Case klassische Werbung

907 views

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
907
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Case klassische Werbung

  1. 1. Klassische Werbung WIRTSCHAFT BEWEGEN Die Neupositionierung der IHK zu Leipzig Auftraggeber: Industrie und Handelskammer zu Leipzig Goerdelerring 5 04109 Leipzig © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 1
  2. 2. Ausgangssituation Die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig (IHK) ist mit rund 60.000 Mitgliedern maßgeblicher Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft – und entschied sich 2009 für ein klares Bekenntnis zur konsequenten Kundenorientierung, mit modernen Produkten und erstklassigen Services. „Die IHK zu Leipzig stellt sich vielfältigen Aufgaben und bietet ein breites Leistungsspektrum, das die Unternehmen der Region in ihrer täglichen Arbeit entscheidend voranbringt. Für die Betriebe ist es wichtig zu wissen, was sie von uns erwarten können. Um aktiv und vor Ort helfen zu können, hat sich die IHK zu Leipzig vertriebs- und kundenorientiert aufgestellt“, erklärt Hauptgeschäftsführer Dr. Thomas Hofmann. „Mit unserer Image- und Leistungskampagne wollen wir diese Botschaften kreativ und aufmerksamkeitsstark nach außen transportieren und Orientierung bieten. Wir wollen der erste Ansprechpartner für wirtschaftliche Fragestellungen in der Region sein.“ * © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 | *Quelle: www.leipzig.ihk.de 2010 (Pressemitteilungen-Archiv Nr.: 2009/051) 2
  3. 3. Aufgaben und Ziele Eine klassische Kampagne soll im gesamten Kammerbezirk auf die Neupositionierung aufmerksam machen: Ziel ist es, mit originellen, einprägsamen Motiven für die vielfältigen Aufgaben und das breite Leistungsspektrum der Kammer zu informieren. Die Kampagne richtet sich nicht nur an die Mitgliedsunternehmen im Kammerbezirk Leipzig – auch bei potenziellen Auszubildenden und deren Eltern, Fachkräften, Existenzgründern und allen an Wirtschaft Interessierten soll die Neugier auf die IHK geweckt werden.* Plus: Integration der Mitarbeiter Die Kampagne sollte unter Einbindung der IHK-Mitarbeiter entwickelt werden. Denn nur sie erfüllen die künftigen Leistungsversprechen und nur sie können das neue Selbstverständnis der Marke mit ihrer täglichen Arbeit prägen: Wirtschaft bewegen © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 | *Quelle: www.leipzig.ihk.de 2010 (Pressemitteilungen-Archiv Nr.: 2009/051) 3
  4. 4. Identifikation der Wünsche Im Frühjahr 2009 beauftragte die Industrie- und Handelkammer zu Leipzig die WSB Werbeagentur mit der Entwicklung einer Kampagne – die vor allem die ansprechen sollte, die im Sinne der IHK-Positionierung Wirtschaft bewegen: Unternehmer. Und das wegen eines Ach, die bieten auch Können die mir Gesetzes von 1956! Leistungen? irgendwie helfen? Die verwalten sich doch Ich will selbst nur selbst. entscheiden. Warum muss man Was machen die mit IHK-Mitglied sein? meinen Beiträgen? © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 4
  5. 5. Identifikation der Wünsche In Gesprächen mit Mitgliedern, Unternehmern und Entscheidern aus der Region Leipzig stellte sich schnell heraus, dass die Zielgruppe einen vorrangigen Wunsch hat: in bzw. an ihrem Unternehmen zu arbeiten. Und dass – wenn überhaupt – nur ein Wunsch an die IHK formuliert wird: Unterstützt mich dabei! © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 5
  6. 6. Inhalt und Tonalität Auf dieser Grundlage entwickelte WSB eine Kampagnenkonzept, das zwei typische Charaktereigenschaften von Unternehmern in den Fokus stellt: Erstens: Mut zum Klartext Und zweitens: Vertrauen in die eigenen Stärken © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 6
  7. 7. Konzentration auf Identität Im Sommer 2009 präsentierte die WSB Werbeagentur der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig eine neue Imagekampagne – mit der Empfehlung, sich rigoros zu konzentrieren auf:  eine klare Haltung durch einfache prägnante Botschaften  deutliche Differenzierung durch ein unverwechselbares Erscheinungsbild  hohe Wiedererkennbarkeit durch markentypische Farbwelten Fünf der insgesamt sieben Motive aus dieser ersten Präsentation wurden unverändert realisiert. Die anderen zwei wurden textlich leicht korrigiert. © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 7
  8. 8. Umsetzungsbeispiel: Standortpolitik © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 8
  9. 9. Umsetzungsbeispiel: Starthilfe © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 9
  10. 10. Umsetzungsbeispiel: Bildung © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 10
  11. 11. Umsetzungsbeispiel: Umwelt © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 11
  12. 12. Umsetzungsbeispiel: International © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 12
  13. 13. Umsetzungsbeispiel: Recht © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 13
  14. 14. Umsetzungsbeispiel: Dachmarke © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 14
  15. 15. Erfolg* Mit dem Zusammenspiel von neuer Imagekampagne „Out-of-Home“ und neuer Organisationsstruktur „inhouse“ gelang es der IHK zu Leipzig, die Beziehung zu Unternehmen spürbar zu intensivieren – das belegt beispielsweise die signifikant gesteigerte Anzahl an Einzelgesprächen mit Mitgliedern aus dem Kammerbezirk. Darüber hinaus konnte die intendierte Ausrichtung der IHK hin zu einer stärkeren Dienstleistungs- und Serviceorientierung erfolgreich in die Öffentlichkeit transportiert werden. Die ebenfalls über die Kampagne beworbene Homepage der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig verzeichnete 304.000 Besucher. © WSB Werbeagentur GmbH | 2010 | *Quelle: IHK zu Leipzig Geschäftsbericht 2009/2010 15

×