Orbit Zoom Days - Sharepoint als zentrale Plattform für Content Management und Collaboration
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Orbit Zoom Days - Sharepoint als zentrale Plattform für Content Management und Collaboration

on

  • 2,569 views

Referenten ...

Referenten
André Schmid, Director Sales and Consulting ECM, Unic AG
Philippe Trinchan, Head Communications, Schweizerischer Nationalfonds

Inhalt
Beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) kommt Microsofts Office Sharepoint Server (MOSS) als zentrale Plattform für Web Content Management und Collaboration zum Einsatz.
Nach dem strategischen Entscheid zugunsten der Sharepoint-Plattform hat der SNF als erstes den Internetauftritt auf MOSS umgesetzt. Es folgten Multisite-Auftritte für nationale Forschungsprojekte zur Zusammenarbeit und zum Informationsaustausch sowie diverse Teilprojekte. Als nächstes Grossprojekt steht die Ablösung des Intranet-Auftrittes und der Filestruktur in eine Collaboration-Lösung an.

Im Seminar wird das komplexe Projekt Schritt für Schritt beleuchtet, angefangen von der strategischen Zielsetzung aus Sicht von Business, Anwendern und IT, über die Fortschritte in der strategischen Umsetzung bis hin zur langfristigen Roadmap. Dazu wird im Detail auf die Hürden und Erfolgsfaktoren bei der Einführung eingegangen.

Statistics

Views

Total Views
2,569
Views on SlideShare
2,543
Embed Views
26

Actions

Likes
2
Downloads
23
Comments
0

2 Embeds 26

http://www.unic.com 21
http://www.slideshare.net 5

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Orbit Zoom Days - Sharepoint als zentrale Plattform für Content Management und Collaboration Orbit Zoom Days - Sharepoint als zentrale Plattform für Content Management und Collaboration Presentation Transcript

  • Nutzen einer strategischen SharePoint Plattform Orbit Zoom Days Konferenz 2009 Philippe Trinchan (SNF), André Schmid (Unic AG) / Zürich 12. Mai 2009
  • Einleitung Ihre Referenten Philippe Trinchan André Schmid Leiter Presse + Kommunikation, Director Sales and Schweizerischer Nationalfonds Consulting, Unic AG © Unic AG | Seite 2
  • Einleitung Was sind die Lernziele dieser Präsentation? › Mehrwert einer zentralen MOSS Plattform am Praxisbeispiel des SNF › Kulturelle und organisatorische Herausforderungen einordnen können › Projektvorgehen und Erfolgsfaktoren die eine Plattform erfolgreich machen › Langfristige Strategie in Einklang mit kurzfristigen Bedürfnissen bringen © Unic AG | Seite 3
  • Agenda › Der Schweizerische Nationalfonds P. Trinchan › Die Webstrategie des SNF und ihre Ziele P. Trinchan › Die SharePoint Plattform A. Schmid › Weitere Bedürfnisse und geplante Ausbauten A. Schmid › Herausforderungen, Erfolgsfaktoren, Nutzen P. Trinchan & A. Schmid › Fragen und Diskussion © Unic AG | Seite 4
  • „Eine Strategie ist eine in sich stimmige Anordnung von Aktivitäten, die ein Unternehmen von seinen Konkurrenten unterscheidet.“ Porter, 1999 © Unic AG | Seite 5
  • Der Schweizerische Nationalfonds Die Webstrategie und ihre Ziele
  • Über den SNF Der Schweizerische Nationalfonds › Grösste öffentliche Schweizer Institution für Forschungsförderung › Selbstverwaltungsorgan der Wissenschaft (Privatrechtliche Stiftung) › Im Auftrag des Bundes (Budget 2009: 620 Mio. CHF) © Unic AG | Seite 7
  • Über den SNF Forschungsförderungspolitik Der SNF › fördert die wissenschaftliche Forschung › investiert in den Nachwuchs › ermöglicht Forschungsaufenthalte im Ausland › fördert die internationale Zusammenarbeit › stärkt die Stellung der Frau in der Forschung © Unic AG | Seite 8
  • Über den SNF Förderungsinstrumente › Freie Forschung: Projektförderung + Personenförderung › Orientierte Forschung: Forschungsprogramme (14 NFP, 20 NFS) › Internationale Zusammenarbeit › Wissenschaftliche Tagungen › Publikationsbeiträge © Unic AG | Seite 9
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Einordnung der Webstrategie SNF Gesamtstrategie Strategie Öffentlichkeitsarbeit Webstrategie © Unic AG | Seite 11
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Öffentlichkeitsarbeit: Strategie › Gesellschaftliche und politische Legitimation der Institution und Positionierung › Eine nachhaltige Entwicklung der Wissenschaft stützt sich auf eine kritische Öffentlichkeit › Rasante Entwicklung der Forschung sowie deren soziale, wirtschaftliche und ethische Auswirkungen verständlich machen › eine kohärente Kommunikationspolitik in einem dynamischen Umfeld ausüben © Unic AG | Seite 12
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Öffentlichkeitsarbeit: Ziele / Botschaften › Gesellschaftliche Legitimation: gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Forschung › Politische Legitimation: die Interessen der Forschung vertreten › Institutionelle Legitimation: SNF als kompetente, transparente Institution positionieren › «Kundenbeziehung»: den SNF als kompetenten, effizienten und unparteiischen Dienstleister für verschiedene Zielgruppen innerhalb der Forschungsgemeinschaft positionieren © Unic AG | Seite 13
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Öffentlichkeitsarbeit: Dialoggruppen › Bildungs-, Forschungs- und Innovationsbereiche › Forschende › Medien › Politik/Behörden › Forschungsinteressierte Teile der Öffentlichkeit › Breite Öffentlichkeit › Interne Ebene (Miliz) © Unic AG | Seite 14
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Öffentlichkeitsarbeit: Leitlinien › Qualitätsstandards, wie: fachlich, seriös, dialogbereit, usw. › Kontinuität & Aktualität › Soweit wie möglich zielgruppengerecht und interaktiv › usw. © Unic AG | Seite 15
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Öffentlichkeitsarbeit: Portfolio › Integrierte Kommunikation: (interne/externe) › 3-sprachig de, fr, en › Printmedien: Horizonte, Jahresbericht, Porträt › Medienarbeit › Events, Projekte, Umsetzungsaktivitäten, usw. › Webbasierte Öffentlichkeitsarbeit © Unic AG | Seite 16
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Webstrategie: eine webbasierte Öffentlichkeitarbeit › Verbesserung der Kommunikation mit den Zielgruppen (insb. Forschenden, BFI- Interessierten) und des Informationsaustausches (Interaktion, Transaktion,...) › Web als wichtige Komponente einer integrierten und integrativen Kommunikation (Medienarbeit, „Crossmedia“, Ausschreibungen, usw.) › Internetspezifische Kommunikation: Newsmanagement (News, pull/push, Newsletter/Service), Service für Forschende, Dossiers › Kohärenz, Kongruenz, Synergien (zB Multisite), Wirkungs- und Effizienzsteigerung › Richtung Crossmedia ? E-Communities / Social & Interest Networks ? © Unic AG | Seite 17
  • Webstrategie SNF und ihre Ziele Ziele Webprojekt › Alle webbasierten Anwendungen sind einer Gesamtstrategie untergeordnet und einheitlich umgesetzt › Die Geschäftsprozesse sind online unterstützt und deren Applikationen optimal integriert › CMS: zentrales Tool, dezentrale Bedienung, zeitunabhängig, Qualitätssicherung › Schnell optisch und strukturell veränderbar › Einheitlichkeit der Kommunikationsstrategie › Einheitlichkeit im Auftritt (Design, Navigationskonzept, „Multisite“) › Einheitlichkeit in der Technologie (CMS) © Unic AG | Seite 18
  • Die SharePoint Plattform Gestern – Heute – Morgen
  • Die SharePoint Plattform SNF Weblandschaft Extranet (NFP / NFS) Internet Intranet für Milizorgane Privat Presse Forscher Experte Applikationen - Gesuchs Administration - Projekt Datenbank © Unic AG | Seite 20
  • Die SharePoint Plattform Zielgruppen, Bedürfnisträger, Ansprüche Presse, Private - Informativ - Intuitiv - Aktuell Wikis Management - Bekanntheit - Integration IT - Kommunikation - Wartung, Support - Erscheinung - Standard Collaboration Communities Blogs - Einfach - Einfach - Projektarbeit - 1x erfassen Instant Messaging - Selbständig - Prozesse Autoren, Redaktoren Forschende, Stipendiaten © Unic AG | Seite 21
  • „Eine Strategie ist ein längerfristig ausgerichtetes planvolles Anstreben einer vorteilhaften Lage oder eines Ziels.“ Wikipedia © Unic AG | Seite 22
  • Die SharePoint Plattform Rollende Strategie mit Abgleich und Rückschluss Umsetzung Umsetzung • Kosten / Nutzen • Priorisierung • Planung Presse, Private (kurz-, mittel-, langfristig) - Informativ - Intuitiv - Aktuell Wikis Management - Bekanntheit - Integration IT - Kommunikation - Wartung, Support - Erscheinung - Standard Collaboration Communities Blogs - Einfach - Einfach - Projektarbeit - 1x erfassen Instant Messaging - Selbständig - Prozesse Autoren, Redaktoren Forschende, Stipendiaten Webstrategie © Unic AG | Seite 23
  • Die SharePoint Plattform Aufbau der Plattform Frontend NFP Weitere News- Speziell SNF.ch letter Applikation SharePoint mit SharePoint individuellen Basisdienste mit Customizing Erweiterungen 80% 20% sttruktur Infra- SharePoint Grundinstallation, Datenbank, Backup, Deployment, Test-Stage-Produktion © Unic AG | Seite 24
  • Die SharePoint Plattform Vergleich Früher – Jetzt © Unic AG | Seite 25
  • Die SharePoint Plattform Vergleich Früher – Jetzt Früher Jetzt › www.snf.ch › www.snf.ch › eigenes Design, eigenes System, › zentrales CMS auf SharePoint › Weitere Sites (NFP, NFS) kein CMS, Anpassungen aufwendig › Weitere Sites (NFP, NFS) › bauen auf snf.ch auf (Multisite- › keine Design- und Systemvorgaben Konzept) › keine Austauschmöglichkeiten für › haben Zusammenarbeitsbereiche für Forschungsgruppen Forschende (Extranet) › aufwendig in Erstellung und Unterhalt › Integrierte Kommunikation › Integrierte Kommunikation › kein integrierter Newsletter-Service › Newsletter in Erscheinung und Sprache integriert © Unic AG | Seite 26
  • Laufende Ausbauten Newspool – Anforderungen › Ausgangslage › Newsletter monatlich mit vorgegeben Themen, redaktionell aufbereitet › Neu › jeder Artikel kann als “News” abonniert werden › Kategorisierung nach Themen › Automatisch aus CMS erstellt › Redaktion › Übersicht aller publizierter News › Unabhängig vom Kanal / von der Site › Intuitiv (einfache Bedienung, einfache Übersicht) › Benutzer › Intuitiv (einfache Anmeldung, klare Struktur) © Unic AG | Seite 27
  • Laufende Ausbauten Newspool – Benutzerfreundlich für Redaktion und Benutzer © Unic AG | Seite 28
  • Geplante Ausbauten Weitere Projekte › Horizonte Online › Printprodukt SNF. Ziel: Konvergenz Off-Online, Erhöhung Bekanntheit und Reichweite › Italienische Website › Intranet › Collaboration › Dokumenten-Management © Unic AG | Seite 29
  • Herausforderungen und Erfolgsfaktoren Stellen Sie den Nutzen Ihrer Plattform sicher
  • Herausforderungen und Erfolgsfaktoren Kultur und Change Management › Eine Strategie und die Umsetzung der Strategie mit IT-Tools muss der Kultur und dem Tempo des Unternehmens (der Organisation) angepasst sein. › Wie wird heute gearbeitet? › Wie wollen/können die Mitarbeitenden in Zukunft arbeiten? › Welche Affinität haben die Mitarbeitenden zur Technologie? › Erfolgsfaktor: Unternehmen im Ganzen und Einzelnen (Organismus) verstehen › Langfristige Strategie, schrittweise Umsetzung, laufende Erfolgskontrolle. Gewährt: › Qualität › Rückschlüsse der Umsetzung in die rollende Strategie › Quick Wins sicherstellen › Akzeptanz (Kontinuität, Aufbau auf Bekanntem) › Erfolgsfaktoren: langsam und stetig, Kontrolle (Kosten/Nutzen) © Unic AG | Seite 31
  • Herausforderungen und Erfolgsfaktoren Worauf ist speziell zu achten › Gemeinsames Verständnis, gemeinsame Sprache › „Der Teufel liegt im Detail“, Annahmen können unangenehme Folgen haben. › Erfolgsfaktor: es gibt keine Annahmen › Gegenseitige Erwartungshaltungen abgleichen › Wenn ich nicht weiss, was Du von mir erwartest, kann ich Dir nicht sagen, ob ich Deine Erwartung erfüllen kann. › Erfolgsfaktor: Jährlicher Projekt-Workshop (Review und Outlook Projekte, Soft Skills) mit externem nicht IT affinem Coach. › Erfolgsfaktor: Gegenseitige Erarbeitung und Unterzeichnung von Projekt- und Zusammenarbeitsregeln. Zum Beispiel: Rollen und Zuständigkeiten, Kommunikation (Mittel, Reaktion, Verfügbarkeiten), Eskalationsregeln. © Unic AG | Seite 32
  • Herausforderungen und Erfolgsfaktoren Und die Technologie › Anforderungen an die Technologie › Standardisiertes Basis-Framework › 80% Basis Customizing, 20% individuell › Zusammenarbeit, Content Management, Auffindbarkeit, Integration › Weit verbreitet › Ist für den Hersteller strategisch wichtig › Transparente und sinnvolle Roadmap › Zukunftsorientiert › Erfolgsfaktoren: Erfüllung 80/20, weit verbreitetet, Know How kurzfristig verfügbar © Unic AG | Seite 33
  • Herausforderungen und Erfolgsfaktoren Nutzen › Effiziente Content Pflege durch strukturierte Prozesse › Zentrale Basis steht allen zur Verfügung › Standardisierte Infrastruktur › Sicherstellung Wartbarkeit › Weiterentwicklung › Betriebs- und Support-Kosten › Ausbaubarkeit › Effiziente Integration von NFP und anderen neuen Auftritten. › 0.5 – 1.5 Arbeitstage › Einhaltung von Design und Struktur › Zentrale Verwaltung © Unic AG | Seite 34
  • „ Gemeinsam mit Unic schaffen wir eine strategische und zukunftsfähige Infrastruktur für die Forschungsförderung.“ Philippe Trinchan, SNF © Unic AG | Seite 35
  • Wir freuen uns auf Ihre Fragen.
  • Unic auf einen Blick Unternehmen › 1996 in Bern als Spin-off der Universität gegründet › Sitze in Amsterdam, Bern, Wien und Zürich › Inhabergeführte Aktiengesellschaft › 140+ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Marktleistung Enterprise Content Management & E-Business Referenzen © Unic AG | Seite 37
  • Unic AG Philippe Trinchan Head Communications Schweizerischer Nationalfonds Hohlstrasse 536 CH-8048 Zürich André Schmid Tel +41 44 560 12 12 Director Sales Consulting Fax +41 44 560 12 13 info@unic.com www.unic.com © Unic AG | Seite 38
  • Hier finden Sie uns: Halle 4 Stand C26 Unic AG www.unic.com Hohlstrasse 536 CH-8048 Zürich Tel +41 44 560 12 12 Fax +41 44 560 12 13 info@unic.com www.unic.com © Unic AG | Seite 39
  • Quellen Bildquellen › Bilder Seiten 1, 5, 16 und 27 : © SNF © Unic AG | Seite 40