Yahoo! Zehn Tipps für sicheres Surfen

4,846 views
4,794 views

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
4,846
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1,902
Actions
Shares
0
Downloads
7
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Yahoo! Zehn Tipps für sicheres Surfen

  1. 1. Yahoo! informiert: Zehn Tipps für sicheres Surfen
  2. 2. 1. Vorsicht vor neuen Kontakten Auch online gilt: Am besten nur die Menschen kontaktieren, die man auch offline kennt.
  3. 3. 2. PersönlicheDaten unter Verschluss Der sorglose Umgang mit persönlichen Daten kann sich rächen. Bei der Kommunikation im Netz sollten persönliche Daten wie Passwörter oder vollständige Namen und Adressen außen vor bleiben. Für Foreneinträge oder auf Twitter empfiehlt es sich, ein Pseudonym zu wählen.
  4. 4. 3. Maßgeschneiderte Einstellungen Nehmen Sie sich die Zeit, um die Einstellungen auf Webseiten und in sozialen Netzwerken genau zu studieren und an Ihren persönlichen Wunsch nach Privatsphäre anzupassen.
  5. 5. 4. Privatsphäre respektieren Sowohl Ihre als auch die von anderen. Denken Sie daran, dass eine Veröffentlichung von Fotos und Videos dritter Personen grundsätzlich deren Zustimmung bedarf. Und auch sonst gilt: Stellen Sie keine unvorteilhaften oder peinlichen Fotos von sich oder von anderen Personen online. Nicht nur, dass das die Höflichkeit und der Respekt gegenüber anderen gebietet: Es wirft auch ein schlechtes Licht auf denjenigen, der die Bilder veröffentlicht hat.
  6. 6. 5. Anbieter überprüfen Vor der Eingabe von Daten ist es ratsam, auf den Umgang des Anbieters mit Daten zu achten und die Datenschutzerklärung zu studieren. Falls etwas unverständlich ist: nachfragen!
  7. 7. 6. Freundlich bleiben Behandeln Sie andere im Netz genauso wie Sie selbst behandelt werden wollen. Sollte sich jemand Ihnen gegenüber nicht respektvoll verhalten, nutzen Sie die zur Verfügung stehenden „Privatsphäre“-Einstellungen, um ihr Profil für den betreffenden Nutzer zu blocken.
  8. 8. 7. Erst nachdenken, dann posten Wenn Sie etwas online stellen, ist es schwer, die Informationen wieder zurückzuholen. Überlegen Sie sich deshalb genau, welche Texte, Bilder und Videos Sie ins Netz stellen.
  9. 9. 8. Spielräume festlegen Überlegen Sie genau, welche Rechte Sie den Betreibern sozialer Netzwerke an den von Ihnen eingestellten Inhalten einräumen.
  10. 10. 9. Passwörter variieren Das Motto „Eines für alle“ ist zwar praktisch, aber nicht unbedingt empfehlenswert. Am besten für jede Internetanwendung, vor allem in sozialen Netzwerken, ein eigenes sicheres Passwort verwenden.
  11. 11. 10. PC schützen Die Programmierer von Viren und anderen Schadprogrammen sind erfinderisch. Wappnen Sie sich mit Antivirus-Software und Firewall sowie regelmäßigen Updates gegen das Ausspionieren Ihrer Daten.
  12. 12. www.yahoo.de Selbstdarstellung, Austausch und Offenheit sind im „Mitmach-Web“ für viele Nutzer inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Auf der anderen Seite mehren sich kritische Stimmen, die vor zu großer Offenheit im Umgang mit Privatem im Netz warnen und stärkere Kontrollen, mehr Transparenz und ein höheres Maß an Sicherheit fordern. Yahoo! informiert, wie die Privatsphäre im Internet bewahrt werden kann und gibt Tipps zum Umgang mit persönlichen Daten im Netz. Kontakt: Yahoo! Deutschland GmbH Judith Sterl Head of PR Fon: +49 (0) 89-231 97 186 sterlj@yahoo-inc.com www.twitter.com/YahooDE

×