Interne- und externe Anwendungsbeispiele eines Workflowsystems  bei einem Finanzdienstleister  basierend auf Filenet P8 un...
Agenda <ul><li>kurze Vorstellung von transactio </li></ul><ul><li>Ausgangssituation/Ziele </li></ul><ul><li>Anwendungsbeis...
Zahlen/Daten/Fakten per 12/2010 Mandanten:   29 bayerische Sparkassen     gesamt 32 Finanzinstitute  Mitarbeiter:   derzei...
Übersicht Outsourcing-Dienstleister
Kredit-service Zahlungs- verkehr   Markt- Service Dokumenten- Service Dienstleistungsangebot Wertpapier- Backoffice
<ul><li>Prozesse  </li></ul><ul><li>schnell </li></ul><ul><li>effizient </li></ul><ul><li>kostengünstig    abwickeln </li>...
Integration des Gesamtablaufs in einem System  Produktionssteuerung Rechnung Vertragswesen 1625 SLA mit 2.375 Varianten
Anwendungsbeispiele aus der Praxis <ul><li>Standard Mengenerfassung </li></ul><ul><li>Standard Auftragserfassung </li></ul...
Standard Mengenerfassung <ul><li>geeignet für einfache Vorgänge ohne  Rückmeldung an Kunden </li></ul><ul><li>Hauptzweck: ...
Standard Auftragserfassung <ul><li>eingehende Aufträge werden   manuell im System erfasst </li></ul><ul><li>anschließende ...
Standard Auftragserfassung <ul><li>Rückmeldungen laufen in eigenen Postkorb beim Kunden   </li></ul>
Standard Auftragserfassung <ul><li>Informationen zum Vorgang im Formular enthalten </li></ul>
Extern gestartete Workflows <ul><li>Kunde wählt den Auftragstyp im  transactio Portal aus </li></ul>
Extern gestartete Workflows <ul><li>Kunde erstellt Auftrag </li></ul><ul><li>Weiterleitung an transactio </li></ul>
Extern gestartete Workflows <ul><li>Eingang im Postkorb der Produktion  </li></ul>
Extern gestartete Workflows <ul><li>Entnahme aus Postkorb und Bearbeitung durch Produktion </li></ul>
Extern gestartete Workflows <ul><li>Nach erfolgter Bearbeitung Rückmeldung an Kunden in Postkorb </li></ul>
Erfahrungen <ul><li>Hoher Einstiegsaufwand nötig </li></ul><ul><li>Lernkurve berücksichtigen </li></ul><ul><li>Mit einfach...
 
Systemübersicht SLA- Manage- ment Datenbank Vertrags- verwaltung / Rechnungs- stellung ORACLE/ Access-Datenbanken Externe ...
Ausblick/nächste Schritte <ul><li>Integration Dokumentenscan als automatischer Workflowstart in Standardauftragserfassung ...
<ul><li>Bordwerkzeuge Filenet P8 (= alter Stand) </li></ul><ul><li>Pro Workflow und Prozessschritt ist ein eigenes Formula...
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit ! Ihre Ansprechpartner: Geschäftsführer Uwe Kartmann Tel.: (09 11) 21 77 51 01 [email_a...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

WeWebU OpenWorkdesk bei transactio

979 views
931 views

Published on

Kundenpräsentation des Referenzkunden transactio: Einsatz von OpenWorkdesk zur Beschleunigung von Prozessen in Banken

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
979
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • 2004 nur 8 Mandanten; Mittlerweile der 32 an Bord; Mitarbeiter bald 400
  • DSGV Folie, Platz 5, obwohl nur in Bayern, DSGF deutschlandweit, wir nur in Bayern Outsourcing Standards Podiumsteilnehmer in Berlin Großteil der dortigen Diskussion können wir übertragen
  • WeWebU OpenWorkdesk bei transactio

    1. 1. Interne- und externe Anwendungsbeispiele eines Workflowsystems bei einem Finanzdienstleister basierend auf Filenet P8 und dem OpenWorkdesk von WeWebU März 2011
    2. 2. Agenda <ul><li>kurze Vorstellung von transactio </li></ul><ul><li>Ausgangssituation/Ziele </li></ul><ul><li>Anwendungsbeispiele aus der Praxis </li></ul><ul><li>Erfahrungen </li></ul><ul><li>Ausblick, nächste Schritte </li></ul>
    3. 3. Zahlen/Daten/Fakten per 12/2010 Mandanten: 29 bayerische Sparkassen gesamt 32 Finanzinstitute Mitarbeiter: derzeit 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ca. 270 MAK) Standorte: Nürnberg und Würzburg in Kürze: Bamberg
    4. 4. Übersicht Outsourcing-Dienstleister
    5. 5. Kredit-service Zahlungs- verkehr Markt- Service Dokumenten- Service Dienstleistungsangebot Wertpapier- Backoffice
    6. 6. <ul><li>Prozesse </li></ul><ul><li>schnell </li></ul><ul><li>effizient </li></ul><ul><li>kostengünstig abwickeln </li></ul><ul><li>Produktion </li></ul><ul><li>durch Kapazitäts- planung </li></ul><ul><li>Qualitätsmessung steuern können </li></ul>Ein Dienstleister muss <ul><li>Leistungen </li></ul><ul><li>in SLA abbilden </li></ul><ul><li>abrechnen </li></ul><ul><li>reporten können </li></ul>Ausgangssituation/Ziele Prozessoptimierung Produktions-optimierung System-Transparenz
    7. 7. Integration des Gesamtablaufs in einem System Produktionssteuerung Rechnung Vertragswesen 1625 SLA mit 2.375 Varianten
    8. 8. Anwendungsbeispiele aus der Praxis <ul><li>Standard Mengenerfassung </li></ul><ul><li>Standard Auftragserfassung </li></ul><ul><li>Extern gestartete Workflows </li></ul>
    9. 9. Standard Mengenerfassung <ul><li>geeignet für einfache Vorgänge ohne Rückmeldung an Kunden </li></ul><ul><li>Hauptzweck: Erfassung für Rechnungsstellung </li></ul>
    10. 10. Standard Auftragserfassung <ul><li>eingehende Aufträge werden manuell im System erfasst </li></ul><ul><li>anschließende Bearbeitung incl. evtl. elektronischer Rückmeldung an Kunden </li></ul>
    11. 11. Standard Auftragserfassung <ul><li>Rückmeldungen laufen in eigenen Postkorb beim Kunden </li></ul>
    12. 12. Standard Auftragserfassung <ul><li>Informationen zum Vorgang im Formular enthalten </li></ul>
    13. 13. Extern gestartete Workflows <ul><li>Kunde wählt den Auftragstyp im transactio Portal aus </li></ul>
    14. 14. Extern gestartete Workflows <ul><li>Kunde erstellt Auftrag </li></ul><ul><li>Weiterleitung an transactio </li></ul>
    15. 15. Extern gestartete Workflows <ul><li>Eingang im Postkorb der Produktion </li></ul>
    16. 16. Extern gestartete Workflows <ul><li>Entnahme aus Postkorb und Bearbeitung durch Produktion </li></ul>
    17. 17. Extern gestartete Workflows <ul><li>Nach erfolgter Bearbeitung Rückmeldung an Kunden in Postkorb </li></ul>
    18. 18. Erfahrungen <ul><li>Hoher Einstiegsaufwand nötig </li></ul><ul><li>Lernkurve berücksichtigen </li></ul><ul><li>Mit einfachen Lösungen starten </li></ul><ul><li>User Akzeptanz mit P8-Bordmitteln schwer zu erreichen </li></ul><ul><li>Gestaltung individueller Workflows sehr aufwendig </li></ul><ul><li>Laufende externe Unterstützung insbesondere bei Weiterentwicklungen benötigt </li></ul>
    19. 20. Systemübersicht SLA- Manage- ment Datenbank Vertrags- verwaltung / Rechnungs- stellung ORACLE/ Access-Datenbanken Externe Systeme Reports Analyse / Simulation Workflows Process Engine OWD- Frontend Web- Formulare FileNet P8 BPM WeWebU
    20. 21. Ausblick/nächste Schritte <ul><li>Integration Dokumentenscan als automatischer Workflowstart in Standardauftragserfassung </li></ul><ul><li>Integration interner Arbeitsabläufe von Stabsabteilungen (z.B. Rechtevergabe, Mitarbeiterversetzung, Meldung von Bereitschaftsstunden) </li></ul><ul><li>Umsetzung neues modulares Workflowkonzept - Bereitstellung von Workflowmodulen durch Entwickler (Standardmails, Archivübergabe, Dokumentscan als automatischer Prozessauslöser in Dunkelverarbeitung) - Design neuer Workflows über ein eigens erstelltes Workflowmodula- tionswerkzeug durch Betriebsorganisatoren - Verkürzung der Workflowerstellung und Einführung von 8-20 PT auf 2 PT incl. Tests und OPDV Freigabe </li></ul><ul><li>Einführung WeWebU OpenWorkdesk als Kundenfrontend incl. neuentwickelten Stepp-Prozessor </li></ul>
    21. 22. <ul><li>Bordwerkzeuge Filenet P8 (= alter Stand) </li></ul><ul><li>Pro Workflow und Prozessschritt ist ein eigenes Formular (Steppprozessor) erforderlich </li></ul><ul><li>Neuer Steppprozessor (= SWKta mit Basis OpenWorkdesk von WeWebU ) </li></ul><ul><li>Design der angezeigten Felder pro Prozessschritt wird in Datenbasis vorgegeben. Dadurch ist nur ein dynamisches Formular nötig. </li></ul>Stepp 1 Stepp 2 Stepp 4 Stepp 3 = vier Formulare für einen WF wegen unterschiedlicher Felder und Formatierungen pro Stepp (z.B. lesen/schreiben, normal/fett, Feldhintergrund gelb/transparent) Stepp 1 Stepp 2 Stepp 4 Stepp 3 = ein Formular für n WF für jeden Standardworkflow verwendbar, egal wie viele Stepps vorhanden sind und welcher Workflow bearbeitet wird Stepp 1 Stepp 2 Stepp 4.1 Stepp 3.1 WF 1 WF 2 Stepp 4.2 Stepp 3.2 Ausblick/nächste Schritte
    22. 23. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit ! Ihre Ansprechpartner: Geschäftsführer Uwe Kartmann Tel.: (09 11) 21 77 51 01 [email_address] Leiter IT/Organisation Peter Weinfurtner Tel.: (09 11) 21 77 52 65 [email_address]

    ×