – ist außerbörsliches Beteiligungskapital („private equity“), das eine Beteiligungsgesellschaft zur Beteiligung an als besonders riskant geltenden Unternehmungen bereitstellt. Das Wagniskapital wird in Form von vollhaftendem Eigenkapital oder eigenkapitalähnlichen Finanzierungsinstrumenten wie Mezzanine-Kapital oder Wandelanleihen ins Unternehmen eingebracht, oftmals durch auf dieses Geschäftsmodell spezialisierte Wagnisfinanzierungsgesellschaften, häufig „Venture-Capital-Gesellschaften“ (abgekürzt VCG) genannt.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Venture_Capital
  • 11. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 12. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 13. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 14. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 15. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    Finanzierung
    - Wertevaluation für Beteiligungsverhandlungen
    - Akquisition von Investoren
    - Bestimmung der Wertgeneratoren
    Messung der Performance
    - Entwicklung der Unternehmung verfolgen
    - Controlling-Instrumnent für Investoren und Management
  • 16. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 17. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 18. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 19. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 20. Finanzierungsstufen eines VC-Unternehmens
    LaterStage
    • Diversifikation
    • 21. Evtl. Sanierung oder Restrukturierung
    • 22. Möglichkeit zur Fremdfinanzierung
    • 23. Börsengang innerhalb eines Jahres
    möglich
    R
    I
    S
    I
    K
    O
    R
    I
    S
    I
    K
    O
    R
    I
    S
    I
    K
    O
    R
    I
    S
    I
    K
    O
    Second Stage
    • Auf- / Ausbau des Absatzes im Heimmarkt
    • 24. Risiko mindert sich zusehends
    • 25. Markterfolge; Gewinnschwelle wird erreicht
    RENDITE
    First Stage
    • Marketing im Vordergrund
    • 26. Produktionsaufnahme und Markteinführung
    • 27. „Proof of Market“
    • 28. Erste Umsätze; negativer Cash-Flow
    RENDITE
    Start-upStage
    • Unternehmung erfolgreich gegründet
    • 29. Vervollständigung des Managements
    • 30. „Proof of Concept“
    • 31. Vorbereitung / Aufnahme der Produktion
    und Kundenkontakte
    RENDITE
    SeedStage
    • Es existiert eine Geschäftsidee
    • 32. Businessplan wird entworfen
    • 33. Evtl. erste Prototypen
    • 34. Absicht der Unternehmensgründung
    RENDITE
  • 35. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 36. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 37. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 38. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 39. Unternehmensbewertungsverfahren- Bilanzmäßiges EK -
    - Substanzwertmethode
     Geht von der Wiederbeschaffung und der Reproduktion des
    bestehenden Vermögens aus
    - Liquiditätswertmethode
     Bei der Ermittlung des Liquidationswertes wird von einer Zerschlagung
    des Unternehmens ausgegangen. Daher wird das gesamte betriebliche
    Vermögen mit Zerschlagungswerten bewertet und die Schulden mit der
    Höhe der Ablösungsbeträge im Zerschlagungszeitpunkt.
    Für VC Gesellschaften sind beide nicht geeignet, da weder Substanz noch
    Liquidität vorhanden ist !!!
  • 40. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 41. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 42. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 43. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 44. Unternehmensbewertungsverfahren- Ertragswert -
    - Discounted Cash Flow (DCF)
     Beruht auf der Investitionsrechnung, welche die zukünftigen
    Erträge berücksichtigt
    - Gewinnkapitalisierung
     Ungeeignet, da Wertsteigerungspotenzial mit diesem Verfahren kaum
    berücksichtigt werden kann
  • 45. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 46. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 47. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 48. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 49. Unternehmensbewertungsverfahren- Marktwert -
    - Vergleichbare Unternehmen (Market ComparableMethod)
     Es werden vergleichbare Unternehmen / Mitbewerber zur
    Bewertung herangezogen
    - Vergleichbare Transaktionen (TransactionsComparableMethod)
     Es werden vergleichbare Transaktionen und Marktpreise zur
    Bewertung herangezogen
  • 50. Agenda
    • Venture Capital (VC)
    • 51. Gründe und Motive zur Unternehmensbewertung
    • 52. Finanzierungsstufen eines VC Unternehmens
    • 53. Unternehmensbewertungsverfahren nach
    - Bilanzmäßigem EK
    - Ertragswert
    - Marktwert
    - andere
  • 54. Unternehmensbewertungsverfahren- Andere -
    - Mittelwert
     Kombination aus Substanzwert und Ertragswert
    Nicht Relevant  für VC Gesellschaften ist die Substanzwertmethode nicht geeignet !!!
    - Venture Capital Methode
     Kombination aus Ertragswert- und Marktwertansatz
  • 55. Fazit
    „Die Beurteilung von Wachstumsunternehmen erfordert ein breites Spektrum an Analysen sowie fundierte Erfahrungen im Bereich von schnell wachsenden Firmen. Anhand einer Beurteilungsskala ist es möglich, die unterschiedlichsten Unternehmen miteinander zu vergleichen und damit eine erhöhte Transparenz zuschaffen.“
    Quelle: Überblick über die angewandten Methoden
  • 56. Fazit
    Quelle: Qualitative Beurteilung von Wachstumsunternehmen
  • 57.
  • 58. Literatur
    www.cefs.de/files/EF-WP-02-03.pdf
     Bewertung von Unternehmen bei Venture-Capital-Finanzierungen:
    Ann-Kristin Achleitner und Eva Nathusius
    http://www.venturevaluation.ch/german/downloads.html
     Qualitative Beurteilung von Wachstumsunternehmen: Patrik Frei & Jost Renggli
     Überblick über die angewandten Methoden : Juli 2002
    http://de.wikipedia.org/wiki/Venture_Capital