• Save
Lernhilfe technisches englisch als CD-ROM + Mechatronik-begriffsdefinitionen in deutsch
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Lernhilfe technisches englisch als CD-ROM + Mechatronik-begriffsdefinitionen in deutsch

on

  • 500 views

Lernhilfe technisches englisch als CD-ROM + Mechatronik-begriffsdefinitionen in deutsch

Lernhilfe technisches englisch als CD-ROM + Mechatronik-begriffsdefinitionen in deutsch

Statistics

Views

Total Views
500
Views on SlideShare
500
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Lernhilfe technisches englisch als CD-ROM + Mechatronik-begriffsdefinitionen in deutsch Lernhilfe technisches englisch als CD-ROM + Mechatronik-begriffsdefinitionen in deutsch Document Transcript

    • Sehr geehrte Damen und Herren, wir moechten uns bei Ihnen als Technischer Verlag Lehrmittel-Wagner vorstellen. Technische Redaktion für das Erstellen von: Bedienungsanleitungen (Übersetzungen) im Bereich Maschinenbau/ Elektronik/ Elektrotechnik/ Mechatronik Unser Produktvorschlag für die Lernenden / Azubis / angehenden Ingenieure: zu bestellen unter: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3000215891 Lexikon /Glossar Antriebstechnik / Maschinenbau/ Elektronik/ Informationstechnik/ Automobiltechnik/ Kraftfahrzeugtechnik Automatiker in deutsch. ISBN 3000215891, Verlag Lehrmittel Wagner
    • Beispiele / Definitionen / Erklärungen zu Fachbegriffen aus der Mechatronik Folgende Fachwörter werden beispielsweise erklärt: Adaptronik: Als Adaptronik bezeichnet man eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit dem Aufbau adaptiver [selbstanpassender] Systeme auseinandersetzt. Die in der Adaptronik zum Einsatz kommenden Aktoren werden in den Kraftfluss eingebaut. Die Aktoren ziehen einen Nutzen aus den elastomechanischen Eigenschaften der verwendeten Materialien. Aktor: -Ist ein mechanisches, pneumatisches, hydraulisches oder elektrisches Stellglied in einem Kontrollsystem. -Der Aktor befindet sich zwischen der Steuerungs- oder Regelungseinheit und dem zu beeinflussenden Prozess. -Der Aktor besteht aus einem Energiesteller und einem Energiewandler.
    • -Der Energiesteller steuert den Energiefluss. -Die Ausgangsenergie steht als Arbeitsvermögen in Form von Rotations- oder Translationsenergie zur Verfügung. Antriebssysteme: Antriebssysteme findet man in einem Regelungssystem oder einem Steuerungssystem. Antriebssysteme wandeln Ausgangssignale eines Mikrorechners in Steuerungsvorgänge um. Es werden digitale Größen oder elektrische Größen in mechanische Größen umgewandelt. Getriebe {Antriebstechnik}: gearbox, gear. Ist eine mechanische Einrichtung zur Transformation der Drehzahl. Getriebeuntersetzung {Antriebstechnik}: gear reduction, speed reduction, gear ratio. Ist das Verhältnis der Eingangsdrehzahl zur Ausgangsdrehzahl eines Getriebes.
    • Gewindesteigung {Antriebstechnik}: lead. pitch. Ist der Abstand zwischen den Gewindegängen in axialer Richtung. Glätten {Antriebstechnik}: smooth. filter. Ist das Ausgleichen von Änderungen, das mit einer Glättungsdrossel oder einem Glättungskondensator behoben wird. Gleichrichter {Antriebstechnik}: rectifier. Ist eine Leistungselektronik, die zur Umwandlung von Wechselstrom in Gleichstrom dient. Gleichspannung {Antriebstechnik}: DC voltage, direct current voltage. Ist eine Spannung. Diese hat keine zylische Änderung der Polarität. Gleichspannungszwischenkreis {Antriebstechnik}:
    • DC bus. Ist die Spannungsebene zwischen Gleichrichter und Wechselrichter in einem Stromrichter. Bürstenlose Gleichstrommaschine {Antriebstechnik}: brushless DC motor. Ist die Synchronmaschine mit Permanentmagneten. usw. weitere Beispiele: Bearbeitungszeit {Produktionstechnik} Bedienelement {Messen,Steuern,Regeln} Bewegungsfunktion {Handhabung} Bremswiderstand Bruchlochwicklung Brücke Brummen Bürste Bürstenfeuer Bürstenlose Gleichstrommaschine Bus C-Achse CAD-System {Datenverarbeitung} CAM-System {Datenverarbeitung} Chopper CIM-System [Computer Integrated Manufacturing [CIM]] CMOS [Complementary Metal-Oxide Semiconductor] {Elektronik} CNC [Computerized Numerical Control] {Datenverarbeitung} CNC- Steuerung {Technik} Cosinus phi
    • D-Seite D/A-Wandler {Elektronik} Dahlanderschaltung Dämpferwicklung Diac {Elektronik}: Digitale Kommunikation Diode {Elektronik} Dokumentation {Datenverarbeitung} Doppelgreifer {Handhabung} Doppeltwirkender Zylinder {Pneumatik} Drehgelenk {Handhabung} Drehmomentschlüssel {Werkzeuge} Drehzahlsensor {Messen,Steuern,Regeln} EIB [European Installation Bus] {Gebäudeinstallation} Eigenschaften mechatronischer Teilsysteme {Mechatronik} Elektromotor {Elektronik} Elektropneumatik Entwurf Mechatronischer Systeme Feldbusse {Netzwerktechnik} Fertigungsverfahren {Maschinenbau} Fest programmierte Handhabungsgeräte {Handhabung} Fräsen {Werkzeuge} Geschwindigkeit Getriebe Getriebeuntersetzung Gewindesteigung glätten Gleichrichter Gleichspannung Gleichspannungszwischenkreis Gleichstrom Gleichstrommaschine Gleichstromsteller Gleichstromzwischenkries Gleitlager Glockenanker Glühen {Maschinenbau} Greifer {Handhabung} Grenzdrehzahl Gütefaktor H-Brücke Halbkeil
    • Halbleiter Hallsensor {Messen,Steuern,Regeln} Haltebremse Handhabungsgeräte {Handhabung} Handwicklung hartmagnetisch Hauptschluss HF Hilfsbetriebe Hochfrequenzantrieb Hochlaufzeit Hochsetzsteller Hochspannung Hochstabläufer Hybridmotor Hydraulikanlage [Bestandteile] {Hydraulik} Hysteresemotor Hystereseverluste I-Anteil I²t-Berechnung IEC IEEE IGBT Impedanz Inbetriebnahme [Aufgabe] {Maschinenbau} Inbetriebnahme [Schritte] {Maschinenbau} Induktion Induktionsmotor Induktive Näherungsschalter {Messen,Steuern,Regeln} Induktivität Industrieroboter {Handhabung} Inkrementalgeber Inline-Pumpe Innenläufer Inselbetrieb Instandhaltung IR-Kompensation Isolation Istwert Java {Programmiersprache} Joch Jumper
    • Kabel Kabelschuh Käfigläufer kalibrieren Kaltleiter Kapazität Kapazitive Näherungsschalter {Messen,Steuern,Regeln} Kardanwelle Kaskadenregelung Kegel- Stirnradgetriebe Keilriemen Keilstabläufer Kennlinie Kinematische Kette {Handhabung} Kinetische Energie Kippmoment Klauenkupplung Klemme Koerzitivfeldstärke Kohle Kolbenpumpe Kollektor Kommutator Kommutatormaschine Kommutierung Kompensationsanlage Kompensationswicklung Kompoundwicklung Kondensatormotor Königswelle Konvektionskühlung Konverter Kornorientiertes Blech Kraft Kraftschluss Kraftsensor {Messen,Steuern,Regeln} Laufwagen [lineare Vorschubeinheit] {Technik} Lichtschranke {Messen,Steuern,Regeln} Linearantrieb {Technik} Magazinieren {Handhabung} Mechanische Antriebssysteme
    • Mechatronisches System [Funktionsgruppen] {Mechatronik} Nullpunktabgleich {Messen,Steuern,Regeln} Offline-Programmierung {Messen,Steuern,Regeln} Phasenwinkel Piezomotor Planetengetriebe Pneumatikzylinder {Pneumatik} Pol Polpaarzahl Polschuh Positioniergenauigkeit {Handhabung} Poti Produktionsplanung und -steuerung (PPS) {Maschinenbau} Programmiergenauigkeit {Handhabung} Proportionalventil {Hydraulik} PTB Pulsbreitenmodulation PWM Quellprogramm {Datenverarbeitung} Radialkolbenmotor {Hydraulik/Pneumatik} Regelventil {Messen,Steuern,Regeln} Riemenantriebe Schaltgeräte {Elektronik} Schleuderdrehzahl Schlupf Schlupfläufer Schmierung Schneckengetriebe Schragemotor Schrittmotor Schutzart chweranlauf Schwingstärke Schwungmasse Schwungrad Sensoren {Messen,Steuern,Regeln} Servomotor Signalaufbereitung {Messen,Steuern,Regeln} Slave Sollwert Spaltpolmotor
    • Spannungszwischenkreisumrichter Spartransformator Spiel Spindel Spitzenleistung Spitzenwert SPS Spule Standzeit Steinmetz-Schaltung Stellantrieb Stellantrieb {Messen,Steuern,Regeln} Steller Stern-Dreieck-Schaltung Stirnradgetriebe Stopfbuchse Strang Streuung Stromdichte Stromrichter Stromverdrängung Stromzange Stromzwischenkreisumrichter Synchronmaschine Tacho Taktfrequenz Tamdem-Motor Tänzer Teillast Temperatur-Sicherheitsschalter {Elektronik} Thermische Zeitkonstante Thyristor Tippbetrieb Topfmotor Transformator transient Transversalflussmaschine Trenner Triac Trommelläufer Turbogenerator Typenschild
    • U/f-Kennlinie Überlast Ultraschallmotor Ummagnetisierungsverluste Umrichter Unipolarmaschine Universalmotor Unwucht USB {Datenverarbeitung} USV Variac VDE Vektorregelung Verkettete Spannung Verstärker Vierquadrantenregler Vollpolmaschine Vorspannung {Lager} Wälzlager: {Maschinenbau} Ward Leonard Umformer Wasserkühlung Wechselrichter Wechselstrom Wellenschlitten [lineare Vorschubeinheit] {Technik} Wendepol Wendepolwicklung Werkzeugkoordinaten {Handhabung} Wickelkopf Wicklung Wicklungsdraht Wicklungsschluss Wiederstandsläufer Winkelbeschleunigung Winkelgeschwindigkeit Wirbelstrombremse Wirbelstromverluste Wirkleistung Wirkungsgrad X-Achse Y-Achse Zahn Zahnrad
    • Zahnriemen Zeigerdiagramm Zickzackschaltung Zusatzverluste ZVEI Zweiphasensystem Zwischenkreisspannung Zylinder, doppeltwirkend {Pneumatik} Zylinder, einfachwirkend {Pneumatik} Zylinder, kolbenstangenlos: usw. Impressum http://www.englisch-woerterbuch-mechatronik.de Verlag Lehrmittel-Wagner Technischer Autor Dipl.-Ing. (FH), Elektrotechnik Markus Wagner Im Grundgewann 32a Germany – 63500 Seligenstadt USt-IdNr: DE238350635 Tel.: 06182/22908 Fax: 06182843098