Leseprobe  demo lexikon computer  pc fach-begriffe
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Leseprobe demo lexikon computer pc fach-begriffe

on

  • 622 views

Leseprobe:...

Leseprobe:
Definitionen für Fachbegriffe in deutsch:

Adresse, absolute {Datenverarbeitung}:
Die absolute Adresse ist die Bezeichnung für die zahlenmäßig korrekte Adresse einer
Sprungmarke oder eines Speicherbereichs.


Adresse, physische {Datenverarbeitung}:
Die reale Adresse eines Speicherplatzes nennt man physische oder physikalische Adresse.


Adresse, symbolische {Datenverarbeitung}:
Um die Verwendung von absoluten Adressen einfacher zu machen, werden in
Programmiersprachen oder in Betriebssystemen Symbole anstelle der Adressen benutzt.


Adresse, virtuelle {Datenverarbeitung}:
Mit einer virtuellen Adresse adressiert man virtuellen Speicher.


Adressenregister {Datenverarbeitung}:
Das Adressenregister im PC zeigt an, woher eine Information zu nehmen und wohin sie zu
übertragen ist.


Array, dynamischer {Datenverarbeitung}:
Bei einem dynamischen Array, kann man Gegensatz zu einem statischen Array, die Größe des
Array zur Laufzeit ändern.

Array, statischer {Datenverarbeitung}: Man kann die Anzahl der Elemente, die dort gespeicht
werden, nicht ändern.
Aufwärtskompatibel {Datenverarbeitung}: Ist eine Hardware-
Komponente oder eine Software verträglich zu Nachfolgeversionen, so spricht man von
aufwärtskompatibel.

Aufzeichnungsdichte {Datenverarbeitung}:
Aufzeichnungsdichte ist die Bezeichnung für die Anzahl an Informationen, die man pro
Längeneinheit auf die Spuren eines Datenträgers speichern kann.

Backspace {Datenverarbeitung}:
Taste über der Eingabetaste, löscht das Zeichen links vom Cursor.
Backup {Datenverarbeitung}:
Datensicherung, Sicherungskopie. Bezeichnung für Sicherungskopie von Daten als
Maßnahme zur Datensicherung.
Bedingungsteil {Datenverarbeitung}:
Der Bedingungsteil ist der Teil einer Steuerungsanweisung, in der die Bedingung aufgeführt
ist. In den Bedingungsteil fasst man alle logischen Operationen und arithmetischen Vergleiche
zusammen.
Beep Code {Datenverarbeitung}:
Akustische Meldung des BIOS für den Fall, wenn eine Grafikausgabe am Bildschirm nicht
möglich ist.
Befehlsformat {Datenverarbeitung}:
Das Befehlsformat legt fest, wie die Stellen eines Befehlswortes zu interpretieren sind.
Beispielsweise als Operationskode, als Operandenadresse oder als Ergebnisadresse.

Statistics

Views

Total Views
622
Views on SlideShare
621
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 1

http://www.slashdocs.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Leseprobe demo lexikon computer pc fach-begriffe Document Transcript

  • 1. Leseprobe / Demo Lexikon Computer / PC-Fach-BegriffeNeuerscheinung /Neuveröffentlichung 2011 (Doppel-CD-ROM: Lexika / Glossar +Sprachensoftware / Lernsoftware im Bereich Mechatronik):Herausgeber: Verlag Lehrmittel-Wagnerzu bestellen bei:http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3000350144oder:info@englisch-woerterbuch-mechatronik.deLeseprobe:Definitionen für Fachbegriffe in deutsch:Adresse, absolute {Datenverarbeitung}:Die absolute Adresse ist die Bezeichnung für die zahlenmäßig korrekte Adresse einerSprungmarke oder eines Speicherbereichs.Adresse, physische {Datenverarbeitung}:Die reale Adresse eines Speicherplatzes nennt man physische oder physikalische Adresse.Adresse, symbolische {Datenverarbeitung}:Um die Verwendung von absoluten Adressen einfacher zu machen, werden inProgrammiersprachen oder in Betriebssystemen Symbole anstelle der Adressen benutzt.Adresse, virtuelle {Datenverarbeitung}:Mit einer virtuellen Adresse adressiert man virtuellen Speicher.Adressenregister {Datenverarbeitung}:
  • 2. Das Adressenregister im PC zeigt an, woher eine Information zu nehmen und wohin sie zuübertragen ist.Array, dynamischer {Datenverarbeitung}:Bei einem dynamischen Array, kann man Gegensatz zu einem statischen Array, die Größe desArray zur Laufzeit ändern.Array, statischer {Datenverarbeitung}: Man kann die Anzahl der Elemente, die dort gespeichtwerden, nicht ändern.Aufwärtskompatibel {Datenverarbeitung}: Ist eine Hardware-Komponente oder eine Software verträglich zu Nachfolgeversionen, so spricht man vonaufwärtskompatibel.Aufzeichnungsdichte {Datenverarbeitung}:Aufzeichnungsdichte ist die Bezeichnung für die Anzahl an Informationen, die man proLängeneinheit auf die Spuren eines Datenträgers speichern kann.Backspace {Datenverarbeitung}:Taste über der Eingabetaste, löscht das Zeichen links vom Cursor.Backup {Datenverarbeitung}:Datensicherung, Sicherungskopie. Bezeichnung für Sicherungskopie von Daten alsMaßnahme zur Datensicherung.Bedingungsteil {Datenverarbeitung}:Der Bedingungsteil ist der Teil einer Steuerungsanweisung, in der die Bedingung aufgeführtist. In den Bedingungsteil fasst man alle logischen Operationen und arithmetischen Vergleichezusammen.Beep Code {Datenverarbeitung}:Akustische Meldung des BIOS für den Fall, wenn eine Grafikausgabe am Bildschirm nichtmöglich ist.
  • 3. Befehlsformat {Datenverarbeitung}:Das Befehlsformat legt fest, wie die Stellen eines Befehlswortes zu interpretieren sind.Beispielsweise als Operationskode, als Operandenadresse oder als Ergebnisadresse.Bittiefe {Datenverarbeitung}:Ist die Beschreibung der Breite eines Datenwortes. Beispielsweise 8, 10, 12, 16 oder 24 Bits.Oder auch Digitale Auflösung, die die Qualität des digitalen Abtastwertes zu seinem analogenOriginal aufzeigt.Byte {Datenverarbeitung}:Das Byte ist die Bezeichnung für die Maßeinheit, für die Informationsmenge undSpeicherkapazität. Ein Byte entsteht durch die Zusammenfassung von acht Bits. Entsprichtalso einer achtstelligen Binärzahl.CAM-System {Datenverarbeitung}:Die Einführung von CAM-Systemen [Computer Aided Manufacturing] bedeutet den Einzugder Computertechnologie in die Fertigung. Das Basissystem der Fertigungsautomatisierungist beispielsweise eine numerisch gesteuerte Werkzeugmaschine [NC-Maschine.]Dateiverwaltung {Datenverarbeitung}:Durch die Dateiverwaltung erhält der Anwender eine logische Sicht auf die Daten derMassenspeicher des PCs. Die logische Sicht auf die Daten basiert auf Dateien undVerzeichnissen.Dateizuordnungstabelle {Datenverarbeitung}:Datei, in der das Betriebsystem Information über die Zugehörigkeit von Clustern speichert.Datenbank {Datenverarbeitung}:Ist eine Ansammlung von Daten zu einem bestimmten Thema. Eine Datenbank setzt sich auseiner Sammlung von Dateien zusammen.usw.------------------------------------------------------------------------------------------------
  • 4. PRODUKTBESCHREIBUNG-Preis: 79,95 euro (Verlag Lehrmittel-Wagner, Im Grundgewann 32a, 63500 Seligenstadt, Telefon:0618222908, Fax: 06182843098)1x CD-ROMGlossar/ Fachlexikon Technik (Mechanik / Elektronik /Antriebstechnik / Maschinenbau / Informationstechnik /Robotertechnik / Handhabungstechnik)in deutsch mit 6700 Fachbegriffs-Definitionen+1x CD-ROM Technisches Wörterbuch deutsch englisch englisch-deutsch mit 138000 Fachbegriffs-Übersetzungen sehr umfangreich(Stichwörtern / Einträge und Fachausdrucks-Wortzusammensetzungen).HIGHLIGHTS:-Lexikon: Erweiterung der deutschen Fachausdruecke um 60% auf jetzt 6700 (bezogen aufdas Jahr 2007).-Wörterbuch: Verdoppelung der Fachbegriffe auf jetzt 138000 (bezogen auf das Jahr 2010).Erweitert wurden beim Lexikon:weitere Fachbegriffe in deutsch zur Antriebstechnik,Maschinenbau,KFZ-Mechatronik (Automobiltechnik Kraftfahrzeugtechnik Automobil-Mechaniker),Werkzeuge,LogistikNEU hinzugekommen sind beim Wörterbuch:-weitere Automatisierungstechnik-Begriffe-weitere Computertechnik-Fachwoerter-weitere Technik-Fachausdruecke-Wörter für Chemie-Berufe-Werkzeugbau
  • 5. -Mathematik-UmweltschutzLexikon: Der Autor möchte dem Lernenden / Azubi/ Ingenieur den Einstieg in die Welt derMechatronik mit Begrifferklärungen in deutsch erleichtern.Wörterbuch:Markus Wagner hat sein Werk / Fachwörterbuch stetig von anfangs 45.000 technischen Fachwörternauf mittlerweile 138000 Fachausdrücken erweitert.Eine Kennzeichnung des Wortschatzes nach verschiedenen Fachgebieten ist vorhanden.Auf Geschäftreisen kann man Fachbegriffe mit dem Laptop nachschlagen oder einfach nur lernenbzw. ueben.Beispielsweise für die Berufsausbildung zum Industriemechaniker (Technisches Englischeinbinden) wurden auch umfangreiche Begriffe zur Fertigungstechnik, Metallurgie und Mechanikeingepflegt.Fachbereiche:Elektronik Elektrotechnik Informationstechnik, Mechanik, Automobil-Technik (Kfz-Mechatronik/Elektronik, Kraftfahrzeugtechnik) Pneumatik, Hydraulik, Metallurgie,Fertigungstechnik, Maschinenbau, Antriebstechnik, Regelungstechnik, Messtechnik,Datentechnik (Informatik), Roboter-Technik, Handhabungstechnik, Telekommunikation(Telekommunikation), Logistik, Bergbau, Controlling, Luftfahrt und BautechnikREZENSION den Jahres 2007:Verbandszeitschrift des Fachverbandes Elektro-und Informationstechnik "UnternehmerNews" Ausgabe 4/2007Der Benutzer kann über eine Suchmaske nach den englischen oder deutschen Fachbegriffensuchen und auch Wortverbindungen auffinden.Aufgrund der enthaltenen 45.000 technischen Wörter ist das Werk sehr umfassend und leistetim Gegensatz zu normalen Wörterbüchern eine gute Hilfe beim Aufsuchen von auch imtechnischen Sinne korrekten Übersetzungen.Das technische Wörterbuch leistet gute Arbeit beim schnellen Suchen und Finden technischkorrekter Übersetzungen.ZUM AUTOR:Der Buchautor Markus Wagner (Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik) ist freiberuflich als TechnischerAutor tätig.Er betreibt eine Technische Redaktion für das Erstellen von Technischen Bedienungsanleitungenund Übersetzungen (Elektronik, Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik.)Herr Wagner entwickelt hauptsächlich LEHRMITTEL für die Technische Berufsausbildung /Industrie / Weiterbildung/ Schulung/ Qualifizierung.Schwerpunkt: Lernsoftware / Woerterbuch Technisches Englisch fuer Kfz-MECHATRONIKER /
  • 6. Elektroniker / IT-Systemelektroniker / Industriemechaniker / Automatiker /Ingenieure.Impressum:http://www.englisch-woerterbuch-mechatronik.deVerlag Lehrmittel-WagnerTechnischer Autor Dipl.-Ing. (FH), ElektrotechnikMarkus WagnerIm Grundgewann 32aGermany - 63500 SeligenstadtUSt-IdNr: DE238350635Tel.: 06182/22908Fax: 06182843098(dictionary technical english mechatronics /of drives, language translation, Grundlagen,Einfuehrung, Beispiele, Fach-Englisch, Fachunterricht, Sprachensoftware, Vokabel, Fach-Wortschatz, Basis-Vokabular, Fremsprache, Englisch-Unterricht, Englisch-Fachbuch,Ausbildungsmittel-Mechatroniker, Uebersetzer, Fach- Uebersetzung, Lexikon, mechatronischeSysteme bzw. mechatronic systems )